Logo Logo
/// 

Virtual Dub: NTSC in PAL umwandeln



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Dirk Scheffel:


Hallo zusammen,

bestimmt eine Frage, die schon 1000 mal gestellt wurde, aber ich find's
einfach nicht in den FAQ's. Vielleicht könnte mir jemand sagen, wo es steht
oder hier einen kurzen Kommentar abgeben wie es geht.

1. Ich habe eine AVIAVI im Glossar erklärt - Datei, die mit XViD (;Mpeg-4) komprimiert ist und im
NTSC - FormatFormat im Glossar erklärt mit 29,97 Frames vorliegt
2. Diese Datei möchte ich gerne in PALPAL im Glossar erklärt mit 25 (;?) Frames umwandeln
3. Die Datei soll dann auch wieder als AVIAVI im Glossar erklärt mit XViD CodecCodec im Glossar erklärt (;2-pass ... wegen
der Qualität) gespeichert werden.
4. Ich könnte mir vorstellen, dass man das u.a. im Menü [Video] /
[Framerate] einstellt. Da habe ich schon einige Einstellungen versucht, es
aber nicht hinbekommen.

Wer kann mir daher bitte sagen, in welchen Menüs ich was einstellen muss, um
eine PALPAL im Glossar erklärt - Version meiner AVIAVI im Glossar erklärt Datei zu bekommen.

Dank & Gruß
Dirk





Antwort von Markus Fuenfrocken:

Dirk Scheffel schrieb:
[NTSC in PALPAL im Glossar erklärt umwandeln]

Hi,
so einfach ist eine Normwandung leider nicht - Du kannst zwar in Vdub die
Framerate anpassen, aber auch der Audiostream muss ja angepasst werden. Läßt
Du nur das Video kürzen, passt es nicht mehr zum NTSC-Ton. Deshalb muss der
Ton "beschleunigt werden", was zum typischen "PAL Speedup" führt - die
Stimmen klingen höher, die Leute sprechen schneller. Google auch mal nach
dem Stichwort "Inverse Telecine" in bezug auf die Normwandlung ntsc->pal.

Schau Dir mal http://www.blazemp.com/convert between pal ntsc.htm an, evtl.
ist das was für Dich.

gruß,
Markus





Antwort von Heiko Nocon:

Dirk Scheffel wrote:

>1. Ich habe eine AVIAVI im Glossar erklärt - Datei, die mit XViD (;Mpeg-4) komprimiert ist und im
>NTSC - FormatFormat im Glossar erklärt mit 29,97 Frames vorliegt
>2. Diese Datei möchte ich gerne in PALPAL im Glossar erklärt mit 25 (;?) Frames umwandeln
>3. Die Datei soll dann auch wieder als AVIAVI im Glossar erklärt mit XViD CodecCodec im Glossar erklärt (;2-pass ... wegen
>der Qualität) gespeichert werden.

Wozu soll das denn gut sein? Praktisch jedes Gerät, was DivXDivX im Glossar erklärt mit 25fps
abspielen kann, kann auch welche mit 29,97fps abspielen. Wozu also eine
auf jeden Fall recht stark qualitätsmindernde Frameratenkonvertierung
vornehmen?

>4. Ich könnte mir vorstellen, dass man das u.a. im Menü [Video] /
>[Framerate] einstellt. Da habe ich schon einige Einstellungen versucht, es
>aber nicht hinbekommen.

Virtualdub ist für Frameratenkonvertierung das denkbar ungeeignetste
Werkzeug. Es beherrscht nichts von dem, was für eine qualitativ auch nur
halbwegs akzeptable Lösung deines Problems nötig wäre. (;Sofern du
überhaupt wirklich ein Problem hast...)

>Wer kann mir daher bitte sagen, in welchen Menüs ich was einstellen muss, um
>eine PALPAL im Glossar erklärt - Version meiner AVIAVI im Glossar erklärt Datei zu bekommen.

Das ist allein mit VirtualDub garnicht möglich. Damit könntest du (;in
zwei Schritten) allenfalls zu einem qualititiv miesen Film kommen, der
knapp unter 25fps hat. Alternativ zu einem qualitativ miesen Film, der
zwar exakt 25fps hat, dafür aber keinen synchronen Ton mehr.

Du müßtest also im Minimum noch ein Audioprogramm hinzunehmen, das das
Audiosignal etwas "staucht". Was dann zum miesen Bild auch noch einen
mehr oder minder schlechteren Ton als im Original produzieren würde.







Antwort von Detlef Wirsing:

Heiko Nocon schrieb:

> Dirk Scheffel wrote:
>
> >1. Ich habe eine AVIAVI im Glossar erklärt - Datei, die mit XViD (;Mpeg-4) komprimiert ist und im
> >NTSC - FormatFormat im Glossar erklärt mit 29,97 Frames vorliegt
> >2. Diese Datei möchte ich gerne in PALPAL im Glossar erklärt mit 25 (;?) Frames umwandeln
> >3. Die Datei soll dann auch wieder als AVIAVI im Glossar erklärt mit XViD CodecCodec im Glossar erklärt (;2-pass ... wegen
> >der Qualität) gespeichert werden.
>
> Wozu soll das denn gut sein? Praktisch jedes Gerät, was DivXDivX im Glossar erklärt mit 25fps
> abspielen kann, kann auch welche mit 29,97fps abspielen. Wozu also eine
> auf jeden Fall recht stark qualitätsmindernde Frameratenkonvertierung
> vornehmen?
[...]

Ein Beispiel:
Ich habe einen 32 Zoll Sony-Fernseher, der natürlich auch NTSCNTSC im Glossar erklärt kann.
Über den sehe ich normalerweise. Wenn ich aber nur was zum Wegnicken
brauche, gehe ich über einen 14 Zoll Wasweißich. Der kann kein NTSCNTSC im Glossar erklärt,
gibt also s/w wieder. Zumindest anfänglich stört mich das (;danach
schlafe ich).

> >4. Ich könnte mir vorstellen, dass man das u.a. im Menü [Video] /
> >[Framerate] einstellt. Da habe ich schon einige Einstellungen versucht, es
> >aber nicht hinbekommen.
>
> Virtualdub ist für Frameratenkonvertierung das denkbar ungeeignetste
> Werkzeug. Es beherrscht nichts von dem, was für eine qualitativ auch nur
> halbwegs akzeptable Lösung deines Problems nötig wäre. (;Sofern du
> überhaupt wirklich ein Problem hast...)
>
> >Wer kann mir daher bitte sagen, in welchen Menüs ich was einstellen muss, um
> >eine PALPAL im Glossar erklärt - Version meiner AVIAVI im Glossar erklärt Datei zu bekommen.
>
> Das ist allein mit VirtualDub garnicht möglich. Damit könntest du (;in
> zwei Schritten) allenfalls zu einem qualititiv miesen Film kommen, der
> knapp unter 25fps hat. Alternativ zu einem qualitativ miesen Film, der
> zwar exakt 25fps hat, dafür aber keinen synchronen Ton mehr.
>
> Du müßtest also im Minimum noch ein Audioprogramm hinzunehmen, das das
> Audiosignal etwas "staucht". Was dann zum miesen Bild auch noch einen
> mehr oder minder schlechteren Ton als im Original produzieren würde.

Oder man trennt mit VirtualDub Audio und Video und läßt den Film von
TMPGEnc/CCE/Main Concept in PALPAL im Glossar erklärt neu berechnen, so daß eine
MPEG-2-Datei rauskommt, die man auf jedem Player spätestens nach
Authoring als DVD-Video abspielen kann. Wegen des qualitativen
Verlusts sicher die zweite Wahl, aber für den OP vielleicht die
günstigste.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef




Antwort von Heiko Nocon:

Detlef Wirsing wrote:

>Der kann kein NTSCNTSC im Glossar erklärt,
>gibt also s/w wieder.

Dann hast du aber den Player nicht per SCART-RGB angeschlossen, wie es
eigentlich sein sollte.

Und ihm auch nicht mal hilfsweise gesagt, daß er für Y/C und composite
statt NTSCNTSC im Glossar erklärt PAL60 ausgeben soll, was in dem Fall sinnvoll wäre, daß
mangels Buchse keine SCART-Verbindung hergestellt werden kann.






Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Kann WMPlayer PAL und NTSC?
mpeg(NTSC) in mpeg(PAL) wandeln
NTSC -> PAL
PAL/NTSC auf DV?
NTSC DivX nach PAL MPEG2
PAL/NTSC
NTSC nach PAL
NTSC auf PAL
PAL/NTSC - Signale zu HDMI
PAL bzw. NTSC im Verhältnis zu HD etc.
Meine Sony A7R II ist da - und aus Hong Kong. NTSC/PAL Selector?
NTSC und PAL synchronisieren...?
[Virtual DUB]
Alternative zu Virtual Dub ?
Suche Virtual Dub Filtersammlung
Virtual Dub - Subtitle Plugin
Suche Codec fuer Virtual Dub
Virtual Dub - Filter: Erklärungen gesucht
Virtual Dub akzeptiert nur 352x288
Virtual Dub, Womble für Linux?
Virtual Dub - mp3 Ton max. 56 kbit
Virtual Dub 1.6 - brauche ich noch Codecs?
LogiLink Video Grabber / Virtual Dub. Schlechte Qualität
Virtual Dub macht AVI asynchron nach Schneiden
NTSC vs. PAL vs. Slowmo vs. Shutterspeed
PAL DV nach NTSC DVD

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen