Logo
///  >

Test : Der Sensor der Canon EOS R6 - Rolling Shutter und Debayering

von Mo, 10.August 2020 | 3 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Rolling Shutter
  Das Debayering in 4K
  Das Debayering in HD
  Fazit Signalverarbeitung Video



Das Debayering in HD



In HD nutzt die EOS R6 gegenüber 4K wirklich die gesamte Breite des Sensors und zwar durchgehend von 24-120p:

Canon EOS R6 Readout 5,5K, Record FullHD 24-120fps



Das Sensorverhalten bleibt auch hier über alle Frameraten gleich. Allerdings liefert die Kamera in HD kein perfektes Debayering ab, sondern es treten einige Skalierungs-Artefakte (z.B. in den Kreisen) zu Tage. In den meisten Fällen dürfte es daher immer sinnvoller sein, in 4K zu filmen und das Material anschließend in der Nachbearbeitung auf FullHD herunterzuskalieren. Es sei denn man benötigt zwingend die geringeren Rolling Shutter Zeiten oder eine extreme Slow Motion Einstellung mit 120fps.



Fazit Signalverarbeitung Video


Alleine vom messtechnischen Standpunkt aus kann man der Canon EOS R6 grundsätzlich ein sehr gutes Sensor-Verhalten attestieren. Das 4K-Debayering ist sehr gut und in 50/60p ist der Rolling Shutter ebenfalls auf cinematischem Niveau. Wer die R6 allerdings für szenische Aufnahmen nutzen möchte, muss anschließend in der Nachbearbeitung wieder jeden zweiten Frame löschen, denn die 24-30p-Modi sind durch die hohen Rolling Shutter Zeiten weniger brauchbar. Kein Beinbruch, aber auch ein unnötiger Workaround bei einer Kamera über 2500 Euro.
Doch eine Kamera ist natürlich mehr als nur der Sensor: In Kürze folgen weitere Einschätzungen von uns (u.a. zum thermischen Verhalten, zur Stabilisierung und dem Autofokus).

Das Debayering in 4K


3 Seiten:
Einleitung / Rolling Shutter
Das Debayering in 4K
Das Debayering in HD / Fazit Signalverarbeitung Video
  

[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Christian Schmitt    15:23 am 13.8.2020
Egal was man neues über die R5/R6 erfährt, für Filmer ist es in der Regel nichts gutes. Canon sah sich also gezwungen die Videofunktionen der Rs zu beschneiden, um die...weiterlesen
rudi    12:54 am 11.8.2020
Nachdem dafür einfach nicht genügend Sensel vorhanden sind, macht der APS-C Modus in 4K IMHO an der R6 wenig Sinn. Ich persönlich würde das 18-35 an der R6 jedoch eh im...weiterlesen
Syndikat    00:32 am 11.8.2020
Mich hätte noch das Verhalten bei Verwendung des APS-C Crop interessiert, was für Umsteiger mit EF-S relevant wäre. Etwa für Nutzer des legendären Sigma 18-35 f1.8. Die...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist.
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III.
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Augenscheinlich mit dem gleichen Sensor wie die S1 und S1H ausgestattet schickt Panasonic seine LUMIX S5 ins DSLM-Vollformat Rennen. Da wollten wir natürlich auch gerne mal unter die Haube der VARICAM für die Handtasche schauen...
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020
Panasonic hat die S5 mit Vollformatsensor und kompakter als die GH5 vorgestellt - dazu noch interne 10 Bit 50p V-Log Aufnahme für unter 2.000,- Euro (inkl. Sigma Objektiv). Wir konnten mit dem neuen Vollformat-Preiskracher Panasonic S5 bereits erste Erfahrungen sammeln und haben uns gleich auch die Gimbal-Tauglichkeit der kleinsten Vollformat-DLSM im Panasonic-Portfolio angeschaut - hier unsere ersten Eindrücke …
Test: Canon EOS R5 im Praxistest: Hauttöne, 12 Bit RAW, LOG/LUT - Teil 1 Fr, 28.August 2020
Test: Wer hat die beste Video-Stabilisierung? Sony A7S III vs Canon EOS R5 vs Panasonic S1H Mi, 26.August 2020
Test: Sony A7S III Praxistest: Hauttöne, 10 Bit 4:2:2 LOG/LUT und stabilisierter Sensor - Teil 1 Do, 13.August 2020
Test: Vergleich Videostabilisierung: Fujifilm X-T4, Panasonic S1H, Nikon Z6, Canon EOS-1D X Mark III vs GH5 Mo, 29.Juni 2020
Test: LUMIX DC-G100/G110 - kompakter Vlogging-Traum? Mi, 24.Juni 2020
Test: Canon EOS C300 Mark III in der Praxis - die neue S35 Referenz für Doku? Dual Pixel AF, RAW vs MXF... Teil 2 Di, 19.Mai 2020
Test: Fujifilm X-T4 in der Praxis: Videostabilisierung, Autofokus, Ergonomie und Fazit … Teil 2 Fr, 17.April 2020
Test: Fujifilm X-T4 in der Praxis: Hauttöne, internes vs externes 10 Bit F-LOG, Akkuleistung - Teil 1 Do, 9.April 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

passende Forenbeiträge zum Thema
Video-DSLR:
Sony HDR-CX305e: HDMI defekt
Canon HG20 arbeitet nicht im Aufnahmemodus
Canon C300 MK II und Tamron 24-70 Problem
mehr Beiträge zum Thema Video-DSLR


Specialsschraeg
15. Juli - 31. Dezember /
Shorts at Moonlight online
21. Juli - 7. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
alle Termine und Einreichfristen


update am 19.September 2020 - 12:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*