Logo Logo
/// 

Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Lutz Bojasch:


Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
(;erst mal ohne Handbuchbenutzung)

System:
AMD Athlon 2700 , 756MB DDR RAM, 100GB HD, Radeon 9500, WIN XP Home

** Studio 8 SE (;8.12) deinstalliert, alle Reste auch aus der Registry
entfernt

** 2 Silberlinge ausgepackt. Die Software-CD von der Bonus-Scheibe (;DVD)
vom äusserlichen zu unterscheiden ist deutlich schwerer als eines dieser
"Ruf-sofort-an-Bilderrätsel" des Beschiss-Fernsehens. Den Silberlingen
spendierte ich dann erst mal eine solides Doppel-JewelCase. Sie steckten
in einer Papierhülle. Der Aufkleber mit der Seriennummer (;sehr kleine
Schrift) und der Code für den einzigen kostenfreien Service-Anruf (;ich
habe ein Problem, holt mich hier raus) lässt sich nicht lösen und
irgendwo sicher verwahren. Ich schneide also die Hülle zurecht, dass sie
als Einleger taugt.

** Die Installation läuft sauber ab, ich gebe wie gewünscht meine
persönlichen Daten zur Registrierung ein, bin aber nicht online.

** Programmstart.. ich wähle mich ins Netz ein und suche bei Studio9
nach der Registrierung. Ich finde eine Seite auf der mehrmals der Button
"REGISTRIEREN" zu sehen ist. Ich klicke mal auf den einen, mal auf den
anderen - es passiert nichts, jedenfalls gibt es keine Meldung ob es nun
geklappt hat oder nicht. Neugierig geworden suche ich die Seite von
Pinnacle auf (;der Link im Programm funktioniert nicht, vielleicht weil
ich kein MSIE benutze und auch anderen Micosoft-Programmen keinen
ungefragten Zugriff aufs Netz erlaube!? Auf den Seiten ist ausser der
Ankündigung, dass Studio 9 kommen wird, nichts darüber zu lesen. Ich
denke an die versprochenen Zusatzangebote für registrierte User (;Demos,
Zusatzsoftware usw. zum Download), suche, finde aber nichts. Ich
schreibe eine Mail an den Support mit der Frage nach dem Statur der
Registrierung.

** Ein Rundblick zeigt die neuen Menues mit bewegten Hintergründen, die
altbekannten Standardblenden, einige mehr der "besseren" Blenden, leider
keine zusätzlichen Hollywood-FX -Trickblenden. Irgendwo huscht noch die
Ansicht vorbei wa man die Position des Klanges im Raum einstellen kann
(;Surround)

** in ein altes Projekt von Studio8 SE, dass sich laden ließ, fügte ich
eines der neuen animierten Menues ein und bemerkte, dass sich auch beim
Handling ein paar Kleinigkeiten verbessert haben. Man kann z.B. die
Nummern der "Menuefelder" anzeigen lassen, da bin ich regelmässig
durcheienandergekommen. Mit der Vollversion sind auch mehrere Menues
bzw. Menueseiten möglich. Die animierten Menues lassen sich scheinbar
nicht wie die statischen beliebig verlängern. Dadurch wird eine
Backgroundvertonung langweilig wenn sie sich zu schnell wiederholt.

** Unverständlich: Beim Versuch für das Menue einen anderen Schrifttyp
aus der Liste auszuwählen musste ich feststellen, das der Auswahlrahmen
für die Schriften zwar aufgeht, diese aber nicht angezeigt werden. Sie
sind aber vorhanden, ein blinder Klick irgendwo in das weiße Fenster
ändert dann die zuvor markiertenn Textzeilen. Wenn man das
Auswahlfenster lange offen lässt, erscheinen ganz langsam nacheinander
die einzenen Schriften doch noch. Um alle anzuzeigen muss man dann die
Auswahlbox langsam durchscrollen und warten warten warten.. Beim
nächsten Programmstart muss man das hoffentlich nicht nochmal machen!?

** Die Vorschau lässt sich jetzt auch auf den ganzen Bildschirm
erweitern, aber in Vorschauqualität.

** Vorhin, kurz bevor ich mit dem Hund die Runde ging, startete ich das
Rendern: Es sollten die Daten für eine DVD erzeugt, nur noch nicht
gebrannt werden. Die fertige DVD hat eine Gesamtlänge von 78 Minuten und
als nach etwa einer Stunde das Programm anhielt (;jetzt mit einem bunten,
animierten Fortschrittsbalken), glaubte ich an einen der üblichen
Abstürze weil irgendwo ein Bild oder ein Tönchen klemmt oder was weiß
ich. Ich hatte mich geirrt, scheinbar schafft es das Programm jetzt in
weniger als einem Drittel der Zeit wie zuvor, das wäre fast Echtzeit!?
Beim nächsten Mall muss ich mir mal die Startzeit notieren. Jetzt, in
diesem Moment ist die DVD fertig, gebrannt aus dem zuvor erzeugten
Daten. Gesamtzeit unter 2 Stunden vom Render-Start bis fertich.
Allerdings besteht das Material nur aus ganz wenigen, einzelnen,
geschnittenen Szenen, falls das auch einen Einfluss hat.

Ok, das war der erste Erfahrungsbericht von "Cyborg Entertainment" ;-)
Gruß Lutz

--
-------------------- http://www.cyborgs.de --------------------
Synthesizer-Special mit Kurs, Naturheilpraxis, Infos und Therapien
Brot backen, Hausrezepte, Hund&Agility, USA-Reisetagebücher u.v.a.
Emails wegen des Spam-Wurmes NUR an: lutz(; at )cyborgs . de





Antwort von Roland Messerschmidt:

Hallo Lutz!

Lutz Bojasch schrieb:

> Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9

Ich hätte gleich 2 Fragen dazu:

1. Kann man endlich eine höhere BS-Auflösung als 1024x768 nutzen?

2. Welches Ausgangsmaterial hast du verwendet? Beim Studio 8 habe ich
nämlich massive Probleme mit "out of sync" (;Bild und Ton wandern
auseinander) beim Verarbeiten von MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt (;das liefert aber meine
Pinnacle Bungee).

Roland





Antwort von Lutz Bojasch:

Roland Messerschmidt schrieb:

> Hallo Lutz!
>
> Lutz Bojasch schrieb:
>
>> Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
>
> Ich hätte gleich 2 Fragen dazu:
>
> 1. Kann man endlich eine höhere BS-Auflösung als 1024x768 nutzen?

Hi,
habe ich noch nicht probiert.

> 2. Welches Ausgangsmaterial hast du verwendet? Beim Studio 8 habe ich
> nämlich massive Probleme mit "out of sync" (;Bild und Ton wandern
> auseinander) beim Verarbeiten von MPEG2MPEG2 im Glossar erklärt (;das liefert aber meine
> Pinnacle Bungee).

AVI und MPG gemischt, aber damit hatte ich auch bei Studio 8SE keine
Probleme. Mir kam es manchmal so vor als würden Ton und Bild nur bei der
Vorschau auseinanderlaufen. Auf den fertigen DVDs ist mir das dann nicht
mehr aufgefallen. Aufpassen musste man bei der 8SE wenn man an den
Längen einer BlendeBlende im Glossar erklärt rumgeschoben hat. Es kann da nämlich passieren, dass
im Script Ton und Bild vertauscht werden, eine mögliche Ursache für
Asynchronität.
Nachtrag zum Bericht: Auch wenn man z.B, ein Menue bearbeiten will und
Hintergrundbilder laden will, diese werden unendlich langsam
zusammengesammelt und angezeigt (;ca 4-6 Sekunden pro Bild in der
Auswahl-Leiste). Und: Die Fontliste wird beim erneuten Start der
Software und bei deren Aufruf wieder eeeeewig langsam geladen. Echt
Ober-lästig!
Gruß Lutz







Antwort von Axel Farr:

Hallo Lutz,

"Lutz Bojasch" schrieb im Newsbeitrag

> Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
> (;erst mal ohne Handbuchbenutzung)

[schnippel]

Erst mal vielen Dank für den kurzen Bericht. Macht mich neugierig, will mir
das Update auch holen (;habe schon früher versucht, 16:9 Video in Studio 8 zu
erstellen, das klappt nicht so gut, da alle gerenderten Sequenzen 4:3 sind
und der Fernseher auf 16:9 festgekloppt werden muß, damit das Bild nicht
ständig das FormatFormat im Glossar erklärt wechselt - und man hat halt die Eierköppe in der
Vorschau...)

> ** in ein altes Projekt von Studio8 SE, dass sich laden ließ, fügte ich
> eines der neuen animierten Menues ein und bemerkte, dass sich auch beim
> Handling ein paar Kleinigkeiten verbessert haben. Man kann z.B. die
> Nummern der "Menuefelder" anzeigen lassen, da bin ich regelmässig
> durcheienandergekommen. Mit der Vollversion sind auch mehrere Menues
> bzw. Menueseiten möglich. Die animierten Menues lassen sich scheinbar
> nicht wie die statischen beliebig verlängern. Dadurch wird eine
> Backgroundvertonung langweilig wenn sie sich zu schnell wiederholt.

Das ist das gleiche, wenn man animierte Menüs in Studio 8 verwendet - da
liegt einfach ein MPEG-Clip dahinter, und Videoclips kann man nicht in die
Länge ziehen; Du kannst höchstens die Abspielgeschwindigkeit runtersetzen
oder den Clip doppelt abspielen lassen (;Du hast dazu drei Spuren bei S8,
eine Menüspur über der Videospur und eine zugehörige Titelspur; Menüspur und
Titelspur sind gekoppelt, die Filmspur zeigt dagegen den dahinterliegenden
Videoclip des Menüs - die kann separat manipuliert werden).

Nachteil der Geschichte: Wenn Du auch die Miniaturen animierst (;ohne macht
eigentlich ein animiertes Menü nicht so arg viel Sinn) brauchst Du auch
Clips für die Miniaturen in mindestens der Länge der Menüanimation.
Zumindest S8 verwendet nur den gewählten Clip für die Menüanimation, nicht
die ganze Filmsequenz. Ist der Clip kürzer als die Periodendauer des Menüs,
dann fängt der Clip dann halt wieder von vorne an. Und das sieht SEHR
dämlich aus, wenn sich bei animierten Menüs die Clips zu völlig
unregelmäßigen Zeiten wiederholen, weil bei 40s Menülaufzeit der erste Clip
nach 20s zu ende ist, der zweite nach 24s, der dritte nach 34s und die
anderen drei durchlaufen, bis dann nach 40s alle Clips auf einmal wieder von
vorne loslegen....

Das mit der Renderzeit ist interessant. Hast Du nicht etwa aus Versehen
"Entwurfsmodus" aktiviert? Dabei wird nämlich keine Bewegungskompensation
gerechnet, die der aufwendigste Part der MPEG-Codierung ist. Bei mir braucht
S8 für das RendernRendern im Glossar erklärt auf einem P-4 2.6 GHz ca. doppelte Filmdauer. Mein
Rechner sollte das etwas schneller schaffen wie Dein Athlon. Es hat aber
nicht gereicht, um bis jetzt DV-Aufnahmen "on the fly" in MPEGMPEG im Glossar erklärt abzulegen,
nur ohne Bewegungskompensation - und dabei wird das Video "etwas weich",
sobald Bewegung ins Spiel kommt.

Gruß, Axel





Antwort von Lutz Bojasch:

Lutz Bojasch schrieb:

Fortsetzung/Ergänzung

ich berichtete, dass sich die verschiedenen Schrifttypen und
Hintergrundbilder in den aufklappenden Auswahlboxen nur extrem langsam
aufbauen. Das scheint nicht direkt an Studio 9 zu liegen, im
Task-Manager schluckt "Winexec.exe" 80-90% der Systemleistung und wenn
ich dieses Programm abschieße, gehts auch mit der Darstellung der
Font-Typen usw, wieder schnell. Was ich noch nicht rausgefunden habe:
Wer oder was winexec.exe startet und was es die ganze Zeit treibt.
Dieses Problem taucht erst seit der Installation von Studio 9 auf, muss
also irgendwie damit zu tun haben. Durch die hohe Prozessor-Auslastung
lassen sich dann auch keine externen Quellen als MPG aufnehmen, nur AVIAVI im Glossar erklärt
geht ohne ruckeln.
Wer was weiß, falls ich was rausfinde, gehts weiter..
Gruß Lutz





Antwort von Alan Tiedemann:

Lutz Bojasch schrieb:
> Wer oder was winexec.exe startet und was es die ganze Zeit treibt.



Könnte ein Trojaner sein.

Gruß,
Alan

--
Bitte nur in die Newsgroup antworten! Direkte Mails kann ich derzeit
wegen massiver Überflutung meines Mail-Accounts durch SWEN (;3.000 pro
Tag!) keinesfalls beantworten. Tip: news-2003-10schwindede





Antwort von Martin Kurth:

Lutz Bojasch wrote:
> Roland Messerschmidt schrieb:
>
>> Hallo Lutz!
>>
>> Lutz Bojasch schrieb:
>>
>>> Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
>>
>> Ich hätte gleich 2 Fragen dazu:
>>
>> 1. Kann man endlich eine höhere BS-Auflösung als 1024x768 nutzen?

Ja, 1280er und 1600er.

Gruß
Martin

--
Voice box/ Fax: 49(;0)1212512052031 12 C/min.





Antwort von Michael Gunske:

Hallo,

Lutz Bojasch schrieb:
>Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9

Hast Du bereits Erfahrung gemacht, ob Studio 9 Smart-Rendering für MPEG2-
Dateien beherrscht? Die Vorgängerversion soll es nicht beherrscht haben,
dort sollen die Dateien jeweils komplett neu berechnet worden sein.

Das mit der Software Video-DVDs erstellt werden können, unterstelle ich
jetzt einfach (;zumindest für die Verzeichnisse und Dateien, nicht
unbedingt für das Brennen).

Grüße

Michael




Antwort von Jürgen He:

Michael Gunske schrieb:

> [...]
> Hast Du bereits Erfahrung gemacht, ob Studio 9 Smart-Rendering für
> MPEG2- Dateien beherrscht? Die Vorgängerversion soll es nicht
> beherrscht haben, dort sollen die Dateien jeweils komplett neu
> berechnet worden sein.

Das sog. "minimal Rendering", wie Pi es nennt, beherrscht auch schon S8.
Das Problem dabei ist nur, dass man keine Kontrolle darüber hat, wann
für das Programm die Anzahl der geduldeten Veränderungen überschritten
ist. Dazu können auch gesetzte Kapitelmarken zählen, da diese Marken nur
an I-Frames stehen dürfen, in S8 aber das setzen an jeder beliebigen
Stelle möglich ist. Sind es zuviele, rendert das Programm neu. Eine
Blende am Anfang und am Ende ist z.B. möglich. Ich gehe nicht davon aus,
dass dies mit S9 anders geworden ist.

> Das mit der Software Video-DVDs erstellt werden können, unterstelle
> ich jetzt einfach (;zumindest für die Verzeichnisse und Dateien, nicht
> unbedingt für das Brennen).
>

S8 und auch S9 können prizipiell eine DVD incl. Brennvorgang erstellen.
Über Risiken und Nebenwirkungen informiere Dich ggf. im jeweiligen
Pi-Forum:
S8:
http://webboard.pinnaclesys.com/read forums.asp?WebboardID&SectionID0&lng2
S9:
http://webboard.pinnaclesys.com/read forums.asp?WebboardID&SectionID"8&lng1

Gruß, Jürgen





Antwort von Rataplan:

Lutz Bojasch wrote in message Re: Kein Bild bei schoener-fernsehen.com###...
> Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
> (;erst mal ohne Handbuchbenutzung)
>

Hallo Lutz,

die wichtigsten Fragen:

Läuft Studio 9 stabil?
Produziert es noch unsinnige Fehlermeldungen wie "kein ausreichender
Speicherplatz" nach 4 Stunden Codierung mit 4 Gigs frei auf der
Platte?




Antwort von Lutz Bojasch:

Rataplan schrieb:

> Hallo Lutz,
>
> die wichtigsten Fragen:
>
> Läuft Studio 9 stabil?

Hallo
zunächst lege bitte den Comix-Namen ab.

Studio 9 habe ich beim wild rumklicken auch schon zum aufhängen
gebracht, das geht wohl bei allen Programmen etwa gleich gut;)

> Produziert es noch unsinnige Fehlermeldungen wie "kein ausreichender
> Speicherplatz" nach 4 Stunden Codierung mit 4 Gigs frei auf der
> Platte?

Diese Fehlermeldung war wahrscheinlich nicht so unsinnig!? Hast Du genau
geschaut, wo es die Temporären Daten anlegen will?. Mit so wenig Platz
würde ich kein Projekt anfangen denn zwischenzeitlich bläst sich die
Datenmenge gewaltig auf.
Erfolgreich ausprobiert habe ich jetzt schon verschiedene Sachen die
die SE Version nicht konnte: Filmeffekte wie alter Schwarzweißfilm mit
Kratzern, Rolltitel, Kriechtitel,Menues mit aninmierten Hintergründen
und Surround-Effekte. Geht echt gut ;)
Neulich hatte ich bei einem kleinen Projekt Schwierigkeiten. Studio
weigerte sich die Disk zu kompilieren. Leider gibt es noch immer keine
Hinweise warum etwas nicht geht, wenns mal hängt. Ich habe dann den Film
einfach als AVIAVI im Glossar erklärt auf die HD ausgeben lassen und dann erst als DVD
gebrannt. Ok, das war vielleicht umständlich, aber die beste Möglichkeit
wenn man nicht ewig tüfteln will. (;ein Menue und Kapitel brauchte ich
bei dem Projekt nicht)
Gruß Lutz
--
-------------------- http://www.cyborgs.de --------------------
Synthesizer-Special mit Kurs, Naturheilpraxis, Infos und Therapien
Brot backen, Hausrezepte, Hund&Agility, USA-Reisetagebücher u.v.a.
Emails wegen des Spam-Wurmes NUR an: lutz(; at )cyborgs . de





Antwort von Rataplan:

Lutz Bojasch wrote in message Re: Kein Bild bei schoener-fernsehen.com###...
> Rataplan schrieb:
>
> > Hallo Lutz,
> >
> > die wichtigsten Fragen:
> >
> > Läuft Studio 9 stabil?
>
> Hallo
> zunächst lege bitte den Comix-Namen ab.
>
Warum sollte ich das tun?

Hallo Lutz,

vielen Dank für die Info.

ich interpretiere Deine Aussagen bzgl. der Performance von Studio 9
so, daß es doch recht rund läuft.

Die 4 Gigs waren noch vorhanden nach 4 Gigs Platz für die DVD plus 4
Gigs zum Aufblähen.

Es ist das alte Spiel mit Studio 8.

Bei mir hat es eigentlich ab einer gewissen Version, weiß nicht mehr
welche, gut funktioniert.
Ich kenne mich auch ein bißchen aus mit einem PC.

Plötzlich, keiner weiß wieso, funktioniert etwas, was vorher
funktioniert hat, nicht mehr.

Unsinnig ist eine Fehlermeldung bzgl. nicht ausreichendem
Speicherplatzes deshalb, weil man nicht erst 4 Stunden rechnen muß, um
dann festzustellen, daß der Platz nicht ausreicht, sondern daß dann
vorher berechnen kann.

Ich möchte jetzt auch keine Diskussion anfangen, sondern bin sehr froh
und dankbar, auf Deine Erfahrungen zurückgreifen zu können.

Es gibt wie vorher bei Studio 8 auch zu Studio 9 sehr unterschiedliche
Meinungen und Erfahrungen mit dem Programm.

Wichtig ist, und das wünschen sich wohl alle User, daß das Programm
läuft.

In diesem Sinne wünsche ich Dir und den anderen Lesern noch viel
Freude beim Videoschnitt.

Gruß

Uwe




Antwort von Lutz Bojasch:

Rataplan schrieb:

> Lutz Bojasch wrote in message Re: Kein Bild bei schoener-fernsehen.com###...
>> Rataplan schrieb:
>>
>> > Hallo Lutz,
>> >
>> > die wichtigsten Fragen:
>> >
>> > Läuft Studio 9 stabil?
>>
>> Hallo
>> zunächst lege bitte den Comix-Namen ab.
>>
> Warum sollte ich das tun?

Hallo
weil das hier so die Regeln sind. Die erkennst Du an oder geht wieder.
siehe dazu auch:
news:de.newusers.infos
news:de.newusers.questions

oder/und
http://piology.org/news/

Plonk





Antwort von Lutz Bojasch:

Rataplan schrieb:

>> Hallo
>> zunächst lege bitte den Comix-Namen ab.
>>
> Warum sollte ich das tun?

Hallo
weil das hier so die Regeln sind. Die erkennst Du an oder geht wieder.
siehe dazu auch: (;hier ist nicht der Ort für diese ewige Diskussion der
coolen Newbies)

news:de.newusers.infos
news:de.newusers.questions

oder/und
http://piology.org/news/

EOD
Lutz





Antwort von Rataplan:

Lutz Bojasch wrote in message Re: Kein Bild bei schoener-fernsehen.com###...
> Rataplan schrieb:
>
> >> Hallo
> >> zunächst lege bitte den Comix-Namen ab.
> >>
> > Warum sollte ich das tun?
>
> Hallo
> weil das hier so die Regeln sind. Die erkennst Du an oder geht wieder.
> siehe dazu auch: (;hier ist nicht der Ort für diese ewige Diskussion der
> coolen Newbies)
>
> news:de.newusers.infos
> news:de.newusers.questions
>
> oder/und
> http://piology.org/news/
>
> EOD
> Lutz

Sehr geehrter Herr Bojasch, sehr geherte Leserin, sehr geehrter Leser,

ich möchte mich vielmals dafür entschuldigen, daß ich mich nicht an
die in diesem öffentlichem Forum geltende und gewünschte Regel
gehalten habe, mich mit meinem realen Namen zu melden.

Es war mir nicht bewußt, daß ich damit Anstoß, Unruhe und Unmut
hervorgerufen habe.
Nachdem ich nun auf sehr freundliche Art und Weise von Herrn Bojasch
darauf hingeweisen wurde, mir u.a. die Netiquette dieses Forums zu
eigen zu machen, was ich auch getan habe, kann ich nicht umhin, mich
trotzdem für die sachlichen Informationen zu dem neuen von Pinnacle
herausgebrachtem Programm Studio 9 zu bedanken.

Diesem Programmm und Ihren, Herrn Bojasch, damit gemachten
Erfahrungen, die sicherlich für viele andere am Videoschnitt
interessierten von großem Wert sind, galt mein Interesse.

Ich hoffe zutiefst, daß meine in diesem und meinen vorherigen Posts
gemachten Äußerungen Ihren und den Ansprüchen Anderer in diesem Forum
genügen.

Lassen Sie mich bitte zum Schluß noch anmerken, daß ich
selbstverständlich nicht mehr in diesem Forum unter meinem Pseudonym
Rataplan und mit meiner email-Adresse fas1834921@aol.com, die vor
allen Dingen als Auffangadresse für unerwünschte mails dient, posten
werde, sondern mich darauf beschränken werde, die Posts nur zu lesen.

Vielen Dank nochmal und viel Spaß mit dem Videoschnitt.

MfG

Uwe Rataplan

PS: Stimmt, ich bin ziemlich cool.




Antwort von Ralf Fontana:

Rataplan schrieb:

>Sehr geehrter Herr Bojasch, sehr geherte Leserin, sehr geehrter Leser,
>[...]

Sehr schön, und nun geh wieder zurück in den AOL-Kindergarten.
Und pass auf das die Mami nicht merkt das Du wieder an ihrem PC warst,

>PS: Stimmt, ich bin ein Idiot

Dem kann ich nur zustimmen

--
[ ] Ich will Gründungsmitglied der Partei "Wider die sinnfreie
Namensgebung technischer Geräte durch Kennzeichnung mit
zusammenhanglosen Zahlen- und Buchstabenfolgen" werden.





Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
Probleme mit Pinnacle Studio
Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9
Pinnacle *de*installieren? (war Erste Erfahrungen mit Pinnacle Studio 9)
Pinnacle Studio deluxe V8 oder V9
Pinnacle Studio 8 stürzt ständig ab
Pinnacle Studio 9 Probleme
Pinnacle Studio
F: Updates bei Pinnacle Studio 9 ohne Registrierung
Update für Pinnacle Studio 9 abholen
Pinnacle Studio 9 ---> SE OEM
Pinnacle Studio 9
Pinnacle Studio 8.1, Disk erstellen
AVCHD mit Pinnacle Studio 11?
Erste Schritte mit Ulead Video Studio 9: Film auf DVD brennen: komprimieren
Einzelbild aufnehmen mit Pinnacle Studio
Laufschrift (Abspann) mit Pinnacle Studio 21/22?
Samsung NX500 - erste Erfahrungen
Corel Pinnacle Studio 22 ua. mit neuer Farbkorrektur
Artefakte bei Export mit Pinnacle Studio 18
Update: Corel Pinnacle Studio 20.5 mit Splitscreen-Funktion
Fehler bei der Aufnahme mit Pinnacle Studio
Corel Pinnacle Studio 21 mit neuer Oberfläche und Keyframe-Kontrolle
MPEG-Datei mit Terratec TV600 aufgenommen in Pinnacle Studio 8 öffnen
Blackmagic Studio 4K kamera Erfahrungen
Pinnacle Studio Pro App für iPhones und iPads mit 4K-Unterstützun
Black Magic Design Decklink Studio 2 Erfahrungen

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen