Logo Logo
/// 

Günstigere EDIUS X Home Edition - Privatanwender schneiden für 249 Euro



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Newsmeldung von slashCAM:



Der volle Funktionsumfang von EDIUS X Pro ist für Hobby-Anwender ab sofort für weniger als die Hälfte des Vollversionspreises erhältlich. Statt regulär 589 Euro kostet di...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Günstigere EDIUS X Home Edition - Privatanwender schneiden für 249 Euro




Antwort von berlin123:

Was ist eigentlich der USP von Edius? Es wird zumindest meinem Eindruck nach nie zusammen mit den Big 4 genannt (PP, DR, Avid, FCP). Obwohl es auch eine professionelle Nutzerschaft bis hin zu TV Stationen hat:

https://www.edius.net/user-stories.html



Antwort von medienonkel:

Der USP ist, dass es sämtliche Formate einfach so schluckt, im Gegensatz zu Avid. Es ist kaum GPU abhängig.

Dabei ist es robust wie Avid und unkompliziert wie Premiere. Weiter gibt es ein eigenes ingest System in einer Nexis artigen Umgebung. Etwas, was Premiere oder fcp einfach nicht nativ bieten.
Daher auch der Einsatz im Broadcast Bereich. Dass es bei uns nicht so verbreitet ist, ist einfach historisch so gewachsen.








Antwort von rush:

Leider hat Edius aber auch einen Nachteil: es ist nicht Cross-Plattform-fähig sondern läuft nur unter Windows.

Meine Edius 8 Workgroup Lizenz ist seit dem Wechsel zu MacOS quasi obsolet. Schade, weil ich eigentlich immer gern unter Edius gearbeitet habe - insbesondere als AVCHD von niemandem so gut wie Edius per QuickSync unterstützt wurde. Zudem lief es tatsächlich rock solid was man damals von vielen NLEs nicht unbedingt behaupten konnte.

Andererseits gab es im Audiobereich immer noch deutlich Luft nach oben... Kenne die aktuelle Version X aber nicht aus der Praxis - daher kann ich das nicht einschätzen was sich ggfs alles verbessert hat.

Auch wenn Edius immer als Broadcast NLE bezeichnet wird - mir ist es tatsächlich in verschiedenen Institutionen hierzulande (egal ob Öffis oder private Schnittfirmen) kaum begegnet. Ist womöglich ein regionales Ding - keine Ahnung.



Antwort von Drushba:

rush hat geschrieben:
Leider hat Edius aber auch einen Nachteil: es ist nicht Cross-Plattform-fähig sondern läuft nur unter Windows.

Meine Edius 8 Workgroup Lizenz ist seit dem Wechsel zu MacOS quasi obsolet. Schade, weil ich eigentlich immer gern unter Edius gearbeitet habe - insbesondere als AVCHD von niemandem so gut wie Edius per QuickSync unterstützt wurde. Zudem lief es tatsächlich rock solid was man damals von vielen NLEs nicht unbedingt behaupten konnte.
Dito. Ich hatte vor dem Wechsel auf Mac auch immer Edius laufen, parallel zu Avid. Wenn Avid zickte, kam Edius dran. Habe auch mal einen 85-minütigen Dokfilm, der hauptsächlich auf AVCCAM gedreht war, ganz auf Edius geschnitten, weil Avid sogar beim gewandelten DNxHD rumzickte (Metadaten futsch etc). Meine letzte Version war ebenfall die 8 Workgroups - und die vermisse ich schon deutlich. Andererseits ist Avid wirklich besser geworden, was Codecs angeht und als Reserve habe ich jetzt Resolve. Letzteres habe ich zwar noch nie als Reservesystem benutzt, wird sich also irgendwann mal zeigen, ob Resolve so easygoing ist wie Edius.)

PS: MW nach ist Edius hauptsächlich in Asien (auf jeden Fall in Japan und Korea) verbreitet und dort bei vielen TV-Stationen im Einsatz. Läuft wohl stabil genug, um dort Standard zu sein.)



Antwort von vaio:

rush hat geschrieben:
Leider hat Edius aber auch einen Nachteil: es ist nicht Cross-Plattform-fähig sondern läuft nur unter Windows.
Geht mir genauso. Vor macOS hatte ich es auch verwendet. Nur als Hobby, dennoch habe ich EDIUS als super stabil und selbst mit geringen HW-Anforderungen als sehr, sehr schnell in Erinnerung.



Antwort von legor:

Was nun nicht mehr geht, wie noch bei den Vorgängern:Das Einspielen von DV/HDV-Material über Firewire.Kein Batch-Capturing,keine Auswahlmöglichkeit/Steuermöglichkeit irgendeines Zuspielgerätes.Wurde auch von Edius so kommuniziert-zuwenig bis kein Bedarf bei den Usern.
Hab aber noch mein 8.53 also kein Problem,wenn ich doch mal darangehe die Kindheits-Videos meiner Enkel zu schneiden:-)
Bei Edius 9 klappte das noch.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Günstigere EDIUS X Home Edition - Privatanwender schneiden für 249 Euro
EDIUS Pro 8 Jump Upgrade für 399 Euro
Edius 6 jetzt auch mit Wechsel-Bonus für 349 Euro
Edius Pro ? oder reicht ProCoder für 70 Euro
Edius X - Ja/Nein/Vielleicht?
Edius X Update auf 10.20 -- schneller und mit neuer Formatunterstützung
Edius Pro 9.54 - Loudness Kontrolle der Masterspur?
Edius Workgroup 9 Stay at Home: Spezielles Angebot zur Coroakrise
EDIUS Workgroup 9 - Stay at Home Variante bis 30.06.2020
Edius 9 und mkv keine Freunde?
Upgrade Edius 8 Workgroup auf 9 Workgroup - nix geht!
edius
DJI Mini 2 ist offiziell: 249 Gramm leichte Kamerdrohne mit 4K Video für 448 Euro
Making Of Spike Jonze‘s Welcome Home - Apple Home Pod
Der neue Mac Pro kostet zwischen 6.499 und 62.568 Euro -- die Afterburner Karte gibt es für 2.400 Euro
Licht für Video-Konferenz im Home Office
Insta360 ONE RS 1-Zoll 360 Edition - größerer Sensor jetzt auch für 360°-Video
Adobe und Avid stellen befristete, freie Softwarelizenzen für Home-Office zur Verfügung
Blackmagic Video Assist 3G -- neue, günstigere 5" / 7" Monitor-Rekorder
Gerücht: günstigere Mittelformat-Kamera Fujifilm GFX100S in der Startlöchern?
TMPGEnc x264 Plugin für EDIUS und Premiere...
Endlich bald günstigere Grafikkarten? Nvidia RTX 3050 lässt hoffen...
Pinnacle Edition 5
Pinnacle liquid Edition 6.1
Wooden Camera Zip Focus -- kompakte, universale und günstigere Schärfezieheinrichtung // NAB 2018
1000 euro budget - was kaufen für den anfang für bmpcc?

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom