Logo
/// News

Teradek: VidiU Go fürs HEVC Livestreaming // NAB 2018

[16:57 Do,12.April 2018 [e]  von ]    

Teradeks Livestreaming Box Reihe bekommt nach Jahren wieder ein neues Modell. Die größte Neuerung von VidiU Go ist wohl die Unterstützung von H.265/HEVC (zusätzlich zum StreamingStreaming im Glossar erklärt per H.264/AVC), was eine effizientere Übertragung des Videos ermöglicht (gleiche Bildqualität bei geringer DatenrateDatenrate im Glossar erklärt bzw. bessere Bildqualität bei gleicher DatenrateDatenrate im Glossar erklärt - mehr dazu in unserem Grundlagenartikel Wie funktioniert Live Streaming? Grundwissen und Basis-Setup. Bisher war HEVC-Streaming nur Teradeks höherpreisigen Profi-Lösungen vorbehalten.


VidiU_Go_Action


An die beiden USB-Ports kann Teradeks Node for VidiU Go Modem angeschlossen werden, um bei fehlender Verbindung ins Netz per Ethernet oder WLAN per Cellular Bonding über 3G/4G/LTE übers Mobilfunknetz live zu streamen. Beim Cellular Bonding werden mehrere Mobilfunkverbindungen parallel genutzt, um eine ausreichende BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt zu erzielen. Voraussetzung dafür ist der kostenpflichtiges Abo bei Teradeks Sharelink oder Core Platform, welche die verschiedenen Datenströme zusammensetzen, eventuell auch HEVC nach AVC umwandeln (Core) und an den (oder die) eigentlichen Livestreaming-Server weiterleiten. Vornehmlich wird die neue Fähigkeit HEVC zu streamen wohl beim Bonding angewendet werden, da z.B. YouTube und Facbook Input per HEVC-Streaming (noch) nicht unterstützen.

Teradek-VidiU_Go-with-Nodes
Teradek VidiU Go mit zwei Node Modems


VidiU Go besitzt sowohl HDMIHDMI im Glossar erklärt als auch SDISDI im Glossar erklärt Eingänge für den Kamerainput und einen USB-C Port für die Stromversorgung z.B. durch externe Li-Ion-Akkus. Per zugehöriger Live:Air Action oder VidiU iOS App kann der Videostream überwacht und die Einstellungen der Box geändert werden. VidiU Go wird ab Mai zum Preis von rund 1.500 Dollar ausgeliefert, das zugehörige Node 3G/4G/LTE-Modem, das seitlich am VidiU Go angebracht werden kann, kostet rund 300 Dollar.



Nefal TV Atomos Manfrotto SennheiserLaCie Xine Gear

Zur Übersicht aller unserer News zur NAB 2018

    
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildCanon kündigt neue 4K UHD Broadcast-Zoomobjektive an // NAB 2018 bildMessevideo: Drahtlose Audio Lösung für Smartphone: Sennheiser Memory Mike // NAB 2018


verwandte Newsmeldungen:
Codecs:

Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da 23.April 2018
Messevideo: Canon EOS C700 FF: Sensor, Codecs, Bittiefen, Bildraten, Ergonomie uvm. 17.April 2018
Quelloffener AV1 Videocodec ist da - und deutlich effektiver als HEVC 29.März 2018
Netflix spart 30% Daten durch Encoding-Optimierungen und VP9 Codec 18.März 2018
MagicYUV 2.0 - rasanter Intermediate Codec sucht Anschluss 14.März 2018
VLC Player 3.0 ist da: 8K, HDR, 360°, HQX und Cineform 11.Februar 2018
VLC 3.0: Hardware-Beschleunigung für H.264/H.265 in 8/10 Bit und CineForm 1.Januar 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Codecs


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Codecs:
Premiere CS6 - MP4 nach MXF für Fernsehsender
Universeller Codec-Baukasten - FFmpeg 4.0 ist da
Neuronale Bildkompression anschaulich demonstriert
Neuer Konfigurations-Guide zu DaVinci Resolve 15
Codecs Erklärung bitte...
Messevideo: Canon EOS C700 FF: Sensor, Codecs, Bittiefen, Bildraten, Ergonomie uvm.
Teradek: VidiU Go fürs HEVC Livestreaming // NAB 2018
mehr Beiträge zum Thema Codecs


Archive

2018

April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 25.April 2018 - 17:24
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*