Infoseite // DV Bänder auf HDV Gerät abspielbar

Blackmagic URSA Broadcast G2

Frage von Hans-Peter Schwarz:


Hallo,

bis vor ca. 4 Jahren hatte ich eine Sony Video Kamera.
Aus Zeitgründen hat das Hobby "geruht". Nunmehr möchte ich wieder anfangen.
Kann mir jemand sagen, ob meine "alten" Mini DV Bänder auf einer "neuen" HDV
Kamera abspielbar sind?
Ach ja und noch ne Frage, was wäre die bessere Wahl
Panasonic NV GS 400 oder z.B. Sony HDR-HC1 (;HDV).
Bzw. welche Kamera bis max. 2000 Euros ist derzeit erste Wahl?

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Liebe Grüße
Hans-Peter



Space


Antwort von Markus Knapp:

Hallo!

Hans-Peter Schwarz schrieb:
> Hallo,
> bis vor ca. 4 Jahren hatte ich eine Sony Video Kamera.
> Aus Zeitgründen hat das Hobby "geruht". Nunmehr möchte ich wieder anfangen.
> Kann mir jemand sagen, ob meine "alten" Mini DV Bänder auf einer "neuen" HDV
> Kamera abspielbar sind?

Sollte gehen.
Ich hatte zwar "nur" die Sony Z1E und die JVC HD100 in der Hand, aber
beide kann man auch als miniDV-Kameras nutzen. Man muss nur jeweils den
Betriebsmodus umschalten und sollte vermeiden, auf einer Kassette beides
zu mischen.

> Ach ja und noch ne Frage, was wäre die bessere Wahl
> Panasonic NV GS 400 oder z.B. Sony HDR-HC1 (;HDV).
> Bzw. welche Kamera bis max. 2000 Euros ist derzeit erste Wahl?

Ganz ehrlich meine persönliche Meinung: lass die Finger von HDV.
Das Format ist auf so vielen Kompromissen aufgebaut, dass es eigentlich
nicht wirklich taugt. 25MBit oder gar nur 18MBit für HD ist einfach zu
wenig, das sieht man bei allen schnelleren Bewegungen. Dazu noch mit
MPG2 ein Interframe-Aufnahmeformat, was zum schneiden nicht taugt und
erstmal umgewandelt werden muss. Außerdem scheint es lauf der
Zeitschrift "Film&TV kameramann" massive Probleme mit dropouts bei der
Aufnahme zu geben. Ich hab den Artikel noch nicht gelesen, hatte mit der
JVC aber selbst dropouts.
Klar, HDV sieht besser aus, als DV. Ich war auch erstmal begeistert, bis
ich das erste mal ernsthaft HDV-Material geschnitten habe.
Ich würde, was HD angeht, noch abwarten, was z.B. Panasonic so als
Alternativen anbietet. DVCProHD scheint jedenfalls ein besseres Format
zu sein, leider auch teurer und man muss mit dem neuen Aufnahmemedium P2
leben, das derzeit noch zu klein und teuer ist.
Übrigens: derzeit einzige Abspielmöglichkeit für HD-Material ist ein PC.
Standalone-Player gibt es nicht bzw. höchsten welche für WMV-HD also
HD-WMV-Videos auf einer Daten-DVD.

Gruß,

Markus
P.S.: Auf meiner homepage gibt es HD-Videos von der Sony und JVC,
allerdings mit 7MBit ziemlich heftig komprimiert. Ob das für einen
Vergleich taugt, sei dahingestellt.
--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
Fragebogen zu Internetsucht geklaut von http://kirche.kath.de/quodlibe/
Ich suchte schon mal [ ] bei meiner Tageszeitung die Menüleiste [ ] bei
meinem Fernseher den Spam-Filter [ ] bei meiner Freundin die Resettaste


Space


Antwort von Joerg-Olaf Schaefers:

Markus Knapp wrote:
...
> Ganz ehrlich meine persönliche Meinung: lass die Finger von HDV.
> Das Format ist auf so vielen Kompromissen aufgebaut, dass es eigentlich
> nicht wirklich taugt. 25MBit oder gar nur 18MBit für HD ist einfach zu
> wenig, das sieht man bei allen schnelleren Bewegungen.

ACK, eigentlich indiskutabel. Ich habe mir letztens mal die Sony HVR-Z1
angeschaut. Bereits ein mittelschneller Schwenk entlang einer Baumrinde
führte zu merkwürdigen Artefakten.

> Außerdem scheint es lauf der Zeitschrift "Film&TV kameramann" massive
> Probleme mit dropouts bei der Aufnahme zu geben. Ich hab den Artikel
> noch nicht gelesen,

Weißt du zufällig, in welcher Ausgabe das war?

ciao
Olaf


Space


Antwort von Christian Salek:

Hallo Hans Peter!

Nach dem Lesen einiger Testberichte wollte ich mir HC1 kaufen. Mein alte
Kamera ist eine Sony PC9 und nach einer Nikon fotografiere ich jetzt mit
einer Sony 828, und ich finde die Firma gut.

Ich schneide mit Adobe Premiere pro 1.5. Per Zufall habe ich auf der Adobe
Seite www.adobe.de eine Kamerakompatibilitätsliste (;das ist ein Wort, ich
hoffe ich habe mich nicht verschrieben) gefunden. Da ist die HC1 mit der
Bildqualität "poor" beschrieben. Das hat mich ziemlich geschreckt und ich
habe sie mir nicht gekauft. Was immer das auch bedeutet, die FX1 ist als
o.K. beschrieben, ja ist natürlich eine andere Preisklasse, aber solange
sich diese Beschreibung nicht ändert lasse ich lieber die Finger davon.
Ansich hätte mir die Kamera bis auf das etwas "billig" wirkende Gehäuse,
nicht wenn man sie ansieht, aber wenn man sie angreift, sehr gut gefallen.

Viele Grüße - Christian

PS solltest Du etwas Anders erfahren, lass es mich bitte wissen

"Hans-Peter Schwarz" schrieb im Newsbeitrag

> Hallo,
>
> bis vor ca. 4 Jahren hatte ich eine Sony Video Kamera.
> Aus Zeitgründen hat das Hobby "geruht". Nunmehr möchte ich wieder
> anfangen. Kann mir jemand sagen, ob meine "alten" Mini DV Bänder auf einer
> "neuen" HDV Kamera abspielbar sind?
> Ach ja und noch ne Frage, was wäre die bessere Wahl
> Panasonic NV GS 400 oder z.B. Sony HDR-HC1 (;HDV).
> Bzw. welche Kamera bis max. 2000 Euros ist derzeit erste Wahl?
>
> Vielen Dank für Eure Hilfe!
> Liebe Grüße
> Hans-Peter
>



Space


Antwort von Markus Knapp:

Joerg-Olaf Schaefers schrieb:
> Markus Knapp wrote:
> ....
>>Außerdem scheint es lauf der Zeitschrift "Film&TV kameramann" massive
>>Probleme mit dropouts bei der Aufnahme zu geben. Ich hab den Artikel
>>noch nicht gelesen,
> Weißt du zufällig, in welcher Ausgabe das war?

Die aktuelle 12/2005, lag heute bei mir im Briefkasten.

Gruß,

Markus

--
* Markus Knapp * http://www.markus-knapp.de * Videofilmproduktion *
"Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht,
anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen."
[Georg Orwell]


Space


Antwort von Joerg-Olaf Schaefers:

Markus Knapp wrote:
> Joerg-Olaf Schaefers schrieb:
>> Markus Knapp wrote:
>> ....
>>>Außerdem scheint es lauf der Zeitschrift "Film&TV kameramann" massive
>>>Probleme mit dropouts bei der Aufnahme zu geben. Ich hab den Artikel
>>>noch nicht gelesen,
>> Weißt du zufällig, in welcher Ausgabe das war?
>
> Die aktuelle 12/2005, lag heute bei mir im Briefkasten.

Danke, mal schauen, ob wir die in der Uni schon haben.

ciao
Olaf

--
http://fx3.org/blog - Weil es alle tun.


Space


Antwort von Franz J. Boeck:

Also sprach Hans-Peter Schwarz:> bis vor ca. 4 Jahren hatte ich eine Sony
Video Kamera.

Kaputt, gestohlen oder Pfandhaus? ;-)

> Kann mir jemand sagen, ob meine "alten" Mini DV Bänder auf einer "neuen" HDV
> Kamera abspielbar sind?

Loriot
*Ich!*
/Loriot

Grundsätzlich ja. Es werden allerdings keine HDV - Aufnahmen daraus, was Du
aber sicherlich nicht erwartet hast.

> Ach ja und noch ne Frage, was wäre die bessere Wahl
> Panasonic NV GS 400 oder z.B. Sony HDR-HC1 (;HDV).

Kommt drauf an ...

Ich habe mir im Oktober die HC-1 gekauft und bin sehr zufrieden damit. Über
Erfahrungen mit der GS 400 verfüge ich leider nicht, hatte dieses Modell
aber auch in die engere Auswahl miteinbezogen.

> Bzw. welche Kamera bis max. 2000 Euros ist derzeit erste Wahl?

Verlass Dich besser nicht auf Verkaufsstatistiken, sondern finde Deine
eigenen Anforderungen heraus und entscheide danach, was Du Dir zulegen
möchtest.

LG, Franz


Space


Antwort von Winfried Wolf:

Markus Knapp schrieb:
> Das Format ist auf so vielen Kompromissen aufgebaut, dass es eigentlich
> nicht wirklich taugt. 25MBit oder gar nur 18MBit für HD ist einfach zu
> wenig, das sieht man bei allen schnelleren Bewegungen. Dazu noch mit
> MPG2 ein Interframe-Aufnahmeformat, was zum schneiden nicht taugt und
> erstmal umgewandelt werden muss. Außerdem scheint es lauf der
> Zeitschrift "Film&TV kameramann" massive Probleme mit dropouts bei der
> Aufnahme zu geben. Ich hab den Artikel noch nicht gelesen, hatte mit der
> JVC aber selbst dropouts.

Laut dem Film&TV-Artikel ist wohl die Sony wsentlich besser als die JVC,
was Bewegungsunschärfen angeht. Aber die Dropouts (;von Bild und Ton!)
von einer halben Sekunde (;1/4 Sek. bei JVC) sind ein echtes
k.o.-Kriterium für viele Anwendungen. Und dass die längst vergessene
Problematik mit dem Abrieb-Mix von verschiedenen Bandsorten wieder
aufersteht, hätte wohl auch keiner gedacht.
Wenn man stationär arbeiten kann, gäbs allerdings vielleicht noch die
Alternative, direkt auf Harddisk aufzuzeichnen; ich mach das z.Z. bei
Kongressaufzeichnungen, allerdings nicht HD.
Was die professionell beurteilte Qualität der HD-Aufnahmen (;auf
DV-Bändern) angeht, scheinen die Autoren in der Film&TV keine Einwände
zu haben, und deren Urteilsvermögen kann man, denke ich, schon als
Maßstab nehmen.

Gruß,
WiWo.


Space



Antworten zu ähnlichen Fragen //


Mini hdv Bänder importieren Imac Catalina
Videos sind nicht abspielbar (kein Bild)
DVD aus den USA nicht abspielbar
Double Layer DVD abspielbar?
VHS-Bänder mit Zweikanalton auf DVD umsetzen?
Kann mir jemand eine HDV-Kassette auf USB-Stick spielen?l
Sony HDR-HC7E: HD/HDV auf PC kopieren
Alte MiniDV Bänder werden von anderem Camcorder nicht "erkannt"
Mini DV Bänder mit 12bit /16bit Audio capturen
Digital 8 Bänder - wie lange benutzen?
Wo kauft ihr eure MiniDV-Bänder?
F: Störungen bei Wiedergabe alter Hi8-Bänder
Bänder für Digital8-Camccorder?
Video Bänder USA
White Clip bei HDV
Sony HDV FX-1E - kompatibel zu was ???
HDV Aufnahme wird nicht erkannt
HDV Split VS Cineform - Bitrateunterschiede




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash