Logo Logo
///  >

Test : Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.

von Mi, 9.Juni 2021 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Verarbeitung / Handling



Verarbeitung / Handling



Auf den ersten Blick unterscheidet sich die Flaggschiff Sony A1 kaum von anderen aktuellen Vollformat Sony Alphas. Und doch stellt gerade dieser Umstand eine interessante Designentscheidung Sonys dar – vor allem weil die Konkurrenz in Form von Canon und Nikon ihre „Foto-Boliden für Sportfotografen“ - denn auch hierzu zählt die Sony A1 bei 30 B/s – in vergleichsweise große Kameragehäuse mit integriertem Hochformatgriff packt.

Wir begrüßen diese Entscheidung Sonys ausdrücklich, weil die A1 damit deutlich kompakter und bei Bedarf modularer daherkommt. Schließlich lässt sich ein entsprechender Hochformatgriff bei größerem Akku-Bedarf auch noch nachträglich montieren. Im minimalen A1-Ausbau reicht bei einem System-Gewicht von Gehäuse, internem Akku und FE 24-70 mm F2,8 GM Objektiv bei schlanken 1.625 g (von uns gewogen) beispielsweise für den Gimbalbetrieb ein kompakter Gimbal wie der Ronin RSC2 völlig aus. Im Hinterkopf sollte man bei den Sony Alphas grundsätzlich haben, dass die vergleichsweise kompakten und leichten Gehäuse sich besser für eher kompakte Objektive eignen. Wer mit längere Brennweiten unterwegs ist, dürfte von dem Mehrgewicht des modularen Hochformatgriffs (Sony VG-C4EM) profitieren.

Das Verarbeitungsniveau der Sony A1 bewegt sich ingesamt auf hohem Sony-Standard. Besonders gut gefallen hat uns der 0,64 Zoll große Sucher der Sony A1 der nicht nur mit seiner Auflösung von 9,4 Mio Bildpunkten zum besten zählt was derzeit verfügbar ist, sondern auch mit einer 0,90-fach Vergrösserung eine erstklassige Bildbeurteilung zulässt.

Dem hochauflösenden 50MP-Sensor der Sony A1 hatten wir ja bereits im slashCAM Testlabor ein recht gutes Rolling Shutter Verhalten im Videobetrieb attestiert. Dank Sensorstabilisierung sind auch Shots aus der Hand bei längeren Brennweiten kein Problem – allerdings würden wir bei stärker bewegten Shots hier zu einem Gimbal greifen – zum Thema Stabilisierung ein anderes Mal mehr).

Wie bereits Sony A7S III, FX3 und andere Sony Alphas unterstützt auch die A1 den Sony XLR-Adapter via MI (Multi Interface Shoe). Für uns für den Videobetrieb eine des zentralen Argumente für ein einerseits aufgeräumtes als auch qualitativ hochwertiges Audio-Setup.

Der Monitor der Sony A1 muss tatsächlich eher als Zugeständnis für Fotografen gesehen werden. Dieser ist zwar ausziehbar aber leider nicht zur Seite schwenkbar wie bei der Sony A7S III – auch könnte er mit seinen 1.4 Mio Bildpunkten für ein Referenzsystem unserer Meinung nach etwas höher auflösen.

Wie bereits von der Sony A7S III bekannt, verfügt auch die Sony A1 über zweifach dual ausgeführte Kartenslots. Das bedeutet dass sie sowohl mit SD Karten als auch mit den neuen CFexpress Type-A Karten genutzt werden kann.

Von den diversen XAVC-Codec-Varianten der Sony A1 sollte man vor allem bei der Nutzung von XAVC S-I 4K und XAVC S-I HD mit maximal 1200 Mbit/s bzw. 890 Mbit/s die Kartengeschwindigkeit im Auge behalten. Sony empfiehlt bei maximalem Datendurchsatz mindestens eine SDXC V90 oder die von uns auch für diesen Test genutzten CFexpress Type-A Karten. Günstiger dürfte man aktuell mit den V90 Karten auskommen.

Positiv hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang Sony sicheres Gespür für praxisrelevante Datenraten und Komprimierungseffizienz. Und da wir gerade beim Thema sind: Die duale Kartenslotauslegung ist für uns - gerade für die Videoproduktion – ein recht gewichtiges Ausstattungsmerkmal pro Sony A1. (Im Highend-Vollformat DSLM-Bereich leider immer noch keine Selbstverständlichkeit).

Im A1-Praxis-Handling hat uns vor allem die Schärfebeurteilung durch den hochauflösenden Sucher gefallen. Nicht zuletzt weil auch während der Videoaufnahme die Suchervergrösserung für eine optimale Fokuskontrolle dazugeschaltet werden kann: Seit geraumer Zeit ein echtes Plus bei Sony Alphas und ebenfalls keine Selbstverständlichkeit.

In Sachen In/Outs ist die Sony A1 ebenfalls hervorragend ausgestattet: So verfügt sie vorbildlicher Weise über einen robusten HDMI Typ A Anschluß, einen PD-fähigen USB-C Anschluß, ein vollwertiges 1000 BASE-T-Ethernet Interface, integriertes 2,4-GHz- und 5-GHz-Band WLAN, sowie Kopfhörer, Bluetooth, Mikro und PC-Schnittstelle.

Nichtsdestotrotz haben wir auch bei der Sony A1 ein paar Anregungen für zukünftige Firmware-Updates – drei um genau zu sein: 1. Eine Shutterangle-Option 2. Einen Waveform-Monitor und 3. Ein optional lineares Ansprechverhalten beim manuellen Fokussieren.

Unterm Strich hinterlässt die aktuelle Sony A1 sowohl bei der Verarbeitung als auch beim Handling und der technischen Ausstattung - insbesondere auch Richtung Pro-Fotografen - einen erstklassigen Eindruck.

Überhitzung
Fazit


6 Seiten:
Einleitung / Hauttöne im LOG / LUT Workflow
Zeitlupe
Autofokus
Überhitzung
Verarbeitung / Handling
Fazit
  

[60 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
roki100    23:22 am 20.6.2021
Für Crops z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=If4cAMjNwcY
iasi    18:23 am 20.6.2021
Das ist dann "Fix it in Post" und raubt auch den Aufnahmen ihren praktischen Wert. Für einen Clip in 8k-Raw wird mehr bezahlt, als für einen in 2k - heute. Zudem gibt es eine...weiterlesen
iasi    18:18 am 20.6.2021
Wenn ich heute etwas drehe und fotografiere, dann orientiere ich mich doch nicht an den aktuellen Anforderungen, sofern es kein kurzlebiges Wegwerfprodukt werden soll oder nach der...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Vergleich: Sony A1 vs Canon EOS R5 in der Praxis - welche Highend Video-DSLM wofür? Fr, 25.Juni 2021
Nach unseren ausführlichen Praxis und Testlabortests der Sony Alpha 1 und Canon EOS R5 wird es Zeit für einen Vergleich der beiden High-End DSLMs. Wir hatten beide Kameras bei einem Testdreh dabei und haben uns unter anderem Hauttöne, Autofokus, Dynamikumfang, Videostabilisierung, Akkuleistung, Monitoringfunktionen und vieles mehr angeschaut. Hier unsere Ergebnisse vom Sony-Canon-Gipfeltreffen …
Test: Blackmagic 6K RAW mit der Panasonic S1H und dem Video Assist 12G in der Praxis Do, 27.Mai 2021
Mittlerweile ist 6K Blackmagic RAW auch beim Vollformat-Flaggschiff Panasonic S1H angekommen. Wir wollten wissen: Wie gut ist das 6K 25p und 4K 50p BM RAW Material in der Praxis? Und wie sieht das interne 10 Bit V-Log Mov (H.265) im Vergleich dazu aus? Zusätzlich haben wir uns auch die aktuelle Autofokus-Performance der Panasonic S1H und die Hauttonwiedergabe im Vergleich zwischen BMD RAW und internem H.265 in DaVinci Resolve 17 angeschaut …
Test: Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis? Fr, 14.Mai 2021
Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut.
Test: Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic - welche Kamera wofür? Do, 15.April 2021
Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ...
Test: Canon EOS R5 Firmwareupdate 1.3.0: Canon Log 3, Cinema Raw Light und IPB-Light in der Praxis Di, 30.März 2021
Test: Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm.. Di, 9.März 2021
Test: Sony FX3 in der Praxis: Die “CINE - A7S III“: Autofokus, Ergonomie, Hauttöne, Zeitlupe … Di, 23.Februar 2021
Test: Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview Do, 4.Februar 2021
Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
1. April - 30. September / Düsseldorf
Young Film Lab
19-30. Juni / Düsseldorf
24h to take
1-10. Juli / München
Filmfest München
14-18. Juli / Ludwigsburg
NaturVision Filmfestival
alle Termine und Einreichfristen


update am 25.Juni 2021 - 07:57
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*