Logo Logo
/// News

Nvidias KI erschafft noch realistischere Animationen von künstlichen Gesichtern

[13:00 Di,27.Juli 2021 [e]  von ]    

Schon seit längerem arbeitet Nvidia zusammen mit der finnischen Aalto University an neuronalen Netzen, die verblüffend echt aussehende Gesichter generieren. Im Laufe der Zeit wurde die entsprechende KI - genauer gesagt ein GAN, ein Generative Adversarial Network - immer mehr weiterentwickelt und erlaubte es auch einzelne Aspekte eines Gesichts per "Style Transfer" gezielt zu verändern, also zum Beispiel Geschlecht, Hautfarbe, Frisur, Alter oder Gesichtsausdruck. Eine schöne Demonstration der Technik liefert die Website This Person does not exist, welche bei jedem Aufruf ein neues Gesicht generiert.


Alias-Free-GAN


Der nächste logische Schritt des StyleGAN2 Algorithmus war eine Animaton dieser neu geschaffenen Gesichter bzw. ein Morphen zwischen Gesichtern mit sich leicht verändernden Parametern. Das sah schon ganz gut aus, die resultierenden Gesichter litten jedoch unter einem speziellen Problem: die Gesichter schienen sich quasi "unter" manchen Merkmalen wie etwa einem Bart oder den Haaren zu ändern, welche wie festgeklebt aussahen.



Die neueste Version Alias-Free GAN macht noch einen entscheidenden Schritt weiter, indem durch eine kleine Verbesserung der Architektur des neuronalen Netzes dieser Fehler ausgebessert wird. Änderungen der Mimik der Gesichter sehen jetzt ebenso wie das sanfte Morphing von Parametern viel besser aus und ermöglichen so die Generierung nicht mehr nur von Photos, sondern von Videos von realistisch aussehenden künstlich geschaffenen Gesichtern.



Wie schon sein Vorgänger kann auch die KI je nach Trainingsmaterial mit dem sie gefüttert wird, nicht nur Gesichter, sondern auch andere Objekte generieren, wie etwa Hunde, Katzen oder Landschaften. Und auch diese Videos sehen jetzt besser aus - das neuronale Netz kann jetzt sogar Kamerafahrten von Landschaften generieren. Im September soll der Code von Alias-Free GAN auf Github veröffentlicht werden, dann kann jeder seine eigenen Experimente damit anstellen, genügend Rechenpower vorausgesetzt - das Projekt wurde durchgeführt auf NVIDIA DGX-1 System mit 8 Tesla V100 GPUs mit PyTorch 1.7.1, CUDA 11.0, und cuDNN 8.0.5.



Hier das neue Alias-Free GAN Verfahren wie immer schön erklärt von Károly Zsolnai-Fehér im neuesten Two Minute Papers Video:



Link mehr Informationen bei nvlabs.github.io

  
[2 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
thsbln    22:09 am 27.7.2021
Geniale Technik. Ein schönes Beispiel: https://s20.directupload.net/images/210727/temp/2alxd6gk.jpg
teichomad    16:02 am 27.7.2021
Ich find cool dass Nvidia diese Technik schon im Vorfeld bei Michael Jacksons Black or White erfolgreich eingesetzt hat.
[Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildOWC Envoy Pro SX: Wasserfeste mobile SSD mit 2.847 MB/s bildKleine Sony ZV-E10 Systemkamera mit APS-C Sensor und Webcam-/Streaming-Funktion vorgestellt


verwandte Newsmeldungen:
Machine Learning:

Nur Sternenlicht als Beleuchtung: Neuer KI-Algorithmus entrauscht Videos perfekt 16.Mai 2022
NAB 2022 Tutorialclip: DaVinci Resolve 18 - AI-Mask Objects, Depth Mask, Surface Tracker 27.April 2022
KI hilft beim Nachsynchronisieren von Kinofilm "The Champion" 16.April 2022
Apple Final Cut Pro Update bringt Duplikat-Erkennung und Voice Isolation per KI 13.April 2022
DALL-E 2: KI generiert und editiert Bilder nur anhand von Textbeschreibung 10.April 2022
KI generiert erschreckend exakte Portraits - nur anhand der Stimme 9.April 2022
Neue AJA Ki Pro GO Firmware 4.0 bringt neue Wiedergabe-Optionen 3.April 2022
alle Newsmeldungen zum Thema Machine Learning


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2022

Mai - April - März - Februar - Januar

2021
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 19.Mai 2022 - 15:18
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*