Logo Logo
/// 

DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:





Beim Design seiner neuen Actioncamera hat DJI kaum einen Stein auf dem anderen gelassen und ein clever modulares, magnetisches Konzept umgesetzt. Wir hatten bereits Gelegenheit, die neue DJI Action 2 bei slashCAM zu testen. Wie gut funktionieren also die neue magnetische Montage, das Akku- und Vloggingmodul, die neue Horizon SteadyStabilisierung und das verbesserte Hyperlapse in der Videopraxis?



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera




Antwort von medienonkel:

Treten die Hitzeprobleme denn auch bei h264 auf?

Mit der Osmo Action sind durchgehende Aufnahmen in 4K 60p überhaupt kein Problem.



Antwort von rob:

Hallo Medienonkel,

bei der H.264-Aufnahme waren die Überhitzungsintervalle leider nicht länger.

Vermutlich der kleinen Bauform geschuldet - vielleicht kann das angeclippte Akkumodul mehr Hitze ableiten - da sind wir noch am testen ...

Viele Grüße

Rob/
slashCAM








Antwort von medienonkel:

Danke für die die Antwort.

Oder einfach ein 100 Gramm Alu Cage mit Wärmeleitpads drumherum :-)



Antwort von Tscheckoff:

Ich frage mich ehrlich gesagt, wieso immer kleinere und neuere Modelle auf den Markt kommen (Stichwort GoPro), die dann nur wenige Minuten an Aufnahmen schaffen. Klar - Meist ist man in Bewegung mit den Dingern. Aber ab und zu braucht man sie vielleicht dann doch auch für nen zusätzlichen Blickwinkel wo eben NICHT mit zig km/h der Wind vorbei bläst. Schränkt die Verwendbarkeit schon auch ein wenig ein (im Alltag / für den Alltag). Irgendwie schade. Btw.: Ja. Bitte testet auch noch bei 4K25 / 4K30 und mit dem Akkumodul bzw. Monitor-Modul. Dann weiß man zumindest, ob man bei standard 4K Frameraten länger damit aufzeichnen kann bzw. ob die Zusatz-Module was bringen bez. der Temperaturen. (Obwohl: Wenn sie bei 20° mit 4K60 schon nur 7:30 min. schafft - Was ist dann in nem warmen Sommer Richtung 35 bis 40°) ...



Antwort von Jan:

Mich würde auch interessieren, wie stark die Bildqualität bei 4K mit 120 FPS einbricht.



Antwort von klusterdegenerierung:

Tscheckoff hat geschrieben:
die dann nur wenige Minuten an Aufnahmen schaffen.
Manchmal ist es genau das. Wenn wir hier 4min reichen, wäre da eine Top Quali schon besser als das ewige GoPro gematsche. :-)

https://youtu.be/dj7QAVfu3r8?t=43



Antwort von Tscheckoff:

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Tscheckoff hat geschrieben:
die dann nur wenige Minuten an Aufnahmen schaffen.
Manchmal ist es genau das. Wenn wir hier 4min reichen, wäre da eine Top Quali schon besser als das ewige GoPro gematsche. :-)

https://youtu.be/dj7QAVfu3r8?t=43
Das meinte ich jetzt nicht mit Alltagsaufnahmen *gg*. Coole Aufnahme aber btw.
(Bessere Qualität wäre da natürlich super.)



Antwort von lensoperator:

Kameras die wegen Hitze sich abschalten sind meiner Meinung ein Unding.

Erklär sowas mal deinem Kunden.



Antwort von DAF:

"In der slashCAM Redaktion bei ca. 20° Raumtemperatur hatten wir nach 07:30 Minuten die erste Hitzeabschaltung im 4K 60p RS Betrieb. Nach einer kurzen Abkühlphase von ca. 2 Minuten konnten wir dann erneut knapp 2 Minuten bis zum nächsten Hitzestop aufnehmen."

Und im Sommer bei 30°+ (was wir künftig immer öfter haben werden) heizt (Fahrt-)Wind die Cam noch mehr auf.
Ist das ne Cam für Polarforscher*innen - oder was?

Sorry, für mich ist das alles nur noch ein Scherz solches Zeug auf den Markt zu werfen!
Für mich heißt Video-Kamera: Die Kamera tut das was ich will und wann ich es will. Nämlich filmen - immer!



Antwort von Sammy D:

Ist das jetzt die R5-Alliance? Vielleicht sollten sie ein bessere Marketingstrategie fahren und es als "Feature" verkaufen: carpe tempum!



Antwort von Frank Glencairn:

Tempus :P



https://youtu.be/0lczHvB3Y9s?t=47








Antwort von medienonkel:

Wenn schon, dann carpe Temperatus ;-)

Oder einfach utere osmo action I



Antwort von Darth Schneider:

Funny

Gruss Boris



Antwort von rob:

Hallo miteinander,

wir haben uns jetzt auch - wie versprochen - das Wärmeverhalten der DJI Action 2 mit angeklipptem Akku-Modul angeschaut.
Und wie bereits vermutet, verbessern sich hier die Laufzeiten deutlich, was wir mit einer größeren Kühlfläche erklären.

Im Schnitt erhalten wir doppelt so lange Aufnahmezeiten im 4K 60p/ RS Betriebe mit Akkumodul. Damit liegen jetzt die Laufzeiten bis zu Hitzeabschaltung bei gemittelten 13 Minuten am Stück bei Raumtemperatur sowohl im H.264 als auch im H.265 Betrieb.

Das Hitzeverhalten der DJI Action 2 lässt sich also verbessern - bleibt aber nach wie vor die Achillesferse der Action 2.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM



Antwort von TheGadgetFilms:

Jan hat geschrieben:
Mich würde auch interessieren, wie stark die Bildqualität bei 4K mit 120 FPS einbricht.
Hier ist einmal 120P in normal und danach in 25P:
https://youtu.be/hFV7tiA7heI?t=331



Antwort von Frank Glencairn:

medienonkel hat geschrieben:
Danke für die die Antwort.

Oder einfach ein 100 Gramm Alu Cage mit Wärmeleitpads drumherum :-)
Et voila :D


250797507_1563485850654250_170898817906188757_n.jpg



Antwort von klusterdegenerierung:

Wenn die bei Tilta einen neuen Designer bekämen können sie den Laden zu machen.



Antwort von klusterdegenerierung:

Warum nicht? :-)





Antwort von Jan:

Noch ein zweiter Test. Da hat DJI aber einige Böcke geschossen. Es gibt auch Vorteile bei der Zeitlupenqualität, aber doch auch einige Eigenheiten.

https://www.digitaleyes.de/Tests/Testbe ... on_2/12811



Antwort von DAF:

Aus dem verlinkten Test. Wer kauft so einen Kernschrott?!?

Rund 10 Minuten am Stück haben wir jedenfalls mit 2,7K Auflösung mit Bildstabilisierung und Horizontausgleich geschafft, dann brach die Aufnahme mit einem Piepston ab. Danach lässt sie sich gleich wieder starten, stoppt dann aber entsprechend früher. Das Alu-Gehäuse der Kamera wird dann nur gut handwarm. Wenn man länger aufzeichnen will, kann man in den Einstellungen die erlaubte Temperatur auf "hoch" einstellen. Dann haben wir in der genannten Aufnahmeeinstellung gut 13 Minuten geschafft, mehr aber auch nicht.








Antwort von Jan:

Der Uran-Reaktor in der Kamera wird vermutlich heiß.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera
DJI Mavic Air 2: erste Mavic mit 4k 60p Video
DJI Mavic Mini Drohne: 2.7K Video und nur 249g: Führerschein- und registrierfrei
DJI MAVIC AIR mit schlechter Video-Qualität?
Weltrekord Dreh (DJing) - Dauervideo
DJI stellt modulare Action Kamera - Action 2 - mit innovativer Magnetmontage vor
Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1
Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 2 - inkl. Fazit
GoPro HERO 6 (vs HERO 5) - wie gut ist die GoPro HERO6 black in der (Action)Praxis?
Tiffen stellt 2 ND Filterkits für DJI Osmo Action Kamera vor
SmallHD Action OS V.7 Firmware Update für Action 5 Kameramonitor
DJI Mavic Mini - Bester Match: GoPro Hero8 Black oder DJI Osmo Action?
DJI Action
Dji Action 2
DJI Osmo Action / Fragen
DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
DJI Osmo Action 3: Back to the Roots - Hitzeprobleme gelöst?
GoPro Hero 7 Black oder DJI Osmo Action kaufen?
Neue Actioncams im Anflug: DJI Action 3 und GoPro Hero11 Black
DJI Osmo Action 3: Längere Laufzeit, vertikale Aufnahme - und alte Form
was taugt "Hercules Video Action"
DJI Mavic 3 Cine in der Praxis: 5.1K ProRes LOG, die neuen Trackingfunktionen, APAS 5.0 uvm.
DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?
DJI RS 2 und DJI RSC 2: Die neuen DJI Einhand-Gimbal im Vergleich und Praxis-Test
Wie gut ist der Canon EOS C200 Dual Pixel AF bei komplett offener f2.0 für Lowlight und Action?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom