Logo
/// News

Freefly MoVi Wheels: Kurbelkopf-Steuerung für flüssige Profi Gimbal-Kamerabewegungen

[16:26 Fr,26.Oktober 2018 [e]  von ]    

Freefly hat die MōVI Wheels Kurbelkopf-Steuerung vorgestellt, mit deren Hilfe sich flüssige Profi-Kamerabewegungen per Gimbal ausführen lassen. Das System ist voll modular: eine Cheeseplate kann mit bis zu drei massiven aus stahl gefertigten Kurbelköpfen ausgestattet werden, von denen jeder für eine andere Achse (Neigung, Schwenk und Rollen) der Kamerabewegung zuständig ist. Die Steuerung per Kurbelkopf (wie dem Mini-Worrall oder ARRIHEAD 2) ist beliebt bei Profi-Kamerarbeit und ermöglicht extrem sanfte langsame wie schnelle Kamerabewegungen aufgrund seiner Massenträgheit. Kontrolliert können mit dem MōVI Wheels Controller Gimbals wie der MōVI Pro, der MōVI XL, der MōVI Carbon oder die Modelle M5, M10 und M15.


Movi-Wheell


Über CAN Netzwerkkabel können per Kabel bis zu neun für unterschiedliche Aufgaben konfigurierte Kurbelköpfe zusammengeschaltet werden, zum Beispiel für Steuerung auch von ZoomZoom im Glossar erklärt, BlendeBlende im Glossar erklärt und Fokus. Die einzelnen Kurbelköpfe samt Controllereinheit werden an einen MoVi (Pro) oder Mimic Controller angeschlossen, der dann für die Übertragungen der Steuersignale an den Gimbal zuständig ist. Jede Bewegung des Kopfs wird direkt an den Gimbal übertragen und in eine Kamerabewegung übersetzt. Die Per Stellschraube kann die Reibung der Köpfe von null bis zu voll blockiert eingestellt werden.

Der Freefly MōVI Wheels Controller mit drei Kurbelköpfen kostet rund 4.000 Dollar, einer kostet rund 1.500 Dollar. Es guibt auch eine teurere Variante (rund 300 Dollar pro Kopf) mit Kurbelköpfen aus schwererem Messing. In Zukunft soll auch eine Version mit leichteren Rädern auf den Markt kommen, welche nicht solide aus Metall sind, sondern Aussparungen besitzen.

Movi-Wheels-Setup
MoVi Wheels mit MoVi Controller


DJI bietet ein ähnlichen Kurbelkopf-Controller seit April an - die DJI Master Wheels (DJI Master Wheels). Allerdings integriert er auch eine Funkfernsteuerung und ist deswegen auch deutlich teurer - der Controller mit drei Kurbelköpfen kostet 8.000 Euro. Eine Alternative zur Steuerung diverser Gimbals wie dem Ronin oder MoVi sind die Alpha Wheels.


Link mehr Informationen bei store.freeflysystems.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildDJI verfeinert und verkleinert die Flugverbotszonen seiner Drohnen bildProDAD Erazr entfernt bewegte Objekte aus Videos


verwandte Newsmeldungen:
Zubehör:

Neues Cine-Makro-Objektiv IRIX 150mm T 3.0 1:1 angekündigt 19.Juli 2019
ARRI: Kostenlose Lichtsteuerungs App Stellar 1.5 bringt u.a. Echtzeit Kollaboration 19.Juli 2019
Neu: Weltweit schnellster USB-C Hub Sony MRW-S3 und robuste Sony SF-M TOUGH SD-Karten 18.Juli 2019
DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor 17.Juli 2019
Shape: Günstiger Kamera-Cage für Panasonic S1 und S1R sowie weitere Rig-Setups 16.Juli 2019
DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras? 15.Juli 2019
Classic Art Primes: Sigma plant neue Cine-Objektivreihe mit Vintage-Look 15.Juli 2019
alle Newsmeldungen zum Thema Zubehör


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Zubehör:
Sony HDR CX-900 mit Atomos Ninja 2
Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
Atomos stellt 5? HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
Suche Erfahrung mit RodeLink Filmkit
Akkufrage INR und IMR
mehr Beiträge zum Thema Zubehör


Archive

2019

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 21.Juli 2019 - 18:02
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*