Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB

// 12:32 Mi, 21. Sep 2022von

Demnächst bekommt die Lumix GH6 eine neues, interessantes Feature. Mit der nächsten Firmware-Version wird nämlich die Aufzeichnung auf eine externe, via USB angeschlossene SSD unterstützt, was unter anderem die Datenlogistik vereinfacht und Workflows beschleunigen kann. Entsprechende Funktionalität findet man bisher unseres Wissens nur bei den Blackmagic Pocket Cinema Cameras sowie der Sigma fp.

Panasonic GH6: SSD-Aufzeichnung über USB


Mit der Firmware 2.2 wird es möglich sein, hochwertiges Apple ProRes 422 HQ (maximal 1,9 Gbps) oder hohes Datenvolumen von All-Intra 4:2:2 10-Bit von der GH6 direkt auf einem USB-Laufwerk (SSD) mit maximal 2 TB Kapazität aufzuzeichnen. Empfehlungen für spezielle SSD-Modelle gibt Panasnonic (noch) nicht.



Für eine Apple ProRes RAW Aufnahme wird dagegen weiterhin ein Atomos Ninja V(+) HDMI-Rekorder benötigt, welcher eine entsprechende Lizenz mitbringt.



Die Firmware-Version 2.2 soll ab 27. September hier zu finden sein. Ob sie neben der SSD-Aufzeichnung auch weitere neue Funktionen mitbringt, geht aus der Ankündigung nicht hervor.


Leserkommentare // Neueste
PhotoKratky  //  19:41 am 12.10.2022
Exactamundo :)
roki100  //  19:23 am 12.10.2022
Dann scheint das ein Fehler zu sein. Hast Du Metadaten (ISO, WB) zwischen beiden Clips (ProResRAW und selbe umgewandelte File in cinemaDNG) verglichen/überprüft? Es wäre gut...weiterlesen
PhotoKratky  //  14:22 am 12.10.2022
Hab ich natürlich gemacht, und Du kriegst die Higlights auch zurück, in Summe bleibt der Gesamteindruck des Bildes hinsichtlich Kontrast und Farben einfach "wierd", in...weiterlesen
Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash