Logo
///  >

Test : Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion

von Mo, 25.Februar 2019 | 4 Seiten (Artikel auf einer Seite)


FullHD
Farben und Lowlight
Low-Light
Fortsetzung folgt...



Noch hat die Firmware der Kamera Pre Sample Status und Panasonic legt begründeterweise Wert darauf, dass bei allen Messungen an Vorserienmodellen dieser Status auch klar in einem Testartikel genannt werden soll. Was wir hiermit tun. Dennoch erlauben erste Messungen bereits einen grundsätzlichen Eindruck der Hardware und was heute schon gut funktioniert, wird mit einer kommenden Firmware wohl kaum noch verschlimmbessert werden.

Das größere Problem einer Voreinschätzung sehen wir im Fehlen elementarer Zusatzfunktionen für Filmer, die mit einem kostenpflichtigen Firmware-Schlüssel (DMW-SFU) freigeschaltet werden müssen: Dazu zählt V-Log, der 4K60p 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10bit HDMIHDMI im Glossar erklärt Live Output sowie die interne 10 BitBit im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt LongGOP Aufzeichnung mit folgenden Formaten und Datenraten: 4K 30p/25p/24p bei 150Mbps sowie FullHDFullHD im Glossar erklärt mit 60p/50p/30p/25p/24p bei 100Mbps. Dieser Firmware Schlüssel wird noch nicht mit dem Verkaufsstart im März zur Verfügung stehen und auch wir hatten für unsere ersten Tests noch keinen Zugriff darauf.

Ohne diesen Schlüssel sind der HDMI-Output und die interne Aufzeichnung auf 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt beschränkt. Dies gilt jedoch nicht für alle Fälle. Bei unserem Vorserienmodell war eine interne 10 BitBit im Glossar erklärt Aufzeichnung mit 24-30p trotzdem möglich. Allerdings nur im HLG-Profil bei 4K-HEVC-Aufzeichnung mit maximal 72 Mbit Datenrate.



4K-Downscaling



Nichtsdestotrotz haben wir schon mal ein paar Test-Aufnahmen gewagt, um bereits eine grobe Einschätzung der Kamera Hardware zu ermöglichen. Sehen wir aus also als erstes einmal die interne 10 BitBit im Glossar erklärt 4K-Aufzeichnung im HLG-Format an:

Die Panasonic S1 im slashCAM 4K-Schärfetest - voller Sensorreadout



Hier zeichnet sich schon klar ab: Das Herunterskalieren des gesamten Sensors von 6K auf 4K gelingt äußerst sauber und auch bei der externen Ausgabe über HDMIHDMI im Glossar erklärt blieb diese Debayering Qualität bei vollen Sensor-Readout im Vorserienmodell erhalten.

Damit dürfte sich Panasonic in dieser Disziplin mit der S1 an die Spitze der aktuellen Vollformat-Konkurrenz setzen: Sonys A7III debayert zwar ähnlich sauber, kann aber keine 10 BitBit im Glossar erklärt liefern. Nikon bietet dagegen mit der Z6 auch 10 BitBit im Glossar erklärt, jedoch kein so sauberes Debayering. Und Canon bietet bei der EOS R überhaupt kein Downscaling von 6K nach 4K, sondern nur einen 4K-1:1-Sensorausschnitt.

Einen APS-C/S35-Ausschnitt benötigt die S1 ebenfalls, wenn der Sensor in 4K mit 48,50 oder 60fps ausgelesen wird. Hier findet dann ebenfalls ein 1:1 Sensor-Readout statt, der mangels Downsampling in der Qualität etwas abfällt:



Dabei entschied sich Panasonic dafür, die kritischen Bereich noch relativ weich zu filtern. Dies ist in der Regel für das Auge gefälliger als unruhige Zipper Strukturen, die in feinen Details zum flirren neigen.



FullHD



In FullHDFullHD im Glossar erklärt kommt ebenfalls bereits eine sehr gute Qualität ans Licht. Das Debayering wirkt trotz Lineskipping oder Binning von 25-60 fps tadellos:

Die Panasonic S1 mit FullHDFullHD im Glossar erklärt mit 25-60fps



Selbst mit 125 fps sind die SlowMotions in FullHDFullHD im Glossar erklärt noch brauchbar und können die volle Sensorfläche nutzen:

125fps an der Panasonic Lumix S1



Erst mit 150/180fps muss der Sensor croppen und gleichzeitig viele Zeilen auslassen, was die Qualität merklich drückt.

150 fps an der Panasonic Lumix S1



180 fps an der Panasonic Lumix S1





Rolling Shutter



Bei voller Sensorfläche im 6K->4K-Downsampling konnten wir am Vorserienmodell nur durchschnittliche 28ms messen. Dies ist für eine FullFrame-Kamera im 6K-Readout ein typischer Wert. Allerdings konnten wir in 4k60p sowie in den FullHDFullHD im Glossar erklärt Modi erstaunliche 12ms messen, was ein sehr gutes Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt Verhalten in diesen Modi bedeutet.



Farben und Lowlight



Bei den Farben wirkt die S1 in den Systemprofilen sehr neutral: Hier einmal unser Testkasten im neuen Flat-Profil des Vorserienmodells:

Die Panasonic Lumix S1 bei 1200 Lux



Und hier noch einmal im HLG-Profil, das wir noch nicht im Color-Workflow für eine Webdarstellung richtig gut hinbekommen haben:

Die Panasonic Lumix S1 bei 1200 Lux im HLG Profil



Besonders gespannt warten wir natürlich auf ein genormtes 10 Bit-VLog Profil, das jedoch erst mit Erscheinen des Software Schlüssels zum Test zur Verfügung stehen wird.



Low-Light



Zum Low-Light Verhalten lässt sich dagegen bei der Vorserie noch einmal etwas mehr sagen. Allerdings mit einer anderen Einschränkung: Aus Gründen der Vergleichbarkeit versuchen wir immer einen Shot mit ISO6400, 1/25s bei einer BlendeBlende im Glossar erklärt 2.8 zu machen. Wir hatten für unseren Test jedoch nur eine Optik mit einer Anfangsblende von F4 zur Verfügung. Somit mussten wir die "fehlende Blendenstufe" entweder über die Belichtungszeit oder über die ISO kompensieren, was natürlich unterschiedliche Ergebnisse nach sich zieht. Darum erst einmal hier alle vier Testbilder zur persönlichen Begutachtung - zwei im Flat Profil und zwei in HLG:

DIe Panasonic Lumix S1 bei 12 Lux mit 1/13s, ISO6400 und F4, HLG


DIe Panasonic Lumix S1 bei 12 Lux mit 1/25s, ISO12800 und F4, HLG


DIe Panasonic Lumix S1 bei 12 Lux mit 1/13s, ISO6400 und F4, Flat


DIe Panasonic Lumix S1 bei 12 Lux mit 1/25s, ISO12800 und F4, Flat



Die Aufnahmen des Vorserien Modells lassen dabei schon zwei Aussagen zu: Das Rauschen wirkt aufgrund des 6K->4K-Downsamplings auf jeden Fall sehr analog. Und das Lowlight-Verhalten spielt sich in der gleichen Liga ab wie Sonys A7III oder Nikons Z6, also auf sehr hohem Niveau.



Fortsetzung folgt...



Soviel zu unseren ersten Vorserien-Eindrücken zum Bildqualität der Panasonic Lumix S1. Wir werden in Kürze noch einen Artikel mit Testaufnahmen zu Skintones veröffentlichen und warten ansonsten natürlich gespannt auf die finale Firmware sowie den Software-Schlüssel für eine 10 BitBit im Glossar erklärt V-Log-Aufzeichnung.


  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
-paleface-    13:39 am 4.4.2019
Vor allem das FULL VLog...nicht das Light der GH5 (s)
achtpfund    12:32 am 4.4.2019
Das Update soll im Juli 4K 10 Bit 4:2:2 intern und full V-Log bringen. https://www.4kshooters.net/2019/04/01/p ... july-2019/
kmw    06:54 am 23.3.2019
In München waren beim Preview nur eine handvoll Interessierter. Alles MFT Lumix Besitzer. Ich glaube nicht an das Vollformatsystem von Panasonic. Nichts was andere Kameras nich...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Nikon Z6 Video AF Performance mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 und 2.0er Firmware Update Do, 27.Juni 2019
Wir haben uns das aktuelle Nikkor Z 24-70mm F2.8 an der Nikon Z6 inkl. neuer Autofokus Kamerafirmware 2.0 kurz angeschaut und ein Paar Außenaufnahmen mit Model gemacht. Hier unsere neuen Eindrücke zur Nikon Z6 - auch zum Thema Chancen und Grenzen der Sensorstabilisierung im Videobetrieb ...
Test: Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format? Di, 11.Juni 2019
Wir haben den Autofokus im Videobetrieb der aktuellen Sony Alpha 6400 gegen die Referenz im Autofokusbereich, das Canon Dual Pixel AF System in Form der EOS C200, antreten lassen und uns die Frage gestellt: Wer verfügt über das derzeit beste Autofokussystem im S35 Sensorbereich? Sony mit seinem Hybrid AF oder Platzhirsch Canon mit seinem Dual Pixel AF?
Test: Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S Di, 21.Mai 2019
Diesmal haben wir uns kurz den Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und der Panasonic GH5S angeschaut. Hierbei vergleichen wir sowohl kameraintern RAW vs LOG in der BMD Pocket Cinema Camera 4K sowie zusätzlich RAW vs LOG zwischen der Panasonic GH5S und der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K.
Test: Panasonic S1: Autofokus- und 50p Slowmotion Test mit finaler 1.0 Firmwareversion Do, 11.April 2019
Panasonics Vollformat DSLM S1 liegt mittlerweile in der finalen Firmwareversion 1.0 vor. Perfekter Zeitpunkt, um sich die Autofokus-Performance in der 4K-Aufnahmepraxis etwas genauer anzuschauen und gleich auch erste Eindrücke von der Zeitlupenfunktion via 50p zu sammeln - hier unsere Ergebnisse …
Test: Panasonic S1 Hands-On: Top 5-Achsen I.S., 5.76 MP Sucher, Ergonomie uvm. - 10 Bit Video als Option Fr, 1.Februar 2019
Test: Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video? So, 30.Dezember 2018
Test: Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme Mo, 17.Dezember 2018
Test: Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Di, 4.Dezember 2018
Test: Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus Mo, 26.November 2018
Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus Mo, 19.November 2018
Test: Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis Mi, 14.November 2018
Test: Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Sony A7III Vergleich, uvm. Mo, 29.Oktober 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
Mit Nikons N-LOG filmen, Panasonics V-Log Lut verwenden?
Nikon Z zu PL Mount Adapter von Wooden Camera vorgestellt
Nikon Z6 Probleme mit ISO, Shutter und F-Tasten
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR




update am 16.Juli 2019 - 07:54
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*