Logo Logo
/// 

Field Recorder Lösung



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Frage von Tripod:


Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem geeigneten FieldField im Glossar erklärt Recorder für meine DSLR (Nikon D7100). Aber evtl. arbeite ich auch mit einer Canon 5D oder Sony FS700. Bei der FS700 wäre es nur der Fall, wenn ich mal einen höherwertigeren CodecCodec im Glossar erklärt brauche. Bei DSLR möchte ich vor allem Takes ohne Zeitbegrenzung realiesieren können.

Jedenfalls bin ich schon eine Weile auf der Suche. Ich hatte mir auch die Atomos Ninja 2 ausgeliehen und getestet. Na gut, es funktioniert zumindest. Ich würde dann die Atomos Ninja Blade anvisieren, da sie einen größeren Monitor hat. aber richtig zufriedenstellend ist sie auch nicht.
Mir fehlt eine Lupenfunktion zum Vergrößern des Bildausschnittes. Es wäre auch schön gewesen, wenn man zwischen den hochwertigen Codecs auch in den AVCHDAVCHD im Glossar erklärt CodecCodec im Glossar erklärt wechseln könnte. Ich brauche eigentlich fast ausschließlich Material in dieser geringeren Qualität. Und Apple Pro Res ist einfach mal ca. 10fach größer. Ich würde das Material dann wohl herunterkonvertieren müssen, da ich es mit AVCHDAVCHD im Glossar erklärt Material zusammenschneiden werde.
Aber am Störendsten finde ich, dass es bei Ninja keinen vernünftigen Audioeingang gibt. Eine Mini-Klinke - boahh. Warum sind da keine zwei XLRXLR im Glossar erklärt Eingänge? Oder wenigstens einer - man will ja nicht gleich frech werden. Es gibt ja auch die Samurai Blade mit SDISDI im Glossar erklärt statt HDMIHDMI im Glossar erklärt - da ich an der DSLR eh nur HDMIHDMI im Glossar erklärt habe und auch die FS700 eher den HDMIHDMI im Glossar erklärt Ausgang unterstützt, spielt diesr Anschluss für mich nicht so eine große Rolle. Aber brauchbares Audio wäre schon gut. Gerade wenn man irgendeine Theateraufführung oder Ähnliches filmt. Dann würde ich die Master-DSLR mit der Atomos aufstellen wollen und durchlaufen lassen und Line In den Ton aus dem Theater-mischpult legen und dann noch einen Atmoton aufzeichnen mit meinem Richtmikrofon. Bei Atomos ginge das dann nur, wenn ich Line In auf die Ninja Blade gebe und den Atmosound vom Mikrofon an die Kamera anschließe und darüber einspeise. Ich hoffe sowieso, dass LineIn-Signale von Mischpulten ordentlich von der Atomos verarbeitet werden können, ohne zu übersteuern. Das konnte ich leider nicht testen. Wenn ich LineIn-Signale mit der Nikon D7100 aufzeichne, ist das Signal immer zu stark und ich kann es gar nicht weit genug runterregeln. Eine direkte LineIn-Einstellung habe ich bei Atomos nicht entdeckt.

Eine andere Möglichkeit wäre noch, externen Monitor und FieldField im Glossar erklärt Recoder getrennt zu kaufen. Aber das einzige, was da finanziell im Bereich Atomos existiert ist das Blackmagic HyperDeck Shuttle 2. Da hat man auch nur die großen Codecs und Audioanschlüsse gibts gleich gar nicht.

Also gibt es da irgendeine preiswerte FieldField im Glossar erklärt Recorder Alternative, die ich bei meinen Recherchen nur nicht entdeckt habe? Ich kenne den AJA Ki Pro Mini - naja, für das Geld bekomme ich schon fast eine gebrauchte Sony FS100. Die wäre mir dann lieber.
Preiswerte Monitore mit Zebra und HistogrammHistogramm im Glossar erklärt gibt es ja einige, fehlt nur ein brauchbarer Fieldrecorder dazu.

Am besten wäre es, es gäbe eine Atomos mit zwei XLRXLR im Glossar erklärt Audio-Eingängen, einem schönen großen Monitor mit Lupenfunktion und zu Apple ProResProRes im Glossar erklärt und Avid DNxHDDNxHD im Glossar erklärt auch noch H.264. Und das ganze für 500 Euro, wenn man schon beim Wünschen ist.

Also wie gesagt, ich würde mich freuen, wenn hier noch jemand eine alternative Lösung kennt. Aber die Samurai Blade ist höchstwahrscheinlich das, worauf es hinausläuft. Obwohl ich mich dann schon wieder mit einem ZoomZoom im Glossar erklärt H4n danebenstehen sehe, um den Ton zu realisieren.



Antwort von wolfgang:

Am besten wäre es, es gäbe eine Atomos mit zwei XLRXLR im Glossar erklärt Audio-Eingängen, einem schönen großen Monitor mit Lupenfunktion und zu Apple ProResProRes im Glossar erklärt und Avid DNxHDDNxHD im Glossar erklärt auch noch H.264. Und das ganze für 500 Euro, wenn man schon beim Wünschen ist.

Also ich fürchte das bleibt ein Wunsch.

XLR realisiert Atomos beim kommenden Shogun über eine Kabellösung, soweit ich informiert bin - bei dem Ninja Blade kann man maximal etwa Geräte von Beachtec anhängen, die sehr wohl XLRXLR im Glossar erklärt mit oder ohne Phantomspannung haben - und dann in den Rekorder hinein gehen.

Der Shogun wird auch deutlich größer sein - aber selbst mit dem Ninja Blade braucht man meines Erachtens keine Lupenfunktion. Wichtiger sind da schon eher die anderen Meßinstrumente, wie etwa waveform Monitor.

H.264 ist wohl nicht die Linie von Atomos, aber gabs sowas nicht von Blackmagic? Meist gehts aber in Richtung höherwertiger Codecs - gerade das ist ja ein Verkaufsargument für diese Rekorder.

Leider.



Antwort von Frank B.:

Wenn die Videoqualität nicht so wichtig ist und AVCHDAVCHD im Glossar erklärt ausreicht, dann stellt sich die Frage, ob so ein externer Videorecorder überhaupt sinnvoll ist. Man könnte das Bild der Kamera auch über einen einfachen Kontrollmonitor vergrößert darstellen und den Ton ganz normal extern über einen XLR-Audiorecorder aufzeichnen, z.B. den ZoomZoom im Glossar erklärt H6 oder den neuen Tascam DR-70D.





Antwort von Tripod:

@wolfgang: Hm, bei Videodata steht bei den Spezifikationen des Ninja Shoguns noch nichts von den XLR-Eingängen, auf der Seite von Atomos schon. Das muss man wohl noch ein bisschen beobachten.

@Frank B.: Dann habe ich immer noch das Problem, dass die Nikon DSLRs nur 20 Minuten am Stück aufzeichnen. Bei Canon gehts wohl länger. Aber wenn ich allein bin und einfach eine Kamera durchlaufen lassen möchte in einer Totalen, während ich mit der Zweitkamera Schnittbilder drehe, dann geht das halt nicht. Und Ton mit einem Audiorecorder aufzeichnen - grad das will ich ja nicht. Der Ton muss dann später erst noch mit dem Bild synchronisiert werden und viel schlimmer - ich hätte dann wieder zwei Geräte und noch mehr Kabel. Also eigentlich drei: einen externen Monitor, einen externen Audirecorder und einen externen Fieldrecorder für die Bilder.
Dann kann ich fast mein Notebook oben auf die DSLR schrauben und da noch den Ton anschließen.
Also wenn der Shogun alles zusammen kann, dann warte ich auf jeden Fall noch ein wenig.



Antwort von Frank B.:

Wenn du ne FS 700 hast, nimm die doch als durchgehende Kamera. Ich nehme an, es geht um Konzertmitschnitte oder ähnliches.
Dazu muss man ja nicht unbedingt ein portables Gerät verwenden.
Ansonsten eben irgend einen XLR-Vorverstärker, wie z.B. den ART Dual Pre als Vorverstärker für einen Ninja verwenden. Ich weiß aber nicht, ob der das Bild über HDMIHDMI im Glossar erklärt und gleichzeitig den Ton über die Miniklinke entgegen nehmen kann. Von der Logic her müsste es gehen, denn was sollte sonst ein separater Audioeingang.



Antwort von wolfgang:

@wolfgang: Hm, bei Videodata steht bei den Spezifikationen des Ninja Shoguns noch nichts von den XLR-Eingängen, auf der Seite von Atomos schon. Das muss man wohl noch ein bisschen beobachten.

Na da wird wohl der Hersteller in seinen Angaben selbst zuverlässiger sein.

Ich weiß aber nicht, ob der das Bild über HDMIHDMI im Glossar erklärt und gleichzeitig den Ton über die Miniklinke entgegen nehmen kann. Von der Logic her müsste es gehen, denn was sollte sonst ein separater Audioeingang.

Ja das geht durchaus - man kann sogar einen Zeitversatz ausgleichen.



Antwort von Tripod:

Wenn du ne FS 700 hast, nimm die doch als durchgehende Kamera. Ich nehme an, es geht um Konzertmitschnitte oder ähnliches.
Dazu muss man ja nicht unbedingt ein portables Gerät verwenden.
Ansonsten eben irgend einen XLR-Vorverstärker, wie z.B. den ART Dual Pre als Vorverstärker für einen Ninja verwenden. Ich weiß aber nicht, ob der das Bild über HDMIHDMI im Glossar erklärt und gleichzeitig den Ton über die Miniklinke entgegen nehmen kann. Von der Logic her müsste es gehen, denn was sollte sonst ein separater Audioeingang.

Ich hab natürlich keine FS700. Aber einer meiner Hauptauftraggeber. Da wäre nur der bessere CodecCodec im Glossar erklärt evtl. mal von Interesse gewesen. Aber das kam bis jetzt eigentlich nie vor und wird in Zukunft wohl auch nicht passieren und dann kann man die Atomos immer noch mieten, wenn's denn mal sein muss. Ich selbst muss mich halt mit einer DSLR Lösung rumschlagen.
Bei diesen XLRXLR im Glossar erklärt Vorverstärkern kenne ich die Beachteks - hab aber noch nicht damit gearbeitet. Wäre vielleicht auch erstmal eine Lösung, um zumindest den Ton sauber aufzuzeichnen und auch mit zwei Kanälen. Den könnte ich ja dann auch direkt in die Kamera leiten über die 3,5 Mini Klinke. Dann könnte ich die Übersteuerung bei Line-In Signalen vermeiden. Müsste sich ja mit dem Vorverstärker gut runterregeln lassen.




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein -Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Field recorder vs field mixer
Field Recorder Empfehlung
Sneak Peak: Zoom F8, mehrspuriger Audio Field Recorder // NAB 2015
Unterschied mit Recorder /ohne Recorder
Split field filter
Field order Begriffe
Empfehlung Field-Monitor/Recoder
Field Monitor mit geringer Latenz ??
4K 12,5 Zoll Field Monitor für 600$
Field Monitor mit starkem Peaking
Interlaced AVI: Field Order herausfinden
Field Recording mit schweren Hürden!
Field Monitor 7": Gibt's ein "Must Have"?
Split field diopter...aber welchen?
Premiere Pro Field Order ändern
PC DVI-D Signal auf Field Monitor aufzeichnen
Guter Field/ On Camera Monitor?! Bitte um Empfehlungen!
Field Monitor mit besserem Peaking für 2.5?
Lilliput 7 Zoll Field Moni für 170€
Quick-Release Optionen für kleinen Field Monitor?
SmallHD mit 17/24" Studioversionen der neuen Production-Field-Monitor
Erfahrungen mit Small HD DP7-Pro-OLED Field Monitor
Osee LCM156-E - 10-Bit-Field-Monitor mit Rec.2020
Mount / Magic Arm für Field Monitor mit NP-F970 Akku
Kann mich nicht entscheiden zwischen field monotor oder shoulder rig
Neu: IKAN Saga 7" Field Monitore mit 700 nits (S7H, SX7)

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom

Specialsschraeg
10-27. Oktober / Berlin
DOKUARTS 12: Nuances Now
19. Oktober / Nürnberg
Die Lange Nacht der Wissenschaften
29. Oktober - 3. November / Lübeck
Nordische Filmtage Lübeck
1-2. November / Mainz
screening_019
alle Termine und Einreichfristen