Logo Logo
/// 

Field Monitor 4k/60p für DSLM



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Frage von web038:


hallo,

kennt sich jemand mit aktuellen Field Monitoren aus? (Ältere threads hierzu habe ich gefunden, die helfen aber nicht.) Seit Jahresbeginn habe ich eine Canon R6 und habe jetzt auch wieder mit Videos begonnen. Damit ich "Futter" habe zum reinzoomen (z.B. bei Makros) filme ich mit 4k und damit ich auch Zeitlupen nutzen kann mit 60p. Ich hab mich jetzt nach Field Monitoren umgeschaut (6" oder 7") und zu meinem Erstaunden festgestellt, dass praktisch alle nur HDMI können - also offenbar kein UHD mit 60p - mit Ausnahme Atomos Ninja, bei dem ich aber unsicher bin, ob die Lichtstärke draussen reicht. Alles was ich so an lichtstärkeren Geräten sehe (Feelworld und wie sie alle heissen) haben kein HDMI 2.0. Kann das sein oder hab ich hier selbst noch ein Verständnisproblem?

Hat jemand eine Empfehlung?

Viele Grüße und danke vorab
Heinz



Antwort von cantsin:

web038 hat geschrieben:
Ich hab mich jetzt nach Field Monitoren umgeschaut (6" oder 7") und zu meinem Erstaunden festgestellt, dass praktisch alle nur HDMI können - also offenbar kein UHD mit 60p -
Du verwechselst HD und HDMI. HDMI ist die physische Steckverbindung sowohl Deiner Kamera, als auch Deines Fieldmonitors:


zum Bild




Antwort von web038:

nein, sehe ich nicht so. Ich filme mit UHD, also 4k/60p. Dieses Signal muss doch nun über meinen HDMI Ausgang an der Kamera in die HDMI-Schnittstelle des Monitors rein. Wenn dort aber kein HDMI 2.0 verbaut ist - wie soll das gehen? Dann bleibt das Ding schwarz - oder sehe ich das falsch?








Antwort von Frank Glencairn:

Einige Monitore können das schon - der SWIT CM-S73H, 7.3 z.B.
Sollte mit 3000 nit auch hell genug für dich sein.



Antwort von web038:

Danke - das klingt allemal hell genug. Schau ich mir an - trotz längerer Suche hatte ich bisher nichts gefunden.



Antwort von rush:

web038 hat geschrieben:
nein, sehe ich nicht so. Ich filme mit UHD, also 4k/60p. Dieses Signal muss doch nun über meinen HDMI Ausgang an der Kamera in die HDMI-Schnittstelle des Monitors rein. Wenn dort aber kein HDMI 2.0 verbaut ist - wie soll das gehen? Dann bleibt das Ding schwarz - oder sehe ich das falsch?
Normalerweise kannst Du in vielen Kameras den HDMI Ausgang via Menü anpassen, also was da rausgehen soll.
Schau mal im Menü der von Dir genutzten Kamera welche Optionen angeboten werden.
Das womit Du intern aufzeichnest muss auch nicht zwingend so an einen "nur" Monitor ausgegeben werden. Würdest Du extern aufzeichnen wollen sähe das ganze natürlich anders aus.



Antwort von web038:

Danke - das war mir nicht klar, dass ich da was anderes rausgeben könnte. Lt. Handbuch kann ich da einstellen "automatisch" oder 1080p. Wenn ich keinen Recorder kaufe, sondern nur einen Monitor und der ohnehin nicht mehr als 1080p anzeigen kann, dann könnte das gehen, dass man ihm gleich auch nicht mehr gibt. Gefühlt sollte ich das aber besser vor Kauf testen.



Antwort von Sammy D:

Fast jeder neue Fieldmonitor unterstützt ein 4K-Eingangssignal; sogar mein 100-Euro-Teil von Neewer schafft das.

Zudem kann man, wie Rush erwähnte, den HDMI-out der Kamera auf 1080p setzen.



Antwort von web038:

Wie gesagt, die meisten können 4k nur bis 30p - vermutlich auch dein Neewer.
Die Möglichkeit, die HDMI-Ausgabe auf 1080p zu reduzieren, könnte in dem Fall tatsächlich die Lösung sein - das kann ich ja mit jedem Fernseher ausprobieren. Der Tipp won rush war gut.



Antwort von Frank Glencairn:

"Sammy D" hat geschrieben:
Fast jeder neue Fieldmonitor unterstützt ein 4K-Eingangssignal; sogar mein 100-Euro-Teil von Neewer schafft das.
Ja, 4K schon, aber bei 4K/60p wird die Luft etwas dünner.



Antwort von Sammy D:

Ach, er wollte ja 60fps. Sorry, my bad. :)



Antwort von cantsin:

"Frank Glencairn" hat geschrieben:
"Sammy D" hat geschrieben:
Fast jeder neue Fieldmonitor unterstützt ein 4K-Eingangssignal; sogar mein 100-Euro-Teil von Neewer schafft das.
Ja, 4K schon, aber bei 4K/60p wird die Luft etwas dünner.
Okay, jetzt verstehe ich die Frage.

Aber da genügt doch ein einfacher Blick aufs Spec Sheet der Canon R6:
HDMI Output
4K (UHD) 59.94p / 29.97p / 23.98p,
Full HD 59.94p / 59.94i, 50.00p / 50.00i
480p 59.94p
576p 50p
Uncompressed YCbCr 4:2:2, 8-bit or 10-bit, sound output via HDMI is also possible
https://www.canon-europe.com/cameras/eo ... fications/

Also auch die billigsten heutigen Fieldmonitore werden da funktionieren, auch mit 4K-Eingangssignal. (Was den Vorteil hat, dass man selbst bei einem HD-Panel in den 1:1-Pixel-Zoom schalten kann, was selbst mein 100-Euro-AndyCine kann.)








Antwort von web038:

hallo cantsin,
vielleicht stehe ich auf dem Schlauch - aber deinen Hinweis auf die Specs der R6 kapiere ich nicht. Ich hab doch gesagt, ich filme UHD 60p. Mein Problem ist, dass gemäss Spec z.B. die AndyCines (und Feelworlds) zwar UHD können, aber soweit ich gesehen habe nur mit maximal 30p. Wenn ich also weiter mit 60p filmen möchte bleibt nur die Lösung, den Output via HDMI auf Full HD zu reduzieren (wie von rush vorgeschlagen), dann hab ich aber genau den 1:1 Pixel Zoom eben nicht mehr.
Hast du jemals mit 4k60p mit deinem AndyCine gearbeitet? Welches Modell ist das?
Gruss
Heinz



Antwort von Hans-Jürgen:

Ich filme auch gelegentlich mit 60p, die mein externer Monitor nicht kann, ohne Probleme.
Interne Aufzeichnung und Ausgabe über HDMI sind zwei verschiedene Paar Schuhe.



Antwort von web038:

Danke für die Info. Welches Gerät hast du? Bekommst du trotzdem die volle 4k-Auflösung durch?



Antwort von cantsin:

web038 hat geschrieben:
vielleicht stehe ich auf dem Schlauch - aber deinen Hinweis auf die Specs der R6 kapiere ich nicht. Ich hab doch gesagt, ich filme UHD 60p. Mein Problem ist, dass gemäss Spec z.B. die AndyCines (und Feelworlds) zwar UHD können, aber soweit ich gesehen habe nur mit maximal 30p.
Wie Hans-Jürgen schrieb. Die Kamera kann in UHD 60p aufnehmen, während sie UHD 30p (oder auch HD 60p) an den Monitor ausgibt. Warum sollte das auch ein Problem sein?



Antwort von cantsin:

web038 hat geschrieben:
Danke für die Info. Welches Gerät hast du? Bekommst du trotzdem die volle 4k-Auflösung durch?
Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass Du Dir die Sache unnötig komplex machst.

Es ist doch ganz einfach:

(a) Sieh Dir die (von mir weiter oben geposteteten) Auflösungen und Framerates an, die die Kamera ausgeben kann.
(b) Vergleich das mit den Auflösungen und Framerates, die Dein anvisierter Fieldmonitor unterstützt. Achte hier auf den Unterschied von unterstützter Eingangsauflösung und Panel-Auflösung. Z.B. gibt es AFAIK keine kompakten Fieldmonitore mit 4K-Panels, aber praktisch alle heutigen Modelle haben FullHD-Panels und können 4K-Auflösung an HDMI verarbeiten (u.a. auch mit 1:1-Pixel-Zoom). Auch das kannst Du einfach im jeweiligen Spec Sheet nachlesen.
(c) Die Schnittmenge von unterstützten HDMI-Auflösungen/Framerates der Kamera und unterstützten HDMI-Auflösungen/Framerates des Field Monitors sind die Auflösungen/Framerates, die Du in der Kombination der beiden Geräte effektiv nutzen kannst.

Wobei es da heute praktisch keine großen Probleme mehr gibt. Der Billig-Monitor, den ich nutze, ist dieses Modell:
https://www.andycine.com/andycine-a6-hd ... 37306.html

...wahrscheinlich der billigste Field Monitor auf dem Markt, und selbst der kann alles, was Du suchst.
(Worauf Du aber wirklich achten solltest, ist ein HDMI-Kabel, dass erstens die richtige nötige Kombination von MicroHDMI und FullHDMI für den Anschluss der Kamera an den Monitor hat, und zweitens auch 4K-Auflösungen unterstützt bzw. mindestens HDMI 1.4 kann.)



Antwort von web038:

hallo,

ich weiß nicht, ob ich das "unnötig" komplex mache. Mein "Kern"-Missverständnis war, dass ich davon ausgegangen bin, dass das gleiche Signal über HDMI Out aus der Kamera rausgeht wie ich aufnehme und speichere. Wenn das nicht der Fall ist, dann verstehe ich, dass ich tatsächlich kein Problem habe - umso besser. Das erweitert die Auswahl beträchtlich. Aber genau dafür gibts ja Foren und dort Leute, die mehr Erfahrung habe als ich :-)

Danke an alle für die Antworten, ich denke, es ist jetzt geklärt
Gruss
Heinz



Antwort von Darth Schneider:

Apropos Monitor.
Hat jemand von euch zufällig Erfahrungen mit dem Feelworld MA5 ?
Der ist auch günstig, leicht und frisst Sony oder Canon Batterien, zumal lässt sich mit einer grossen (Sony) Batterie und einem entsprechenden Adapter Kabel sogar die Kamera betreiben.

https://www.digitec.ch/en/s1/product/fe ... s-11010192

Gruss Boris



Antwort von web038:

web038 hat geschrieben:
hallo,

Mein "Kern"-Missverständnis war, dass ich davon ausgegangen bin, dass das gleiche Signal über HDMI Out aus der Kamera rausgeht wie ich aufnehme und speichere.
Nachtrag: je mehr ich zu dem Thema nachlese - auch und vor allem in der Bedienungsanleitung - so falsch lag ich mit diesen Bedenken leider nicht. Es gibt die Ausgabemodi 1920 x 1080 und "Auto". Zu "Auto" steht im Handbuch: "Die HDMI Ausgabeauflösung und die Bitrate werden automatisch an die Movie-Aufnahmequalität angepasst."

Es kommt leider noch schlimmer: Ich kann einstellen, ob die Ausgabe nur am HDMI-Ausgang oder an Kamera und HDMI-Ausgang erscheint. Im zweiten Fall kann ich nicht lokal speichern - und im ersten Fall kriege ich das Signal nicht durch, wenn der Monitor nur eine HDMI 1.4 Schnittstelle hat.

Fazit: Field Recorder mit R6 ist ok, hat sogar Vorteile (kein Hitzeproblem, keine 30-Minuten-Beschränkung), Field Monitor mit R6 macht aber ganz offensichtlich überhaupt keinen Sinn.



Antwort von cantsin:

Nein, les Dir bitte mal das Handbuch richtig durch. Es geht darum, dass entweder das Bild auf dem internen Display und zugleich per HDMI ausgegeben wird, oder nur per HDMI und mit deaktiviertem Kameradisplay.

Mit der Aufnahme hat das nichts zu tun.

EDIT: Das echte Problem ist, dass MicroHDMI-Buchsen undiplomatisch gesagt Schrott und Sollbruchstellen sind, die nicht für den häufigen Betrieb geeignet sind und bei Kaputtgehen auch den Wert Deiner Kamera drücken.








Antwort von web038:

Handbuch S. 359 - Zitat: "Die Kartenaufnahme wird nicht durchgeführt, wenn auf (Kamerasymbol) und (Symbol für externen Output) eingestellt ist." Das ganze ist markiert mit einem Ausrufezeichen und dem fetten Hinweis "Vorsicht".
Ich denke schon, dass ich das richtig gelesen habe.



Antwort von cantsin:

web038 hat geschrieben:
Handbuch S. 359 - Zitat: "Die Kartenaufnahme wird nicht durchgeführt, wenn auf (Kamerasymbol) und (Symbol für externen Output) eingestellt ist." Das ganze ist markiert mit einem Ausrufezeichen und dem fetten Hinweis "Vorsicht".
Ich denke schon, dass ich das richtig gelesen habe.
Da steht nur, dass die Kamera nicht auf Karte aufnimmt, wenn Display und externer Monitor zugleich aktiviert sind. Nichts hindert Dich daran, das Display zu deaktivieren und nur den Monitor zu nutzen.

Deine Bedenken bezüglich HDMI 1.4 sind unnötig, da HDMI abwärtskompatibel ist (falls der Monitor tatsächlich nur HDMI 1?4 unterstützen sollte).



Antwort von web038:

Wenn das so ist, dass sich die beiden HDMI-Partner "einigen" und ich trotzdem noch mit 60p aufnehmen kann, dann hast du recht - dann könnte ich tatsächlich im Nicht-"Clean"-Mode alles am Monitor kontrollieren. Am sinnvollsten und einfachsten ist es sicher, das mal zu testen, wenn die Läden mal wieder offen sind.



Antwort von web038:

Noch ein Nachtrag: ich hatte parallel zu meiner Anfrage hier auch den Feelworld Support angeschrieben, weil ich mich für das Modell LUT6 interessiert habe. Inzwischen kam deren Antwort und die sieht so aus:

"If your camera outputs 4K 60P to the LUT6 monitor, then the LUT6 monitor will display "no signal" or display a messy image.". Gemäss Beschreibung macht die Kamera genau das, wenn ich damit filmen will.

Damit bleibt es dabei - ausprobieren wird das Beste sein.

Gruss
Heinz



Antwort von Kai3:

Hallo zusammen,
da ich gerade vom gleichen Problem umgetrieben werde, allerdings an der EOS R5, wollte ich mich hier in die spannende Diskussion einbringen. Vielen Dank schon mal für alles oben geschriebene.
Ich möchte einen 15,6 Zoll 4K-Monitor als Schärfekontroll-Monitor sowie als Betrachtungshilfe für Kunden, die ja im Moment nicht so nah stehen dürfen. Ich hatte einen tollen Monitor von Thinlerain, mit dem ich sowohl an der R5 als auch an der Lumix GH5 exzellente Ergebnisse hatte und glücklich war, bis er leider kaputt ging. Inzwischen ist er nicht mehr lieferbar. Seit dem suche ich Ersatz und bin immer noch nicht fündig geworden, weil ich eben auch immer ein schwarzes Bild bekomme, sobald die Framerate von den 25 Frames abweicht. Ich hatte sogar in der Wiedergabefunktion von 50p-Material auf einem Atomos Ninja Inferno kein Bild, was schon seltsam ist.
Sollte jemand also eine Empfehlung für einen 4K-Monitor mit mindestens 12 Zoll Größe gefunden haben, der mit der Canon EOS R5 zusammenspielen will, würde ich mich sehr über einen Link freuen.
Unter anderem ist es zudem eine Kunst, ein Kabel mit Micro-HDMI in mind. 3Meter Länge und Spec HDMI 2.0 zu finden, es muß laut Canon ein HDMI-Kabel Premium High Speed mit Ethernet oder HDMI Ultra High Speed sein, sonst kommt wohl ebenfalls nichts an. Aber Achtung, das bezieht sich jetzt tatsächlich speziell auf meinen 4K-Wunsch.

Viele Grüße
Kai




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ...-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Field Monitor 4k/60p für DSLM
4K 12,5 Zoll Field Monitor für 600$
Quick-Release Optionen für kleinen Field Monitor?
Field Monitor mit Camera Control für Canon R5C
Mount / Magic Arm für Field Monitor mit NP-F970 Akku
Wie iPhone 12 als Field Monitor für Kamera (Sony A7 Mark III) per Kabel nutzen?
Field Monitor (smartphone vs monitor)
Empfehlung Field-Monitor/Recoder
Wer hat Durchblick im Field Monitor Jungle?
Neuer Feelworld Field-Monitor mit Lut
60p in 60p vs 60p in 30p Projekt
Tilta: Camera Cage für Canon EOS R5C inkl. Akkulösung für 8K 50/60p RAW
FiLMiC Audio -- kommende Field Rekorder App für die mobile Soundaufnahme // NAB 2019
Canon DSLR oder DSLM für Einsteiger
DSLM-Kaufberatung - Videographie für Mensch/Produkt
Fujifilm XT-3: 4K 60p mit 10 Bit LOG intern (!) - die beste APS-C für Video?
Suche Lösung für dslm gesteuerte recorder Aufnahme
Welche DSLM zeichnet Gyrodaten auf (für Gyroflow)?
Monitor+: Kostenlose App verwandelt Smartphone in professionellen Vorschau-Monitor für Sony Kameras
Empfehlung: DSLR/DSLM für Video >30Min + gute Portraitfotografie
Syrp Genie Micro: intelligente Fernbedienung für Spiegelreflex- und DSLM-Kameras
Sony A1 in der Praxis: Die beste Vollformat DSLM für Foto und Video? 8K 10 Bit, 4K 120p, Hauttöne uvm.
RAW DSLR DSLM oder kompakte Raw Kamera für Resolve
Zacuto schrumpft Cine Recoil Schulter-Rigs zu ACT Recoil für DSLM/DSLRs
Kamera-Cage Vergleich: Zacuto, Manfrotto, SmallRig, Shape, 8Sinn ... Wer baut den besten Cage für DSLM/DSLRs?
Field order Begriffe

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufberatung
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom