Logo Logo
/// 

Problem mit großen avi File



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von Horst:


Hi

Ich habe ein Avi File mit 11.3 GB Größe auf meiner Platte liegen.
Das Projekt ist in media Studio geschnitten. Jetzt habe ich heftige
Ruckler beim Zurückspielen auf die Kamera. Ja, ich weiß, hätte
vielleicht vorher die Platte defragmentieren sollen.

Ich wollte die Partition defragmentieren aber das File läßt sich nicht
defragmentieren und liegt in 127 Teilen auf der Platte. So meldet
es mir zumindest das Defrag-Tool von Win2000. Muß ich zum defrag
noch einmal so viel Platz haben, wie das größte File auf
der Partition ist, oder lassen sich solch große Files grundsätzlich
nicht defragmentieren.

Ich wollte das File auf eine leere Platte kopieren, bekomme dabei
aber immer einen Abbruch bei ca. 9 GB. Auf beiden Platten
habe ich NTFS als Fileformat.

Wie orientiert sich denn Media Studio Pro 6.5 im File ? Orientiert es sich
am TimecodeTimecode im Glossar erklärt, oder absolut zum Filebeginn ? Wenn es sich an dem
Timecode orientieren würde, dann wäre es ja eigentlich kein
Problem, das File nochmal zu capturen um es mit den vorhandenen
Schittinformation wieder zu verwenden.

Auf jeden Fall schon mal Danke schön im voraus.
Gruß
Horst

PS: Mein System

Athlon TBird 800
512 MB RAM (Infinieon)
Asus A7V mit VIA KT133 (hat bisher immer wunderbar funktioniert)
30 GB IBM 7200er Platte
40 GB IBM 7200er Platte
No-Name Firewirekarte
Media Studio Pro 6.5
....

HottiF -BEI- gmx.de



Antwort von mfranz:

Hallo Horst,

:
: Ich habe ein Avi File mit 11.3 GB Größe auf meiner Platte liegen.
: Das Projekt ist in media Studio geschnitten. Jetzt habe ich heftige
: Ruckler beim Zurückspielen auf die Kamera. Ja, ich weiß, hätte
: vielleicht vorher die Platte defragmentieren sollen.


Ist bei der Platte DMA aktiviert?
:
: Ich wollte die Partition defragmentieren aber das File läßt sich nicht
: defragmentieren und liegt in 127 Teilen auf der Platte. So meldet
: es mir zumindest das Defrag-Tool von Win2000. Muß ich zum defrag
: noch einmal so viel Platz haben, wie das größte File auf
: der Partition ist, oder lassen sich solch große Files grundsätzlich
: nicht defragmentieren.

Habe ich auch noch nie geschafft. Große Dateien scheint das Programm zu ignorieren.
:
: Ich wollte das File auf eine leere Platte kopieren, bekomme dabei
: aber immer einen Abbruch bei ca. 9 GB. Auf beiden Platten
: habe ich NTFS als Fileformat.

Das ist sicher nicht normal. Versuch doch mal die Platte nach Fehlern zu durchsuchen: Platte->Eigenschaften->Extras
:
: Wie orientiert sich denn Media Studio Pro 6.5 im File ? Orientiert es sich
: am TimecodeTimecode im Glossar erklärt, oder absolut zum Filebeginn ? Wenn es sich an dem
: TimecodeTimecode im Glossar erklärt orientieren würde, dann wäre es ja eigentlich kein
: Problem, das File nochmal zu capturen um es mit den vorhandenen
: Schittinformation wieder zu verwenden.

Der legale weg eines Programmierers geht nur über die Datei-API. Das gilt sicher auch für die MSP-Programmierer. Der TimecodeTimecode im Glossar erklärt steht dabei sicher nicht zur Verfügung.

Gruß,
mfranz




Antwort von Der Raucher:

Hi
Kopieren von einer auf die andere Platte geht auch anders: Film nochmal neu rendern.
Wenn Du im MSP nicht grade "neu komprimieren" angekreuzt hast, wird der Film in wirklichkeit nur kopiert. Du kannst auf diese Weise das gute Stück 1:1 und verlustfrei auf die andere Platte kopieren. Danach kannst Du die erste Platte defragmentieren (geht auch schneller, wenn Du die Riesendatei nicht auf dieser Platte hast). Danach wieder auf die erste Platte spielen, das geschieht dann gleich "defragmentiert".
Schätze, das löst Dein Problem.






Antwort von mfranz:


: Das File kann ich natürlich auch im Mediaplayer abspielen und genauso gut auch im
: MSP abspielen, sogar mit meinen Effekten, aber halt etwas ruckelig.


Du solltest unbedingt Deine DMA-Konfiguration prüfen. Bei 800MHz und DV-AVIs sollte der Mediaplayer das ohne Ruckeln schaffen.

Gruß,
mfranz




Antwort von HorstF:

Hi

Das File kann ich natürlich auch im Mediaplayer abspielen und genauso gut auch im
MSP abspielen, sogar mit meinen Effekten, aber halt etwas ruckelig.

Ich habe mit dieser Konfiguration aber schon andere Videos geschnitten und die
haben wunderbar funktioniert. Ich denke, daß es wirklich nur an der fragmentierten
Datei liegt.

Mal sehen, ob ich wenigstens eine avi Datei daraus erzeugen kann, die ich
dann mit einem anderen Tool wieder auf die Cam zurückspiele.

Mit dem DMA werde ich mal nachsehen, aber erst heute Abend. Bin ja schließlich
gerade bei der Arbeit. Jaja, wenn das mein Chef wüßte.....

Gruß
Horst

hottif -BEI- gmx.de



Antwort von mfranz:

Da fällt mir ein, sicher kannst Du bei MSP für temporäre Dateien ein Verzeichnis angeben, da solltest Du unbedingt ein anderes Laufwerk nehmen, als das, was Du für Deine AVI-Dateien benutzt.

Gruß,
mfranz




Antwort von mfranz:


: Hi
:
: Danke für die schnelle Antwort
:
: Die Platte hat kein DMA aktiviert, aber ich habe die VIA 4 in 1 Treiber richtig
: installiert und die Platte läuft mit DMA Zugriff. hab das mal irgendwo gelesen,
: daß das nicht geht, wenn man die VIA Treiber installiert hat, da dies automatisch
: an ist.


Das kann nicht sein. Kennst Du dich mit Regedt32.exe aus? Da könntest Du nachsehen, ob der DMA aktiviert ist. Im BIOS sollte er auf alle Fälle aktiviert sein.
:
: Die Platten habe ich auch schon "stundenlang" nach Fehlern durchsuchen
: lassen.
: Alles negativ.
:
: Jetzt habe ich noch eine Möglichkeit, das ganze File auf einen Laptop
: über Netzwerkkarte zu spielen, aber da kommt dann vielleicht der gleiche
: Fehler wie mit der separaten Platte.
:
: Oh oh ich seh schon. Ich darf mein ganzes Video noch einmal schneiden.
: Aber aus Fehlern (vorher nicht defragmentiert) lernt man ja bekannterweise.

Naja, noch ist nichts verloren. Kannst Du denn die AVI-Datei mit dem Mediaplayer abspielen? Als Vergleich: ich habe ein K6-2/500MHz/320MByte-Rechner (VIA MVP3), der ohne Defragmentierung AVI-Dateien auf den Camcorder überträgt. Bei Timeline-Playback funktionierts bei mir nicht so gut. Da scheint was mit Deiner Konfiguration nicht zu stimmen.

Gruß,
mfranz




Antwort von Horst:

Hi

Danke für die schnelle Antwort

Die Platte hat kein DMA aktiviert, aber ich habe die VIA 4 in 1 Treiber richtig
installiert und die Platte läuft mit DMA Zugriff. hab das mal irgendwo gelesen,
daß das nicht geht, wenn man die VIA Treiber installiert hat, da dies automatisch
an ist.

Die Platten habe ich auch schon "stundenlang" nach Fehlern durchsuchen lassen.
Alles negativ.

Jetzt habe ich noch eine Möglichkeit, das ganze File auf einen Laptop
über Netzwerkkarte zu spielen, aber da kommt dann vielleicht der gleiche
Fehler wie mit der separaten Platte.

Oh oh ich seh schon. Ich darf mein ganzes Video noch einmal schneiden.
Aber aus Fehlern (vorher nicht defragmentiert) lernt man ja bekannterweise.

Gruß
Horst

HottiF -BEI- gmx.de



Antwort von Horst:

Hi

Danke für den Tipp. Hört sich gut an. Werde ich gleich mal heute Abend ausprobieren.

Gruß
Horst

:
: Hi
: Kopieren von einer auf die andere Platte geht auch anders: Film nochmal neu rendern.
: Wenn Du im MSP nicht grade "neu komprimieren" angekreuzt hast, wird der Film
: in wirklichkeit nur kopiert. Du kannst auf diese Weise das gute Stück 1:1 und
: verlustfrei auf die andere Platte kopieren. Danach kannst Du die erste Platte
: defragmentieren (geht auch schneller, wenn Du die Riesendatei nicht auf dieser
: Platte hast). Danach wieder auf die erste Platte spielen, das geschieht dann gleich
: "defragmentiert".
: Schätze, das löst Dein Problem.



HottiF -BEI- gmx.de




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
AVI-File auf DVD
40 GB AVI File wie umwandeln?
[IrfanView] kein AVI-file
Buntes Mosaikframe in erzeugtem DV-AVI File
Problem: AVI & MPEG-Videos nur mit 16 Farben und horizontal flipped
Das Laufen mit einem schweren, großen, kompliziert zu aufbauenden Stativ nervt - Alternative?
avi zu vhs problem.
Fcpx 10.3 .avi problem
kleines Problem mitgroßen DV AVI
Problem bei der Wandlung AVI -> MPEG2
Problem beim Umwandeln: MPEG-2 >>> Microsoft AVI DV (PAL)
Suche großen Diffusor
Probleme mit TMPGEnc DVD Author und File >8GB
wie mpeg file mit unterschiedlichen ac3-Formaten zu DVD
Stativ für O-Töne von großen Menschen
Kameratasche für großen Camcorder ? (Panasonic HMC151)
Suche Software um schnell kleine Clips aus einer großen Datei zu schneiden
Womble MPEG Video Wizard DVD - Probleme bei großen selbst zusammengestellten Projekten (Absturz)
Acer präsentiert 55" großen OLED 4K-Monitor Predator CG552K Monitor
Kalibrierung mit X-Rate i1 Display Pro/Problem mit zwei Monitoren
How to use an mkv file?
ts-File reduzieren
AVI mit Tonproblemen
LUT File Kameraeinstellungen
Video-file verschicken
mpeg-file splitten

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom