Logo Logo
///  >

Test : Sony Alpha 7 Mark II - Vollformat-Systemkamera auch für Filmer?

von Do, 8.Januar 2015 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 Der Sony A7 Mark II Sensor im Videomodus

Beim Auspacken der Kamera fallen sofort zwei gravierende Unterschiede gegenüber der A7s ins Auge: Neidvoll erblickten wir zuerst ein externes Akkuladegerät. Eben ein solches haben wir von Tag 1 an der Sony A7s vermisst. Denn bei der A7s zwingt das "In-der-Kamera-Laden" jeden halbwegs praktischen Anwender noch zu einer entsprechenden Zusatz-Investition.

Zweiter Unterschied: Das Gehäuse ist etwas tiefer geworden. Auch irgendwie logisch: Das Killer-Feature der Sony A7Mk2 ist schließlich deren beweglicher Sensor. Und der braucht nun einmal etwas Bewegungsfreiheit. Ungriffiger ist die A7Mk2 deswegen nicht, sondern sie liegt noch immer gut in der Hand. Für uns wäre die etwas breitere Bauart jedenfalls kein Grund zu meckern. Ansonsten dürften die Features der Kamera wenig Erläuterung bedürfen. Als Nachfolgerin der ersten A7 (mit 24 Mpixeln) hat sie von dieser viel geerbt. Dazu kam noch ein Schuss der A7s-Video-Features, allen voran das SLOG-2-Bildprofil. Viel bekanntes und bewährtes also. Deswegen wollen wir uns in diesem Test auch gleich auf die brennendsten Fragen stürzen...





Der Sony A7 Mark II Sensor im Videomodus



Im Foto-Modus ähnelt die A7Mk2 ihrer Schwester sehr stark, jedoch interessiert uns ja vor allem, ob die neue Kamera auch für Video-bzw. Film-Aufnahmen taugt. Daher unterzogen wir sie zu Beginn unserem typischem Sensor-Testbild. Im Videomodus bleibt die A7 MkII dabei auf dem Niveau der ersten Sony A7-Generation:

Die Sony A7Mk2 im slashCAM FullHD-Schärfe-Check



Die obige Aufnahme wurde ohne ein Bildprofil in der Werkseinstellung erstellt. Vertikal scheint die A7Mk2 beim FullHD Film-Scan weiterhin Zeilen auszulassen. Dadurch entstehen hier Falschmuster in den vertikalen Chrominanz- und Luminanz-Sweeps.

Auch in SLOG-2 im Picture-Profile 7 bleibt dieser Effekt bestehen, wenn auch aufgrund der heruntergeregelten Schärfe etwas weniger sichtbar:

Die Sony A7Mk2 im slashCAM FullHD-Schärfe-Check SLOG-2



Wer im FullFrame-Format moiréfrei filmen will, bleibt somit bei der Sony A7s aus dem gleichen Hause deutlich besser aufgehoben, die sich in dieser Disziplin nahezu tadellos schlägt.

Bei genügend Licht zeigt die Sony Alpha 7 MkII in der Werkseinstellung ähnliche Farben wie die Schwestern: Satt, aber detailliert:

Die Sony A7Mk2 bei 1200 Lux, 1/50s, F5,6 und AutoISO



In SLOG-2 geht es dagegen prinzipbedingt etwas gedämpfter zur Sache:

Die Sony Alpha 7 MkII bei 1200 Lux, 1/50s, F5,6, ISO1600 und SLOG-2



Bemerkenswerterweise erlaubt die A7 MkII in SLOG-2 auch eine ISO-Einstellung ab 1600, während die A7s in SLOG-2 erst bei ISO3200 beginnt.

Auch bei wenig Licht steht die A7 MkII (wie nicht anders zu erwarten) buchstäblich im Schatten ihrer großen Schwester. Dennoch schlägt sie sich natürlich aufgrund ihrer immer noch relativ mächtigen Sensel-Größe gegenüber APS-C oder MFT-Kameras ziemlich gut. Wir persönlich würden die Brauchbarkeitsgrenze bei ISO20.000 ziehen, jedoch ist das natürlich rein subjektiv:

Die Sony A7Mk2 bei 12 Lux, 1/40s, F1,8 und ISO20.000 in SLOG-2



Stabilisation / Fazit


2 Seiten:
Einleitung / Der Sony A7 Mark II Sensor im Videomodus
Stabilisation / Fazit
  

[19 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
nachtaktiv    02:27 am 16.1.2015
ich finde die ergebnisse schon erstaunlich beim stabilisieren. die mikroruckler nimmt in der praxis kaum einer wahr. wenn in body stabis jetzt in mode kommen, werden altglas und...weiterlesen
CameraRick    12:32 am 14.1.2015
Meine Sony Alpha 200, die ich zeitweise besessen habe, hatte einen stabilisierten Sensor schon vor 5 Jahren. Würde man meinen, die müssten nicht auf Olympus zurück greifen (wo...weiterlesen
Harald_123    09:10 am 13.1.2015
Ich meine, Sony hat irgendwo gesagt, dass der A7 MkII Stabi von Sony Camcordern abgeleitet ist. Einige Camcorder Modelle können das wohl schon länger. Mir scheint aber, der neue...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm … Fr, 24.September 2021
Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
Test: Canon EOS R3: Aufnahmezeiten und Hitzelimits bei 6K 12 Bit 25p/50p RAW und 4K All-I 50p Fr, 17.September 2021
Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen – mit ersten Überraschungen ...
Test: EOS R5 und Ninja V+: Canon vs ProRes RAW in der Praxis: Belichtung, Hauttöne, Postpro Do, 2.September 2021
Wir erkunden weiter die Canon EOS R5 im Verbund mit den Atomos Ninja V+. Diesmal vergleichen wir die Qualität der internem RAW Aufnahme der Canon EOS R5 mit der externen ProRes RAW Aufnahme des Atomos Ninja V+. Wir wollten wissen: Wie belichtet man RAW und ProRes RAW korrekt mit der Canon EOS R5? Unterscheidet sich die Hauttonwiedergabe zwischen Canon RAW und ProRes RAW und wie verhalten sich die beiden RAW-Varianten in der Postproduktion …?
Test: Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ? Mo, 23.August 2021
Mit der Kombination Canon EOS R5 und ATOMOS Ninja V+ sollen 8K ProRes RAW 25p und 5K ProRes RAW 50p Aufnahmen ohne Hitzelimit möglich sein. Wir wollten es genauer wissen und haben die EOS R5 mit aktueller Firmware mit dem Ninja V+ im Dauerbetrieb laufen lassen – inkl. Setup-Tips...
Test: Die Nikon Z 6II im Lesertest - 3x ProRes RAW in der Praxis Mi, 18.August 2021
Test: Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür? Fr, 25.Juni 2021
Test: Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm. Mi, 9.Juni 2021
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021
Test: Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm.. Di, 9.März 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 16.Oktober 2021 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*