Logo Logo
///  >

Test : Nikon D7100 (vs Nikon D5200)

von Do, 9.Mai 2013 | 4 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung

Mit der Nikon D5200 und ihrem Toshiba-Sensor gelang Nikon ein Überraschungscoup im Video-DSLR Segment unterhalb von Fullframe. Mit der Nikon D7100 tritt nun der gleiche Sensor ohne Aliasing Filter und mit einer Reihe ambitionierterer Funktionen und Layouts an den Start. Bei der Videoqualität liess sich kaum ein Unterschied zur Nikon D5200 feststellen – aber welche Nikon bietet das bessere Gesamtpaket für den Videofilmer?

Nikon D7100



Handling/ Spezifikationen


4 Seiten:
Einleitung
Handling/ Spezifikationen
HDMI-Out / Das wahre Leben
Fazit
  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
sobcitystar    11:49 am 11.7.2013
Filme jetzt seit ca. 8 Wochen mit der D7100. Hab sie mir extra für Events und kleinere Geschichten gekauft. Hab aber leider jetzt schon den zweiten Job total versemmelt aufgrund...weiterlesen
Jan    00:42 am 11.7.2013
Ok, wohl falsch ausgedrückt. Also es ist immer noch eine Sperre der Blendenvorwahl vorhanden (G Optiken), die Zeit kann aber wie bisher auch während des Liveview verändert...weiterlesen
Natalie    19:03 am 10.7.2013
Das einzige Problem aus meiner Sicht ist, dass das Rauschen in den tiefen Bildinhalten den Codec motiviert bewegte Strukturen zu zaubern, gemeinsam mit der wirklich hohen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 6: Was bietet die Nikon D7100 mehr? Do, 9.Januar 2014
Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 5: Der Filmlook in der Post Mo, 16.Dezember 2013
Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 4: Resolve Basics Di, 3.Dezember 2013
Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 3: Der Filmlook bei der Aufnahme Mo, 18.November 2013
Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 2: Ready to Go! Di, 5.November 2013
Werbung: Workshop: Nikon D5200 als Rebel-Cam - Teil 1: Vorstellung Mo, 21.Oktober 2013
Test: Nikon D5200 - höhere Videoqualität als GH2, GH3 und Canon MKIII? Do, 21.Februar 2013

Weitere Artikel:


Test: Sony FX3 in der Praxis: Die “CINE - A7S III“: Autofokus, Ergonomie, Hauttöne, Zeitlupe … Di, 23.Februar 2021
Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III?
Test: Sony A7S III vs Canon EOS R6 Vergleich: Autofokus mit f1.8 offener Blende beim Interview Do, 4.Februar 2021
Die aktuellen Vollformat DSLMs von Canon und Sony verfügen derzeit über den besten Video-Autofokus in ihrem Segment. Wir haben in diesem Praxis-Test ein Interview bei komplett offener Blende f1.8 mit der Sony A7S III und der Canon EOS R6 parallel gefilmt. Wir wollten wissen, ob der Autofokus hierbei stabil und verlässlich genug arbeitet, um sich 100% auf ihn zu verlassen. (inkl. Videoclip).
Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Sonys dritte Alpha 7S überraschte ja bereits beim Debayering und den Rolling Shutter Werten. Und bei der Dynamik gab es ebenfalls einige unerwartete Ergebnisse...
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Hier unsere ersten Aufnahmen mit der neuen Canon EOS C70 inklusive Gimal-Shots auf einem Einhand-Gimbal. Darüber hinaus haben wir uns Hauttöne im LOG-LUT-Workflow, die Stabilisierung, den Dual Pixel AF, Zeitlupen, Farbprofile und anderes angeschaut …


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 25.Februar 2021 - 14:30
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*