Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Infoseite // Chiaroscuro Beleuchtung wirklich gut umgesetzt



Frage von Frank Glencairn:


Das finde ich wirklich mal gekonnt gemacht.
Chiaroscuro Beleuchtung - inspiriert von Caravaggio Gemälden - für die neue Dior Kollektion.

Wobei die Illusion hauptsächlich in den weiten Shots wirkt - trotzdem wirklich schön.
Würde mich interessieren, wie viel die noch in der Post dran drehen mußten, und was wirklich aus der Kamera kam.



Space


Antwort von Axel:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
Würde mich interessieren, wie viel die noch in der Post dran drehen mußten, und was wirklich aus der Kamera kam.
Bestimmt beides. Viele Tests. Caravaggios Gemälde wirken in der Erinnerung oft viel detaillierter als sie es eigentlich sind, es ist eher so, dass jedes Detail (und jede Struktur, z.B. Stoffe) bewusst wahrgenommen wird. Und da scheint es so zu sein, dass wir innerlich abschalten, wenn wir in der ersten Sekunde mehr als sechs Teilmotive wahrnehmen. Einen großen Anteil an der Wirkung hat freilich die Ausstattung. Und die Models. Offensichtlich. Allzu offensichtlich in einem Filmer-Forum, und deshalb gerne übersehen.

Auf der fahrigen Suche nach einem BTS (den es bestimmt bald gibt) stieß ich auf dieses:


Mode in den Zeiten der Colera! Definitiv besser als die üblichen Laufsteg-Liveshows, bei denen ich unwillkürlich an Heidi Klums Dressur-Castings denken muss. Ein Wunder, dass das Gruselweib noch nicht wegen seelischen Missbrauchs verklagt wurde. Schade nur, dass die betuchten Kundinnen die edlen Stoffe nur zuhause auftragen können. O tempora.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich würde sagen ohne die Ausstattung und die Models wäre der Spot da oben gar nix.
Die Wirkung der Models/Schauspieler, die Ausstattung und der Kostüme wird hier im Forum eher einfach übersehen.
Auch das Know How betreffend Beleuchten wird hier oftmals masslos unterschätzt und die Kamera/Computer Technik und RAW Video dafür masslos überschätzt.
Es ist doch schlussendlich beim Film fast genau wie im Theater.
Für ein ein gutes Stück braucht es, die gute Story, die dazu passende Ausstattung, die Kostüme und das Bühnenlicht und nicht zu vergessen, die Schauspieler
Für einen guten Film braucht es erstmal genau dasselbe, plus noch die Post Produktion...
Wobei ohne die ersten fünf Dinge geht es niemals, ohne Colorgrading und RAW und auch ohne Arri ginge es aber trotzdem....;)
Gruss Boris

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Filmemachen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


SVCD mit Diashow - wie wird das wirklich gut?
Das neue Apple Studio Display im Test: Gut, aber nicht gut genug?
Avid ProRes RAW Support nach langer Wartezeit nun umgesetzt
Nikon Z8 RAW Grading-Wettbewerb - der Gewinnerbeitrag und wie das Grading umgesetzt wurde
Rosco MIXBOOK: Das erste digitale Farbmusterbuch für die Filmset-Beleuchtung
DOP Shane Hurlbut stellt 8 Stunden Videotutorials zu Beleuchtung kostenlos online
Interveiw - Beleuchtung im Wintergarten!
Deckenstrahler als Spitzlicht bei der 3-Punkt-Beleuchtung?
15m animierte LED Beleuchtung (2.700 LEDs)
DIY: AmbiLight/Monitorhintergrund Beleuchtung.
Musikvideo/Beleuchtung: Was tun gegen Linsenreflexionen?
Nur Sternenlicht als Beleuchtung: Neuer KI-Algorithmus entrauscht Videos perfekt
Beleuchtung für Spielzeug-Film
Beleuchtung
z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
Ein wirklich gutes Tutorial zum Thema Licht setzen ...
PTZ-Kamera für greenscreen.. BirdDog P200 wirklich besser?
Apple M1 (Pro/Max/Ultra) vs Intel/Amd/Nvidia...wirklich schneller?




slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash