Logo Logo
/// 

Pinnacle Studio 17 Problem mit YUY2



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Frage von Goldwingfahrer:


Hallo

Ein Bekannter wollte seine alten analogen Filme im unkomprimierten FormatFormat im Glossar erklärt abgespeichert haben für weitere Filterungen.
Nun erfahre ich dass er Pinnacle Studio 17 einsetzt aber kein Bild von den Streams im Vorschaufenster zu sehen bekommt.

Frage:
kann das jemand nachstellen ?

Kleiner Testausschnitt SD 720 x 576 in YUY2,
In Rar gepackt
Cirka 77 MB gross

http://www.file-upload.net/download-105 ... 2.rar.html



Antwort von StanleyK2:

Gerade mit P18 probiert (P17 könnte ich heute abend machen, wird aber kaum anders sein). Eigenschaften des Clips werden angezeigt, aber keinerlei Vorschau (schon beim Import) und auf der TimelineTimeline im Glossar erklärt sofort Render-Fehler.



Antwort von Bruno Peter:

Einfach in die Bedienungsanleitung gucken was importiert werden kann.
Die Anleitung kann man doch vom Programm aus aufrufen, einfacher geht es doch garnicht Leute!





Antwort von StanleyK2:

So sagt es der Importer:



Antwort von Goldwingfahrer:

Bruno Peter H.

Wir kennen uns schon mehr als 12 Jahre,was schreibst Du da.ts...ts...ts

Es war ein Auftrag,der Bekannte wollte seine alten Filme in 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt unkomprimiert.
In seinem Videobearbeitungsprogramm wollte er den ersten Grobschnitt machen,da fliegt meistens mehr als 50 % raus,dann das Restliche wieder so ausgeben wie es war auch in 4:2:2.

Nun filtern mit Avisynth oder mit Neatvideo.
Geht Beides auch unter VDub wenns was kostenloses sein soll.

Ich wusste ja vorher nicht für welches Videobearb.Programm der Bekannte sich entschliessen würde.
Ich habe ihm Edius NEO empfohlen.

Stanley2K
Danke für Deinen Test.



Antwort von Goldwingfahrer:

Nachtrag
Das heisst also Alles neu in Huffyuv-MT oder in Lagarith codieren.
Hoffentlich kann das dann Pinnacle erkennen.

Einzelstreams in Lagarith klappt zwar mit VDub.
Im Batch aber nur mit dem Canopus Procoder und das heisst dann sämtliche gefüllten HDDs wandern wieder zu mir zurück.

Stichwort Pinnacle.
Das ganze erinnert mich an etwas was früher mit Pinn 9 passiert ist.
Nicht mir selber,ich habe nur geschmunzelt.



Antwort von StanleyK2:

Nachtrag
Das heisst also Alles neu in Huffyuv-MT oder in Lagarith codieren.
Hoffentlich kann das dann Pinnacle erkennen.
...

Na ja, erst mal mit einem Clip probieren bevor es in Serie geht ... :-)

Pinnacle-Support: früher geradzu noch traumhaft, heute ist es schon kostenpflichtig, eine Frage stellen zu dürfen. Die Antwort ist in der Regel ein Textbaustein in Google-Translate Qualität ...

Andererseits: so schlecht ist Pinnacle auch wieder nicht, und der Rest der Welt ist auch far from perfect.



Antwort von Goldwingfahrer:

Na ja, erst mal mit einem Clip probieren bevor es in Serie geht ... :-)
Ja,der Bekannte hat ja diverse kurze Ausschnitte in seinem mpc-HC,in richtiger Playergrösse auf seinem Bildschirm angeguckt,sowohl Tests in DV-AVIDV-AVI im Glossar erklärt und eben unkomprimiert.Er hat sich dann erst nachträglich sich um ein Videobearb.Programm gekümmert.
Zusätzlich bekam er auch bereits gefilterte Ausschnitte zu sehen.

Andererseits: so schlecht ist Pinnacle auch wieder nicht,
einverstanden,sonst gäbe es das ja auch gar nicht mehr.
Nur halt nicht für alles geeignet.
Das Leben besteht aus Kompromissen.



Antwort von MLJ:

@Goldwingfahrer
Als ich Pinnacle Studio 9 mal vor langer Zeit getestet hatte kam das gleiche Problem mit YUY2 Clips das ich beheben konnte indem ich die Grafik Karte auf 16 BitBit im Glossar erklärt statt 32 BitBit im Glossar erklärt eingestellt, "Hardware Rendern" in Pin9 ausgeschaltet und DirectX9 neu installiert hatte, dann konnte Pin9 die unkomprimierten YUY2 Clips öffnen und darstellen.

Ob das noch bei den aktuellen Versionen hilft kann ich dir nicht sagen, aber damals funktionierte es. Mit HuffYUV hatte Pin9 keine Probleme (Version 2.1.1 CCESP 0.2.5) und konnte es auch so exportieren. Vielleicht hilft dir das etwas weiter :)

Cheers

Mickey



Antwort von Goldwingfahrer:

Hallo Mikey

ich hab mal selber Pinnacle Studio 17 ausgeliehen.

Pinn will nur mit 32 Bittiefe arbeiten.
Auch abschalten,Haken raus bei Hardware beschleunigen hilft nicht.
Win Classic Oberfläche bringt auch nichts.

Folgende Formate können auch nicht erkannt werden,obwohl da Edius 6.08 schon länger aufm System installiert ist.
Blackmagic 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:2
Canopus HQX 4:2:2
Huffyuv weder YUY2 noch RGB24
Lagarith auch nicht.

Klar bin ich etwas verwöhnt,mit MediaComposer,Edius,Adobe CS6 und Vegas 12...aber das was Pinnacle bietet ist m.M.nach eine Frechheit.

Nachtrag
2.Bild Bin von Edius 6.08...so sollte es auch eigentlich auch Pinnacle händeln.



Antwort von StanleyK2:

Man sollte noch zwei Sachen nicht vergessen:

Die aktuellen Pinnacle Versionen (as1, p16, p17, p18) haben mit den alten bis p15 nur den Namen gemeinsam (Neuentwicklung, anderer Code).

Pinnacle wendet sich an den mehr oder weniger anspruchsvollen Hobbyisten als Zielgruppe und dessen Workflow. Da bleiben viele professionellere Wünsche offen. Der Hobbyist hat aber eine ganz passable all-in-one Lösung mit auch einigen netten Gimmicks, die wiederem professionelle Programme nicht bieten. Es kommt halt auf die Zielgruppe an ... und auch den Preis



Antwort von Goldwingfahrer:

Es kommt halt auf die Zielgruppe an
akzeptiert.

ich habe nun mal mit dem Procoder 3 vom ganzen Ausschnitt YUY2 ein standardkonformes mpeg2 erstellt.
Die Endung ist da korrekt "m2p"

Pinnacle erkennts nicht,erst wenn ichs in MPG umbenenne.

dabei ist doch "MPG" nur eine Bezeichnung die auch mpeg1 beinhalten kann.

Denn exakt steht "m2p" für
mpeg 2 und das "p" für Programmstream.

Früher gabs da noch m2v + m2a ,damals hatte ich aber noch keine grauen Haare.
Werde also mal Studio 15 ausgraben.



Antwort von StanleyK2:

Die von P18 akzeptierten Dateieendungen kann mit oben im vom mir geposteten Bild sehen.

Hatte gestern mal p14 probiert, das kann offiziell eigentlich noch weniger, aber vielleicht kann man damit mehr tricksen...



Antwort von Goldwingfahrer:

Die von P18 akzeptierten Dateieendungen kann mit oben im vom mir geposteten Bild sehen.

habs mal als Screen abgespeichert.
Das erste in dieser Liste "2vuy" produziert hier die AJA Kona LHe,wenn ich sie dann wieder mal einsetze.
Leider ist da der TBC für urspr.Analoges gleich wie bei den Blackmagic-Karten nicht so der Bringer und auch der Jitter im Stream können beide Karten nicht beheben.
Hab nun mal ein sauberes Sys.Image mit Pinn 17 erstellt,werde mich aber erst später damit weiter befassen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Postproduktion allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probleme mit Pinnacle Studio
Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
Pinnacle *de*installieren? (war Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9)
Pinnacle Studio deluxe V8 oder V9
Pinnacle Studio 8 stürzt ständig ab
Pinnacle Studio 9 Probleme
Pinnacle Studio
F: Updates bei Pinnacle Studio 9 ohne Registrierung
Update für Pinnacle Studio 9 abholen
Pinnacle Studio 9 ---> SE OEM
Pinnacle Studio 9
Pinnacle Studio 8.1, Disk erstellen
AVCHD mit Pinnacle Studio 11?
Einzelbild aufnehmen mit Pinnacle Studio
Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
pinnacle moviebox mit quicktime problem
Artefakte bei Export mit Pinnacle Studio 18
Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
AviDemux neueste Version 2.6.9 V2 kanns immer noch nicht mit YUY2
Problem mit Pinnacle bei Band-Ausgabe
Fehler bei der Aufnahme mit Pinnacle Studio
Update: Corel Pinnacle Studio 20.5 mit Splitscreen-Funktion
Immer noch Problem mit Pinnacle PCTV Sat
Problem mit Blackmagic DeckLink Studio 4K
Corel Pinnacle Studio 21 mit neuer Oberfläche und Keyframe-Kontrolle
MPEG-Datei mit Terratec TV600 aufgenommen in Pinnacle Studio 8 öffnen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen