Logo Logo
/// 

in die Zukunft investieren - 4 Fragen, was WIRKLICH Sinn macht



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von PrincipeAzzurro:


Ciao,

wir haben gerade einen schönen Auftrag für eine Reihe von Doku-Filmen bekommen, zwischen Ost-Afrika und Mittlerem Osten. Wird uns wahrscheinlich über 2015 und bis 2016 bringen (klopf auf Holz)...
Ich denke an diesem Punkt investieren zu können, und zwar in drei Sektoren: Kamera(s), Dolly/Slider bzw. Grip, und Computer-Hardware.

Habe vier Fragen an das Forum.
Hier die wichtigste erste Frage:

- ist es nach eurer Erfahrung 2K oder 4K für die Sender (vor allem ARTE, ÖR) schon jetzt entscheidend, auf 2K oder 4K gedrehtes Material zu bekommen? Man hört viel gegensätzliches, auf der einen Seite diejenigen, die für HD plädieren und sagen "es dauert noch mindestens 2 bis 4 Jahre", auf der anderen Seite diejenigen die pragmatisch sagen "lieber jetzt schon auf 2K oder 4K drehen, dann hast Du bessere Verkaufs- und Vertriebschancen".

Wir machen Filme, die nach Film aussehen und nicht nach TV, also "nicht alles scharf" sondern Kinolook und -feel. Wir haben bisher alles auf 5D gedreht udn besitzen einige gute Canon Primes. Das ist nicht unwichtig für die zweite Frage:

- welche Kamerasystem bringt für die nächsten zwei Jahre wirklichen Fortschritt?
Das beeindruckende Interview hier auf slashCAM der Jungs, die für ARTE eine Serie in Asien auf BM-Pocket gedreht haben, steht hier gegen die neue Panasonic GH4 und ihre Möglichkeiten, günstig auf 4K zu drehen, ohne in C300 oder darüber investieren zu müssen. So gerne wir auf BM-Pocket drehen würden, schon allein des Gewichtes wegen, habe ich momentan das Gefühl, es lohnt sich eher die GH4 (und Adapter für unsere Canon Primes).

Dann noch die zwei Zusatzfragen.

Kran und Slider: mit unseren 5Ds hatten wir letztes Jahr den sehr geilen Slider-Job K2 von Konova mit in Afrika, haben ihn am Ende dagelassen bzw. unserem FieldField im Glossar erklärt Producer verkauft. Habt ihr in der Preisklasse um 1000 - 1200 Euro wirklich bessere Empfehlungen?

Computer-Hardware: der 5K-iMac scheint ziemlich viel zu können. Vielleicht reicht er ja, anstelle MacPro und 4K Diplay anzuschaffen. Meine Rechnung: aufgerüsteter 5K iMac und Promise Raid mit 24TB kostet insgesamt knapp 7T Euro. Warum mehr zahlen, wenn das reicht?

Danke euch, bin gespannt, was ich an Antworten bekomme…



Antwort von Colonia:

Hallo

Da Canon nächstes Jahr mit eingen neuen Kameras starten will und auch ein sensationeller neuer Sony Sensor in den Startlöchern ist, würde ich noch ein wenig warten, was die Anschaffung einer neuen Kamera anbelangt.
Ansonsten Gratulation zu dem Auftrag!

Frohes pixeln

det



Antwort von PrincipeAzzurro:

Hi, was denkst Du denn heisst erfahrungsgemäss nächstes Jahr im Sinne von Vorstellung / Werbung / Markteinführung? Wäre gut, wenn wir nicht mitten drin das System wechselten, denn um die Zeit werde ich andere Sachen im Kopf haben als mich auf Technik-Lernen zu konzentrieren…

P





Antwort von Colonia:

Hallo,

die NAB Show ist 13-16 April.
Spätestens dann.

Gut Licht

det



Antwort von PrincipeAzzurro:

Danke! Aber April ist 3 Monate zu spät, und kaufen kann man die Dinger dann ohnehin erst später...



Antwort von WoWu:

@PrincipeAzzurro

Du musst die Frage anders stellen, denn die Sender entscheiden nach Produktgüte im Dokubereich.
Wir arbeiten seit über 10 Jahren im Doku Segment mit Sendern (weltweit) zusammen.
Wenn Du sagst, der Content hat eher filmischen Charakter, gehe ich mal davon aus, dass Ihr ein "Premium" Produkt erstellen wollt.
Dabei spielt weniger der Kameratyp eine Rolle als vielmehr der Ausführungsworkflow, also die Sensor- bzw. Pixelgrösse, die Farbabtastung und Bittiefe und Dynamik.
Premiumprodukte werden vornehmlich in 10 BitBit im Glossar erklärt erstellt und mit einer möglichst geringen Unterabtastung und einem überwiegend mit einem I-Frame CodecCodec im Glossar erklärt aufgezeichnet, der wiederum die Bildqualität so gering wie möglich beeinträchtigt.
Was die Frage nach HD bzw. UHD angeht, so wirst Du bedenken müssen, das nur sehr wenige Kameras, die im 4K Segment derzeit verfügbar sind, überhaupt die REC 2020 erfüllen, die Grundlage für UHD Broadcasting sein wird.
Wenn Du also heute etwas in 4K machst, kann es sein, dass es dennoch für UHD abgelehnt wird, weil zwar 4K drauf steht, aber nicht das 4K drin ist, was die Sender für Ihre Archivierung -zur späteren Ausstrahlung- erwarten.
Dann lieber anständiges, hoch qualitatives HD.

Ich würde auch nicht auf irgendwelche magischen Super-Sensoren warten, weil sich oft genug herausgestellt hast, dass ausser dem Marketinggag nichts weiter dran ist.
Vernünftige HD Technik, die anstandslos von Sendern im "Premium-Segmenet" akzeptiert wird, gibt es heute zu vernünftigen Preisen au kaufen.
Klar werden musst Du Dir nur noch über den Workflow, den Dein Produkt durchlaufen soll, also ob Du 10 BitBit im Glossar erklärt durchgängig bearbeiten kannst.

Mein Tip ist: ... heute keine müde Mark mehr in 8 BitBit im Glossar erklärt Equipment zu stecken, wenn man im "Premium-Segmant" unterwegs ist.

Wenn Du hinterher noch Auskopplungen für 8 BitBit im Glossar erklärt anbieten willst, steht dem ja nichts entgegen. Anders herum sieht es schlecht aus.



Antwort von Peppermintpost:

also die Sendeanforderungen die ich zzt. höre sind etwas matschig, ich höre das die eine gewisse DatenrateDatenrate im Glossar erklärt haben wollen, und das die eine gewisse Farbtiefe wollen, vom FormatFormat im Glossar erklärt hab ich noch nirgends was gehört von grösser als HD.

Also 50mbit und 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt

Aber ob das wirklich so stimmt ist die Frage, da würde ich mir mal die technischen Daten geben lassen, weil wenn dem so ist, dann kannste die ganzen DSLR vergessen.



Antwort von Starshine Pictures:

Ich würde auf die Canon C100 MK2 setzen. Die ist ab Januar verfügbar. Ihr FHD Bild ist gleich scharf wie das einer runter skalierten 4k Aufnahme einer GH4. Die bietet dagegen nachträgliches Framing im 4k Material. Daher wäre es vielleicht eine Option, beide Kameras mit zu nehmen. Aber auch die FS7 von Sony wirft sich in den Ring, hat aber wohl so ihre Handlingtücken.

Ich weiss dass viele die Kessler Slider im professionellen Bereich nutzen. Konnte auch mal einen hin und her schieben und konnte nichts negatives finden. Robust und sanft zu rollen.

Der imac 5k ist sicher ne gute Investition. So nen 5k Display allein ist ja schon teuer.

Aber ich glaube bei allen Investitionen gibt es keinen Königsweg.

Grüsse, Stephan von Starshine Pictures



Antwort von TonBild:

Da Canon nächstes Jahr mit eingen neuen Kameras starten will und auch ein sensationeller neuer Sony Sensor in den Startlöchern ist, würde ich noch ein wenig warten, was die Anschaffung einer neuen Kamera anbelangt.
Ansonsten Gratulation zu dem Auftrag!

Gleiches von mir.

Von JVC wird es nächstes Jahr März den GY-LS300 4k MFT Camcorder für 4165 € brutto geben, mit dem Du auch Deine Canon EF Objekive per Adapter nutzen kannst:



Dann gibt es noch die Sony PXW-FS7, die bereits in der Auslieferung ist. Für Eure Doku-Filme zwischen Ost-Afrika und Mittlerem Osten wird sie besonders wegen ihrer robusten abgedichteten Bauweise geeignet sein.

Nächstes Jahr soll es dann auch noch einen 4k Nachfolger der ebenfalls robusten und abgedichteten Canon EOS C300 geben.

Zu "lieber jetzt schon auf 2K oder 4K drehen, dann hast Du bessere Verkaufs- und Vertriebschancen" würde ich schreiben, dass 4k im Augenblick vor allen im Schnitt mehr Möglichkeiten bietet.

> welche Kamerasystem bringt für die nächsten zwei Jahre wirklichen Fortschritt?

Ich denke, das für das MFT System noch einiges kommen wird. Besonders einige Objektive speziell für Video, die JVC angekündigt hat. So kann man mit den zusätzlichen Kontakten MFT System zum FT System wohl Motorzoomfunktionen steuern. Die JVC GY-LS300 ermöglicht durch die "Variable Scan Mapping-Technologie" das Aufsetzten von Optiken für Super35, MFT, Super16 und per Adapter auch von Canon.

Aber wie schon geschrieben, für Eure Doku-Filme zwischen Ost-Afrika und Mittlerem Osten wäre eine zuverlässige robuste Kamera wichtiger als der neuste Schrei. Wenn Ihr mit der Panasonic GH4 zufrieden seid, könnt Ihr die doch weiter verwenden, oder?



Antwort von Adam:

Evtl. ist das für Dich hilfreich:

https://www.slashcam.de/forum/viewtopic.php?t=95483 ... &start=175
Beitrag vom 11. Februar2013

Hier wird eine China-Doku vorgestellt, die mit der C300 gedreht wurde.
Du kannst Dir einen Eindruck von den Bildern machen, evtl. ist das genau der 'kino-look' den Du suchst und evtl. ist das auch inhaltlich die Art Doku die ihr machen möchtet.

In den darauf folgenden Beiträgen kommt auch die Kamera zur Sprache und auch warum der Nutzer sie so gerne hat. Es geht ein wnig um das für und wieder bei dieser Kamera.

Viel Spaß beim lesen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
4 Fragen, was als Zukunfts-Investition WIRKLICH Sinn macht
Macht 4k derzeit Sinn?
Macht x.v.Color in 10Bit Umgebung Sinn?
Macht H265 für Ottonormal Kunde Sinn?
Videodevice PIX E5 4K an Canon C100 MK 1 - macht das Sinn??
Externer Recorder für D750: macht Ninja 5 Sinn?
Zubehör für Ronin M/MX - was braucht man, was macht Sinn?
Macht der GH4 Vlog bei der Aufnahme auf Atomos Asassin Sinn?
Fragen und Beratung zur persönlichen Zukunft
Canon 4K Camcorder - was können die wirklich ?
Wie weit kann die Phantom 4 wirklich fliegen?
Die Zukunft der Datenspeicherung? Datenbänder!
ILMxLAB - Die Zukunft des digitalen Entertainments?
Die Zukunft des Fernsehens - liegt im Netz?
egal, wie man es macht, macht man's falsch - hat das internet zu viel macht?
Filmstudios: Nicht 4K sondern HDR ist die Zukunft?
Blackmagic Design und die (4,6K-)Zukunft // NAB 2016
Marktanalyse zu NLE-Software blickt positiv in die Zukunft
Fußball-Spiele als 3D-Rekonstruktion im Wohnzimmer -- die Zukunft?
Micro-LED Displays: die Technologie der Zukunft
Gestensteuerung per Radar: Googles Project Soli - Die Zukunft des Bedieninterfaces?
Peak Light? Die Zukunft des Imaging scheint in Algorithmen zu liegen
Die Zukunft der Visual Effects im Kino: Lebensecht gerenderte Menschen?
Typo und Grafik im SF-Film -- wie sieht die Zukunft aus?
Angst um die Zukunft: wie viel Cutter-Jobs lassen sich automatisieren?
Neuronale Netze verändern Videostil (und die VFX-Zukunft)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-20. August / Oestrich-Winkel
Kurzfilmfestival Shorts at Moonlight
11-15. September / Eckernförde
Green Screen - Internationales Naturfilmfestival
11-15. September / Oldenburg
Internationales Filmfestival Oldenburg
18-22. September / Münster
Filmfestival Münster
alle Termine und Einreichfristen