Logo Logo
/// 

gibt es schon konkrete Infos zum GH4 Nachfolger?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Frage von Olaf Kringel:


Gibt es zur GH5 eigentlich shon verlässliche feature Infos, außer das sie wohl vLog2 hat?





Gruß,

Olaf



Antwort von cantsin:

Die Videos, die Du da verlinkt hast, sind Fakes.

Nichts ist bekannt, nicht einmal, ob es überhaupt eine GH5 geben wird.



Antwort von Olaf Kringel:

...und das es sich um fakes handelt, weißt Du woher?

Gruß,

Olaf





Antwort von wüdara:

nichts Genaues weiß man nicht:-))

http://www.43rumors.com/ft4-nikkan-says ... year-2016/



Antwort von Funless:

"gibt es schon konkrete Infos zum GH4 Nachfolger?"

Nein!



Antwort von cantsin:

...und das es sich um fakes handelt, weißt Du woher?
U.a. weil dieser YouTuber auch Testvideos eines 8K-GH4-Hacks gepostet hat:
"This is the First Firmware Hack for the GH4 that I know of. I will be release in mid July 2015 and allow users to shoot in 8k despite the small sensor. I tested it last year and there was a noise issue but now it seems perfect. The firmware hack is called "Hazelwood". Here's the link to firmware. Have fun guys."

LOL.





Antwort von Olaf Kringel:

...also das gar keine GH5 mehr kommt, kann ich mir eigentlich kaum vorstellen.

Evtl. brauchen sie halt doch noch länger um einen "amtlich funktionierenden" Knaller zu präsentieren, weil dieses ganze halbgare Zeugs anderer Hersteller, oft erst nach zig updates funktioniert, was einfach nicht in die Panasonic Firmenphilosophie passt.

Da wüde ich dann halt auch gern noch etwas warten, obgleich ich gestehen muß das ich doch schon irgendwie ziemlich heiß auf die neuen features bin.

Allerdings hätte ich jetzt doch gedach, das die von mir verlinkten "apetizer" von handverlesenen Einzelfilmern mit (vorab) Prototypen gefilmt wurden.

Gruß,

Olaf



Antwort von cantsin:

...also das gar keine GH5 mehr kommt, kann ich mir eigentlich kaum vorstellen.

Es gibt seit heute immerhin ein halbwegs (durch japanische Medienberichte) unterbautes Gerücht, dass der GH5-Nachfolger 6K-Video aufzeichnen wird:
http://www.43rumors.com/ft4-nikkan-says ... year-2016/

Das passt prinzipiell auch zum 20 MP-Sensor, den Olympus und Panasonic neuerdings in ihre Kameras verbauen.

Ob die Kamera GH5 heissen wird, weiss kein Mensch. (Bei anderen Modellen sprang Panasonic ja z.B. von der GX1 zur GX7.)

Allerdings hätte ich jetzt schon gedach, das die von mir verlinkten "apetizer" von handverlesenen Einzelfilmer mit (voran) Prototypen gefilmt wurden.
Guck Dir doch einfach mal die Quellen kritisch an und forsche selbst ein bisschen nach.



Antwort von srone:

now the "blackwood" patch is out, it allows 16k up to 120 fps at 10 bit 500mbit/s internally.

LOL

lg

srone



Antwort von Frank B.:



Es gibt seit heute immerhin ein halbwegs (durch japanische Medienberichte) unterbautes Gerücht, dass der GH5-Nachfolger 6K-Video aufzeichnen wird:
http://www.43rumors.com/ft4-nikkan-says ... year-2016/

Wie ist denn dieser Satz unter diesem Link zu verstehen?

"From each 6K frame you can grab 18 Million Still images."



Antwort von Skeptiker:

Wie ist denn dieser Satz unter diesem Link zu verstehen?

"From each 6K frame you can grab 18 Million Still images."
Ganz unten in den Kommentaren hat's einer korrigiert:

"still images with 18 million pixels"

Jetzt kann man ausrechnen, ob das echtes 6K in 16:9 wäre, oder eher 'UHD'-6k?

-------------------------------
Und hab' ich keine and'ren Trümpf',
so greif' ich cool zur GH5!



Antwort von Frank B.:

5657x3182= 18.000.574

Haut nicht ganz hin.

Bin trotzdem ziemlich stolz drauf. Mein letzter Matheunterricht ist schon über 30 Jahre her. :)



Antwort von Skeptiker:

... Haut nicht ganz hin. ...
Stimmt!

... ist schon über 30 Jahre her. :)
Dafür gar nicht so unübel! ;-)

Ich habe so gerechnet:

6K-'UHD' ist 3x Full HD breit, also 3x1920=5670.

Die Höhe für 16:9 wäre dann 5670/16*9=3240

Macht total 5670 x 3240 = 18'662'400 Pixel.

Für echtes 6K in 16:9 sind es:

in der Breite: 6x1024=6144
und hoch: 6144/16*9=3456

Macht total 21'233'664 Pixel.

Wenn der neue Sensor die hat, könnte es also mit echtem 6K klappen.

--------------------------------------
Damit hatte niemand gerechnet:
Rechnen macht Spass und hält fit!



Antwort von Frank B.:

Ich bin von der 18-Mio-Pixelangabe ausgegangen

x * y = 18000000

y/ x = 16/9 |*x

y = 16/9 * x

x * 16/9 * x = 18000000 | / 16/9

x*x = 18000000 *9 / 16 = 10125000

x=Wurzel aus xQuadrat = Wurzel aus 10125000 = 3.181,980515

gerundet 3182

y= 18000000 / 3182 = 5.656,81961 (gerundet 5657)

3182 * 5657 = 18.000.574

Klar, das ist ein theoretischer Wert. Wollte w.g. mal von den angegebenen 18 Mio Pixeln ausgehen.



Antwort von Funless:

Pffff .... Wer will schon'ne 6K GH5 mit mickrigen 18-21 Mpixeln wenn er sowas haben kann?



Antwort von cantsin:


Wenn der neue Sensor die hat, könnte es also mit echtem 6K klappen.
"Echt" aber nur mit den Abstrichen, die wir hier gerade in zwei Parallelthreads diskutieren - nämlich der optischen Auflösungsgrenze von ungefähr 12MP/4K der bislang besten MFT-Objektive, und den Einschränkungen durchs Debayering/Farbinterpolation benachbarter Pixel.

Sollte das Gerücht stimmen, so würde das in der Praxis wohl eher bedeuten, dass die Kamera durch Over- bzw. Subsampling ein saubereres 4K/UHD-Bild aufzeichnen könnte, so, wie es die Samsung NX1 und Sony A6300 vormachen.



Antwort von Frank B.:

Ich nehme nach den Angaben an, dass sie beides machen kann. Ob die 6K nun optisch erreicht werden sei mal dahin gestellt. Aber die Aufzeichnung wird wohl dann auch in einer Datei mit oben berechneten Dimensionen landen.

Es wird aber mit Sicherheit ziemlich schwer, mit den Augen da noch irgendeinen Unterschied festzustellen zwischen 4K und 6K.

Aber wir sollten wirklich nicht vergessen, wir reden hier über Gerüchte. ;)



Antwort von Olaf Kringel:

...die postpro-Möglichkeiten, dürften dann jedenfalls recht interessant werden (wenn es denn so kommt).

Gruß,

Olaf



Antwort von Skeptiker:

Ihr habt alle recht!

Nachträge:
@Funless ('250 Megapixel-Sensor'): Canon darf man keinesfalls abschreiben - die lassen sich Zeit, forschen still weiter und sind plötzlich wieder da (waren vielleicht nie weg)!

@Frank B.: Klar überlegt und gerechnet - da ist nichts verloren gegangen in den 30 Jahren ;-)

@cantsin: Berechtigter Einwand - was ich schrieb, stimmt nur pixelzählerisch!
Ich schaue immer wieder mal in Euren 'High Tech & High Challenge'-Nachbarthread (hier: https://www.slashcam.de/forum/viewtopic.php?t=129411 und hier: https://forum.slashcam.de/4k-kameras-da ... 38267.html), verstehe aber (noch) nicht alles :-(

&Folgebeitrag (Bitbreite & DatenrateDatenrate im Glossar erklärt bei 6K intern evtl. zu tief): Bliebe noch die externe Aufzeichnung in ProResProRes im Glossar erklärt in 422/10bit/4K.

@Olaf (Folgebeitrag '4K Downscaling'): Das Problem bei 4K-Aufnahme (mit GH4) ist , glaube ich, noch die Wobbeltendenz (Rolling Shutter) bei Bewegung, weil die Sensorauslesung / Bildverarbeitung nicht mehr ganz nachkommt. Wenn da für die 6K-Verarbeitung also schnellere Prozessoren verbaut würden, müsste das auch dem 4K->2K Downscaling zugute kommen.
Nachträge Ende

Freuen kann man sich ja schon mal darauf ... vorsichtig ...



Antwort von cantsin:

...die postpro-Möglichkeiten, dürften dann jedenfalls recht interessant werden (wenn es denn so kommt).
Nein, nicht unbedingt. Wenn Panasonics Reise zu 6K geht, bedeutet das, dass die BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt des Codecs für die Pixelauflösung draufgeht anstatt z.B. für mehr Farbtiefe und weniger Kompressionsartefakte. 6K wäre ein plakatives Marketingargument, um sich wieder von Sony & Co. abzusetzen; 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 10bit hingegen sind zu esoterisch, um damit auf dem Consumermarkt zu punkten.

Auf einen signifikant potententeren CodecCodec im Glossar erklärt mit signifikant höheren Bitraten würde ich nicht wetten. Ein Massenhersteller wie Panasonic muss sich bei der internen Aufzeichnung immer an dem orientieren, was Mittelklasse-SD-Karten hergeben.



Antwort von Olaf Kringel:

...das muss man halt (leider) erst einmal abwarten.

Die von vielen aktuell noch verteufelten 4K sorgten bei der GH4 jedenfalls im downscaling für die eine und auch andere sehr positive Überraschung in der FHD Bildwiedergabe.

Ich bin gespannt.

Gruß,

Olaf



Antwort von -paleface-:

Die Gh4 ist doch noch gut, die kann man noch nutzen.
Und die wird auch 2017 noch gut sein.

Gibt ja kaum Kameras in der Preisklasse die wirklich besser sind.
Rein technisch...geht jetzt nicht um den Look.

Würde meiner Meinung fast keinen Sinn machen eine Gh5 zu machen solange sich die Gh4 noch gut verkauft.



Antwort von Olaf Kringel:

Die Gh4 ist doch noch gut, die kann man noch nutzen.
Und die wird auch 2017 noch gut sein.

Das finde ich auch :)

Allerdings stehen "mehr fps" ganz oben auf meiner Wunschliste, da ich viel mit slowmos arbeite und es doch ein Unterschied ist, ob Bilder "real" vorhanden sind, oder in der post per software zwischenengeschreddert werden.

Wenn in dieser Richtung noch etwas per update nachgereicht werden würde, könnte ich mit einer GH5 auch gerne bis 2017 warten.

Ich befürchte nur, das die Technik in der GH4 da relativ wenig Luft nach oben lässt...

Gruß,

Olaf



Antwort von Frank B.:

Ich denke auch, dass jetzt jede Investition Panasonics in die GH4 die Erfolgsaussichten einer evtl. nachfolgenden GH5 schmälert. Ein paar Kaufanreize sollten schon sein.
Ich muss sagen, dass ich mit den 96 Bildern/sec. der GH4 ganz zufrieden bin.
Auf dem Markt tut sich jetzt einiges. Da kann man mit der GH4 in der Rückhand ganz entspannt abwarten.



Antwort von Olaf Kringel:

Wenn man schöne superslowmos z.B. von RC cars im Dreck filmen möchte, sind 96 Bilder/sec. fast nix, vom 4K Bereich einmal ganz zu schweigen.

Aber generell empfinde ich meine GH4 auch schon länger als dritte Hand und solides "Handwerkzeug".

Gruß,

Olaf



Antwort von WolleXPC:

Wenn man schöne superslowmos z.B. von RC cars im Dreck filmen möchte, sind 96 Bilder/sec. fast nix, vom 4K Bereich einmal ganz zu schweigen.

Aber generell empfinde ich meine GH4 auch schon länger als dritte Hand und brauchbares "Handwerkzeug" :)

Gruß,

Olaf

Sorry für Offtopic

Welche Kamera empfiehlst du für solche Aufnahmen, bei einem nicht zu hohen Preis. Bei mir sind zwar keine RC Cars, jedoch etwas größere Landmaschinen, bei denen ich möglichst viele fps gebrauchen könnte. ;-)

Gruß
Wolfgang



Antwort von Peppermintpost:

Wenn man schöne superslowmos z.B. von RC cars im Dreck filmen möchte, sind 96 Bilder/sec. fast nix, vom 4K Bereich einmal ganz zu schweigen.

Aber generell empfinde ich meine GH4 auch schon länger als dritte Hand und solides "Handwerkzeug".

Gruß,

Olaf

für rc cars ist fast alles zu langsam ;-)





Antwort von Jens1967:

Wenn man schöne superslowmos z.B. von RC cars im Dreck filmen möchte,

Wer will denn so einen Kinderkram filmen? Bist du 14?



Antwort von Skeptiker:

Ein kleiner GH4-Fortschritt wäre es noch, wenn Panasonic die 96 Bilder Zeitlupe per Firmware auf wahlweise 100 erweitern würde - für die 25p/50p-Filmer.

Bieten sie eigentlich für GH4-Besitzer die Freischaltung der 30-Minuten-Video-Limite gegen Bezahlung an? Oder muss man dazu die entsprechende GH4 neu kaufen?

Ich habe es an anderen Stellen schon erwähnt:
Für den Sprung von der GH2 auf eine GHX wäre für mich als Makro-Enthusiast mit manuellem Altglas ein interner Bildstabilisator das Kaufkriterium.
Das würde eine GH5 wohl etwas dicker und schwerer machen.

Wenn man Freihand oder mit Einbein-Stativ auf Makromotivsuche geht, kommt man ja ums Abblenden nicht herum - die Schärfentiefe!
Unabhängig davon, ob man die Aufnahme dann blitzt oder nicht (bei statischem Motiv).

Der Abbildungsmaßstab allein führt bereits zu einem Vorschau-Wackelbild, wenn jetzt der elektronische Sucher noch wegen Lichtmangels (ich schliesse die BlendeBlende im Glossar erklärt ja effektiv vor der Aufnahme per manuellem Blendenring - nicht nur in der Kamera-Vorwahl) auf längere Refresh-Zeiten umschaltet (damit die Sucher-Helligkeit gehalten werden kann), wird das Scharfstellen oft zum Glücksspiel.

Helfen können höhere ISO - das rauscht dann wieder mehr - oder auch ein helles Einstelllicht, wenn das Motiv dies verträgt.

Und da wäre dann so ein Kamera-interner Bildstabilisator als Helfer sehr willkommen:
Ruhigeres Sucherbild -> bessseres Scharfstellen -> geringerer Ausschuss.

Wenn man auf Video weniger Wert legt (das tue ich seit längerem) und bei Halbformat aka M4/3 bleiben will, bietet sich natürlich das Olympus-System mit seiner 5-Achsen-Stabilisierung an (vielleicht sind es bei manuellen Objektiven nur genügende 3 Achsen - müsste ich nachlesen). Das neue Spitzenmodell EM-1 MkII steht ja seit längerem in der Warteschlaufe, während das Modell darunter, E-M5 MkII, bereits vor einiger Zeit erschienen ist.
Bei Vollformat wäre es die Sony 7er-Serie als Version II.

Fuji's X-T1 gefällt mir auch sehr gut, und wenn die nächste Version einen internen Stabilisator hätte aber kein 4K-Video, käme sie trotzdem in Betracht. APS-C hat - bei etwa gleicher Anzahl wie M4/3 - zudem den Vorteil etwas grösserer PixelPixel im Glossar erklärt (GH4 Pixel Pitch (Pixelseite) rechnerisch so um die 3.7, Fuji X-T1 rund 4.7 Mikrometer).

Bin jedenfalls gespannt, was da noch kommen wird.
Aber ohne Stabi im Gehäuse wird es nichts für mich.



Antwort von Olaf Kringel:



Welche Kamera empfiehlst du für solche Aufnahmen, bei einem nicht zu hohen Preis. Bei mir sind zwar keine RC Cars, jedoch etwas größere Landmaschinen, bei denen ich möglichst viele fps gebrauchen könnte. ;-)

Gruß
Wolfgang

Hallo Wolfgang, ich habe mich diesbezüglich leider noch nicht näher mit anderen Kameras beschäftigt, aber evtl. können Dir da andere wertvolle Tips geben.

Evtl. könntest Du dafür auch einfach einen eigenen thread starten, da meldet sich dann bestimmt der eine oder andere.

für rc cars ist fast alles zu langsam ;-)



Das sind Glattbahner ;)

Ich meinte hingegen die Schmutzfinken:



Im dem Testvideo sind das z.B Fahrzeuge von einem Bekannten (mit meiner GoPro3 BE gefilmt).

Der ist halt in einem Verein und die haben eine eigene outdoor Proficrossstrecke, wo öfters mal slowmo Aufnahmen von Sprüngen, Überschlägen sowie vom Wasser- und Dreckspritzen gewünscht werden.

Da kann ich gegen Bezahlung schlecht mit der GoPro auflaufen (max. für kurze Luftaufnahmeschnipsel vom copter).

Ich wurde auch schon öfters auf unserer Schiessportanlage gefragt, ob ich nicht mal ein par schöne Profilslowmos der Waffen "vom Schuss" machen könnte, also von dem Vorgang, wenn der Schlitten nach hinten fährt, die leere Hülse auswirft und die neue Patrone in den Lauf einführt.

Da ist man dann über jedes zusätzliche Bild/sec. froh ;)

Ein kleiner GH4-Fortschritt wäre es noch, wenn Panasonic die 96 Bilder Zeitlupe per Firmware auf wahlweise 100 erweitern würde - für die 25p/50p-Filmer.

Das würde ich auch sehr begrüßen, obgleich ich dann schon gerne min. 120 hätte :)

Gruß,

Olaf



Antwort von wüdara:

nur....die Gehäuse-Stabis scheinen die- bei Fotografen zu Recht gefürchteten -Shutter-Vibrationen zu fördern,ist bei den Olympuskameras ein Thema und auch bei der Pana GX7/8



Antwort von wolfgang:

Wenn Panasonics Reise zu 6K geht, bedeutet das, dass die BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt des Codecs für die Pixelauflösung draufgeht anstatt z.B. für mehr Farbtiefe und weniger Kompressionsartefakte. 6K wäre ein plakatives Marketingargument, um sich wieder von Sony & Co. abzusetzen; 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 10bit hingegen sind zu esoterisch, um damit auf dem Consumermarkt zu punkten.

Sehe ich genau so wie du. Mir wäre eine GH5 interne 10bit 422 Aufzeichnung bei UHD/4K um Ecken lieber. Das würde mir die Verwendung des Shoguns ersparen - obwohl ich dieses Teil arg schätzen gelernt habe.

Was ich mit 6K machen soll frage ich mich halt schon auch. Mal abgesehen davon dass unsere NLEs das bisher kaum können, haben wir halt wohl zusätzlich das Thema dass dass die Ansprüche an unsere PCs auch entsprechend steigen werden. Also wozu 6K?



Antwort von frantidscheg gluk:

@Wolfgang!
Die interne Aufzeichnung ist ja eh nur noch eine Frage des Wollens um Herbst 2016
bis zum großen Firmenübergreifenden Gedöns von Sony bis Canikon und co, das
man nun intern alles rein ballert. Chips werden immer schneller, Speicher.
Umsetzung und programming, ja und dann vor allem, ist es wieder mal der Benefit der
Preisklasse oder eher Marktdruck..
Manche fette 8k Weiber* werden halt intern ( 2mal) und einmal extern wegschreiben.
Die GH-5 wird es sicher intern können / oder und auch einmal extern.
Wunderbar..



* fettes 8k Weib :: zb die Sony F-8 45.000 euro 12 bit 8k und auch RAW Ziegel.
und alle andern die für die totale Oberliga jenseits vom Horizont der uns vorstell
baren Geldflüsse der zwei großen Flüsse LA-super-produca-mega-rich und
LA-mega-rich-super-producer.. wo halt 100.000.000.00.-usd $ wie geschmiert
und so weiter..... die Enkeln dieser 8k-Weiber sind dann unsere 2024er Cams.
Aber das iST SAU WEIT IN DER ZUKUNFT... i like se now.. Franti:)



Antwort von Skeptiker:

nur....die Gehäuse-Stabis scheinen die- bei Fotografen zu Recht gefürchteten -Shutter-Vibrationen zu fördern,ist bei den Olympuskameras ein Thema und auch bei der Pana GX7/8
Danke für den Tipp - ist neu für mich!
Da muss ich mal genauer hinschauen, bei welchen Konstellationen und Belichtungszeiten das besonders störend auftritt.

Gruss
Skeptiker



Antwort von Peppermintpost:



Das sind Glattbahner ;)

Ich meinte hingegen die Schmutzfinken:

ja das war mir klar, ich bin nur glattbahn fan und hab selber einige jahre 1:8, pro10 und 1:12 gefahren.

die kleinen dinger egal ob off road oder glattbahn sind halt alle super schnell und winzig. wenns episch aussehen soll brauchst du 240fps.



Antwort von Skeptiker:

Wenn Panasonics Reise zu 6K geht, bedeutet das, dass die BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt des Codecs für die Pixelauflösung draufgeht anstatt z.B. für mehr Farbtiefe und weniger Kompressionsartefakte. 6K wäre ein plakatives Marketingargument, um sich wieder von Sony & Co. abzusetzen; 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt oder 10bit hingegen sind zu esoterisch, um damit auf dem Consumermarkt zu punkten.

Sehe ich genau so wie du. Mir wäre eine GH5 interne 10bit 422 Aufzeichnung bei UHD/4K um Ecken lieber. Das würde mir die Verwendung des Shoguns ersparen - obwohl ich dieses Teil arg schätzen gelernt habe.

Was ich mit 6K machen soll frage ich mich halt schon auch. Mal abgesehen davon dass unsere NLEs das bisher kaum können, haben wir halt wohl zusätzlich das Thema dass dass die Ansprüche an unsere PCs auch entsprechend steigen werden. Also wozu 6K?
Vielleicht werden die vollen 6K-Sensorbreite einfach als Oversampling für besseres 4K genutzt und so abgespeichert (evtl. optional zum 1:1-4K-Sensor Readout der GH4), wenn die Prozessoren schnell genug sind.
So wie die 4K jetzt zum besseren 2K heruntergerechnet werden.

Ansonsten sähe ich den vorläufig einzigen Vorteil von tatsächlichem 6K-Video (neben dem Wegfallen des zusätzlichen 4K-Sensor-Crops) wie bei 4K->2K in den Nachbarbeitungsmöglichkeiten für 4K-Export (oder sogar 2K-): Virtuelle Kamerafahrten und Zooms, nachträgliche Bildberuhigung, Setzen eines neuen Bildausschnitts.



Antwort von Olaf Kringel:

wenns episch aussehen soll brauchst du 240fps.

...genau das ist es, was ich mir in der Gh5 wünschen würde ;) (träumen darf man ja).

Gruß,

Olaf



Antwort von wolfgang:

@Wolfgang!
Die interne Aufzeichnung ist ja eh nur noch eine Frage des Wollens

...

Die GH-5 wird es sicher intern können / oder und auch einmal extern.
Wunderbar..

Ja klar ist das eine Frage des Wollens. Aber wenn man seine "Fetten Weiber" vor billigen Kameralternativen schützen will, dann baut man halt in den billigen Kameras entsprechende Schutzmechanismen ein. Sprich: Barrieren die verhindern dass die preiswerten Geräe das eben nich können. Z.B. verhindert man die Ausgabe als 10bit. Oder man sieht halt keine interne Aufzeichnung von 10bit vor.

Warum nur ist das so?



Antwort von frantidscheg gluk:

WEIL ES FUNKTIONIERT!

Das ist die Marktstruktur und die wird ja,w h. bist auch schon die Generation Punk Rock
und da war es einem wurscht was die Werbung sagt. Damals ist ein Hersteller mit den
Faxen sehr schnell ausgestorben.
Wenn Du die einzelnen Release.modelle der GH-4 Technik anguckst, dann wird da ja
von LX100 G7 LX-9? bis eben zur GH-4 gestreut. Mal mehr mal weniger.
Ich würde eine GH-4 Metall in G70 Größe bauen den Ziegel ( das Ding drunter) als externen hauseigen guten Moni mit auch allen Audio-tools dazu anbeiten ( 699!) und gut
ist es. Das ganze Paket mit ( wieso kann die lLX100 Linse es verdammt gut--aber eine
Linse dieser Güte/ 290 Euro wert/ kann man der GH-4 nicht beilegen) und so weiter.
Und das ist nur der Hersteller.
Meine Sony A7rll fliegt nach einer Produktion wieder, weil sie noch gutes Geld zurück
bringt ( sie hat mir vorher nur 490 Euro gekostet/ ich denk sehr wirtschaftlich und wunder
mich wie hier manche einen 40 Tonner kaufen um ein 1 Kilo Amazon Paket auszuliefern, oder träumens nur machen es gar net--keine Ahnung)--ich das Sony-ökosys nun gut kenne--und mal sehen.
Durch das Nachrücken fetter Geräte auf 6000 Euro ( Ursa mini 4,6k) ( Fs-5 is abissi a
Sony-schmäh, und warum Fs-7 und Fs-5 NUR die FS-5, irgend wann musst den Schnitt
machen..) sind die ( 2007 haben die Filmrebellen noch geblute wenn..schon ausgestorben?)
2500-4900 Euro Bodies nun sehr interessant.
Die AJA Cion zb.. klar wie die BMC 4k Production die zwei mittelheissen Eisen in Reihe
zwei. Und da matchen noch einige.
GH-5 wird sicher 40% Varicam abbekommen..
Bei Canon, dass kleine Fixlinsending ist net schlecht, aber ja net die großen anpinkeln.
Samsung hat die NX1 als Ablenkung für den Megamarkt Vr 3d Smartphone gebaut.
und es gamen Milliarden. vergisst man. ich auch. Bei Vr kann ich mir Bildungs-imersions
Dokus ala Attonborouhg und Bear Gryls vorstellen, mit Info etz= Lernen sehr genial gemacht. Oder muss ich überall hin fahren und alles platt machen, wenn..auch ein Gedanke. da bleibt nix stehen.

2007 ( 8 Jahre weit weg) hätte man davon nur träumen können.
Und mein Freund INTEL muss halt wieder mal den Arsch hoch bekommen.
Der erste i7 920 war 2008/9 damals um 300 Euro.
Heute ist das ein 14nm i7 8 CORE. dann stimmt das Verhältnis.
Grakos.. selbe scheiße.
Und so wird der Konsument ( ohne den hätten wir Holzräder und Steine zum spielen!)
nix kaufen, nix ausgeben und ER VERGISST ---------------> SMARTPHONE!!!!!!!!!

Und ich hab ja net recht, aber ich beobachte das.... Frabti :)



Antwort von Skeptiker:

Von Atom-Borough (video-aktiv statt radio-aktiv) über Bear Grylls (gegrillter Bär?) zum "Nachvolger":

Olaf, könntest Du evtl. das v im Titel gegen ein f tauschen?

Ich suche die gespeicherten Beiträge oft nach erinnerten Stichworten, und wenn ich 'Nachfolger' eintippe, kommt nichts :-(



Antwort von Olaf Kringel:

...uppala...<sorry>

Gruß,

Olaf



Antwort von Skeptiker:

Kein Problem - danke!

Freundlicher Gruss
Skeptiker



Antwort von mash_gh4:

...man seine "Fetten Weiber" vor billigen Kameralternativen schützen will,...

das klingt selbst in meinen ohren -- wo ich doch gewöhnlich für die selbstzensur nach maßstäben der politischen korrektheit nicht sehr viel über habe --, ein bisserl unappetitlich sexistisch.

und wirklich schlimm wird's ja auch erst dadurch, dass sehr viele richtige kamera-"männer" meiner beobachtung nach ja nicht unbedingt in vorbildlicher weise das ideal sportlicher leichtigkeit verkörpern, sondern vielmehr recht häufig einen beachtlichen bierbauch als unabdingliche stabilisierungshilfe mit sich herumschleppen...




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Panasonic S1 / GH4 / GH5 / GH5s-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
DVB-T in Südtirol, gibt es das schon???
Gibt es schon HDR-Kinos in Deutschland?
Ausführliche Infos zum Final Cut Pro 10.4.4 Update…
Interessante Gerüchte zum Panasonic DMC-FZ1000 Nachfolger
Gibt es irgendwo Musik Video Übungsmaterial zum Downloaden ?
Gibt es eine gute Alternative zum h.264 Codec?
Konkrete Fragen zur Samsung NX1
Gibt es eine gute Alternative zum h.264 Codec?...Ergänzung
Näheres zum Panasonic GH4 V-Log Update
Panasonic G70 - Halbe GH4 zum halben Preis?
Camcorder Infos?
Infos zu SVCD/MPEG2-Dateien
Infos über Videodateien auslesen
Fujifilm X T3 Nachfolger
FS7 Nachfolger
suche Nero 7 OEM Vision 4 Infos
Mehr Infos zur Panasonic DVX200
Infos für SONY a7 III Kaufinteressierte...
Infos zu Skylake, USB3.1 und Thunderbolt3
Nachfolger Panasonic FZ-2000
Nachfolger für die Sony AX 53
HEVC-Nachfolger VVC/H.266
Final Cut Pro 10.4 Tutorials/Infos auf Deutsch
Noch mehr Infos zur AMD Radeon R9 Nano
Super 8 abfilmen - suche Infos zu Panasonic Telecine WV J20
An Win XP bis Win10 (64 Bit) User: Brauche Infos...

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom