Logo Logo
/// News

Fingerzeig auf zukünftige Sensoren? Kamerasensoren-Prozess von Samsung 17LPV

[11:08 So,24.Oktober 2021 [e]  von ]    

Eher als Sideshow hatte Samsung vor kurzem (s)einen kommenden Foundry Prozess 17LPV (Low Power Value) vorgestellt. Dabei ging es jedoch nicht um einen State-of-the-Art-Prozess, der um neue Miniaturisierungs-Rekorde buhlt - worüber typischerweise ja sehr gerne und viel in der Technikwelt berichtet wird. Vielmehr ist 17LPV eher als Brot-Und-Butter Prozess für Chips entworfen worden, die nicht die höchstmögliche Dichte benötigen, dafür aber auch deutlich günstiger herzustellen sind. 17LPV ist dabei vor allem für slashCAM-Leser interessant, weil dieser explizit für Kamera-Sensoren zum Einsatz kommen soll.



Samsung beschreitet hierbei einen eher unkonventionellen Belichtungs-Weg, bei dem eigentlich zwei Schichten mit unterschiedlichen Dichten zum Einsatz kommen (14nm und 28 nm). Somit kann der LayerLayer im Glossar erklärt mit Verdrahtung und Schaltungen eine andere Dichte aufweisen, als die Photosites/Sensel. Der verlinkte Anandtech Artikel von Dr. Ian Cutress beschreibt dies sehr anschaulich.

samsung_sensor



Die erste Anwendung für 17LPV soll bei Kamera-Bildsignalprozessoren aus Samsungs eigenem CMOS-Bildsensor-Portfolio zum Einsatz kommen, wobei Samsung explizit Vorteile beim BSI-Stacking hervorhebt. Im speziellen Fall von 17 LPV will Samsung eine "39 Prozent höhere Leistung bzw. 49 Prozent höhere Energieeffizienz gegenüber einem herkömmlichen 28-nm-Prozess" erreichen.

Zwar kann man aus diesen Angaben in erster Linie die Zukunft von Samsungs Smartphone Sensoren ablesen, doch weil die Konkurrenz jedoch in der Regel bei den Prozessen auf ähnlichem Niveau arbeitet ist es wohl abzusehen, dass wir in naher Zukunft noch einmal eine grundsätzliche Halbierung der Stromaufnahme bei Sensoren erwarten dürfen - mindestens. Und das bedeutet entweder mehr Sensel oder mehr Frames pro Sekunde. Oder einfach nur kühlere Sensoren in Kameras die ohne aktive Lüftung auskommen können.

Vor allem zeigt 17LPV jedoch, dass bei der Sensorentwicklung das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht ist, auch wenn uns dies in diesen Tagen manchmal so vorkommt. So könnte die erhöhte Effizienz auch dazu genutzt werden, den Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt noch näher an die Zeiten eines Global Shutters zu drücken - ohne den typischen Dynamikverlust hinnehmen zu müssen. Es bleibt also noch spannend, was wir von kommenden Sensoren erwarten dürfen...

Link mehr Informationen bei www.anandtech.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildTragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin bildRØDE mit neuem Zubehör für Wireless GO, GO II und das Lavalier GO Mikrofon


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 1.Dezember 2021 - 13:24
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*