Logo Logo
/// 

DVD -> AVI (Codec?)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Matthias Buesing:


Moin zusammen!

Ein Freund hat mir was mit seinem DVD-Recorder aufgenommen, was ich mit
Ulead Videostudio 10 nun in einen eigenen Film importieren möchte.

Zum Konvertieren der DVD in AVIAVI im Glossar erklärt benutze ich DVD2AVI-Ripper, aber das
Ergebnis ist trotz 720*540 Pixeln eher ernüchternd - viele Fragmente und
Artefakte ;-(;

Kann das an dem verwandten CodecCodec im Glossar erklärt liegen? Welchen sollte man nehmen bzw. aus
welcher Ecke kommen die Bildqualitätsprobleme sonst?

Vielen Dank im Voraus!

--
Schöne Grüsse von der Küste,
Matze

http://www.buesing.de




Antwort von Wolfgang Hauser:

Matthias Buesing schrieb:

>Moin zusammen!
>
>Ein Freund hat mir was mit seinem DVD-Recorder aufgenommen, was ich mit
>Ulead Videostudio 10 nun in einen eigenen Film importieren möchte.
>
>Zum Konvertieren der DVD in AVIAVI im Glossar erklärt benutze ich DVD2AVI-Ripper, aber das
>Ergebnis ist trotz 720*540 Pixeln eher ernüchternd - viele Fragmente und
>Artefakte ;-(;

>Kann das an dem verwandten CodecCodec im Glossar erklärt liegen?

Am CodecCodec im Glossar erklärt und an der Einstellung, die für die komische Auflösung
720x540 verantwortlich ist.

>Welchen sollte man nehmen bzw. aus
>welcher Ecke kommen die Bildqualitätsprobleme sonst?

Ich würde für AVIAVI im Glossar erklärt VirtualdubMPEG2 bzw. VirtualdubMod nehmen. Damit
kann man die VOB-Dateien direkt einlesen, bearbeiten nach Lust und
Laune und als AVIAVI im Glossar erklärt ausgeben. Nachteil: Man kann so immer nur mit
Segmenten des Filmes hantieren, aber je nach Verwendungszweck stört
das nicht wirklich.

Die Frage ist aber, ob AVIAVI im Glossar erklärt überhaupt als Zwischenformat nötig ist.
Evtl. kann Videostudio .vob selbst lesen. Ansonsten kann Project X
daraus ohne Qualitätsverlust MPG-Dateien machen (;heißt dort .m2p, ist
aber das Gleiche), die Du sicherlich importieren könntest.




Antwort von Matthias Buesing:

Am Sat, 08 Jul 2006 14:05:37 0200 schrieb Wolfgang Hauser:

>>Kann das an dem verwandten CodecCodec im Glossar erklärt liegen?
>
> Am CodecCodec im Glossar erklärt und an der Einstellung, die für die komische Auflösung
> 720x540 verantwortlich ist.

Die kommt von mir ;-) Das Quellmaterial scheint 720 PixelPixel im Glossar erklärt in der Breite zu
haben, den Rest habe ich aus 4*3 hochgerechnet. Was wäre denn besser?

Den Rest probiere ich mal aus, danke!

--
Schöne Grüsse von der Küste,
Matze

http://www.buesing.de









Antwort von Alexander Blinne:

Matthias Buesing schrieb:
> Am Sat, 08 Jul 2006 14:05:37 0200 schrieb Wolfgang Hauser:
>
>>> Kann das an dem verwandten CodecCodec im Glossar erklärt liegen?
>> Am CodecCodec im Glossar erklärt und an der Einstellung, die für die komische Auflösung
>> 720x540 verantwortlich ist.
>
> Die kommt von mir ;-) Das Quellmaterial scheint 720 PixelPixel im Glossar erklärt in der Breite zu
> haben, den Rest habe ich aus 4*3 hochgerechnet. Was wäre denn besser?

Das Material der DVD hat keine Quadratischen Pixel. 704x576 Pixel
entsprechen dem 4:3-Bild. Die 16 zusätzlichen horizontalen PixelPixel im Glossar erklärt sind
Overscan und sollten kein Bild enthalten.

Wenn dein Videostudio-Project ebenfalls Standard-PAL-Einstellungen hat
belass das Material so wie es ist, aus VirtualDubMod resp.
VirtualDubMPEG2 kannst du dass dann bspw. mit nem DV-Codec rausspeichern.
Ansonsten passe das Material mit VDubs Resize-Filter und der
Cropping-Funktion an deine Projecteinstellungen an und benutze Huffyuf
oder ähnliches als Codec.

Achtung: Aufgrund der schwachen (;DV) bzw verlustlosen (;Huffyuv)
Kompression werden die Dateien hierbei recht groß.




Antwort von Andreas Erber:

Matthias Buesing wrote:
> Moin zusammen!
>
> Ein Freund hat mir was mit seinem DVD-Recorder aufgenommen, was ich
> mit Ulead Videostudio 10 nun in einen eigenen Film importieren möchte.
>
> Zum Konvertieren der DVD in AVIAVI im Glossar erklärt benutze ich DVD2AVI-Ripper, aber das
> Ergebnis ist trotz 720*540 Pixeln eher ernüchternd - viele Fragmente
> und ArtefakteArtefakte im Glossar erklärt ;-(;
>
> Kann das an dem verwandten CodecCodec im Glossar erklärt liegen? Welchen sollte man nehmen
> bzw. aus welcher Ecke kommen die Bildqualitätsprobleme sonst?

Benutz dafür AutoGordianKnot und stell unter Bildqualität einfach 100% ein.
Rödeln lassen, fertig. Das Ergebis sollte für spätere Nachbearbeitung
ausreichend sein.

LG Andy





Antwort von Matthias Buesing:

Am Sat, 08 Jul 2006 17:46:01 0200 schrieb Alexander Blinne:

> Wenn dein Videostudio-Project ebenfalls Standard-PAL-Einstellungen hat
> belass das Material so wie es ist

Wie ich jetzt gesehen habe, hatte Wolfgang recht - ich kann die VOBs direkt
als Mediafile reinziehen, klappt perfekt.

Nur bin ich immer noch am Suche nach dem perfekten Programm ;-(;

1) Pinnacle Studio

Super intuitiv und effizient
- Instabil, derzeit aufgrund des beschriebenen Fehlers funzt gar nichts
mehr

2) Ulead VideoStudio 10

Fast so gute Bedienung wie Pinnacle, nur mit dem Menü klappt das noch
nicht so ganz, wie ich mir das vorgestellt hatte
- Deutlich schlechtere Videoqualität, obwohl ich 4:3 HQ vorgegeben habe.
Gerade bei Schwenks wirkt das ganze...naja...mechanisch mit leichten
Treppenbildungen.

3) Cyberlink PowerDirector 5

Kommt dem Optimum schon nahe, Bedienung gut und fast so gut wie bei
Pinnacle
- Bei der normalen Aufzeichnung vom Camcorder fehlt die automatische
Szenenerkennung - die StapelverarbeitungStapelverarbeitung im Glossar erklärt macht das wohl, aber warum ich da
erste das ganze Band im Schnelldurchlauf durchziehen muss, verstehe ich
nicht

--
Schöne Grüsse von der Küste,
Matze

http://www.buesing.de





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVD rucklig, CPU usage>95%, codec?
WinDVD, WinRip,WinCodec, ????
DV-Tape auf DVD?! Welchen Codec?!
50 mal mpg oder avi Files nach DVD
DVD in Avi
AVI-File auf DVD
avi dateien auf DVD brennen
Wie brenne ich mehrere avi"s auf DVD?
DVD in AVI ?
30fps-AVI auf DVD bringen - in welcher Form?
AVI->DVD
10 GB *.avi auf DVD
AVI-Datei mit Indeo Video 4.4-Codec in anderen Codec umwandeln
D8 - avi - Codec?
Vorgehen bei unbekanntem AVI Codec
Passender Codec für Kamera AVI
AVI: Den CoDec zum Abspielen wählen
DV (DVSD) .avi nicht bearbeitbar, welcher Codec ?
Welcher Avi Codec zum erstellen oder wandeln?
DVD Codec fuer Mediaplayer
DV-Avi zu DVD - DVD bleibt stehen
Abspielen von DVD"s auf Laptop ruckelt => Suche guten kostenlosen Codec
OpenDivX 4 AVI zu DVD
Avi in DVD Format
Video-DVD nach DV/AVI
VHS> AVI > DVD player ???

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom