Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Infoseite // Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?

Atomos Free Accessory Kit

Newsmeldung von slashCAM:





Mit dem hauseigenen ?Speedbooster? der bei Canon auf den Namen BAJONETTADAPTER EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben und dies inkl. Dual Pixel Autofokus, Metadaten-Übertragung und einer Blende mehr Licht. Wie gut der Canon ?Speedbooster? an der C70 funktioniert haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip ?)



Hier geht es zum slashCAM Artikel:
Test: Wie gut ist Canons Speedbooster EF-EOS R 0.71x an der EOS C70?


Space


Antwort von DAF:

Danke für den Test & Beitrag 👍

Space


Antwort von pillepalle:

Danke auch von mir :) Auf der zweiten Seite habt ihr das zweite und dritte Bild versehentlich vertauscht. Das passt dann nicht ganz zum Text im Review.

VG

Space


Antwort von rob:

Danke für"s Danke und auch für"s Aufpassen.

Bilder werden gerade neu ausgespielt.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von vladi:

Danke für den Test, ich dachte slowmo funktioniert nicht mit dem aktiviertem Facetracking oder doch?

Space


Antwort von rob:

Hallo Vladi,

wir haben mit 60p hier aufgenommen - Facetracking funktioniert damit ohne Probleme.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM

Space


Antwort von Rick SSon:

Wie ist die F1.4 Performance?

Space


Antwort von -paleface-:

Ziemlich spannend muss ich sagen.

Zudem bekommt man einen guten Anreiz sein Ef Glas zu behalten.

Wie auch bei Panasonic mit dem L Mount hat mich bei Canon der RF Mount noch abgeschreckt.
Nicht weil es schlechte Mounts sind, sondern weil ich nicht komplett neu investieren möchte.

Space


Antwort von CameraRick:

Hallo Slashcam,

gemäß dem Fall ihr habt die Kamera im ersten Beispiel nicht bewegt liegt der tatsächliche Cropfaktor eher bei 0.68-0.69x (die Blende scheint anders gelegt, also kann ich das nicht so zu 100% vergleichen)
Liegt damit ähnlich wie der Viltrox Focal Reducer etwas unter dem angegebenen Wert

Space



Space


Antwort von MrMeeseeks:

CameraRick hat geschrieben:
Hallo Slashcam,

gemäß dem Fall ihr habt die Kamera im ersten Beispiel nicht bewegt liegt der tatsächliche Cropfaktor eher bei 0.68-0.69x (die Blende scheint anders gelegt, also kann ich das nicht so zu 100% vergleichen)
Liegt damit ähnlich wie der Viltrox Focal Reducer etwas unter dem angegebenen Wert
Du meinst also deine Berechnungen (falls man das überhaupt so nennen kann) sind anhand zweier einzelner Bilder genauer als das was Canon direkt selber angibt? Wirklich sehr sehr unwahrscheinlich.

Space


Antwort von CameraRick:

MrMeeseeks hat geschrieben:
CameraRick hat geschrieben:
Hallo Slashcam,

gemäß dem Fall ihr habt die Kamera im ersten Beispiel nicht bewegt liegt der tatsächliche Cropfaktor eher bei 0.68-0.69x (die Blende scheint anders gelegt, also kann ich das nicht so zu 100% vergleichen)
Liegt damit ähnlich wie der Viltrox Focal Reducer etwas unter dem angegebenen Wert
Du meinst also deine Berechnungen (falls man das überhaupt so nennen kann) sind anhand zweier einzelner Bilder genauer als das was Canon direkt selber angibt? Wirklich sehr sehr unwahrscheinlich.
Nun, ein Reduktionsfaktor lässt sich über Reduzierung eben gut messen :) Zhongyi und Viltrox liegen zB teils "weit" neben den Angaben, Metabones sitzt recht gut drauf. Aber man kann auch einfach fressen was draufsteht.

Space


Antwort von Huitzilopochtli:

Herzlichen Dank für den Test. Abgesehen vom Fokustracking, was war denn sonst euer Eindruck im Hinblick auf die Bildqualität?

Nachdem ich vermutlich auf eine Combo aus R6 und C70 umsteigen werde, stellt sich mir die Frage auf welche Objektive ich setzen soll. Bzw. nachdem das EF-Glas deutlich günstiger ist, überlege ich lieber in EF zu investieren, frage mich aber natürlich inwieweit das noch sinnvoll ist. EF-Altglas habe ich nicht mehr.

EDIT: Bzw. anders gefragt: Was würde dafür sprechen in RF-Gläser zu investieren?

Space


Antwort von didah:

Huitzilopochtli hat geschrieben:


EDIT: Bzw. anders gefragt: Was würde dafür sprechen in RF-Gläser zu investieren?
adaptiert bleibt adaptiert, nativ bleibt nativ. adaptiert ist im allerallerbesten fall sogut wie nativ - vermutlich aber eher nicht. grund 1. grund 2 - neuere optiken, neuerer focusmotor, coatings etc etc. heisst jetzt nicht, dass altes glas schlecht wär, aber neue entwicklungen werden bei denen halt nimmer verbaut. grund 3: das 28-70 2.0. vorausgesetzt man hat das geld dafür :)

Space


Antwort von pillepalle:

Na ja, beim 2/28-70 sind's ja nicht nur die 3200,-€, sondern auch die 1,5kg die man bereit sein muss mitzuschleppen. Außerdem wird das an einer C70 zu einem equivalenten Normal- bis Telezoom. Mit dem älteren 28-70 Zoom ist man mit Speedbooster genau so Lichtstark, hat je nach Adapter eine Brennweite von 28-70, oder alternativ equivalente 42-105mm, kann die Optik auch an fast alle anderen Kameramodelle adaptieren und zahlt obendrein noch weniger.

Sicher, rein von der optischen Leistung und vom AF sind die neuen RF Optiken besser, aber solange man sich noch auf 4k Niveau bewegt, muss man schon pixelpeepen um die Unterschiede zu sehen. Die neuen Optiken übertragen auch fast alle Daten elektronisch, da gibt es am Zoom, außer der Zoomskala überhaupt keine Markierungen mehr an denen man sich orientieren kann. Man sollte eben abwägen was einem wichtig ist. Maximale Leistung bezüglich AF und Bildqualität, oder Kompatibilität und Flexibilität.

VG

Space


Antwort von Huitzilopochtli:

Ja, das 28-70/2 kommt für mich auf keinen Fall in Frage. Wenn dann das 15-35/2.8 was beim Super35-Sensor der C70 einen relativ guten Bereich abdeckt. Das in Kombination mit dem 70-200/2.8 an der R6 wäre vermutlich eine schöne Kombination. Aber das ist natürlich schon eine Investition.

Space


Antwort von Huitzilopochtli:

Als weiteren Vorteil an der R6 als Filmer weiterhin auf die EF-Gläser zu setzen (in der 2-Videokamera-Kombination mit der C70) wäre auch, dass man einen Adapter mit integriertem ND-Filter verwenden kann.

Space


Antwort von pillepalle:

Hier auch noch ein ganz guter Review zum Focal Reducer von Canon

https://www.youtube.com/watch?v=XccWq6s8Gsc

VG

Space


Antwort von Huitzilopochtli:

pillepalle hat geschrieben:
Hier auch noch ein ganz guter Review zum Focal Reducer von Canon

https://www.youtube.com/watch?v=XccWq6s8Gsc

VG
Vielen Dank. Dass der af-Bereich durch den focal reducer von 80% der fläche auf 60% reduziert wird und dass der Bildstabilisator nicht bei allen Objektiven funktioniert, wusste ich nicht. Fiel euch das beim Test auf?

Space



Space


Antwort von funkytown:

Huitzilopochtli hat geschrieben:
Ja, das 28-70/2 kommt für mich auf keinen Fall in Frage. Wenn dann das 15-35/2.8 was beim Super35-Sensor der C70 einen relativ guten Bereich abdeckt. Das in Kombination mit dem 70-200/2.8 an der R6 wäre vermutlich eine schöne Kombination. Aber das ist natürlich schon eine Investition.
Als Neueinsteiger ins Canonsystem frage ich mich in der Tat ob man ein "normales" EF Objektiv mit Speedbooster kaufen soll oder gleich ein RF Objektiv. Folgende Pro und Cons habe ich im Kopf:

EF Objektiv mit Speedboster

PRO: Günstiger, mehr Auswahl, EF lässt sich auf andere Systeme adaptieren
Contra: In Kombination mit Speedbooster schwerer, etwas weniger Bildstabi (4 Stufen)

RF Objektiv

PRO: Bildstabi mit 5 Blendenstufen, etwas kompakter und leichter, perfekter AF
Contra: Keine APS-C Objektive, Vollformat teurer und Nutzung Speedbooster (z.B. Metabones) nicht möglich

Ich tendiere zwischen dem 24-70/4 EF IS mit Speedbooster oder dem neuen 15-35/2.8 RF

Space


Antwort von Tscheckoff:

funkytown hat geschrieben:

Als Neueinsteiger ins Canonsystem frage ich mich in der Tat ob man ein "normales" EF Objektiv mit Speedbooster kaufen soll oder gleich ein RF Objektiv. Folgende Pro und Cons habe ich im Kopf:

EF Objektiv mit Speedboster

PRO: Günstiger, mehr Auswahl, EF lässt sich auf andere Systeme adaptieren
Contra: In Kombination mit Speedbooster schwerer, etwas weniger Bildstabi (4 Stufen)

RF Objektiv

PRO: Bildstabi mit 5 Blendenstufen, etwas kompakter und leichter, perfekter AF
Contra: Keine APS-C Objektive, Vollformat teurer und Nutzung Speedbooster (z.B. Metabones) nicht möglich

Ich tendiere zwischen dem 24-70/4 EF IS mit Speedbooster oder dem neuen 15-35/2.8 RF
PRO EF Objektive noch zusätzlich:
Deutlich robuster verarbeitet (die neuen RF Linsen sind eben doch aus Plastik)

PRO RF Objektive noch zusätzlich:
Von Grund auf auch für den Video-Betrieb ausgerichtet (AF besser, Blende weicher regelbar, bessere Stabis etc.).
Bzw. bei EF sind nur die letzten Linsen-Generationen wirklich auch für den Video-Betrieb ausgelegt worden.
Und bei Drittherstellerlinsen muss man immer Aufpassen, ob die Performance dann wirklich stimmt - Besonders am SpeedBooster die große Frage.
Bzw. noch ein SUPER wichtiger Punkt: Die neuen RF Linsen sind tacken-scharf schon weit offen (die meisten) ...

Space


Antwort von Bijan:

Der Speedbooster ist echt gut, doch leider habe ich das Problem, dass bei den EF Objektiven weder die Gesichtserkennung noch der Tracking Mode funktionieren. Die Menüpunkte sind ausgegraut.
Weiß jemand, was die Ursache dafür ist? LG Bijan

Space


Antwort von roki100:

wahrscheinlich fehlt die benötigte Elektronik bei EF Linsen, die für Gesichtserkennung und Tracking Mode bei Objektive vorausgesetzt ist? Das wiederum würde bedeutet, dass Canon eine AF Technologie benutzt was nicht nur allein in Kamerabody verbaut ist?

Space


Antwort von funkytown:

Bijan hat geschrieben:
Der Speedbooster ist echt gut, doch leider habe ich das Problem, dass bei den EF Objektiven weder die Gesichtserkennung noch der Tracking Mode funktionieren. Die Menüpunkte sind ausgegraut.
Weiß jemand, was die Ursache dafür ist? LG Bijan
Grundsätzlich ist Gesichtserkennung mit EF Objektiven möglich. Es kommt auf das Objektiv an, teilweise kam die Unterstützung erst mit der letzten Firmware. Hast Du die aktuelle Firmware?

Nutzt du ein Canon EF oder Sigma? Bei Sigma muss ebenfalls ein Firmware Update der Linse durchgeführt werden.

Space


Antwort von Rick SSon:

Hat jemand einen Erfahrungswert wie der Adapter zum Beispiel mit einem 24mm 1.4 funkioniert? Ich hatte bei meinen Pockets und zcams immer Probleme mit Blooming unter F2.

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Verringert 4K-Crop für Canon R -- neuer 0.71x Metabones Speedbooster Canon EF auf RF
Die letzte ihrer Art: mit der EOS 1D X Mark III endet Canons Profi-DSLR-Reihe
Nikon Z6II und Video Assist 12G: Wie gut ist Blackmagic Raw mit der Nikon Z6II in der Praxis?
Canon mit Firmware-Updates für Cinema EOS C70, EOS C300 Mark III und EOS C500 Mark II
Das neue Apple Studio Display im Test: Gut, aber nicht gut genug?
Der Sensor der Canon EOS C70 - Rolling Shutter und Debayering
Canon RF 85mm F1.2L USM - lichtstarkes Portraitobjektiv für Canons spiegellose Vollformatkameras
Für Blackmagic Pocket 4K: Metabones BMPCC4K Speed Booster ULTRA 0.71x und XL 0.64x
Nikon 10 Bit N-Log LUT ausprobiert: Wie gut ist die offizielle N-Log LUT für Nikon Z6 und Z7?
Wie gut ist MediaPortal (mit Terratec USB DVB-T Adapter)?
Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren?
Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ...
Canon EOS C70: 12 Bit RAW in der Praxis (inkl. Vergleich zu XF-AVC)
Metabones Speedbooster der BMPCC4K an GH5(s) möglich?
Welcher DVB-T USB-Stick ist günstig und gut?
Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm
Canon Online Event mit Q&A zur EOS C70
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash