Logo
///  >

Test : Nikon Z6 Video AF Performance mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 und 2.0er Firmware Update

von Do, 27.Juni 2019 | 3 Seiten (Artikel auf einer Seite)


AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 1
AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 2
AF Nikon Z6: Freihand
Fazit



Wir haben uns das aktuelle Nikkor Z 24-70mm F2.8 an der Nikon Z6 inkl. neuer Autofokus Kamerafirmware 2.0 kurz angeschaut und ein Paar Außenaufnahmen mit Model gemacht. Hier unsere neuen Eindrücke zur Nikon Z6 - auch zum Thema Chancen und Grenzen der Sensorstabilisierung im Videobetrieb ...

Vorab unser kleiner Testclip den wir an einem sonnigen Tag mit Ricarda in Berlin aufgenommen haben. Zum Einsatz kamen die Nikon Z6 mit aktueller Firmware 2.0 mit manuellem WeißabgleichWeißabgleich im Glossar erklärt im Bildprofil „Flat“ (dt.„ausgewogen“) sowie das brandaktuelle Nikkor Z 24-70mm S 2.8:



Im Vergleich zu unserem Testclip mit dem Nikkor 35mm im Winter (s. unten) haben wir diesmal die maximalen 70mm des aktuellen Nikkor Z 24-70mm S 2.8 Zooms genutzt und damit sowohl dem Autofokussystem als auch der kamerainternen Sensor-Bildstabilisierung ordentlich was zu tun gegeben. Bei hangehaltener Kamera geraten wir hier auch an die Grenzen dieses Systems - was wir ganz interessant finden - aber hierzu weiter unten mehr:

Im Hinterkopf sollte man hierbei behalten, dass das 2.0er Firmware Update der Nikon Z6 in erster Linie Augen-AF ( Eye-AF) für Fotofunktionen gebracht hat und für Video vor allem die Empfindlichkeit des AF bei Lowlight verbessert wurde. Wie der grundsätzliche Stand der Nikon Z6 AF-Funktionen ist und wie sich die Z6 im Videobetrieb mit dem neuen Nikkor Z 24-70mm S 2.8 schlägt, schauen wir uns im Folgenden kurz an.

Hier zum Vergleich unser Testclip mit der Z6 und dem Nikkor Z 35mm 1.8S





AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 1



Bei fixem Kamerastandpunkt und direkter Bewegung auf die Kamera zu leistet sich die Z6 bei 70mm und f4 so gut wie keine Schwäche. Der AF bleibt fast durchgängig auf dem Gesicht von Ricarda: Saubere Leistung.


In unserem Video haben wir als Startposition von Ricarda die maximale Distanz genommen (ca. 10 Schritte) bei der das Facetracking noch ihr Gesicht erfasst - was in den meisten Praxisfällen auch ausreichen dürfte (Es gibt jedoch auch Kameras die noch deutlich längere Facetracking-Distanzen bieten - doch hierzu demnächst mehr …).



AF Nikon Z6: Fixer Kamerastandpunkt 2



Auch bei von der Kameramitte abweichenden Bewegungen funktioniert das AF-Facetracking der Nikon Z6 im Verbund mit dem Nikkor Z 24-70mm S 2.8 bei gleichen Einstellungen gut.


Deutlich lässt sich erkennen, dass der Autofokus der Z6 bis an den äußeren Bildrand funktioniert. Verantwortlich hierfür zeichnet die Verteilung der Phasendetektions-Punkte auf dem Sensor die bei der Z6 90% der Fläche einnehmen. Im Vergleich zu DSLRs einer der großen Vorteile von spiegellosen Kamerasystemen.



AF Nikon Z6: Freihand



Insgesamt halten auch bei 70mm und einer f4 der Autofokus und die Sensorstabilisierung der Nikon Z6 noch OK mit. Hin und wieder kratzen wir hier trotzdem schon am Limit sowohl des AF wie auch der Sensorstabilisierung der Nikon Z6. Unsere Freihand-Aufnahmen mit dem Nikkor Z 35mm 1.8S waren mit dem gleichen Kamerasystem wesentlich ruhiger.


Ab 50-70mm Brennweiten würden wir hier auch die Grenze ziehen, ab der wir bei bewegter Kamera auf einen Gimbal oder ein Steadicam-System mit der Z6 umsteigen würden (wenn man denn entsprechend längere Brennweiten einsetzen muss).

Bei langsameren Bewegungen kommt der AF der Nikon Z6 in diesem Setup gut mit. Der überwiegende Teil der Footage ist hier schärfetechnisch durchaus brauchbar. Positiv unterstützend kommt hier der vergleichsweise geringe Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt der Nikon Z6 hinzu.

Bei schnelleren Bewegungen und eher seitlicher Perspektive auf das Gesicht der Protagonistin kommt der Gesichts-AF der Nikon Z6 hingegen an seine Grenzen. Hier gibt es noch Raum für Verbesserungen. Siehe hierzu auch unser Video-AF Vergleich zwischen Canon EOS C200 und Sony Alpha 6400 - allerdings auch mit deutlich kleineren Sensoren.



Fazit



Das neue Nikkor Z 24-70mm S 2.8 überzeugt im Video-AF Betrieb im Verbund mit der Nikon Z6 mit solider Leistung. Vor allem bei fixer Kamera arbeitet die Gesichtserkennung mit dem Video AF sehr gut zusammen und auch sich nähernde Personen die sich nicht mittig im Bild befinden, stellen keine Probleme für das AF-System der Nikon Z6 dar. Immer wieder erstaunlich wie weit man in Sachen Video AF in diesem Segment bereits gekommen ist.

Gerne hätten wir für handgehaltene Aufnahmen mit bewegter Kamera eine zusätzliche optische Stabilisierung beim Nikkor Z 24-70mm S 2.8 verbaut gesehen aber dies hätte vermutlich auch den Preis (UVP 2.499,00 EUR) noch weiter in die Höhe getrieben. Auch gibt es Kamerasysteme deren Gesichtstracking noch größere Distanzen meistert.

Noch spannender wird es bei Nikon demnächst in Sachen ProResProRes im Glossar erklärt RAW Recording. Wir drücken die Daumen, dass Nikon dann auch entsprechende LUTs für sein N-Log zur Verfügung stellt. Mehr hierzu hoffentlich bald auf slashCAM ...


Nikon Z6im Vergleich mit:

Strassenpreis: 1999 €
Markteinführung: November 2018
Sensorgrößen-Klasse:
Kleinbild-Vollformat, FX
Mount: Z-Mount

Platz 6 DSLR/DSLM Bestenliste
Sony Alpha 6300
Strassenpreis: 770 €
Sensorgrößen-Klasse: Super35 / APS-C
Panasonic DMC-G81
Strassenpreis: 602 €
Micro Four Thirds

  

[3 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
rob    18:04 am 30.6.2019
Hallo Sebkehnen, Hallo Mediamind, vielen Dank für das Lob - das spornt uns an. Viele Grüße Rob/ slashCAM
Mediamind    08:10 am 29.6.2019
Danke für den gut gemachten Artikel. Der fehlende VR ist bei dem 24-70 meistens verschmerzter. Ähnlich wie bei der Gh5 hat die Z6 ein Problem bei Bewegungen der Kamera auf der...weiterlesen
sebkehnen    23:54 am 28.6.2019
Lieben Dank für den Test, den ich bestätigen kann mit gleicher Kombination aus Kamera und Objektiv. Was mir noch grundsätzlich auffällt und gefällt bei Verwendung von nativen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Sony Alpha 6400 vs Canon EOS C200 - Wer hat den besten Video-Autofokus im S35-Sensor Format? Di, 11.Juni 2019
Wir haben den Autofokus im Videobetrieb der aktuellen Sony Alpha 6400 gegen die Referenz im Autofokusbereich, das Canon Dual Pixel AF System in Form der EOS C200, antreten lassen und uns die Frage gestellt: Wer verfügt über das derzeit beste Autofokussystem im S35 Sensorbereich? Sony mit seinem Hybrid AF oder Platzhirsch Canon mit seinem Dual Pixel AF?
Test: Dynamikumfang: RAW vs LOG: Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K vs Panasonic GH5S Di, 21.Mai 2019
Diesmal haben wir uns kurz den Dynamikumfang (genauer: Belichtungsspielraum) der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K und der Panasonic GH5S angeschaut. Hierbei vergleichen wir sowohl kameraintern RAW vs LOG in der BMD Pocket Cinema Camera 4K sowie zusätzlich RAW vs LOG zwischen der Panasonic GH5S und der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K.
Test: Panasonic S1: Autofokus- und 50p Slowmotion Test mit finaler 1.0 Firmwareversion Do, 11.April 2019
Panasonics Vollformat DSLM S1 liegt mittlerweile in der finalen Firmwareversion 1.0 vor. Perfekter Zeitpunkt, um sich die Autofokus-Performance in der 4K-Aufnahmepraxis etwas genauer anzuschauen und gleich auch erste Eindrücke von der Zeitlupenfunktion via 50p zu sammeln - hier unsere Ergebnisse …
Test: Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion Mo, 25.Februar 2019
In Kürze stehen die neuen Panasonic Vollformat Kameras mit L-Mount in den Läden und viele Filmer fragen sich, wo denn letztlich die Video- und Filmqualität einzuordnen sein wird. Wir haben ein Vorserienmodell der Lumix S1 näher angesehen, das schon erste Hinweise liefert, wohin die Reise geht…
Test: Panasonic S1 Hands-On: Top 5-Achsen I.S., 5.76 MP Sucher, Ergonomie uvm. - 10 Bit Video als Option Fr, 1.Februar 2019
Test: Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video? So, 30.Dezember 2018
Test: Format-Tausendsassa - FUJIFILM X-T3 Bildqualität bei der 4K-Videoaufnahme Mo, 17.Dezember 2018
Test: Nikon Z6 - die beste 4K Vollformat 10 Bit Spiegellose für Video? Di, 4.Dezember 2018
Test: Der 4K-Vollformat Herausforderer Nikon Z6 - Bildqualität im Videomodus Mo, 26.November 2018
Test: Die zwei Gesichter der Canon EOS R - Bildqualität im Videomodus Mo, 19.November 2018
Test: Filmen mit dem Smartphone: Apple iPhone XS, Filmic Pro und Zhiyun Smooth 4 Gimbal in der Praxis Mi, 14.November 2018
Test: Nikon Z7 in der Praxis: Vollformat Cinema Überflieger DSLR? 10 Bit N-LOG, Sony A7III Vergleich, uvm. Mo, 29.Oktober 2018


[nach oben]


[nach oben]
















passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
SUCHE jemanden der eine DSLR bedienen kann für Musikvideo
Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
Mit Nikons N-LOG filmen, Panasonics V-Log Lut verwenden?
Nikon Z zu PL Mount Adapter von Wooden Camera vorgestellt
Nikon Z6 Probleme mit ISO, Shutter und F-Tasten
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR




update am 20.Juli 2019 - 15:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*