Logo Logo
/// 

Objektiv für GH5 bei wenig Platz



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von NinaN86:


Hallo und ahoi, ich habe hier schon mehrmals wegen dem Thema gelesen, aber ich bin nicht ganz fündig geworden. Ich möchte die Lumix GH5 zum filmen für Yt nehmen, habe aber nur unbegrenzt Platz , also keine 5 oder 10 Meter, eher so 2-3m...Hatte eine Canon 80d und da mit dem Objektiv 50mm 1.8 war echt kaum was zu sehen. Ich wollte schon mit dem Oberkörper davor, also bis unter Brust, das ging damit zb gar nicht gut. Nun hatte ich dieses Objektiv rausgesucht: https://www.amazon.de/gp/product/B00I1BXD7M/ alllerdings meinte jemand bei YT, dass man dazu mega viel Platz braucht,den ich ja nun nicht habe. Könnt ihr mir da ein Objektiv empfehlen,was für meine Zwecke passig ist? Die Kamera steht eig nur auf einem Stativ und sollte die Möglichkeit für ein schönes Bokeh haben, vorausgesetzt, ich habe iwann den Platz,aber es wär schon gut, wenn die Möglichkeit dann bestünde.Könnt ihr mir da weiterhelfen? Iwie das 50mm er Canon, was ja nich soo passig war. Alternativ hatte ich noch das aufgeschnappt? https://www.amazon.de/gp/product/B00CPLQ7GI



Antwort von dienstag_01:


Hallo und ahoi, ich habe hier schon mehrmals wegen dem Thema gelesen, aber ich bin nicht ganz fündig geworden. Ich möchte die Lumix GH5 zum filmen für Yt nehmen, habe aber nur unbegrenzt Platz , also keine 5 oder 10 Meter, eher so 2-3m...Hatte eine Canon 80d und da mit dem Objektiv 50mm 1.8 war echt kaum was zu sehen. Ich wollte schon mit dem Oberkörper davor, also bis unter Brust, das ging damit zb gar nicht gut. Nun hatte ich dieses Objektiv rausgesucht: https://www.amazon.de/gp/product/B00I1BXD7M/ alllerdings meinte jemand bei YT, dass man dazu mega viel Platz braucht,den ich ja nun nicht habe. Könnt ihr mir da ein Objektiv empfehlen,was für meine Zwecke passig ist? Die Kamera steht eig nur auf einem Stativ und sollte die Möglichkeit für ein schönes Bokeh haben, vorausgesetzt, ich habe iwann den Platz,aber es wär schon gut, wenn die Möglichkeit dann bestünde.Könnt ihr mir da weiterhelfen? Iwie das 50mm er Canon, was ja nich soo passig war. Alternativ hatte ich noch das aufgeschnappt? https://www.amazon.de/gp/product/B00CPLQ7GI

Diese Combi ist noch weniger passend (84,5mm Pana zu 80mm Canon auf KB gerechnet).
Hier kannst du bissel probieren: https://dofsimulator.net/en/



Antwort von NinaN86:

Danke, das is ja n cooles Ding,da probier ich gleich mal rum. also das dritte dann wohl auch nicht? Eine Empfehlung hat jetzt auf die Schnelle keiner parat?
edit: also ich bräuchte ein 20mm 1,8???? demnach also sowas Panasonic H-X015E LEICA DG SUMMILUX 15 mm F1.7 ASPH oder dieses? Olympus M.Zuiko Digital 17mm 1:1.8





Antwort von Sammy D:

25mm sollten passen (bei etwa 1.5 - 2m): Olympus 25mm f1.8 oder Panasonic 25mm f1.4 oder das Panasonic 25mm f1.7, wenn das Budget nicht reicht.

Besonders viel Bokeh kannst du bei dieser BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt und einer Crop-Kamera jedoch nicht erwarten, schon gar nicht, wenn hinter dir nicht viel Platz sein sollte.

Selbst bei dem Summilux f1.4 hast du ein DoF-Aequivalent von f2.8.



Antwort von NinaN86:

Naja, es ist die einzige Kamera in dem Preisbereich die halt 4k kann? Ich hatte jetzt keine andere gefunden. Habe viele Videos bei Ytg geguckt, die mit objektiven, das teure da zb für 1300€, ein super Bokeh hingekriegt haben? Is ja also anscheinend möglich... Nehmen sich die Pana und Olympus Objektive von der Qualität her viel oder ist das nur minimal?



Antwort von Jott:

Natürlich gibt es viel mehr 4K-Kameras in diesem Preisbereich und auch deutlich drunter. Es gibt ja kaum noch Kameras, die NICHT in 4K aufnehmen können!

Die Sony A6300 zum Beispiel, neu oder gebraucht für ein paar Hunderter.

Wenn du etwas Bokeh auf engem Raum erhoffst, hast du mit einer APS-C-Kamera wegen des deutlich größeren Sensors viel bessere Karten als mit der GH5. Mit einem Sony 35/1.8 dazu für ein paar Hunderter bist du wahrscheinlich gut versorgt. Wenn du mutig bist und keinen Autofokus brauchst (dann nicht rumzappeln!), gibt es auf amazon ein "Meike 35/1.7" für gerade mal 90 Euro!

Aber wenn du mehr Geld verbrennen willst, das geht natürlich immer und freut die Industrie.



Antwort von iasi:


Natürlich gibt es viel mehr 4K-Kameras in diesem Preisbereich und auch deutlich drunter. Es gibt ja kaum noch Kameras, die NICHT in 4K aufnehmen können!

Die Sony A6300 zum Beispiel, neu oder gebraucht für ein paar Hunderter.

Wenn du etwas Bokeh auf engem Raum erhoffst, hast du mit einer APS-C-Kamera wegen des deutlich größeren Sensors viel bessere Karten als mit der GH5. Mit einem Sony 35/1.8 dazu für ein paar Hunderter bist du wahrscheinlich gut versorgt. Wenn du mutig bist und keinen Autofokus brauchst (dann nicht rumzappeln!), gibt es auf amazon ein "Meike 35/1.7" für gerade mal 90 Euro!

Aber wenn du mehr Geld verbrennen willst, das geht natürlich immer und freut die Industrie.

Mein Telefon kann auch 4k.
Und Bokeh kann´s auch reinrechnen.



Antwort von Mediamind:

Mein Tipp: Sigma Art 18-35 f:1.8 mit einem günstigen Speedbooster. Der Brennweitenbereich wäre passend, das Bokeh ist prima.



Antwort von Jott:


Mein Telefon kann auch 4k.
Und Bokeh kann"s auch reinrechnen.

Beim Filmen? Cool. Welches wäre das denn? :-)



Antwort von rush:


Mein Telefon kann auch 4k.
Und Bokeh kann´s auch reinrechnen.

Was sollen solche Beiträge?
Die helfen doch niemanden weiter.
Es geht hier klar um Video und nicht um einen reingerechneten "Bokeheffekt" in Fotos.

Ich würde ein (Weitwinkel)-Zoom empfehlen damit Du je nach Räumlichkeit halbwegs flexibel bist... sowas wie ein 12-35er 2.8 von Panasonic.... oder ein adaptiertes Sigma 18-35 1.8 (Achtung: manuell, dadurch vielleicht nicht ganz so praktisch). Beide zudem nicht ganz günstig.

Es gibt aber auch weitere Optionen... dann meist weniger "Bokeh-Effekt" weil eine schlechtere Offenblende und du benötigst u.U. mehr Licht im Raum.

Festbrenner sind häufig günstiger und lichtstärker (Pro fürs Bokeh) - daher aber eben deutlich weniger flexibel und für solche Zwecke in meinen Augen nicht so ideal - einen Versuch wäre es aber Wert.



Antwort von NinaN86:

Hach, ihr seid so lieb, dnake erstmal... Also am Licht mangelts nich,hab 3 gute led leuchten, die dir die Augen wegbrennen.:-P Hm also ich habe mich nochmal eingelesen, das mit dem adapter is mir zu kompliziert. Darum habe ich das ausgeschlossen und ich steige auf der Metabones Adapter seite nicht so durch, habe zudem nur ein canon objektiv, daher wär das iwie...weiß nicht. Zudem habe ich nochmal gelesen, dass das keine Kamera für Anfänger ist, ich hab ehrlich gesagt Null ahnung von Iso, offenblende usw usw, will mich damit auch nicht befassen. Anmachen, Programm rein, loslegen.. Habe jetzt mit der g81 nochmal geliebäugelt, die is halt günstiger und ich glaube, ich brauche weder 10bit noch slowmo funktionen.

Wär halt geil gewesen, hab ich mehr zum absetzen fürs FA und is halt immer besser, wenn man weiß, man hat die Funktionen, wenn man die vllt mal doch haben möchte. Schwierig. habe ja noch einen hf g 40 von canon und eine g7 x... Aber iwie reizt mich dieses 4k nun doch, weil mich bei Youtube bei Vollbild die PixelPixel im Glossar erklärt stören von Aufnahmen mit der 80d oder 77d zb. Derzeit hat Panasonic ja auch diese Cashbacks, da hätte es für die gh5 200€ Cashback gegeben,is halt schon nettes Sümmchen. Bin etwas überfordert mit den ganzen Kameras.



Antwort von DAF:


...
Ich möchte die Lumix GH5 zum filmen für Yt nehmen, habe aber nur unbegrenzt Platz ...

Hast du die schon?
Wenn nein (oder wenn du sie noch zurückgeben/umtauschen kannst) schau dir die Fuji X-T3 an.



Antwort von NinaN86:

HUhu, nein, ich stehe noch vor dem Kauf und lese mich seit 2 Tagen ein und liebäugel grad mit der g9.... die Fuji hattge glaube keinen Klappbildschirm?



Antwort von DAF:

zum Bild https://www.fujifilm.eu/uploads/media/X ... 5mm_01.jpg
Hat nen APS-C Sensor - preislich wie die GH5 - Im Bundle mit dem 18-35 (ist ein wirklich gutes Objektiv) imho zur Zeit konkurrenzlos. Und ganz viele Möglichkeiten die du viellecht später mal brauchst...



Antwort von NinaN86:

Ja Genau, kann ich aber nicht nach vorne klappen,wenn ichn vor der Kamera stehe... Habe keinen, der dahinter steht, leider.



Antwort von DAF:

Gut, das (Monitor) kann ein Thema sein. Aber mit nem billigen Field-Monitor obendrauf (ca. € 100-150 max.) hast du
1. das gelöst
2. ein wesentlich größeres Bild um dein Bild (selbst) szu beurteilen
3. mMn die bessere Kamera



Antwort von DAF:

Also zum Beispiel sowas:

https://www.teltec.de/lilliput-a7s.html



Antwort von Jott:

Oder billigen Fernseher anschließen, der vielleicht sowieso rumsteht. Dann sieht man richtig in groß, was man treibt.



Antwort von NinaN86:

Ok,den müsste ich also noch dazukaufen + nochmal n objektiv?ich denke, die objektive wie diese hier https://www.amazon.de/gp/product/B077BWK9ZD passen da nich ran, oder? Und wo ist denn da nun der unterschied zwischen der g9 und der? Habe keinen billigen Fernsehe,r hab nen 85 Zoll und der steht ganz andere ecke als meine videosachen.:-( die xt 3 macht echt guten eindruck,, gucke grad paar videos davon...kriegt man damit auch bokehs hin?



Antwort von DAF:

Alsoooo ;)

Die Fuji gibt"s im Bundle mit dem 18-55mm um ca. € 1900,- (mit Glück irgendwo um 1800,-). Damit hast du def. die bessere Kamera - und für deine Anforderungen (kurze Entfernung & DOF) gegenüber der GH5 sogar ganz sicher.
Das Monitorproblem kannst du lösen, denn du schreibst oben ja was von nem "Raum" - also indoor Aufnahmen. Zudem hast du mit nem 7" Fieldmonitor ne echte Bildkontrolle. Könntest ja auch nen 10" nehmen, ich finde für 2-3 Meter Absatnd 7" passend...
(Kleb mal dein Handy mit Tesa-Krepp oder so auf die Größe des GH5-Bildschirms ab, und stell es in der Entfernung auf wo du später dein - eigenes - Bild kontrollierst oder besser kontrollieren willst. Dann weißt du was ich meine)

Ich persönlich würde das immer so lösen. Mit dem 18-55mm hast du im KB-Äquivalent 27-...mm. Bei 27mm hast du ca. 78° Bildwinkel. Der Rest ist Rechnerei. Außerdem gibt"s den X-T3 Body auch ohne Objektiv, und von Fuji auch Objektive mit mehr Weitwinkel.

...kriegt man damit auch bokehs hin?

Das sind immer relative bzw. teils subjetive Aussagen. Jedenfalls mehr als mit der GH5 = wegen der Sensorgröße (hier auf Slashcam gibt"s nen Sensorgrößenvergleich - mit den Zusammenhängen kannst du dich via dem oben verlinkten DOF-Simulator etwas in"s Thema einarbeiten)



Antwort von NinaN86:

Ok, kann ich da jeden x beliebigen MOnitor kaufen und mit Kabel verbinden? wollte den nicht oben an die Kamera festamchen? passen denn die ganzen Linsen für diese spiegellosen an die xt 3? Ich bin da grade noch beim einlesen, oder kann mir hier jemand vllt gleich eine empfehlen für mein vorhaben? Und hat die auch einen Anschluss fürn Mikro? Hatte mir grade allwes für die G9 zusammengesucht... :-P



Antwort von Sammy D:

Auf die Gefahr hin mich zu wiederholen, aber bei zwei bis drei Metern Platz kommen nur Brennweiten von 25-30mm in Frage (bei einer 2xCrop-Lumix), um Kopf und Oberkoerper einzufangen.

Selbst bei Offenblende von z.B. f1.4 kriegt man hier keine nennenswerte Tiefenunschaerfe hin, wenn die Wand dahinter unter einem Meter entfernt liegt.

Da muesste man schon die Kamera auf 50cm ranfahren und den Hintergrund zwei Meter entfernen, dass man von Bokeh sprechen kann. Dann ist aber nur noch der Kopf im Frame.

Weiterhin bleibt das Problem ueberhaupt Unschaerfe mit der Kameraautomatik zu generieren. Bei viel Licht und Offenblende braucht man einen ND-FilterND-Filter im Glossar erklärt, sonst sieht das Video nachher seltsam unnatuerlich aus, weil das Programm die VerschlusszeitVerschlusszeit im Glossar erklärt extrem verkuerzt.



Antwort von NinaN86:

Naja, vllt hab ich ja iwann mal mehr Platz, da wärs gut, wenn ich dann das bestmögliche Objektiv für habe.. mein wohnzimmer is 40qm groß, aber hab da halt alles in Beschlag mit TV, Crosstrainer, 2 Pcs usw... Da bleibt nich soviel Platz. Muss ich für die xt 3 auch umrechnen, also bei 30 zb eine 15mm zu nehmen? Zählt die xt3 denn noch zu den Micro Four Thirds? Welche Objektive kann ich denn dazu nehmen?



Antwort von DAF:

Wenn du hier echte = belastbare Aussagen rausziehen willst, gibt"s 2 Möglichkeiten:
1. Du macht absolut genau Angaben - am besten in Form eine Skizze mit Maßen (genaue Draufsicht der Aufnahmesituation)
2. Du arbeitest dich in das Thema so intensiv ein, dass du es selbst beurteilen kannst.

Denn da spielen soooo viele Faktoren/Parameter eine ausschlaggebende Rolle...
Ich beantworte mal deine Frage "etwas frech" damit du siehst wie schwammig das teils ist

Naja, vllt hab ich ja iwann mal mehr Platz, da wärs gut, wenn ich dann das bestmögliche Objektiv für habe..

Das bestmögliche Objektiv für vielleicht dies und das und vorallem für alles wollen sie alle. Und mehr Platz sowieso. Was ist mehr, was ist weniger (in Metern oder so?)

mein wohnzimmer is 40qm groß, ...

UPS - 20 Meter lang, 2 Meter breit. Ein Fall für"s Wohnungsamt ;)

... Da bleibt nich soviel Platz...

Vorallem nicht in der Breite ;)))

Zählt die xt3 denn noch zu den Micro Four Thirds?

Nein, laut Spec. ist die X-T3 eine APS-C (siehe hier https://www.fujifilm.eu/de/presse/artik ... ifilm-x-t3 recht weit unten). Und eine APS-C zählt nicht irgendwo "dazu" sie ist und bleibt eine APS-C (siehe auch nochmal Sensorgrößenvergleich hier auf der Webpage).

... Welche Objektive kann ich denn dazu nehmen?...

Zum Beispiel die hier: https://www.fujifilm.eu/de/produkte/dig ... -objektive
Da steht auch immer gleich das Kleinbildäquivalent dabei.

Schau, das mag dir jetzt alles übertrieben vorkommen sich damit zu beschäftigen - ist es aber nicht!
Denn diese ganzen Parameter spielen halt mal bei deiner Fragestellung eine Rolle. Da kann man nicht einfach einen davon vernachlässigen. Dann kommen da noch dazu die Anfangsöffnung eines Objektives (= größte Blendenöffnung), denn je weiter die BlendeBlende im Glossar erklärt offen ist, desto geringere Tiefenschärfe hat das Bild (= mehr Bokeh).
Ebenso - wie oben von einem Vorredner schon erwähnt - der Abstand Motiv-Hintergrund. Ist der zu gering, kannst du Bokeh vergessen (deshalb oben der Hinweis auf eine Skizze...). Aber später.... (wie du ja selbst schreibst) kommt es evt. zum Tragen.



Antwort von Jan:

Wenn die Panasonic GH5 schon gekauft ist und das Budget nicht hoch sein soll, ist das Panasonic 25mm F1,7 immer eine gute Wahl für 170€. Wenn deutlich mehr auf das Bild soll, dann halt ein 15 oder 20 kaufen.



Antwort von NinaN86:

Ja ich arbeite mich da aj auch ein, hab ich ja bei dir g9 auch gemacht, die fuji is ja nun wieder anderes, muss ich mich erstmal einlesen... Wohnungsamt?Neeee, nich 20x2:-P eher in l Form...halt echt blöde aufgeteilt uznd die ein e ecke is noch über, die nutze ich für videos.. die G9 war halt sehr attraktiv, weil es da derzeit 200€ cashback gibt. Gekauft hab ich noch nix, kommen ja immer wieder andere Kameras in die auswahl.



Antwort von DAF:

Wenn du diesen Artikel intensiv bis zum Ende (also bis zu den Kommentaren) liest, weißt du mehr.



Antwort von NinaN86:

Ich habe seit 2 Tagen jetzt soviel gelesen, mir raucht der Schädel... Habe mich da schon mal eingelesen.. Mir reichts auch bald, ich hol mir bald die canon eos r und dann is ruhe :-D Jeder sagt eine andere, bei der g9 is der autofokus kacke, bei der gtx 3 is der wohl super gut, dafür muss ich wieder für einen externen monitor geld ausgeben und die preise der objektive liegen doch eher im höheren bereich und man hat weniger auswahl als für die g9.Weiß ich jetzt auch nicht, bin auf jeden Fall gefrustet.



Antwort von DAF:


...Weiß ich jetzt auch nicht, bin auf jeden Fall gefrustet.

Das kann ich gut nachvollziehen, aber es hilft nix. Wenn du (egal für welche Cam) ~ € 2000,- (+/-) sinnvoll bzw. bestmöglich angelegt ausgeben willst, dann musst du da durch ;)))

Denn dieser Satz aus deiner Threaderöffnung "...und sollte die Möglichkeit für ein schönes Bokeh haben, vorausgesetzt, ich habe iwann den Platz,aber es wär schon gut, wenn die Möglichkeit dann bestünde" hat ja durchaus seine Berechtigung!
Und um Objektive (bzw. deren Preise) aussagekräftig vergleichen zu können, solltest du auch die zugehörigen technischen Daten interpretieren können. Sonst vergleichst du "Äpfel mit Birnen" - da die Bezeichnungen (gerade bei der Vielfalt) ja alle ziemlich ähnlich klingen. Aber eben teils gravierende Unterschiede in Leistung & Qualität sind (auch innerhalb einer Marke).



Antwort von dienstag_01:


Ich habe seit 2 Tagen jetzt soviel gelesen, mir raucht der Schädel... Habe mich da schon mal eingelesen.. Mir reichts auch bald, ich hol mir bald die canon eos r und dann is ruhe :-D Jeder sagt eine andere, bei der g9 is der autofokus kacke, bei der gtx 3 is der wohl super gut, dafür muss ich wieder für einen externen monitor geld ausgeben und die preise der objektive liegen doch eher im höheren bereich und man hat weniger auswahl als für die g9.Weiß ich jetzt auch nicht, bin auf jeden Fall gefrustet.

Wozu benötigst du einen Autofokus? Willst du ständig vor und zurück rennen? Springen? Tanzen ;)



Antwort von NinaN86:

Also ich war jetzt drauf an dran , auch wegen dem Cashback, die g9 zu bestellen mit dem Sigma 16mm F1,4.. bis dasnn wieder iwer die xt3 in den Raum geworfen hat. Habe mir dann paar Videos angeguckt, der autofokus und die Quali is echt mega gut, aber da sind die Objektive teurer, finde ich und ich brauch einen extra Bildschirm. Also eine von den beiden wirds jetzt! Und Bokeh will ich jetzt auch nich mehr.
edit: nein, eigentlich bewege ich mich gar nicht... also wenig, sind eher so Aufnahmen in der Halbtotale, aber wenn ich mal was in die Kamera halte oder mich vllt mal anders hinsetze, dass der AF dann nicht mehr geht oder habe ich davon jetzt eine ganz falsche Vorstellung?

Also nochmal butter bei die fische, abgesehen vom Bokeheffekt, Monitor hat sich erledigt, würde ich dann mit dem Laptop und per hdmi kabel verbinden, das ich ein liveview habe... Wwelche kamera empfiehlt ihr nun fürs filmen? gh9 oder x t3? Wie gesgat, bin Anfänger und möchte nicht viel einstellen. Anmachen und los.:-P



Antwort von hellcow:

Warum ist die gh5 wieder aus dem Rennen?
Also ich komme bei ähnlichen platzverhältnissen mit gh5+ 12-35 2.8 prima zurecht, so gut dass ich mein 7-14 kaum gebraucht habe. Also die Kombination ist auch bei vielen anderen bewährt und für Zig andere Sachen ausbaufähig.



Antwort von Jott:


Wie gesgat, bin Anfänger und möchte nicht viel einstellen. Anmachen und los.:-P

Du willst Autofokus, brauchst kein Bokeh mehr, willst nichts einstellen, sondern "anmachen und los". Etwas Licht hast du.

Mal ehrlich: was spricht gegen das aktuelle Smartphone, das du wahrscheinlich in der Hosentasche hast? Schieß dich doch damit erst mal warm, bevor du planlos mit Influencer-"Wissen" 2.000 Euro verzockst.

Vielleicht ist auch der brandneue DJI Osmo Pocket dein Traum. Infos auch hier. Du bist exakt die Zielgruppe.

Gedanken mach dir lieber über den Ton.



Antwort von NinaN86:

Hab ein rode mikro pro, und ein sennheiser, das sollte für ton ausreichen.Wieso die aus dem rennen is, hatte ichoben geschrieben. Die hat soviel overkill features, die ich halt nich brauche. Ich filme nix über 10 min, nutze keine 10mbit, weiß nich,ob ich die da brauche.



Antwort von DAF:

Offen gestanden wird mir das hier zu d*mlich.
Erst geht"s darum genau definierte Anforderungen bestmöglich umzusetzen. Inklusive möglicher Erweiterungen für die Zukunft die dann möglich sein sollen.

Jetzt geht"s um "anmachen und los..."
Dafür tippe ich mir hier nicht Hornhaut an die Fingerkuppen. Viel Glück.



Antwort von NinaN86:

Ich hab nie iwo was gegenteiliges geschrieben, dass ich jedes Mal eine std vorher einstellungen machen will. Trotzdem danke für die Hilfe



Antwort von Sammy D:


Offen gestanden wird mir das hier zu d*mlich.
Erst geht"s darum genau definierte Anforderungen bestmöglich umzusetzen. Inklusive möglicher Erweiterungen für die Zukunft die dann möglich sein sollen.

Jetzt geht"s um "anmachen und los..."
Dafür tippe ich mir hier nicht Hornhaut an die Fingerkuppen. Viel Glück.

Sehe ich genauso!

Wenn die anfaenglichen Anforderungen nun ploetzlich wegfallen und nur genuegend Licht da ist, spielt es bei Vollautomatik absolut keine Rolle, welche Kamera man verwendet. Es wird alles nahezu gleich aussehen; sei es mit einer Handykamera oder einer DSLR/ Camcorder.



Antwort von DAF:


Ich hab nie iwo was gegenteiliges geschrieben, dass ich jedes Mal eine std vorher einstellungen machen will. Trotzdem danke für die Hilfe

Und "wir" haben nirgends geschrieben, dass du das musst oder sollst!

Erlaube mir einen Vergleich:
Wenn du (oder jemand) kochen kannst (kann), dann schaut man das erste, vielleicht das zweite Mal für ein neues Gericht in"s Rezeptbuch. Das schaut alles anfangs total kompliziert aus, aber wie alles im Leben wird es leicht wenn man"s kann. Genau so ist das mit den Einstellungen beim Filmen!
Nur deine Anforderungen/Vorgaben sind wirr und widersprüchlich. Was du - bei oben gezogenem Vergleich - suchst, ist ein Mikrowellengericht ("rein & los") mit den Qualtitäts- und Geschmacksansprüchen eines Sterne-Menüs.

Und das passt halt mal nicht zusammen! Also überleg dir was du willst, und vor allem auch die Reihenfolge der Prioritäten.



Antwort von NinaN86:

Da mögt ihr Recht haben, aber ich meine das eher so. Ich bin zwar bereit , mich mit ner Kamera auseinanderzusetzen. Aber ich möchte nicht tagelang da an Einstellungen sitzen. Ich bin ja keine professionelle Fotografin oder sowas, ich suche halt was gutes, womit man sich nicht ZUVIEL auseinandersetzen muss. Ich möchte vor einem Dreh nicht erst Iso, blende, was weiß ich noch einstellen. Ich drehe halt Videos, die sollen gut aussehen und nicht matschig sein,wie sie im Kinomodus bei den Canons derzeit sind. Darum woltle ich eine 4k Kamera, die gh5 ist halt iwie einfach ein zu großer Player für mich,wo man zuviel einstellen muss. Da ich manchmal für meine Profile auch Bilder brauche, kommt die g9 da eig recht gelesen,wobei ich auch die xt3 echt gut finde oder die eos r. Es gibt halt einfach derzeit soviele KAmeras und ich weiß jetzt gar nicht, welche für mich das richtige ist.

Die gh5 ist auf jedne FAll mega geil,aber nichts für Anfänger wie mich,die sich auch nicht mit allen UNNÖTIGEN Einstellungen befassen wollen. Ich bin webseitenentwicklerin mit ner 105 Std Woche, ich habe für große Einstellungen jedes Mal vor einem Dreh, die ich immer und immer wieder wiederholen muss, einfach keine Lust. Bokeh wäre schön gewesen, aber wenn der Platz nun mal nicht da ist, ist er nicht da. Hatte übrigens mit Panasonic geschrieben, falls jemand eine neue Kamera kaufen will wegen der Cashback Aktion; amazon nimmt da auf einmal nicht mehr teil.



Antwort von DAF:

Das verstehe ich (und viele andere sicher ebenso) schon. Und entschuldige meine "Oberlehrer-Weisheiten" - aber sie stimmen halt mal:

Um bei vorherigem Vergleich zu bleiben:
Ein gutes Essen kocht NIE der Herd. Auch wenn er noch so modern/gut ist. Das Essen kocht IMMER die Person die ihn bedient.

Und genauso ist es beim Filmen/Fotografieren:
Gute Bilder macht nie die Kamera, immer die Person die sie bedient!

Das heißt natürlich auch, dass eine bessere Kamera mehr Möglichkeiten bietet. Aber diese Möglichkeiten "bietet sie der Person an, die sie bedient". Nutzen muss sie immer die Kamerafrau selbst ;)))
Denn eine Automatik die genau das macht was du (also Kamerafrau) willst, gibt"s nicht. Sonst wäre es keine Automatik (von autonom = selbsttätig)

Daher würde ich mir an deiner Stelle wirklich überlegen, mit was kostengünstigem - und moderne Smartphones wenn vorhanden sind da nicht die schlechteste Wahl - anzufangen, die Möglichkeiten nutzen & kennenzulernen
--- und erst dann deine Ansprüche zu definieren.
Was du vorhast (einschalten & los) & mit den Möglichkeiten (= Platz den du hast) braucht für den Anfang keine € 2000,- Hardware.



Antwort von NinaN86:

Naja, das Ding ist, ich habe ja schon ne Canon und eine hf g 30,die macht zwar gute Aufnahmen, aber ist halt nur Full HD... Und ich wollte mir nach soviel harter Arbeit mal wieder was neues gönnen. Möchte ja auch mit befassen,aber halt nicht so, wie die Profis hier... Hm naja, ich warte dann mal ab, vllt sinken ja auch die Preise ja noch zu Weihnachten bisschen. Bin ja auch sehr dankbar dafür, dass ihr so fleissig helft und Tipps gebt, vielen Dank. <3



Antwort von Darth Schneider:

Full Hd genügt für YouTube und Co. auf jeden Fall, warum keine Sony Rx10, Mark ( was auch immer ) ?
Eine gute Automatik haben sie alle, einfach zum bedienen sind die auch. Die günstigste filmt nur in Full HD, alle anderen auch in 4K.
Oder sonst ein Sony, oder ein Canon Consumer Camcorder. Alle aktuellen Modelle ab 100€ filmen schön, in Full Hd oder in 4K, und sind unkompliziert.
Eine Gh5 oder eine Fuji wäre für dich denke ich ein Overkill an tausend Funktionen die du nicht brauchst, und das ohne wirklich gute, einfache Automatik Funktionen.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Das is ja das, was ich meinte.. Die g9 find ich toll,die macht ja auch tolle videos un d eine gute fotofunktion. Ist die auch schwerer in der Bedienung oder geht die grad noch so klar? Jemand meinte auch die g81, die soll auch gut sein. Ist ja vom Preis her sehr interessant.



Antwort von DAF:


...warum keine Sony Rx10, Mark ( was auch immer ) ?
... alle anderen auch in 4K.

An sich schon richtig - aber Vorsicht. Manche der Kreativ- u/o Reisezoom Cams haben bei 4K nochmal einen Crop, weil sie nicht den ganzen Sensor auslesen. Das schränkt die Weitwinkligkeit ein - und der ursprüngliche Anspruch war "Objektiv für wenig Platz". Und auf die 5Minuten-Grenze (Aufnahmedauer) aufpassen. Die ist schnell erreicht, wenn man alleine davor steht und Takes ein zweites oder drittes Mal ansetzen muss, weil man sich versprochen hat etc.
Die Cams sind von Bedienbarkeit usw. sicher super - aber auch hier geht"s nicht ohne genaues Abwägen (= technische Daten...) wenn man sein Geld nicht beim Fenster rauswerfen will.



Antwort von Darth Schneider:

Weitwinkel ist bei den Rx10s kein Problem, sicher nicht bei Full Hd, bei 4K kann ich nicht mitreden.
Die G9 ist sicher toll, aber nur wegen ein wenig Hintergrundunschärfe, so eine Profi Fotokamera ?
Die G81 filmt überhaupt nicht schlechter als die G9, kostet aber viel weniger, (tolle, günstige Kamera ) aber der Autofokus ist bei beiden nicht soo besonders gut, beim filmen, darum hatte ich diese Beiden nicht vorgeschlagen.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Ja jemand meinte, ich brauch ja nich son guten AF, wenn ich mich eh kaum bewege... Ich hab bisher nur mit Canon gearbeitet,da hatte ich eig nie Probleme. Aber Canon bleibt ja iwie immer stehen und die Kameras wie die 6d2 oder eos r ...weiß nicht.Ihr wisst doch, manchmal ist es wir mit schnellen autos, keiner braucht 500Ps, aber es ist gut zu wissen, wenn man sie hat, FALLS man sichn mal steigern will. Macht die g81 auch bisschen gute Bilder?



Antwort von Darth Schneider:

Also wenn du vor der Kamera redest, und gleichzeitig filmst finde ich ein guter Autofokus und eine gute Automatik schon sehr wichtig, wichtiger als alles andere.
Deine Canon 80D hat überigens einen hervorragenden Autofokus, darum hattest du nie Probleme damit.
Gruss Boris



Antwort von DAF:


Ihr wisst doch, manchmal ist es wir mit schnellen autos, keiner braucht 500Ps, aber es ist gut zu wissen, wenn man sie hat, FALLS man sichn mal steigern will.

Wenn´s danach geht kauf dir ne X-T3! Dann hast du alles um dich zu steigern.
Denn ob die Bedienungsanleitung 226 oder 283 Seiten lang ist spielt keine Rolle. Und wenn du von der Automatik (die sie alle haben) weg willst, musst du die bei jeder Kamera durcharbeiten. Zumindest einmal bis die Grundeinstellungen stimmen.



Antwort von Darth Schneider:

Also ich kenne nur die XT2, und die Automatik beim filmen hat mich gar nicht aus den Socken gehauen...Kann denn die XT3 das, wirklich ?
Die Fujis in dieser Klasse sind nicht gerade bekannt wegen ihrer guten und einfachen Automatik Funktionen. Wenn dann denke ich, die XT 20 wäre da vieleicht besser geeignet für jemanden der hinter der Kamera beim filmen nix verändern kann.
Gruss Boris



Antwort von DAF:

Bei den bisher hier an die Aufnahmesituation gestellten Anforderungen = ja.



Antwort von NinaN86:

Genau, ich möchte mich auf jedne Fall irgendwann steigern, aber derzeit hab ich halt keine Zeit dazu. Ich möchte auch nicht alles auf einmal lernen, sondenr halt nach und nach steigern, da ich damit kein Geld verdiene. Und ich hattge mich ja gestern auchn noch eingelesen, dass die gh5 zb diese v-log L upgrade bieten , was man kaufen kann, was ich zb super interessant finde für Color Grade und so, dass man da in der Post production bisschen kreativ sein kann. Darum hab ich gleich nach was besserem gesucht, falsl ich dann mal mehr Zeit habe, mich zu beschäftigen, weils mir halt Spaß macht. Die g9 hatte ich gelesen, hat dieses Profil zb nicht, aber halt wohl die Möglichkeit oder einen Modus, wo die auch eher farblos filmt, damit man hinterher bestmöglich bearbeiten kann. Ich hatte halt ganz am Anfang wegen der gh5 die Hoffnung, die hat so verschiedene Kreativprogramme, die man anwählen kann, die das BIld dann mal mehr kontrastreich oder nach Kinolook aussehen zu lassen, ohne viel dran zu stellen.

Ich habe mir auch schon Bücher und so alles gekauft, wegen BlendeBlende im Glossar erklärt, Iso und son Kran, es ist und bleibt einfach eine Sache, die ich NIE verstehen werden, ich check das einfach nicht, Php, Css und html dagegen null Problem. Darum meinte ich halt, dass ich mich mit sowas ungern befassen möchte, weil ich das nach mehrmaligen lesen immer noch nicht verstehe.DA ich die Kamera ja trotzdem zwecks USt absetzen kann, wollte ich halt gleich eine bessere nehmen, mehr Ausgaben sind immer gut. :-P Die 80d hab ich nicht mehr, nur noch die kleine kompakte und den camcorder hf g30, der wirklich sehr gut is.

Die XT 20 guck ich mir gleich mal an. Die is ja auch gar nich so teuer... Die Objektive sind ja total teuer für die Kamera, wäre da ein Adapter für günstige Canon objektive nicht besser?



Antwort von Knoppers:

oder du wirfst mal einen blick auf die sony a6300. die bekommt man mit kitobjektiv (16-50mm) für ca. 800 euro. da du ja bereits über licht verfügst und bokeh keine rolle spielt, stellt die offenblende f3.5 des kit objektives auch kein problem dar. die 4k videoqualität der a6300 ist überragend. einschalten und loslegen ist mit der auch kein problem. einfach in deiner ecke die led leuchten sinnvoll platzieren, die kamera im videomode auf zeitpriorität "s" stellen und bei 25 bildern pro sekunde z.b. 1/50 shutter wählen. iso auf automatik und los gehts. die blende wird dann automtisch von der kamera gesteuert und der videoautofokus ist für beleuchtete szenen vollkommen ausreichend. wenn du später dann mehr willst, bietet dir die kamera bereits werksmäßig s-log bildprofile (also diese flauen/flachen) an denen du dich dann beim graden austoben kannst. also ich würde auf jeden fall mal einen blick auf die a6300 werfen und mir videos zu der kamera auf youtube anschauen (gibt da ne menge toller filmbeispiele).



Antwort von NinaN86:

Ok,die guck ich mir auch an,wobei ich von den sony menüs garnich angetan bin. Hatte mal eine bestellt, und iwie hat mir das Handling nicht so gefallen,war so eine kompakte. bietet die xt20 diese s-log profile auch? Kann da jemand was zu sagen?



Antwort von dienstag_01:


Ok,die guck ich mir auch an,wobei ich von den sony menüs garnich angetan bin. Hatte mal eine bestellt, und iwie hat mir das Handling nicht so gefallen,war so eine kompakte. bietet die xt20 diese s-log profile auch? Kann da jemand was zu sagen?

Oder willst du in RAW aufnehmen? Wäre doch auch was oder ;)



Antwort von NinaN86:

Später möchte ich mich mit color grading befassen, find ich super spaannend, da hat man soviel Möglichkeiten und als webdesignerin mag ich ja Kreativität,sollte also die möglichkeit haben. Hat die xt20 das?



Antwort von dienstag_01:


Später möchte ich mich mit color grading befassen, find ich super spaannend, da hat man soviel Möglichkeiten und als webdesignerin mag ich ja Kreativität,sollte also die möglichkeit haben. Hat die xt20 das?

Vielleicht nimmst du einfach die teuerste Kamera, die du noch bezahlen kannst. Und schöpfst die Möglichkeiten in den nächsten Jahren so nach und nach aus. Falsch machste da nichts, ist vielleicht bissel viel Geld bezahlt, für das, was du machen willst. Aber hat Potential.
(Gefällt mir, der Gedanke)



Antwort von NinaN86:

Naja, die xt20 gefällt mir schon gut, aber die Objektive sind da so schweineteuer und extra n adapterring, is ja auch doof. Iwie is halt immer iwas, was mir missfällt.



Antwort von dienstag_01:


Naja, die xt20 gefällt mir schon gut, aber die Objektive sind da so schweineteuer und extra n adapterring, is ja auch doof. Iwie is halt immer iwas, was mir missfällt.

Aha, für ein Objektiv ist wieder kein Geld da ;)

Dann nimmst du halt eine andere Kamera. Vielleicht ist die G9 gar nicht so schlecht für dich, ich kenne sie aber nicht, kann nichts dazu sagen.



Antwort von NinaN86:

Objektiv brauch ich eh, hab nur ein 50mm 1.8 canon. Aber ich möchte nicht für ein Objektiv 900€ ausgeben, 300 - 500€ find ich noch passabel,aber bei 900, das is bisschen too much,wie gesgat,ich verdiene damit kein Geld, ist sozusagen Hobby, aber soviel möchte ich dann nur für ein Objektiv, was fast mehr kostet als die Kamera kostet, auch nicht ausgeben. Ich kauf mir ja auch kein Auto für 5000€ und dann felgen für 4000€, die fast mehr kosten würden als die ganze Karre.:-P Und da ich ja später mal welche zukaufen möchte,ich finde, Fuji hat eher hochpreisige Linsen, Fremdhersteller hab ich jetzt noch nicvht geguckt.



Antwort von dienstag_01:


Objektiv brauch ich eh, hab nur ein 50mm 1.8 canon. Aber ich möchte nicht für ein Objektiv 900€ ausgeben, 300 - 500€ find ich noch passabel,aber bei 900, das is bisschen too much,wie gesgat,ich verdiene damit kein Geld, ist sozusagen Hobby, aber soviel möchte ich dann nur für ein Objektiv, was fast mehr kostet als die Kamera kostet, auch nicht ausgeben. Ich kauf mir ja auch kein Auto für 5000€ und dann felgen für 4000€, die fast mehr kosten würden als die ganze Karre.:-P Und da ich ja später mal welche zukaufen möchte,ich finde, Fuji hat eher hochpreisige Linsen, Fremdhersteller hab ich jetzt noch nicvht geguckt.

Objektiv solltest du jetzt nicht mit Autofelgen vergleichen, gibt gleich wieder Ärger ;)



Antwort von NinaN86:

Ok, dann streich das. :-P ABer du verstehst hoffentlich, was ich meine.



Antwort von Knoppers:

raw ist natürlich für youtube videos extrem wichtig! am besten gleich ne red und das Cooke miniS4/i Cine Lens Set dazu ;) aber mal spass bei seite, so kompliziert ist das sony menü nun auch wieder nicht. das stellt man einmal ein und gut ist. vor allem wenn man noch glas braucht, sind die e mount aps-c fetbrennweiten von sigma wirklich brauchbar und günstig. da hat man dann auch länger etwas von der ausrüstung.



Antwort von NinaN86:

Na gut, ich guck mir die mal an,,, weil du dir soviel Mühe gegeben hast... Kommen ja jeden Tag neue Kameras hier dazu, da kann ich mich dann bald noch weniger entscheiden. Brauch ich bei der sony nich son externen rekorder? Da hab ich keiner Lust drauf, iwas hatte ich da doch gelesen mit. Is die 6500 auch zu empfehlen?



Antwort von Darth Schneider:

Also so teuer sind die Fuji Linsen auch nicht, alle sehr guten Objektive sind teuer, das ist bei allen Marken grundsätzlich so.
Der Vorteil bei der Fuji XT3 / XT2/XT20 ist, z.b. das die Kitlinse so gut ist wie bei anderen Marken ein viel teureres Objektiv....das sagen zumindest die User die ich kenne.
Die guten Panasonic Objektive für die G9 sind überigens auch teuer. Also 500 must du mindestens rechnen, bist dann aber sehr eingeschränkt bei der Auswahl.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

@boris, ich habe mir die jetzt mal angeguckt, die eine mit 32mm iwas kostet da um die 900€, das wär mir dann zuviel...Bei sony lese ich mich grade ein, da soll die Hd funktion total schlecht sein.. Bald werfe ich ne Münze, , egal wie sie fällt, beim fliegen wird man merken, auf was man hofft. Welche Kit bräuchte ich denn da? das 15-45mm? Ist das gut für videos?



Antwort von Darth Schneider:

Welche Sony ?
Wenn du die A6300/6500 meinst, die haben keinen drehbaren Screen und das Full Hd soll laut mehreren Aussagen hier auf SlashCAM nicht gut sein.
Das sind sehr gute 4K Kameras.
Aber halt mit dem nervigen, überladenem Sony Menü, und halt Sony Farben out of the Box, ( ich hab ein wenig genug davon ) aber diese kann man natürlich schon anpassen, mit SLog wenn man möchte.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Ich meinte das KIT objektiv für die xt20...kann man da das 18-55 nehmen? Hab das grad geggoglet,da gibts ja nich soviel Auswahl.



Antwort von Darth Schneider:

Es gibt zwei ähnliche Kitlinsen Verianten, nimm unbedingt das etwas teurere. Aber ich rate dir, wenn möglich die Kamera zuerst mal in die Hand zu nehmen...
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Naja, hab da jetzht eig nich so die Lust zum Planeten Markt zu fahren, der nächste is ewig weit weg und steht ja eh meist aufn Stativ.:-P:-/ Die haben da 4 Kit varianten, daher die Frage. Und für videos wurde das empfohlen, kannst du das bestätigen? Samyang 16mm F2.0



Antwort von Darth Schneider:

Ich habe nur das 18–55 einmal ausprobiert, zusammen mit der XT2, das ist eine sehr gute Linse und vieleicht flexibler einzusetzen, als das oben beschriebene, wegen dem ZoomZoom im Glossar erklärt, aber ich kenne keine anderen Fuji Linsen.
So viel ich weiss haben die Samyangs nur manuellen Fokus und manuelle BlendeBlende im Glossar erklärt, keine Automatik, aber korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege...
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Genau, das ist ja beim Kit mit bei, diess 18-55... Übertragen die auch den AF mit? einige sollen das wohl nicht machen, hab ich gelesen. edit: die variante is ausverkauft:-(



Antwort von Knoppers:

also zu der berühmt berüchtigten "color science out of cam" kann wohl sagen, das die zu großen teilen lediglich in den köpfen der user stattfindet



das display der a6300 kann man zwar nicht nach vorne schwenken, dafür läst sich aber ein handy oder tablet als monitor kabellos verbinden, was super praktisch ist. das ganze sieht dann so aus

https://youtu.be/_XhVSramin4?t=18

und ob das hd der a6300 nun wirklich sooo schlimm ist? also ich weiß nicht, das sieht doch gar nicht so schlecht aus finde ich



von der qualität selbst bei 120fps sollen sich andere erstmal ne scheibe abschneiden :)



Antwort von NinaN86:

Externen monitor wollt ich eh dazu kaufen, hatte ich oben schon geschrieben.



Antwort von Knoppers:

warum extra einen monitor kaufen, wenn du dafür dein handy oder tablet benutzen kannst?



Antwort von Darth Schneider:

Color Science
Nikon und Fuji, für Landscape, Canon und Black Magic und auch wieder Fuji für Skintones und Sony natürlich alles, einfach ein wenig zu gätschig....und Panasonic hat halt leider einfach etwas zu flaue Farben.....
Aber das ist nur meine Meinung, da kann der Tony schwafeln und sich auf irgendwelche Studien stützen, oder den Handstand machen, wie er will.
Ich habe Sony Kameras seit Hi8Hi8 im Glossar erklärt, und ich kenne die Farben langsam zur genüge, klar finden das viele sooo schön, sieht ja auch fast so aus wie von einem iPhone, oder von Instagram gebacken.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Ja auch ne Möglichkeit, hab ich mich nich mit befasst, mein HAndy hat keinen hdmi anschluss? Ich muss erstmal ne Kamera finden, ihr werft hier immer neue im Raum... Ich kann mich schon garnicht mehr entscheiden.



Antwort von Knoppers:

dafür brauchst du keinen hdmi eingang, das funktioniert "kabelos" per wifi ;) zusätzlich lässt sich über diese (kostenlose) app dann auch noch die kamera fernsteuern :)



Antwort von NinaN86:

Achso, ich hatte mich gestern da iwie was eingelesen,, Hab mit Fernsteuerung per Handy keine guten Erfahrungen gemacht... Ihr überfordert mich etwas.:-P Kann mir ein Guru erklären, was an Ibis so toll sein soll? Die Leute schwören drauf, was issen das? Ich werd draus nich schlau?



Antwort von Darth Schneider:

An Knoppers
Vergleich doch mal die Farben, von Aufnahmen im Netz, von irgend einer Alpha nur schon mit einer alten C100, oder auch mit einer Fuji ?
Das sind für mich Welten.
Aber du hast schon recht, wir sehen laut einer anderen Studie die Farben alle etwas verschieden...also einfach Geschmackssache und natürlich, "der gewinnt der die Werbetrommel am lautesten schlägt"....Das war, bis heute immer Sony...
Gruss Boris



Antwort von Knoppers:

@ninan86: ich kann deine erfahrung da nicht teilen, denn die sony app "funktioniert" einfach sehr gut. "ibis" ist eine kamerainterne bildstabilisierung für "handheld" aufnahmen, die du auf deinem stativ aber besser ausschalten solltest.



Antwort von NinaN86:

@knoppers... achso, nein ich meinte die mit canon,,, die ist , naja, möchte ich nicht sagen... Aber ich wollt ja keine Canon mehr, erstens habe ich schon 2 von denen hier und 3. hatte ich die 80d und 77d schon, haben mir nicht mehr gefallen,seitdem YT den kinomodus hat. Und der YT klengan der hat zb die gh5, sieht aber jetzt echt nich so gut aus das Bild von dem.. ich verlinke euch mal n Video, ich glaub,die KAmera kam mehr und durch den kam ich übrigens auf die Kamera... Hier das Video...https://www.youtube.com/watch?v=wYsv0Nuo8BY



Antwort von Darth Schneider:

Ich habe zwar keine, behaupte mal ganz frech die Farben der Gh5 sehen nur gut aus wenn man damit mit Licht und in der Postproduktion arbeitet und ganz genau weiss was man da macht. Rec drücken und einfach losfilmen geht so nicht mit der Kamera.
Das können dann die Sonys schon viel, viel besser.
Gruss Boris



Antwort von Funless:

Meine Güte Ihr bringt das arme Mädel noch um den Verstand. Sie hat euch schon mindestens viermal mitgeteilt, dass sie bereits mit ihrer Entscheidung kurz vor der absoluten Überforderung steht und jetzt schon nicht mehr weiß welche Kamera sie sich nu' holen soll und Ihr knallt ihr weitere Kameramodelle auf'n Kopp.



Antwort von NinaN86:

LOl Funless, mach dich bitte nicht lustig. Bin aber wirklich überfordert, also mein letzter Autokauf ging schneller über die Bühne.. Ich denke um Monitor, Handyapp oder sowas, kann ich mir danach noch n Kopf machen. Ich steh wirklich kurz vor Kollabierung und kauf bald irgendeine aus Frust.



Antwort von Knoppers:

es soll ja hinterher nicht heißen, man hätte keine brauchbaren alternativen vorgeschlagen :) ich persönlich wäre jedenfalls froh darüber, wenn man mich darauf hinweisen würde, das man an einigen cams auch ein handy als monitor verwenden kann. wenn mann dan spätern nämlich doch mal draußen damit rumrennt, hat man das ganze zusätzliche monitorgeraffel samt akku und kabellage nicht auf dem buckel und das handy hat man immer dabei. lohnt also durchaus, nicht nur immer vom teppich bis zur türklinke zu denken ;)



Antwort von NinaN86:

Ja, aber ich steh ja jetzt wieder am Anfang....
GH5: geil, aber für mich overkill +SCHNÜFF+
xt 20: Interessant, aber mit dem 18.-55er Kit objektiv 1422€? Ist das so richtig? Mir kommt das von einem drittanbieter bei amazon etwas überteuert vor? Zudem teure Kitobjektive
gh9: sehr reizend, sehr viele günstige Objektive, wohl doofer AF, aber gute Videofunktion und auch wohl toll für Bilder.... vllt auch zuviel Funktionen für mich?

Und nu?



Antwort von Funless:

@NinaN86:

Ich mache mich nicht lustig. Ich lese ja was du schreibst. Weißt du, dein Problem ist, dass du deine Frage im slashCAM Forum gestellt hast, also in einem Forum in dem 99% der slashCAM Foristen den Besitz und die Benutzung ihres jeweiligen Kameramodells zu einer Glaubensangelegenheit deklariert haben und (mehr oder weniger) nichts besseres zutun haben als diese persönliche Glaubensfrage in erbitterten Grabenkämpfen auszufechten.

Deswegen fühlt sich bei so einer eigentlich simplen Anfrage wie "Ich möchte gerne 4K, ein Klappdisplay weil ich mich selber filmen werde für YT und ein entsprechendes Objektiv welches mich von Kopf bis Bauch abbilden kann. Welche Kombination Kamera/Objektiv könnt Ihr mir empfehlen?" hier gleich jeder dazu berufen sein persönliches Lieblingsmodell anzubringen. Völlig egal ob es den Anforderungen der Anfrage entspricht oder nicht.

Wenn Du weiterhin auf eine verlässliche Beratung hier hoffst, dann wirst du leider schwerlich zu einer Entscheidung kommen.



Antwort von NinaN86:

Hm ja ,toll, das hab ich schon gemerkt... ABer ich freue mich ja auchn über Vorschläge, die Auswahl ist echt riesig und ich bin echt froh, wenn man mir Vorschläge macht. Gibts denn dafür ein besseres Forum ohne Glaubensfragen?:-P
Hatte oben nochmal editiert... Kannst du denn eine empfehlen? Hast du mit einer von denen gearbeitet?

GH5: geil, aber für mich overkill +SCHNÜFF+
xt 20: Interessant, aber mit dem 18.-55er Kit objektiv 1422€? Ist das so richtig? Mir kommt das von einem drittanbieter bei amazon etwas überteuert vor? Zudem teure Kitobjektive und etwas zögerlich,weil ich Fuji so im Videosegment selten gelesen habe...
gh9: sehr reizend, sehr viele günstige Objektive, wohl doofer AF, aber gute Videofunktion und auch wohl toll für Bilder.... vllt auch zuviel Funktionen für mich?

Und nu?



Antwort von DAF:


... also in einem Forum in dem 99% der slashCAM Foristen den Besitz und die Benutzung ihres jeweiligen Kameramodells zu einer Glaubensangelegenheit deklariert haben und (mehr oder weniger) nichts besseres zutun haben als diese persönliche Glaubensfrage in erbitterten Grabenkämpfen auszufechten.
...

Auch wenn"s sehr oft stimmt - genau das ist bei mir falsch!
Ich habe keine X-T3 (sondern Canon XF & C) - aber eine Fuji in der Hand gehabt und Originalmaterial davon auf dem Rechner gehabt.
Und weil anfangs Bokeh gefordert war, es um die ca. €2000,- Klasse ging ist das imho die beste & zukunftsorientierte 4K Kamera die man derzeit um das Geld bekommt. Nicht mehr, nicht weniger.



Antwort von NinaN86:

Genau,die xt20 und die g9 stehen derzeit bei mir zur Auswahl, aber die Objektive sind so teuer und das Kitobjektiv mit dem 18-55 ist bei amazon ausverkauft!!! Da gibts nur eins für 900 oder 1400 und das kommt mir beides komisch vor. :-/ Habe gelesen, beide machen gute Fotos und tolle Videos, eine wirds jetzt davon. Was die GH5 für bilder macht hab ich jetzht nich nachgeforscht, aber da liegt der Schwerpunkt wohl eher nur auf Video. Und die 100e Euro Ersparnis kann ich in Objektive stecken.



Antwort von DAF:

Wer braucht schon noch das Christkind, wo"s doch jetzt Amazon gibt...
Hey, es gibt andere Händler auch noch. Ich mein ja nur...



Antwort von NinaN86:

Gibt es, aber ich habe dort noch Gutscheine, die ich dafür gern nutzen würde,da lohnt es nicht, wenn ich die Kamera woanders kaufe, wenn da noch was als Guthaben is.



Antwort von Knoppers:


...Problem ist, dass du deine Frage im slashCAM Forum gestellt hast, also in einem Forum in dem 99% der slashCAM Foristen den Besitz und die Benutzung ihres jeweiligen Kameramodells zu einer Glaubensangelegenheit deklariert haben und (mehr oder weniger) nichts besseres zutun haben als diese persönliche Glaubensfrage in erbitterten Grabenkämpfen auszufechten.

hmm, außer diesem anmaßendem kommentar habe ich keine einzige hilfreiche zeile von dir gelesen. ich fotografiere und filme mit mft, aps-c und neuerdings sogar mit vollformat. was soll ich da also bitteschön verteidigen? ich wollte den (die) to lediglich darauf hinweisen, das es eine günstige alternative für qualitativ hochwertige 4k aufnahmen gibt, nicht mehr und nicht weniger. anstelle hier mit dem erhobenem zeigefinger zu wedeln, könntest du ja auch mal konstruktive beiträge posten.



Antwort von Darth Schneider:

An Funnless.
Ich habe Fujis und Panasonics Fotokisten, Camcorder von Sony und Canon empfohlen, also, ich selber habe nur die Rx10, von all den Cameras die ich empfohlen habe...
Also von dem her finde ich du hast nicht wirklich recht mit dem was du schreibst.
Ich habe mir hier vor Jahren, wegen Empfehlungen, hier im Forum die Rx10 gekauft und bin bis heute zufrieden.
Jetzt hab ich mir eine Pocket 4K bestellt, auch wegen Aussagen hier im Forum..
Also es kann schon helfen hier zu fragen.
Gruss Boris



Antwort von Funless:

Grundsätzlich ist ein Forum ja auch zum Austausch gedacht und dass Fragen gestellt werden vollkommen legitim. Und die perfekte Utopie ist wenn in der Tat etwas konstruktives herauskommt. Nur ist es konstruktiv wenn mit Vorschlägen um die Ecke gekommen wird, die nicht den beschriebenen Anforderungen entsprechen? Ist es konstruktiv wenn die TO innerhalb der mittlerweile angesammelten drei Threadseiten desöfteren mitteilt, dass sie nicht mehr durchblickt und ihr daraufhin noch mehr andere Kameramodelle vorgeschlagen werden die ebensowenig den beschriebenen Anforderungen entsprechen?

Mag gut möglich sein, dass Ihr mit euren umfangreichen Kamera Erfahrungen voll die Bringer seid aber Empathie zählt definitiv nicht zu euren Tugenden.

Schon in den ersten Posts von ihr war unschwer ersichtlich, dass sie für ihren YT Kanal eine Kamera haben möchte, die unkompliziert zu bedienen ist, einen guten Video AF aufweisen kann, ein Klappdisplay hat und gute 4K Aufnahmen können soll, dazu ein passendes und bezahlbares Objektiv welches sie in der Halbtotalen mit angenehmer Freistellung abbilden soll aber schon recht weitwinklig sein muss, da sie nicht soviel Platz vor der Kamera hat. Gute Low-Light Performance nicht notwendig, da sie mit Licht gut ausgestattet ist.

In Anbetracht der o.g. Anforderungen fallen alle Sony Alphas raus, ebenso die Fujis (kein Klappdisplay). Bliebe Panasonic und Canon. Canons EOS M50 wäre zwar wegen hervorragendem Autofokus und Klappdisplay zwar die ideale Wahl (und darüber hinaus wird sie bei den ganzen hippen YT V-Loggern eh gerade als der heiße Scheiß für V-Logs angepriesen) ABER NUR in Full HD, denn 4K ist bei der M50 für die Tonne. Also fällt sie auch raus. Bliebe insofern nur noch Panasonic. GH5 wäre Featurebedingt der Overkill also dann alternativ G9 oder was es da sonst noch gibt. Autofokus ist zwar nicht top of the pops aber solange sie nicht wie irre vor der Kamera vor und zurück tanzt, sollte es keine allzugroßen Probleme geben. Der AF der GH2 war damals schon brauchbar und ich glaube nicht, dass er bei den jetzigen G-Modellen schlechter geworden ist.

Was Objektiv für die Panasonic betrifft, kann ich mangels Erfahrung keine Empfehlung abgeben. Vielleicht nur, dass die BrennweiteBrennweite im Glossar erklärt nicht größer als 14mm sein sollte wegen wenig Platz vor der Kamera.



Antwort von DAF:


... Nur ist es konstruktiv wenn mit Vorschlägen um die Ecke gekommen wird, die nicht den beschriebenen Anforderungen entsprechen?
...

Das kannst du aber gefühlt in jeden 3. Thread hier schreiben! Unkommentiert...

Kommentiert: In vielen Fällen ist das unangebracht. Völlig richtig. Aber genau dadurch kommt auch nicht selten heraus, das der/die TO die "Anforderungen" überdenkt & anpasst, weil ggf. die Möglichkeiten eines oder mehrerer aufgezeigter Features den Nachteil eines wegfallenden Features bei weitem aufwiegen.



Antwort von Knoppers:


Mag gut möglich sein, dass Ihr mit euren umfangreichen Kamera Erfahrungen voll die Bringer seid aber Empathie zählt definitiv nicht zu euren Tugenden

schon wieder so eine formulierung... "voll die bringer"... was soll denn das? vor solch einer investition kann es durchaus hilfreich sein, den horizont auch mal ein stück zu erweitern und über den tellerrand hinauszuschauen. das hat doch nicht zwingend etwas mit fehlender empathie zu tun. zwischen schwarz und weis gibt es nun mal noch jede menge graustufen. wenn dem to die tips und hinweise nicht zusagen, kann er sie ja auch sofort wieder vergessen. ich denke es ist immer besser etwas vorgeschlagen zu bekommen und abzulehnen wenn es nicht gefällt, als gar nicht erst darauf hingewiesen worden zu sein das es diese möglichkeit überhaupt gab. ist natürlich nur meine persönliche meinung.



Antwort von NinaN86:

Also ich bin echt super dankbar für alle Vorschläge, mein Horizont is bei Kameras ja eher klein und bin für jeden Vorschlag und für jede Hilfe dankbar. Von SOny bin ich iwie gar nich angetan, Canon hat nix mit 4k im Angebot. Bei der Fuji hätte ich mit nem Monitor nachhelfen können, die haben aber so teure Objektive. Also bleibt da wohl nur die g9 oder die gh5, die ja eh zuviel war. ich denke, die g9 wirds werden, Habe von Richard Wong bei YT die videos gesehen mit dem neuen Autofokus Update, da shcneidet die g9 manchmal viel besser ab als die Gh5. Und da die G9 ja noch eine gute Fotokamera is, kann ich die gleich für tolle Bilder für Instagram und so nutzen. Hol ich mir n guten Selbstauslöser noch dazu und so. Naja, wär gern bei Canon geblieben, aber die sind da ja iwie hängen geblieben. Hätte gern mal ein paar Erfahrungswerte von g9 benutzern gehabt, die die für Videos schon genutzt haben. Und Vlogs dreh ich zb garnicht, dass ich iwo mit dem ding rumrenne, ich sitze schon wenn nur davor.



Antwort von Knoppers:

also "falsch" machst du mit der g9 ja auch nichts. ich filme z.b. auch heute noch anspruchsvoll mit der gh4 und die liegt ja technisch noch ne schublade darunter. die videoqualität der g9 wird daher deine genannten ansprüche durchaus erfüllen. gut, die kostet halt ein par lappen, hat dafür aber eben auch das klapp/schwenkdisplay, was dir so wichtig erscheint. von dem her, warum nicht kaufen? dann brauchste halt noch ein objektiv dafür, denn adaptieren würde ich nur bedingt, weil der autofokus dadurch sicher nicht besser wird. funless hat natürlich recht, wenn er dir ein weitwinkeliges glas empfiehlt. 12mm dürfen es da untenrum tatsächlich schon gerne sein denke ich, denn du willst ja mit gesicht "und" etwas hintergrund drauf und das bei geringem kamera abstand. ich würde da einfach mal nach nem kitangebot mit 12-60mm f3.5-f5.6 objektiv suchen. ich hatte dieses objektiv selber mal geliehen und das war zum filmen voll okay. offenblende f3.5 sollte wegen deiner drei led panels kein problem sein und mega weiches bokeh brauchst du ja auch nicht, wenn ich das richtig verstanden habe. alternativ gibt es noch das 12-60mm f2.8- f4.0 elmarit. dazu kann ich dir aber leider nichts sagen, weil ich damit noch nicht gearbeitet habe.



Antwort von NinaN86:

Super, dann nehme ich die g9 schon mal. Danke für die mühen, jemand meinte ja mal, ichn soll eins mit wenig blende(???) nehmen. aLSO mit 1,4 oder sowas , da weichen deine 5,6 ja voll ab? Oder ist das egal? Ich hatte das hier rausgesucht---> Sigma 16mm F1,4, ka, ob das gut is? Und ich habe gestern wegen 4k drehen gelesen, dass es bei led lichtern wohl flackern gibt, ich habe led lampen von Neewer, muss ich da die kamera jetzt auch umstellen oder reicht es einfach, die LEd's vom Strom zu nehmen und per Akku zu betreiben? Danke nochmal für die Tipps fürs Objektiv, die haben da ja soviele.:-(



Antwort von Knoppers:

eine kleine blendenzahl bedeutet eine große offenblende. das wiederum bedeutet mehr hintergrundunschärfe und eine bessere low light eigenschaft, ist also bei wenig umgebungslicht besser. das ist aber eher interessant, wenn man draußen unter unkontrollierten lichtbedingen aufnehmen will/muss und das hast du ja breits ausgeschlossen. man kann aber prinzipiell schon sagen, das es besser ist eine große offenblende (also eine kleine blendenzahl am anfang) zu haben und nicht zu brauchen, als sie dann doch irgendwann einmal zu brauchen und nicht zu haben. ja das sigma 16mm f1.4 ist schon wirklich toll, nur entspricht 16mm auf mft wegen des kleineren senors ca. 32mm brennweite auf kleinbild, das darf man nicht vergessen. generell bist du da mit einem 12-60mm zoom sehr viel flexibler aufgestellt, was den kamera abstand in stark begrenzten räumlichkeiten (also deiner videoecke) angeht. wenn deine led's bei der canon in hd bei 25/50 videos nicht "geflackert" haben, werden sie das bei der gleichen einstellung an der g9 in 4k auch nicht tun.



Antwort von NinaN86:

Ok, also die g9 gibts mit objektiv 12-60mm für 1500e knapp.. Kann man davon ausgehen, dass sich da zu Weihnachten noch was nach unten tut preismäßig? Dann würde ich noch warten... Reicht das Kitobjektiv dann erstmal aus oder sollte ich das 16er noch zubestellen? Ja, das das durch dne Crop immer das doppelte is, hab ich mir schon gemerkt, bei dem 50mm von Canon, war ich kaum zu sehen, das war also echt krass, darum dachte ich und meinte ja auch iwer, dass das 16mm passen könnte. Gibt es denn eigentlich keine Selbstauslöser von Panasonic direkt? ich find nämlich keine, nur welche von 3. herstellern?



Antwort von Knoppers:

zu der preisentwicklung kann "ich" dir hier leider nichts sagen. da du genug licht hast und das auch kontrolliert einsetzen kannst, sollten blenden von f3.5 bis f5.6 kein problem darstellen (bokeh brauchtest du ja nicht). du kannst das kit objektiv dann einfach auf 16mm einstellen und schauen, wie der bildausschnit bei fixer kameraposition rüberkommt. das sigma 16mm f1.4 rennt dir ja nicht weg, das wirst du immer noch kurzfristig nachkaufen können falls der bildausschnitt dann doch passen sollte. also so würde ich das zu mindest machen, denn die rücksenderei ist ja auch immer mit arbeit und stress verbunden. der fernauslöser von meiner gh4 ist auch 3rd party, da spricht aber prinzipiell eigentlich qualitativ auch nichts dagegen. meine gh4 aufnahme kann ich übrigens auch per panasonic image app starten. würde mich sehr wundern, wenn das bei der g9 nicht gehen sollte.



Antwort von NinaN86:

Bokeh brauch ich nich,aber is schon nice to have, wenns doch mal da is. :-P Also wnen ichs machen kann, sag ich nich nein, aber ein muss is das nun nicht. Kannst du mir sagen, welcher drittanbieter das is?der is das verboten hier?



Antwort von Knoppers:

ja, nice to have ist f1.4 sicherlich. wie gesagt, ich bin nicht so ein freund von testkaufen und zurückschicken, aber das gilt ja nicht für andere. mein fernauslöser ist von amazon und nennt sich "jjc ma series remote switch". der ist aber schon locker 3 jahre alt. ob es den so noch gibt kann ich dir nicht sagen. der hatte damals nen zehner gekostet und funktioniert heute noch. third party muss daher nicht zwingend schlechter sein. die o ware wird ja auch oftmals sonstwo eingekauft und einfach nur mit dem hausbrand gelabelt. das kostet dann natürlich gleich mal ne schüppe mehr, weil ist ja dann "original" ;)



Antwort von Darth Schneider:

Guten Morgen
Ich sehe eigentlich den Mehrwert einer G9 im Gegenzug zu einer G81 zum filmen nicht wirklich, laut Tests ist die Bildqualtät beim filmen praktisch dieselbe, beim Fotografieren hat die G9 die Nase weiter vorne, aber ich denke die G81 würde dir auch für Fotos vollauf genügen.
Der Mehrpreis der G9 lohnt sich meiner Meinung nach wirklich nur z.b. zum Sport fotografieren.
Die G81, ist günstig, robust, mit Display für Selfies, Autofokus beim filmen soll gut genug sein, Bildqualität beim filmen ist sehr gut, Mikrofon kannste auch anschliessen, Fotos macht sie auch schöne und du kannst dazu gleich zwei Linsen und einen Blitz, oder eine Lampe kaufen und bist immer noch billiger als mit der auch schwereren G9, die dir wirklich nicht mehr bringt.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Ja?Meinste,die reicht? Is ja schon viel weniger Geld... Aber ich hatte das Vide gesehen und da waren ie Farben nich so toll und nach dem Update jetzt is wohl bei der g9 der AF verbessert worden....



Antwort von Darth Schneider:

https://youtu.be/vet_wJtL7cw
Also so viel anders denke ich sind die Farben bei der G9 nicht.
Ausserdem vieleicht gibts ja das Update auch für die G81 ?
Das würd ich mich mal erkundigen.
Die G9 ist sicher super, ich will der nix schlecht reden, aber die G81 wurde halt von den Filmern vor einem Jahr ziemlich fest gelobt und sie ist halt ein Schnäppchen.
Gruss Boris



Antwort von NinaN86:

Hm ok,da haste auch recht, ich kann mich immer schwer entscheiden, das is doof jetzt.Hatte bei Mr wong unters video kommentiert. Er schrieb mir jetzth das eben G85 is fine for most people. I am also using a g85 for almost all my videos at the moment as well. I would like to have a g9 or GH5 too but it's not cheap. In terms of lens, the Leica 25mm f/1.4 would be great and versatile. Or the Panasonic 42.5 f/1.7 or 25mm f/1.8 are nice but cheaper?..Scheint, als würde die reichen. Da gibts ein Kitobjekt mit 2 Objektiven, das 12-60 und daas 14-140, brauch ich das 14-140 unbedingt? WElches von den 3 objektiven is denn das beste? Alle 3 brauch ich nicht, wenn 2, aber eins extra wär besser.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Objektiv für GH5 bei wenig Platz
GH5 und Canon EF Objektiv - IS oder IBIS oder beides?
Panasonic GH5 Firmware Update 2.2: User-Button am Objektiv belegen u.a.
GH5 welches Objektiv
Hochwertiges Objektiv für die GH5
Hobby Camcorder: Was tun bei zu wenig Licht?
Test: Panasonic GH4 bei wenig Licht - Lowlight-Tests
Welche Lumix? G81 mit guten Objektiv oder GH5 mit Adapter für vorhandene EF-Objektive?
Platz 1 für Nikon D850 im DxOMark Score (erstmalig 100 Punkte)
Objektiv mit langer Brennweite für 35mm und guter Qualität auch bei ...
Kaufberatung: Panasonic GH5 und welches Objektiv
Frage zu : Panasonic Lumix GH5 incl. Leica-Objektiv
Suche Sliderstativkopf für wenig Geld...
Camcorder für schnelle Bewegungen und wenig Licht
Canon PowerShot G1 X MarkII und EOS 1200D - wenig für Filmer
Google Pixel 3 Smartphone bringt viel KI aber wenig Neues für Videografen
Objektiv bei Mavic umbauen?
Sony Xperia XZ3 mit OLED-Display, aber wenig Neuerungen für Filmer // IFA 2018
USA nur noch Platz 2
Fehlendes Teil bei Objektiv Sony SELP 18200
GH5 Imagestabilizer: Brennweiteneinstellung bei Anamorphotadapter
Platz 7 der erfolgreichsten Filme nach Einspielergebnis 2018
Plötzlich Bildartefakte/-Fehler bei GH5 Aufnahmen??
GH5 Fehlermeldung bei Backupaufzeichnung 4K 400 mbps?
GH5 Update zip-Datei bockt bei mir
GH5 und Bild-Stabilisation bei Ultra Weitwinkel

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
ΔNOMΔLY
Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
7-17. Februar 2019/ Berlin
Berlinale
9-14. Februar 2019/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.Dezember 2018 - 19:39
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*