Logo Logo
///  >

Werbung : Ein starkes Jahr für die Videobearbeitung mit Adobe - Was war, was wird?

von Di, 11.Januar 2022


Kaum ein Jahr hielt für Anwender von Premiere Pro und After Effects so viele bahnbrechende Neuerungen bereit wie 2021. Das Fundament für viele neue Funktionen bildet dabei Sensei, Adobes interne Engine für Algorithmen, die auf Künstlicher Intelligenz (KI) basieren. Die Sensei-Algorithmen verändern fundamental die Art und Weise, wie wir mit digitalen Medien arbeiten und ermöglichen Funktionen, die vor einigen Jahren noch komplett undenkbar waren.



Doch auch "normale" Funktionen wurden weiter verbessert und bestehende Workflows ausgebaut. So gehören Premiere Pro und After Effects auch in diesem Jahr zu den wenigen Programmen, die unter Windows am PC ProRes RAW importieren und bearbeiten können.

Untertitel und Transkription



Als echter Usability-Meilenstein wurde die Arbeit mit Untertiteln in den Video-Applikationen komplett runderneuert. Dabei wurde der Workflow für den Import und die Erstellung von Untertiteln in Premiere Pro noch tiefer integriert, und zugleich auch Dank einer neuen Sprache-zu-Text Funktion deutlich vereinfacht. Denn Mittels Sensei ist nun eine automatische - und kostenlose! - Transkription von gesprochenen Audiospuren direkt in der Timeline möglich. Das Zusammenspiel ermöglicht rekordverdächtige Turnaround-Zeiten beim Untertiteln inklusive Transkription.





Auch Editing-Workflows können von der integrierten Transkription profitieren, denn der erstellte Text bietet zugleich neue Navigationsmöglichkeiten durch ein Projekt: klickt man ein Wort im transkribierten Text an, springt der Timeline Marker automatisch an die betreffende Stelle. Durch die Verknüpfung von Transkription und Timeline findet man über die Wortsuche schnell betreffende Passagen im Video-Edit wieder.





Und noch mehr Text-Tools im Dezember-Update



Die Möglichkeiten des neuen Text-Panels, das mit den neuen Untertitel- und Transkriptions-Tools eingeführt wurde, haben sich mit dem neuesten Dezember-Update nochmals erweitert. Anwender können nun auch alle in einem Edit verwendeten Titel und Grafiken durchsuchen und ein globales "Suche und Ersetzen" sowie eine Rechtschreibprüfung durchführen. Dies erleichtert die Korrektur von Tippfehlern oder der Schreibweise von Namen in Sequenzen mit Dutzenden oder sogar Hunderten von Grafiken, was bei größeren Projekten Stunden sparen kann. Zusätzlich zur Textsuche bietet das Anklicken einzelner Grafiken im Textfenster eine weitere, effiziente Möglichkeit, durch Sequenzen zu navigieren.




Verbessertes Farbmanagement



Auch das Farbmanagement wurde in diesem Jahr "unter der Haube" weiter verbessert bzw. vereinfacht. Beim H.264- und HEVC-Import kann Premiere Pro den Farbraum automatisch korrekt anpassen, einschließlich 10-Bit- und HDR-Material. Ebenso werden in den Ausgabedateien die Metadaten für den korrekten Farbraum beibehalten, sodass die Farben auf der Zielplattform korrekt angezeigt werden. Und bei der Erstellung neuer Sequenzen können Cutter wählen, ob sie die Quelle anpassen oder den gewünschten Farbraum anwenden möchten.

Auch Lumetri hat sich in dieser Hinsicht weiterentwickelt. Ein neues Vektorskop bietet nun eine wesentlich umfassendere Darstellung der Farbkomponenten, indem seine Datenpunkte koloriert dargestellt werden können und eine Hauttonlinie bietet zudem eine von Coloristen geforderte Referenz.


Ausblick 2022 - Spannende Zeiten für Adobe Anwender am Horizont



In der neuen Premiere Pro Beta nutzt Auto Tone eine neue Technologie zur Anwendung intelligenter Farbkorrekturen im Lumetri Color-Bedienfeld. Tone-Anpassungen spiegeln sich in den Lumetri-Schiebereglern wider, so dass die Benutzer die Ergebnisse feiner abstimmen oder einfach die Auto Tone Darstellung als Leitfaden für ihre Farbarbeit verwenden können, während sie sich mit den Lumetri-Farbkorrekturwerkzeugen vertraut machen.

Die diesjährige Adobe MAX zeigte zudem bereits Einblicke in kommende Sensei Features, wie beispielsweise das Projekt Morpheus, mit dem sich die Mimik einer Person mit wenigen Schiebereglern auch bei laufenden Videoclips ändern lässt. Für 2022 dürfen sich alle Adobe Anwender folglich auf mindestens ebenso spannende Technologien freuen, denn offensichtlich werden mir mit Sensei in Premiere Pro und After Effects noch einige Überraschungen erleben können...





Mehr Infos



Speech-to-Text in Premiere Pro - ausführliche Informationen zur neuen Funktion.

Premiere Pro What´s New - alle neuen Funktionen im Überblick

Videoschnitt mit den Creative Cloud Video-Tools - weitere Infos & Angebote rund um die Adobe CC

Kurzweilige und hilfreiche Tutorial-Videos - direkte Hilfestellung zu der Arbeit mit Premiere Pro


Dieser Text erscheint im Rahmen einer Adobe Promo-Kampagne auf slashCAM.


  



[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 16.Januar 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*