Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Infoseite // Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar

Panasonic Lumix S5Advertisement

Newsmeldung von slashCAM:



Atomos stellt heute das AtomOS V10.42 Firmware Update für seinen HDR Monitor / Recorder / Switcher Shogun 7 bereit, der damit nun auch eine ProRes RAW Aufnahme mit der Vo...



Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Atomos Shogun 7 Update: ProRes RAW Aufnahme mit Sonys FX9 jetzt verfügbar


Space


Antwort von iasi:

4k Raw von einem 6k-Sensor.
Krückenlösung.
Eben wie bei der Sigma fp.

Space


Antwort von Darth Schneider:

Ich verstehe nicht warum das bei einer so grossen Kamera nicht einfach intern gehen soll ? Warum macht das Sony nicht einfach mit einem Kamera Update ?
Gruss Boris

Space


Antwort von R S K:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich verstehe nicht warum das bei einer so grossen Kamera nicht einfach intern gehen soll ?
Ähm… immer noch nicht mitbekommen? 🤨

https://www.slashcam.de/artikel/Editori ... iter-.html

Space


Antwort von Mantas:

"R S K" hat geschrieben:
"Darth Schneider" hat geschrieben:
Ich verstehe nicht warum das bei einer so grossen Kamera nicht einfach intern gehen soll ?
Ähm… immer noch nicht mitbekommen? 🤨

https://www.slashcam.de/artikel/Editori ... iter-.html
ohne XDCA wäre es trotzdem nett gewesen...

Space


Antwort von Darth Schneider:

@ an RSK
Noch ne doofe Frage.
Also BRaw intern geht, ProRes RAW aber nicht, das sind doch aber beides komprimierte RAW Formate...Oder stehe ich auf dem Schlauch ?
Ausserdem, was bedeutet intern und was extern ?
Red zeichnet auf Red Mags auf das sind eigentlich nix anders als Ssds anders verpackt versehen mit einem Red Gütesiegel.

Also wenn jetzt ein Kamerahersteller auf die Idee kommen sollte, eine Kamera zu bauen mit einem andockbarem Recording Modul daran, wo zb eine Samsung T5 hinein passen wurde.
Dann wäre das eine externe Aufzeichnung und man könnte so das Red Patent umgehen und quasi extern über das Rec Modul echtes Raw aufzeichnen.
Oder was meint ihr ?
Gruss Boris

Space


Antwort von R S K:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Also BRaw intern geht, ProRes RAW aber nicht, das sind doch aber beides komprimierte RAW Formate...
Nein, B„RAW” ist eben per Definition kein RAW, da es es ein partielles Debayering macht. Was auch genau der Grund sein wird warum Blackmagic sich dafür entschieden hat es so zu machen, obwohl es eben damit technisch kein RAW ist. Et viola, keine Angst vor RED.

Das gleiche gilt ja auch für die ganzen anderen wie Canon RAW, ZRAW, und und und…

PRRAW ist eben durch und durch RAW. Und damit „dürfen” sie es nicht intern aufzeichnen. Es ist eine komplette Affenkacke, ja. RED hat's aber offensichtlich nötig. Frage mich überhaupt wie lange es sie noch geben kann. Allein ihr Telefon Eklat hat sie fast die Firma gekostet.

- RK

Space


Antwort von srone:

"Darth Schneider" hat geschrieben:
Also wenn jetzt ein Kamerahersteller auf die Idee kommen sollte, eine Kamera zu bauen mit einem andockbarem Recording Modul daran, wo zb eine Samsung T5 hinein passen wurde.
Dann wäre das eine externe Aufzeichnung und man könnte so das Red Patent umgehen und quasi extern über das Rec Modul echtes Raw aufzeichnen.
Oder was meint ihr ?
Gruss Boris
ich denke eine direkte speicheranbindung ob nun via sd-slot oder via usb-c (t5) oder auch thunderbolt, würde unter das red patent fallen.
extern wäre dann hdmi/sdi, da dies bildübertragungsschnittstellen sind.

lg

srone

Space


Antwort von prime:

So weit ich mich erinnern kann, zahlt Atomos Lizenzgebühren an RED auch für die externe Aufzeichnung von komprimierten RAW. Von daher würde auch ein Andockrecorder nix bringen. Da kann man die Kamerahersteller schon ein wenig verstehen, daß sie entweder einen Bogen darum machen oder einfach extern anderen überlassen.

Space



Space


Antwort von cantsin:

Hier noch einmal die Erklärung der Zusammenhänge - wir hatten dieses Thema hier schon mehrfach:

viewtopic.php?p=1062251#p1062353

Space


Antwort von prime:

"R S K" hat geschrieben:
Das gleiche gilt ja auch für die ganzen anderen wie Canon RAW, ZRAW, und und und…
Laut Canon ist Cinema RAW Lite "echtes" RAW, da debayering in der Post durchgeführt wird. Hier wurde ja schon spekuliert, das RED im Gegenzug den RF-Mount gekriegt hat.

Space


Antwort von Jott:

"So weit ich mich erinnern kann, zahlt Atomos Lizenzgebühren an RED auch für die externe Aufzeichnung von komprimierten RAW."

Glaube ich nicht. Das ganze Extern-Theater ist doch gerade für die Umgehung des RED-Patents.

Space


Antwort von prime:

Jott hat geschrieben:
"So weit ich mich erinnern kann, zahlt Atomos Lizenzgebühren an RED auch für die externe Aufzeichnung von komprimierten RAW."

Glaube ich nicht. Das ganze Extern-Theater ist doch gerade für die Umgehung des RED-Patents.
Dachte ich auch aber das hier wäre anders schwer zu erklären...

https://www.newsshooter.com/2019/01/24/ ... agreement/

Space


Antwort von Jott:

Geheimnisvoll und kryptisch. Zukünftig auch Redcode in Atomos-Recordern? Spekulatius-Zeit.

Space


Antwort von cantsin:

Jott hat geschrieben:
Geheimnisvoll und kryptisch. Zukünftig auch Redcode in Atomos-Recordern? Spekulatius-Zeit.
Nein, die Meldung ist schon beinahe zwei Jahre alt. Das bezieht sich darauf, dass Atomos von RED eine Patentklage bekam, als sie ProRes RAW in ihre Recorder packten, weil ProRes RAW als komprimiertes Video-RAW unter das RED-Patent fällt. Die Tatsache, dass es damals eine Auseinandersetzung mit RED gab, ist aus Atomos Geschäftsbericht zum Börsengang im selben Jahr bekannt, in dem dieser Streit als Risiko für das Fortbestehen von Atomos genannt wird.

Weil niemand meinen Link liest, hier noch eimal mein Copy & Paste aus dem alten Thread:

- RED hat ein Patent auf komprimierte RAW-Video-Aufzeichnung, an dem momentan kein Kamerahersteller vorbeikommt. Apple hat versucht, das Patent wegzuklagen, ist damit aber vor Gericht gescheitert.

- Da Apples ProRes RAW ein komprimiertes undebayertes Format ist, fällt es unter das RED-Patent, und brauchen Geräte, die es aufzeichnen, sowohl eine Lizenz von Apple, als auch von RED.

- Die momentan einzige Kamera, die ProRes RAW intern aufzeichnet, ist eine DJI-Drohne (Zenmuse X7).

- Momentan ist Atomos der einzige Hersteller von externen ProRes RAW-Recordern. ProRes RAW wurde in Zusammenarbeit von Atomos und Apple entwickelt, und Atomos zahlt (in Form einer offiziell verkündeten Partnerschaft) kräftig an RED für die Patentnutzung. Durch die externe Aufzeichnung in den Atomos-Recordern umgehen die Kamerahersteller (wie Nikon, Panasonic, Sony....) Lizenzzahlungen an RED.

- Blackmagic hat nach Einschreiten von RED die interne komprimierte CinemaDNG-Aufzeichnung aus allen seinen neueren Kameras entfernt und durch sein BRAW ersetzt. BRAW ist größtenteils ein 12bit-Log-Videoformat (mit zumindest teilweisem Debayering in der Kamera) und umgeht daher das RED-Patent.

- Sigma (mit der Sigma fp) und Arri umgehen das RED-Patent, indem ihre Kameras unkomprimiertes RAW-Video aufzeichnen.

- ProRes RAW wird in Software z.Zt. eher unvollständig unterstützt, in FCPX & Co. oft nicht mit allen Parametern, in Resolve z.Zt. überhaupt nicht. Assimilate Scratch ist bisher das einzige Programm, das ProRes Raw mit Zugriff auf alle RAW-Parameter wie ISO und WB (als Einstellungen vor dem Debayering) bietet.

- Blackmagic braucht für die Unterstützung von ProRes Raw in Resolve nur eine Lizenz von Apple, würde damit aber sein eigenes Kamera- und Recordergeschäft sowie sein BRAW-Format (das ebenfalls, wie ProRes RAW, extern via HDMI aufgezeichnet werden kann) schwächen und den Konkurrenten Atomos stärken (mit dem sich BM verschiedene Prozesse liefert, weil dessen Gründer ein ex-BM-Mitarbeiter ist, der angeblich internes Technologie-Knowhow von BM in seine neue Firma mitgenommen haben soll).

Space


Antwort von pillepalle:

Genug Stoff für eine Telenovela 😅

VG

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Blackmagic Cantsin startet bei uns ab Dezember. :-)

Space


Antwort von R S K:

prime hat geschrieben:
Laut Canon ist Cinema RAW Lite "echtes" RAW, da debayering in der Post durchgeführt wird.
Genau. Also das gleiche was du auch von BMD bzgl. B„RAW” hören wirst. Ist ja auch beides vom Prinzip her gleich. Nur dass B„RAW” deutlich effizienter ist, so wie PRRAW.

- RK

Space



Space


Antwort von Kranich:

Es ist sehr schade, da ich mit dem FX9 Raw Material einfach nichts anfangen kann!
Mit Avid, Premiere oder Resolve unter Windows ist Proress Raw HQ einfach unbenutzbar
Ok, Premiere hat da ein update, das man das Material zumndest sehen oder umwandeln könnte, aber was bringt das ohne Metadaten?

Da baut man sich einen riesen klotz an seine FX9 und dann kann das Material noch nicht mal normal verwendet werden, schade, 10,000€ Kamera und RAW ist echt kompliziert.

Wer RAW von der FX9 mal testen möchte, hier: https://fil.email/vFSMjcXA

Dann bleibt es wohl bei 10bit 422 :)
Reicht ja eigentlich auch irgendwie

Viele Grüße

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Welcher Mittelständische Normalkunde und deren Kunden, schauen sich Firmenvideos auf einem 10Bit oder gar Flanders Monitor an, die wenigsten.
Viele verwenden sogar einen 100€ Saturn Moni straight aus dem Karton, da würde man sicherlich nicht mal den Unterschied zwischen der FX9 und einer Canon 7D wahrnehmen.

Alles Perlen vor die S ä u e, genauso wie der bekloppte Megapixel hype der Werbeagenturen, unter 24MP brauchste nirgendwo mehr antreten und am Ende des Tages wird ein 1600x1200px Bild fürs Internet draus!!

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, stimmt ja auch meist. Wobei ich heute eine Anfrage von einer Agentur aus Italien bekommen habe, die mich tatsächlich nach Formaten und sogar nach meiner Kamera gefragt haben... konnten eine Nikon Z6 allerdings nicht wirklich einordnen *lol* Die wollen aber tatsächlich UHD als 10bit log Material unbearbeitet haben, das sie dann selber weiter verwursten. Teilweise sogar in 60p, aber nachdem ich ihnen erklärt hatte, dass ich für 4k/60 eine andere Kamera mieten müsste, hatten sie dann doch von den 60p abgesehen. Vielleicht muss ich nächstes Jahr doch mal über ein Kamera-Upgrade nachdenken, obwohl mir persönlich die Z6 noch dicke reicht.

VG

Space


Antwort von klusterdegenerierung:

Mavic Air2 plus Osmo Pocket 2 und fettich ist die Wurst. :-)

Space


Antwort von pillepalle:

Ja, ein paar GoPro Aufnahmen wollen sie auch (falls es unzugängliche Stellen gibt). Überlege fast mir eine zu kaufen, statt mir eine für 2 Tage zu mieten. Kann man ja immer mal gebrauchen.

VG

Space


Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum News-Kommentare-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen //


Weiterer ProRes-Recorder: Atomos Ninja für 795,- Dollar
Assimilate ProRes RAW Transcoder (noch kurz) als kostenlose Atomos Beigabe
Atomos unterstützt neue ProRes RAW-Plug-ins
Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
Atomos Ninja V/Ninja V+ Update ermöglicht Canon EOS R5 C ProRes RAW mit bis zu 8K 30fps
Atomos Ninja V+ plus Panasonic Lumix GH6 wird ProRes RAW DCI 4Kp120 aufnehmen können
Atomos Ninja: Akkufresser ProRes RAW mit GH5s??
C70 und Atomos ProRes RAW??
Canon EOS R5 ohne Hitzelimit bei 8K 25p und 5K 50p ProRes RAW mit dem ATOMOS Ninja V+ ?
Neue Ninja V Firmware AtomOS 10.63 bringt ProRes RAW für Sony A1, FX3 und Panasonic BGH1
Atomos kündigt ProRes RAW Support für Panasonic Lumix BGH1 und S1 per Ninja V an
Atomos kündigt Entwicklung von ProRes RAW Support von Ninja V für neue Sony FX3 und A1 an
Atomos Shogun 7 Update ermöglicht Aufnahme von DCI 4Kp60 ProRes RAW mit Sony FX6
Atomos Shogun 7: 7" Dolby HDR Monitor/Recorder/Switcher mit 5.7K ProRes RAW // NAB 2019
Atomos Shogun und Shogun Ultra - aktualisierte 7" Monitor/Recorder
Messevideo: Atomos Shogun 7 - High-End Display, Zielgruppe, Userfragen und ProRes RAW auf Ninja V // NAB 2019
Atomos Ninja V Firmware Update ermöglicht ProRes RAW Aufnahme mit Z CAM E2
AtomOS 10.67 bringt Support für ProRes RAW Metadaten der Sony FX9/FX6 und FujiFilm GFX100
Atomos Ninja V/Ninja V+ plus Canon EOS R5 C: ProRes RAW Aufnahme mit bis zu 8K 30fps
Atomos Shogun 7 Firmwareupdate für neue 3.000 nits Spitzenhelligkeit ist jetzt online
Sony FX9 in der Praxis - Teil 3: Ergonomie, Vario ND, Zubehör für die FX9 und finales Fazit
Atomos Shogun 7 bekommt per Firmware-Update neue Multicam-Funktionen
Panasonic G9II erhält Blackmagic RAW und ProRes RAW Aufnahme via HDMI
Sony FX9 v2.0 Update ist da mit FF5K-Crop, C4K, HLG, User 3D-LUTs, RAW-Ausgabe und mehr
Sonys kostenloses Imaging Edge Webcam Tool macht Kameras zu Webcams - jetzt auch für macOS
DJI Mavic 3: Neue Firmware bringt u.a. Aufnahme mit ProRes 422 und ProRes 422 LT




RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash