Logo
/// News

Encoding per GPU vs. CPU: nVidia Turing-Encoding auf x264-Medium-Preset Niveau?

[15:36 Do,28.Februar 2019 [e]  von ]    

bildNachdem bei uns im Forum immer wieder die Diskussion aufkommt, wie gut die Encoding-Qualität von GPUs hat, kann vielleicht nVidia selber auch ein bisschen Information dazu beitragen. Zum Hintergrund: Um Videos mit modernen Codecs zu komprimieren, ist eine Menge Rechenleistung erforderlich. Um alle Kompressionstricks eines Codecs auszureizen, muss der gesamte Stream am besten in einem ersten Durchgang analysiert werden, um anschließend in einem zweiten Durchgang bessere Entscheidungen zu den eingesetzten Verfahren treffen zu können (2-Pass-Encoding).



Zu diesen Entscheidungen gehört unter anderem, welche Bildbereiche besonders detailreich gespeichert werden sollen und wie man die knappe DatenrateDatenrate im Glossar erklärt bestmöglich den einzelnen Frames zuteilt.

Encoder auf der Grafikkarte (GPU) sind dagegen in der Regel darauf ausgelegt, in Echtzeit zu encodieren. Und zwar um das Spielgeschehen direkt ins Internet streamen zu können. Daher sind alle uns bekannten Encoder auf aktuellen GPUs nur 1-Pass Encoder, d.h. sie sind zwangsläufig nicht so effektiv, wie 2-Pass Encoder, weil ihnen wichtige Analyse-Informationen zur KompressionKompression im Glossar erklärt einfach fehlen. 1-Pass-Encoder können ohne Analyse des Streams niemals die Effizienz eines 2-Pass Encodings erreichen. Bei gleicher DatenrateDatenrate im Glossar erklärt sind 2-Pass-CPU-Encoder wie x264 daher faktisch immer in der Bildqualität einem GPU-Encoder überlegen. Umgekehrt gedacht können 2-Pass-Encoder mit einer niedrigeren DatenrateDatenrate im Glossar erklärt immer eine vergleichbare Bildqualität eines 1-Pass-Encoders mit höherer DatenrateDatenrate im Glossar erklärt erzielen.

Wer also beim Videoschnitt GPU-Encoder zum Export seiner Videos benutzt, spart vielleicht etwas Zeit, bekommt aber keinesfalls die bestmögliche Qualität für seine Datenrate. Und hier machen wir nun den Bogen rund und verlinken den aktuellen Golem-Artikel, in dem nVidia angibt, dass die neue Turing-Generation in der Qualität auf Augenhöhe mit dem x264-Medium-Preset agiert. Und nur zur Einschätzung: Darüber gibt es in den Presets nicht nur eine, sondern noch drei höhere Qualitätsstufen: Slow, Slower und Very Slow. Wenn es um die finale Distribution geht, würden wir für den Export eines Clips daher immer auf die CPU setzen.

Link mehr Informationen bei www.golem.de

  
[33 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Kamerafreund    17:06 am 4.3.2019
Fazit: Sieht für mich so aus als ob ich einfach beim GPU Export 2-3 Mbits mehr einstelle und inklusive Upload und Sicherung deutlich schneller fertig bin bei gleicher Qualität....weiterlesen
motiongroup    17:19 am 1.3.2019
geht doch habe ich voll verstanden
MK    17:08 am 1.3.2019
Fun-Fact: Sonic SD-2000 Hardwareencoder für DVD anno 2003... 2-pass Encoding hat da bedeutet Analysepass = Einmal das Band (z.B. Digibeta) mit RS422-Steuerung durchlaufen lassen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bild1.480 MB/s Schreibgeschwindigkeit aber (vorerst) nur in 128 GB: Sony CFexpress Karte CEB-G12 bildL-Mount bekommt High-End Zuwachs: Leica APO-Summicron-SL 1:2/35 ASPH. für 4.400,- Euro vorgestellt


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro 17.Februar 2020
iOS Videoschnitt-App LumaFusion 2.2 mit Final Cut Pro X XML-Export von Projekten 17.Februar 2020
Adobe Premiere Rush 1.5 erschienen mit neuer Audiofunktion 11.Februar 2020
Audio Design Desk: Revolutionäres Echtzeit-Editing Tool für Sound-Effekte 2.Februar 2020
Magix stellt neue Live Streaming Lösung Vegas STREAM vor 31.Januar 2020
Über das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7 26.Januar 2020
Adobe Premiere Pro bekommt neue Multi-Projekt Workflows per neuem "Productions"-Panel 24.Januar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

PC:

Eurocom Tornado F7W: Notebook mit bis zu 28 TB SSD Speicherplatz 20.Februar 2020
Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro 17.Februar 2020
RØDE NT-USB Mini Broadcast Mikrophon 13.Februar 2020
Eizo ColorEdge CS2731: 27" Monitor mit 99% AdobeRGB Abdeckung 6.Februar 2020
SmallHD 2403 High Bright Production Monitor vorgestellt 4.Februar 2020
Leichte Usability-Verbesserungen für Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K/6K per Update 6.8 3.Februar 2020
Panasonic Firmware Update für S1 und S1H Kameras für verbesserte V-Log Aufnahme 29.Januar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema PC

Camcorder:

Blackmagic Europatour 2020 bietet kostenlose Lernkurse für DaVinci Resolve 21.Februar 2020
Kessler KillShock Recon: Kamera-Buggy mit Antivibrations-System 19.Februar 2020
Neue Cine-Objektive in der Samyang XEEN CF Reihe - 16mm T2,6 und 35mm T1,5 18.Februar 2020
Samsung zeigt riesiges 583" 8K Micro-LED Display 18.Februar 2020
Blackmagic Desktop Video 11.5 Update bringt HDR-Unterstützung in Adobe Premiere Pro 17.Februar 2020
Canon C500 MKII und Sony FX9 sind ab sofort 4K Netflix Approved 16.Februar 2020
Canon EOS 850D vorgestellt -- weitere DSLR mit 4K für Einsteiger 15.Februar 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Grafikkarten:
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Was ist mit den GPU Preisen bei Amazon los?
Seagate: Firecuda, Barracuda und Ironwolf SATA und NMVe SSDs mit bis zu 3,84 TB
AMD oder NVidia GPU für Photoshop/DaVinci Resolve?
AMDs Radeon VII Grafikkarte - Neuer Geheimtipp für Videobearbeitung?
Wieviel GPU brauche ich?
MSI Ventus Geforce RTX 2080 - Beste Grafikkarte für die 4K-/8K-Videobearbeitung?
mehr Beiträge zum Thema Grafikkarten

Computer:
Unterschied Sony PC120 zu TRV30
GPU-Auslastung 4K - Resolve vs. Premiere
Oscar-winning director used MacBook Pro to produce 'Moonlight'
Baut Adobe bald eigene, spezialisierte Computer Chips?
Was ist mit den GPU Preisen bei Amazon los?
Mync - Datenbank auf neuen Rechner übersiedeln
Ein Rechner Davinci Resolve 15 Studio mit AMD Radeon VII
mehr Beiträge zum Thema Computer

Komprimierung:
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
H.265 Encoder x265 3.0 unterstützt ab sofort HDR per Dolby Vision
Neu codieren
Kompressions Probleme h264
Transcodieren Adobe Encore wg zu geringer Bitrate nicht möglich?
Media Encoder - Kann man weitere Dienste zur Veröffentlichung hinzufügen ?
mehr Beiträge zum Thema Komprimierung


Archive

2020

Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen


update am 23.Februar 2020 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*