Logo Logo
/// 

Grass Valley EDIUS Pro 9



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Grass Valley Edius-Forum

Frage von Xcam:


Hallo,

ich möchte mir, um meine Videos zu schneiden, eine Digitalkamera von Canon "Canon PowerShot G7 X Mark III", oder von Sony "Sony DSC-HX99" zulegen.
Nun meine Frage dazu und bitte um kurze Antwort soweit dies möglich ist!

Ich kenne jetzt nicht das Aufnahmeformat sowie den CodecCodec im Glossar erklärt beider Kameras.
Aufnehmen werde ich in Full-HD und 4K.
Was wäre jetzt von den Codecs beider Kameras der beste, hinsichtlich des Workflows auf der TimelineTimeline im Glossar erklärt, der den Prozessor eher schont.

Vielen Dank für Eure Tipps und Gruß,

xcam



Antwort von beiti:

Kurze Antwort:
Die beiden Kameras nehmen sich da nichts.

Ausführliche Antwort:
Grundsätzlich ist ein Video umso leichter/flüssiger zu bearbeiten, je geringer Auflösung und FramerateFramerate im Glossar erklärt sind und umso weniger komplex der CodecCodec im Glossar erklärt ist.
Ob das verwendete Containerformat MP4, MOV, MTS oder sonstwie heißt, ist relativ egal. Entscheidend ist der darin enthaltene Codec.
99 % aller heutigen Kameras (auch die genannten) arbeiten mit H.264-basierten Long-GOP-Codecs. Die sind leider schon recht komplex und fordern den Rechner entsprechend. Ältere Rechner kommen dann an ihre Grenzen.
Die komplexe H.264-Codierung ist nötig, damit die Videofiles nicht unnötig viel Speicherplatz brauchen. Mit einfacheren Codecs, die besser zu bearbeiten wären, würden die Filegrößen bei gleicher Qualität deutlich ansteigen. Das ist also immer ein Kompromiss.

Edius nutzt fürs Decodieren der H.264-Videos insbesondere die QuickSync-Funktion der Intel-Grafik. Wenn du also einen Rechner mit Intel-Systemgrafik hast, wird die CPU während der Bearbeitung (und auch bei der späteren Ausgabe in H.264) stark entlastet. Auch etwas ältere Rechner, die QuickSync haben, können die Videos dann meist problemlos schneiden.
Auf Rechnern ohne QuickSync (das sind insbesondere Intel-Systeme mit separaten Grafikkarten sowie Rechner mit AMD-CPU), arbeitet Edius entsprechend zäher. Die Performance kann durchaus trotzdem noch reichen, aber das muss man ausprobieren.

Wenn man den zusätzlichen Aufwand an Zeit und Festplattenspeicher nicht scheut, kann man die Videos auch vorab in den Canopus-HQ-Codec umrechnen. Die Dateigrößen der Videofiles steigen damit um ein Mehrfaches an, aber die Bearbeitung geht hinterher flüssiger. Es lohnt sich insbesondere auf älteren Systemen sowie für feine Schnittaufgaben, die ein schnelles einzelbildweises Vor- und Zurückschalten erfordern.

Daneben bietet Edius noch weitere Hilfen an, z. B. eine vorübergehende Reduzierung der Vorschau-Auflösung (das allein bringt schon etwas Entlastung) und natürlich den Proxy-Schnitt. Also man wird immer einen Weg finden, das Material geschnitten zu kriegen.



Antwort von Xcam:

Erstmal vielen Dank für diese Antwort!

Ich habe bis jetzt noch eine Sony HX7V, die in Full-HD (AVCHD) aufzeichnet.
Damals hatte ich vor dem Kauf auch eine Canon mit Premiere Pro getestet.
Die Canon hatte einen MOV Container (QuickTime).
Ich fand das AVCHDAVCHD im Glossar erklärt FormatFormat im Glossar erklärt besser, weil ich fand, dass es beim Schneiden etwas flüßiger war.
Meinst du, daß es trotzdem mit der Canon wieder so sein könnte, oder kann man dies vernachläßigen, da ja auch mittlerweile die Rechner auch an Performance zugelegt haben?

Ich kenne mich jetzt nicht so genau aus mit den Codecs und so, aber ich denke du weißt was ich meine.

Gruß,
xcam









Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Grass Valley Edius-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Edius X - Ja/Nein/Vielleicht?
Edius X Update auf 10.20 -- schneller und mit neuer Formatunterstützung
Edius Pro 9.54 - Loudness Kontrolle der Masterspur?
Edius Workgroup 9 Stay at Home: Spezielles Angebot zur Coroakrise
EDIUS Workgroup 9 - Stay at Home Variante bis 30.06.2020
Edius 9 und mkv keine Freunde?
Upgrade Edius 8 Workgroup auf 9 Workgroup - nix geht!
edius
Edius DiscBurner bleibt stecken
Welcher Prozessor für Edius 9
Hauttöne anpassen in Edius 9
Gratis Onlinetreff für alle Edius-Anwender
Grass Valley EDIUS 9.40 wird ausgeliefert...
Kostenloses Medienmanagment mit Grass Valley EDIUS Mync
Grass Valley EDIUS 8.5 bringt H.265 Support // NAB 2017
Grass Valley stellt EDIUS 9 auf der IBC vor
Grass Valley EDIUS 9 - erste Einblicke auf der // IBC 2017
Grass Valley EDIUS 9.40 - u.a. mit ProRes RAW und Audiosync bei Multicam // NAB 2019
Nach Grass Valley-Verkauf: mehr Software, mehr Cloud, mehr Abo -- Edius soll käuflich bleiben
Belden verkauft Grass Valley
Grass Valley: Neue Infos zur IP-Kamera LDX 100
Phantom 4 Pro und EDIUS...
Wird das Silicon Valley zum neuen Hollywood?
Uncanny Valley durchquert? Digitaler Einstein vom Animationsinstitut Baden-Württemberg
Netflix "Move"-App für die Organisation von Filmdrehs: Silicon Valley meets Hollywood
Edius und Einstellungsebene

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom