Logo Logo
/// 

Nimmt "Canon HV20" 12bit Video auf?



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon-Forum

Frage von DezorianGuy:


Hallo Leute,

ich habe etwas im Archiv gestöbert und einige Video-Aufnahmen gefunden, die laut VLC-Details in 12bit aufgenommen wurden.
Für die Digitalisierung der MiniDV Kassetten hatte ich damals eine Software von Cineform genutzt (und evtl. ein falsches Profil genutzt).
Die dadurch entstandenen Video-Dateien sind pro Kassette so um die 45GB und haben 65000-90000 Bitrate.

Die Frage ist, ob die Größe der Dateien damit zusammenhängt, dass sie (fälschlicherweise?) in 12bit digitalisiert wurden, obwohl der Camcorder technisch evtl. nur 8bit oder 10bit aufnehmen kann.
Oder, ob die oben genannte Bitrate ebenso technisch nicht möglich ist. HDVSplit z.b. würde die Aufnahme-Größe auf ca. 12GB und ca. 20000kbps beschränken. Wären das also die realistischen Werte für meine HV20 Aufnahmen?
Erhalte ich mit also HDVSplit eine optimale Fassung der Aufnahmen?

Um an die realistischen Werte (und dadurch kleinere Dateigröße zu kommen) müsste ich also entweder:
1. Handbrake anwerfen (h265 8bit und 20000kbps), oder
2. Kassetten neu mit HDVSplit überspielen

Die Fragen, die sich mir also stellen:
Nimmt die HV20 überhaupt 12bit und/oder 65000+kbps auf und gibt es einen Grund weshalb ich diese 45GB Aufnahmen so behalten sollte?

Besten Dank für jeden Tipp!

Chris



Antwort von Jott:

HDV hatte exakt 25Mbit/Sekunde, also etwa 12 GB pro Stunde. Und natürlich 8Bit. Codec: MPEG 2 LongGop. 1440x1080 Pixel (anamorph).

Wenn du was anderes hast, ist es sinnlos, aber mit Glück auch keine Verschlechterung.



Antwort von HerrWeissensteiner:

Soweit ich mich richtig an die Mini DV/HDV Zeit erinnere, lag eine Stunde Material (1 Kassette) bei ca. 12 GB. Ich nehme daher an, dass du mit h.265 deine Dateigröße noch weiter reduzieren kannst.

Und wenn du schon dein Material umrechnest, überleg dir, ob du es nicht auch gleich hochskalierst, z.B. mit Topaz Video Enhance.

Lg Daniel








Antwort von cantsin:

DezorianGuy hat geschrieben:
ich habe etwas im Archiv gestöbert und einige Video-Aufnahmen gefunden, die laut VLC-Details in 12bit aufgenommen wurden.
Die 12bit könnten/dürften sich auf die Bittiefe der Audio-Aufnahme beziehen. 12bit/32KHz war bei MiniDV ein gebräuchlicher Audiostandard.

Ansonsten: Unbedingt die originalen DV-Dateien aufbewahren und nicht eindampfen. Gerade zukünftige KI-Bildverbesserungen werden davon profitieren, wenn Du Dein Material nicht weiter eindampfst.



Antwort von DezorianGuy:

HerrWeissensteiner hat geschrieben:
Soweit ich mich richtig an die Mini DV/HDV Zeit erinnere, lag eine Stunde Material (1 Kassette) bei ca. 12 GB. Ich nehme daher an, dass du mit h.265 deine Dateigröße noch weiter reduzieren kannst.

Und wenn du schon dein Material umrechnest, überleg dir, ob du es nicht auch gleich hochskalierst, z.B. mit Topaz Video Enhance.

Lg Daniel
Ich hatte eigentlich nicht vor die Qualität zu reduzieren, im Gegenteil. Ich dachte nur, dass ich diese "fake"-Werte auf die tatsächlichen Werte runter-enkodieren sollte.
Am Ende hätte ich dann HDVSplit-ähnliche Größen.

Ich hatte mal Topaz Video Enhance ausprobiert, wodurch sich die Dateigröße aber auf das 8fache vergrössert, wie ich mich erinnerte. Das ist evtl. nicht sinnvoll, oder irre ich mich da?



Antwort von TheBubble:

Die HV20 kann in zwei Modi aufnahmen und wiedergeben: Dem klassischen DV (Video: 4:3, interlaced, 720 mal 576 Pixel mit 4:2:0 Unterabtastung bei PAL, DV Codec; Audio: 4 Kanäle 12 Bit Audio oder 2 Kanäle 16 Bit Audio, unkomprimiert) oder einem 1080 Zeilen HD-Format mit in die Breite gestreckten Pixeln (1440 mal 1080 Pixel mit 4:2:0 Unterabtastung, MPEG-2 Codec in einer Long Group of Pictures Variante).

Beide Formate benutzen die gleichen Kassetten und Laufwerksmechanik und dadurch die gleiche Datenrate, die aufgezeichneten Daten sind jedoch andere und völlig inkompatibel.

Pro 60 Minuten Kassette sollte man ungefähr auf die bereits genannte Größenordnung beim Speicherplatzverbrauch kommen, 40 oder mehr GB pro Stunde wären viel zu viel.

12 Bit könnte sich auf das Audio-Format beziehen. Hier gab es bei DV (nicht bei HDV!) 12 Bit (4 Kanäle, 32kHz) und 16 Bit (2 Kanäle, 48kHz) zur Auswahl.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Canon-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Nimmt "Canon HV20" 12bit Video auf?
10 bit Clean Video Feed unter Windows
Remastern von 8-Bit Video
Wie herausfinden, ob echtes 10-bit video vorliegt o. 8bit Quelle in 10-bit Container?
Lifeview FlyVideo 2000 und Vista 64bit
10 Bit Farbtiefe - jetzt auch in Videospielen
Noch mehr 10 Bit und 8Kp30 für Consumer Video von Ambarella
MixBit Video App -- einer für alle, alle für einen...
Video ProX 3 - echte 64bit Unterstützung?
Video Programme erkennen keine Video-Quellen Vista 64 Bit Probleme?
copy inhibit bei vegas video?
Sony DCR-HC 17 und Video Deluxe 2005 16 BIT Problem
"Canon HV20" - 2:3/3:2 Pulldown Removal
Canon HV20 Videos digitalisieren lassen
Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)
Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
Wer nimmt für mich was auf?
Canon 8K Cinema EOS nimmt Gestalt an -- unter anderem bei Apples Mac Pro Vorstellung
Sony Nex FS100 nimmt lange Filme mit Unterbrechungen auf
Präsentiert in DolbyDigital, oder wie nimmt man AC-3 auf (Terratec Home Cinema)?
Neue Nikon Z7 II nimmt mit Atomos Ninja 4Kp30 ProRes RAW auf - gegen Aufpreis
Canon GX7 Video mit 50 FPS kann auf aktuellem TV nicht abgespielt werden
Raspberry Pi 12bit 4K Sensor
16Bit in 12Bit Audio wandeln?
Kann das sein - TV mit 12Bit?
Verringert 4K-Crop für Canon R -- neuer 0.71x Metabones Speedbooster Canon EF auf RF

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom