Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameras Allgemein-Forum

Infoseite // Panasonic HC-X2/-X20 - Bildqualität wirklich so schlecht?



Frage von bernardo:


Ich bin auf der Suche nach einer Ergänzung meines Equipments (Sony PXW-X70, PXW-Z90, BMPCC 4k, Panasonic FZ2000 mit v-Log-Option).
Ich mache hauptsächlich Bühnenaufnahmen und habe häufig mit starken Unterschieden in der Helligkeit zu tun.

Als ich die technischen Daten des Panasonic HC-X2/-X20 gesehen habe, war ich sehr angetan. Nachdem ich inzwischen viele damit produzierte Videos auf Youtube gesehen habe, bin ich erstaunt über dessen häufig schlechte Bildqualität. Ich habe kein einziges Video gefunden, dass an die Qualität etwa meiner Z90 oder der FZ2000 mit v-Log herankommen würde.

Ein großes Problem scheint das Roll-off von Highlights, aber auch Abstufungen von mittleren Tonwerten zu sein. Highlights brechen schlagartig weg und schon höhere mittlere Tonwerte erscheinen undifferenziert flächig. Farbige Flächen verlieren schlagartig ihre Farbe. Z. B. werden stärker beleuchtete Bereiche von Gesichtern schlagartig grau/weiß. Leider lässt sich zumeist aufgrund fehlender Angaben nicht einschätzen, ob ungeeignete Profile oder falsche Belichtungseinstellungen gewählt worden sind.

Ein Beispiel ist die "Ostereiersuche …" der Schweinfurter Nachrichten.

Da hat jemand ungeeignete Einstellungen gewählt oder/und die Belichtungsautomatik des Camcorders hat versagt. Abgesehen davon finde ich es erstaunlich, dass ein "Presseorgan" derartiges Material ohne Nachbearbeitung online stellt - ich mag mir nicht vorstellen, dass aus dem Rohmaterial des Camcorders nicht doch noch etwas mehr herauszuholen gewesen wäre.

Auch bei einem professioneller gemachten Video "Hopper Season: Fly Fishing …" des Catch Magazine verlieren hellere Bereiche bemerkenswert viel an Zeichnung. Wobei ich angesichts des ansonsten professionellen Erscheinungsbildes vermute, dass in v-Log oder HLG aufgenommen worden ist.


Die beste Qualität habe ich in einem definitiv in v-Log aufgenommenen und in HDR auf Youtube veröffentlichten Video von Martin Wallgren, "September 21st, 2022" gefunden. Aber auch da gibt es an manchen Stellen die Tendenz zur Verflächigung/Überstrahlung.


Es stellt sich für mich auch die Frage, in wieweit sich mit dem deutlich preiswerteren -X20 (2100 statt 3000 Euro) ohne v-Log und HLG nur durch bessere Einstellung von grundlegenden Bildparametern (White Clip, Gamma, Knee u. ä.) eine bessere Qualität erzielen lässt?

Hat jemand Erfahrungen mit dem Panasonic HC-X2 oder -X20?

Space


Antwort von Jott:

Eiersuchfilm:

Was ist das denn? 90er-Jahre Retro-Video mit Deppenblende für gepflegtes Kopfweh an jedem Schnitt - lange nicht mehr gesehen so was.

Erinnert ein wenig an die Werke eines verschollenen Mitforisten mit Sendungsbewusstsein.

Gängiger Grundfehler: Überbelichtung. Aber natürlich hat die Kamera auch nichts mit dem zu tun, was qualitativ heute so am Markt ist.


Übrigens: wieso sammelt du lauter verschiedene Kameras von verschiedenen Herstellern? Ist das beste Rezept für Chaos bei Bühnenaufnahmen. Wieso nicht einfach eine zweite X70.

Space


Antwort von bernardo:

Ich habe im Laufe der Jahre in der Qualität meiner Kameras zugelegt. Die x70 hat leider keinen besonders guten Autofokus, was bei Artistik-Aufnahmen - insbesondere bei starken Lichtwechseln - ein Problem ist. Die z90 ist da um Längen besser. Als zumeist "Einzelkämpfer" nutze ich die BMPCC und manchmal die FZ2000 fest für Totalen. Mit deren Spielräumen kriege ich die verschiedenen Kameras in der Postproduction ganz gut gematcht.

Space


Antwort von bernardo:

Ich habe inzwischen einen ganz interessanten Vergleich von Aufnahmen mit verschiedenen Scene File Einstellungen gefunden. Der Cine-Modus scheint mir brauchbares Ausgangsmaterial zu erzeugen: relativ großer Tonwertumfang mit feinen Abstufungen in Tonwert und Farbe, grundsätzlich etwas dunkel in den Schatten, aber da ist vielleicht noch einiges herauszuholen.


Es gibt die Aufnahmen auch noch in einer HLG-Version. Die unmodifizierten HLG-Aufnahmen sehen auf einem HDR-Display ganz gut aus. Bzgl. der Varianten mit zugewiesener LUT scheint wohl beim Produzenten ein Missverständnis vorzuliegen. Die LUTs sind wohl für SDR-Displays (Rec 709) gedacht und führen auf HDR-Displays zu völliger Verfälschung.


Space


Antwort von Jalue:

Das, was du beschreibst (schnell ausfressende, helle Bildpartien), habe ich bei meiner Pansaonic AG-CX 350 erlebt. Von der Panasonic AG HPX 250 kommend war ich überzeugt, dass das Nachfolgemodell, wenngleich in der Anschaffung deutlich günstiger, in so ziemlich jeder Hinsicht besser sein würde.

Irrtum: Out of the Box erinnerten mich die Bilder an alte (H)DV-Zeiten, auch Haptik der Zoomlinse, "Treffsicherheit" des Weißabgleichs und Color Science waren dem acht Jahre älteren Vorgängermodell deutlich unterlegen. Dafür hat der Camcorder natürlich all das, was man heutzutage zwingend braucht; 1-Zoll-Sensor, UHD, V-LOG, guter Autofocus, etc.

In einem US-Forum fand ich schließlich Settings, die die meisten der o.g. Probleme weitgehend ausbügeln, allerdings um den Preis, dass die Kamera knapp eine Blende an Empfindlichkeit verliert. Gelernt habe ich bei der Sache, dass neue Kameras in mancherlei Hinsicht auch schlechter sein können als ältere Modelle des gleichen Herstellers und ich vermute, das liegt an Marketing-Entscheidungen: Man will einerseits mit den neuesten Bells & Whistles "glänzen", andererseits aber auch preisgünstiger anbieten, vielleicht auch weitere Zielgruppen ansprechen - was zur Folge hat, das irgendwo "eingespart" wird.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kameras Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Panasonic HC-X2 /-X20: professionelle 10bit 4K-Camcorder vorgestellt
Panasonic HC-X20 - Kamerarucksack / -tasche / -gurt
z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
BMPCC4K + CinemaDNG Debayer Qualität schlecht?
Warum ist die Video-Qualität so schlecht?
Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
Warum ist mein Minolta Altglas im Weitwinkel so schlecht an der GX80?
Chiaroscuro Beleuchtung wirklich gut umgesetzt
PTZ-Kamera für greenscreen.. BirdDog P200 wirklich besser?
Qualität der Blenden im Stream ist zu schlecht
Fotos vom Video sehen schlecht aus
Apple M1 (Pro/Max/Ultra) vs Intel/Amd/Nvidia...wirklich schneller?
Für einen Netflix-Trailer nicht schlecht. Hat ordentlich Bums!!
"32 Bit float" Recording - Ist das wirklich besser?
Panasonic LUMIX S1H - Mehr Bildqualität durch Tiefpassfilter?
Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10
Panasonic GH7 - Sensor-Bildqualität, Rolling Shutter, Dynamik - V-Log oder LogC?
bildqualität von reisedrohnen




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash