Logo
///  >

Ratgeber : Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?

von Di, 4.Februar 2020 | 7 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

  Einleitung
  Pro & Contra DSLM
  DSLR Kamera Cage
  Kamera-Schutz
  Zubehör-Montage
  Handling und Ergonomie
  Preis
  Leistung
  Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Kamera-Cages zu achten?
  Stabilität
  Montage-Optionen
  Gewicht
  Ergonomie
  Rigg-Komponenten und Kompatibilität
  Modularität
  Verarbeitung und Service



Rigg-Komponenten und Kompatibilität



Bei der Auswahl eines Cages (und auch anderer Rigg-Komponenten) würden wir auf jeden Fall auch das Gesamtsortiment an Rigging-Zubehör eines Herstellers mit im Auge behalten. Befindet sich Zubehör, dass ich eventuell zukünftig benötige, bereits beim Hersteller meines Cages im Sortiment? Lässt sich diese Frage mit Ja beantworten, gewinnt man auf jeden Fall etwas Zukunftssicherheit. Fällt die Antwort hingegen negativ aus, sollten Kompatibilitäten geprüft werden.

Hier würden wir dann vor allem auf nicht-proprietäre Griffmontagen, die Möglichkeit Kabelklemmsysteme von anderen Herstellern sinnvoll zu montieren, verbreitete Stativaufnahme-Standards bei Bodenplatten, etc. achten.



Modularität



Welchen Grad an Modularität benötige ich bei meinem DSLM/DSLR-Cage in der Praxis? Diese Frage wird mit immer mächtiger werdenden DSLM/DSLR-Systemen - s.a. internes RAW-Recording - immer wichtiger. Hier dürften die Fähigkeiten und das Hauptarbeitsfeld des Users/Operators im Zweifel eher der limitierende Faktor sein.


Wer seine DSLM/DSLR sowohl handgehalten im Minimal-Rig, als auch im EB/ENG Setup bis hin zu schwerer geriggten Indie/Cine Produktionen im Einsatz hat, wird sich über ein Cage-System freuen, dass mit hoher Modularität punktet. Hier ist der Blick auf bestmögliche Ausbauvarianten für die Spannbreite der abzudeckenden Projekte wichtig.

Wer hingegen absehen kann, dass das Anwendungsgebiet seines DSLM/DSLR-Setups eher eng definiert ist (und bleibt), kann mehr Fokus auf die bestmögliche Ausstattung für das entsprechende Anwendungsgebiet legen. Bei der Auswahl des Cages bedeutet das in der Praxis, dass modulare Ausbauoptionen weniger stark ins Gewicht fallen.



Verarbeitung und Service



In den letzten Jahren hat sich das Verarbeitungs-Niveau der Kamera-Cages stetig erhöht - während die Preise eher gefallen sind. Unserer Erfahrung nach unterscheiden sich die aktuellen Cages beispielsweise von etablierten und Low-Cost Anbietern weniger in der Cage-Qualität selbst, als vielmehr bei kleinem (aber wichtigem) Cage-Zubehör sowie beim Service.

Hier geht es dann um Dinge wie bsp. die Qualität von Schrauben. Wie stabil sind Schraubenköpfe gearbeitet und wie schnell neigen sie zum Verdrehen oder gar Reißen? Wie sauber sind (integrierte) Kameraplatten gearbeitet? Wer sich mit hackseligen, stets verkeilenden Kameraplatten mal herumgeärgert hat, weiss, wie nervig das beim Dreh sein kann.

Auch wenn Ersatz für eine Kabelklemmung oder eine exotischere, längere Schraube für die Griffbefestigung benötigt wird und es keinen Ansprechpartner oder Service-Punkt in Europa gibt, können sich recht langwierige Suchaktionen anschließen, während denen der Cage nicht oder nur eingeschränkt eingesetzt werden kann.

Wir raten hier zur Recherche im Umfeld eines Herstellers. Finden sich viele Reklamationen im Netz oder Beschwerden über schwierige Erreichbarkeit oder schlechten Service, würden wir eher davon abraten und im Zweifelsfall ein Paar Euro mehr investieren.

Wobei einige etablierte Hersteller mittlerweile auch bei Low-Cost Kampfpreisen aus Fernost mitziehen - doch dazu mehr im zweiten Teil unseres Cage-Artikels, in dem wir uns diverse Kamera-Cages etwas genauer anschauen wollen ...

Gewicht / Ergonomie


7 Seiten:
Einleitung / Pro & Contra DSLM/DSLR Kamera Cage / Kamera-Schutz
Zubehör-Montage / Handling und Ergonomie
Preis/Leistung / Worauf gilt es also bei der Auswahl eines Kamera-Cages zu achten? / Stabilität
Montage-Optionen
Gewicht / Ergonomie
Rigg-Komponenten und Kompatibilität / Modularität / Verarbeitung und Service
  

[56 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Frank Glencairn    23:14 am 7.2.2020
Da war die Pocket ja auch keine B/C Kamera. Hier sind noch ein paar bessere Bilder von dem Gestell. Das stammt eigentlich von meiner alten FS100. Damals gabs noch keine Cages...weiterlesen
roki100    21:49 am 7.2.2020
Frank hat mit der keine Pocket "The One" gedreht und da sah die kleine Pocket wie ne Arri aus, mit MatteBox und alles drum und dran. ;) Und er hatte ganze Aufrüstung dabei, Kran,...weiterlesen
cantsin    21:39 am 7.2.2020
Frank wird es wohl bei einer als B- und C-Kamera genutzten Pocket (vermute ich) darum gehen, die Kamera in Positionen/Winkeln und Situationen einsetzen zu können, in denen eine...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Ratgeber: Was macht eine gute Gimbal-Kamera aus? Hier unsere Top-7-Tipps Do, 16.Juli 2020
Nicht jede Kamera eignet sich gleich gut für den kompakten Betrieb am Gimbal. Und häufig hat man auch nicht die freie Wahl. Aber was macht eigentlich eine gute Gimbal-Kamera aus und worauf sollte man hier besonders achten? Hier unsere Top-Sieben Tipps die wir bei der Auswahl einer DSLM für den Gimbal-Betrieb berücksichtigen würden ...
Ratgeber: Hybrid Log Gamma: Erste Eindrücke zum HLG-Format in der Panasonic GH5 Do, 5.Oktober 2017
Mit dem neuen Firmware-Update beherrscht die Panasonic GH5 nun auch Hybrid Log Gamma (HLG). Warum das spannend werden könnte und was wir dazu schon sagen können lest ihr hier...
Ratgeber: Panasonic GH5 - Like709-Profil das bessere (und kostenlose) V-Log? Do, 30.März 2017
Die logarithmische V-Log-Aufzeichnung mit der GH5 lässt sich Panasonic noch einmal extra bezahlen, doch das Profil hat auch seine Tücken. Kostenlos fährt man aktuell vielleicht sogar mit den neuen "Like709"-Einstellungen besser...
Ratgeber: Videofunktionen im Vergleich: Sony A7SII vs Sony A7RII Fr, 15.Januar 2016
Es fällt nicht leicht, bei den spiegellosen Vollformat Alphas von Sony der A7SII und der Sony A7RII den Überblick bei den Videofunktionen zu behalten: 4K Sensorauslesung im Vollformat bei beiden ja, S35 hingegen nur bei A7RII, Zeitlupe in Full HD bei der A7SII aber nicht bei der A7RII usw. Hinzu kommen Fragen wie: Wer hat das bessere 4K Bild, die bessere Lowlight-Funktion, den reaktiveren Autofokus, die bessere LOG-Funktion? Hier unser Versuch etwas Übersicht zu schaffen …
Ratgeber: Top Video-DSLRs: Sony A7s, Panasonic GH4 & Nikon D810 – welche Kamera wofür? Mi, 19.November 2014
Test: Der Dynamikumfang der Sony A7SIII im Vergleich mit Canon R5, R6 und Panasonic S5 Mo, 12.Oktober 2020
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Test: Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1 Mi, 23.September 2020
Test: Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich Fr, 18.September 2020
Test: Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2 Di, 15.September 2020
Test: Der Sensor der Panasonic S5 - Rolling Shutter und Debayering Mo, 7.September 2020
Test: Panasonic S5 in der Praxis: Hauttöne, 10 Bit 50p intern, Gimbal-Betrieb, AF, LOG/LUT … Teil 1 Mi, 2.September 2020


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:

Specialsschraeg
15. August - 15. November / Düsseldorf
upfront! young european video award
30-31. Oktober / Espelkamp
Filmfestival SPITZiale
6-8. November / Freyung
Kurzfilmfest Dreiländereck
27. November / Bielefeld
31. Bilderbeben zum Thema „Abschied“
alle Termine und Einreichfristen


update am 31.Oktober 2020 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*