Logo Logo
///  >

Test : Der Sensor der Canon EOS C70 - Rolling Shutter und Debayering

von Do, 17.Dezember 2020 | 2 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Einleitung
 4K-Debayering

Wir hatten die Canon EOS C70 ja schon vor drei Monaten bei uns im Test, allerdings wollte Canon seinerzeit keine Veröffentlichung von Messergebnissen des Sensors, solange es sich noch um Geräte aus der Vorserienproduktion handelte. Nun hatten wir endlich die Möglichkeit mit einem finalen Modell unsere Messungen zu veröffentlichen.

Nach den zwei hybriden DSLMs EOS R5 und R6 hat Canon nun auch wieder eine Kamera vorgestellt, die sich exklusiv an die Anforderungen von Filmern richtet, ohne im Fotobereich glänzen zu müssen.



Der neuen Cinema EOS C70 wurde dabei trotz RF-Mount kein Vollformat-Sensor verpasst und auch auf eine bewegliche Lagerung des Sensors wurde verzichtet, obwohl der Vollformat-Bildkreis hierfür natürlich fast schon prädestiniert erscheint. Dafür überrascht Canon mit einem optional zugehörigen EF-RF Focal Reducer à la Speedbooster und bietet zudem - dank DGO-Sensor (Dual Gain Output)- auch eine Dynamik, die schon bei der Canon C300 Mark zu überzeugen wusste. Das ist nicht verwunderlich, denn von dieser letzten C300 hat die C70 ihren Sensor geerbt.

Um diesem Flaggschiff-Modell jedoch nicht zu nahe zu treten, beherrscht die C70 kein internes RAW (und auch eine externe RAW-Ausgabe ist bis dato nicht angekündigt). Doch immerhin gibt es interne 10 Bit 4:2:2 CLog2/3-Aufzeichnung in zwei SD-Karten-Slots, was für die meisten Anwendungsfälle mehr als ausreichend sein dürfte. Und darum auch hier mal wieder ein kurzer Check, ob die Signalqualität auch so gut ausfällt, wie die Spezifikationen erwarten lassen.



4K-Debayering



Mit Frameraten von 24-120fps lässt sich der gesamte Sensor der C70 in einem 1:1 Readout speichern, wobei Details in der Tat "cinematisch gefiltert" werden. Wo also typischerweise Alasing-Artefakte und Bayer-Zipper sichtbar werden würden, fällt die C70 in eine leichte Unschärfe. Die resultierende 4K-Debayering Qualität fällt somit für die native 4K-Auflösung des Sensors bestmöglich aus:

Canon Cinema EOS C70 - Readout S35 4K, Record 4K 24-120fps



Die Rolling Shutter Werte der C70 in 4K sind hierbei ebenfalls "unauffällig" und für Cinema Kameras typisch. Das bedeutet im Klartext 15,7ms in 24-60p und bemerkenswerte 7,7ms bei 100-120p.

Auch wenn kein beweglicher Sensor verbaut wurde, lässt sich zusätzlich noch eine digitale Stabilisierung durch die Nutzung von Randsenseln zuschalten. Aufgrund der grundsätzlich gefilterten Details wirkt diese leichte Reduktion der Auflösung konsistenter als bei anderen Modellen:

Canon Cinema EOS C70 - Digital-IS 4K



HD-Debayering im S16 Crop / Fazit Canon C70 - Rolling Shutter und Debayering


Canon EOS C70im Vergleich mit:

Listenpreis: 5219 €
Markteinführung: November 2020
Sensorgrößen-Klasse:
Super35 / APS-C
Mount: RF-Mount

Platz 7 Wechseloptik-Camcorder / Cinema Kamera Bestenliste
Kinefinity MAVO LF
Listenpreis: 17850 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Kinefinity MAVO
Listenpreis: 11660 €
Super35 / APS-C

2 Seiten:
Einleitung / 4K-Debayering
HD-Debayering im S16 Crop / Fazit Canon C70 - Rolling Shutter und Debayering
  

[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
roki100    08:44 am 19.12.2020
das BMD-Glass vor dem Sensor, ist bei jede BMD Kamera das selbe, nicht qualitativ... https://youtu.be/ZT0gkHJcl50?t=241 Kann ich nicht bestätigen. Und wenn, das scheint...weiterlesen
Darth Schneider    02:49 am 19.12.2020
@roki100 Das schreiben viele, irgendwann, wenn ich’s nicht dauernd vergesse bestell ich mir einen. Aber ein muss ist gar nix. Auch Frank schrieb nix von muss, nur man ist auf...weiterlesen
roki100    23:17 am 18.12.2020
so sehe ich das auch. Man kann doch nachträglich mit tricks moire und aliasing etwas verringern.... Wobei ich so ein rawlite OLPF schon gerne hätte. ;) Das ist m.M. ein...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Artikel zum selben Thema:

Test: Canon EOS C70 - Dynamik wie bei Vollformat-Sensoren? Mo, 28.Dezember 2020
Test: Canon EOS C70: Erste Aufnahmen: Hauttöne, Dual Pixel AF, Stabilisierung uvm Do, 1.Oktober 2020
Test: Erstes Hands On mit der Canon EOS C70: 16+ DR, 10 Bit Log, ND-Filter, XLR-Audio, Kompakt-Gehäuse uvm ... Do, 24.September 2020
Praxistest: Canon EOS C700 - Handling, Testlabor und Fazit - Teil 2 Mo, 27.März 2017
Praxistest: Canon EOS C700 - Skintones, Dual Pixel AF, Slowmotion u.a. - Teil 1 Di, 21.März 2017

Weitere Artikel:


Test: Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter Mi, 19.Januar 2022
Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen?
Test: DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft? Do, 4.November 2021
Mit dem DJI Ronin 4D ist das nächste Stück Zukunfts-/(Alientechnologie?) in der slashCAM Redaktion aufgeschlagen und bringt einiges an Sprengkraft für das Pro-Kamera Segment mit: Neben interner (!) 6K ProRes Raw 60p Aufnahme (Vollformatsensor) und einer beeindruckenden Stabilisierungsleistung zeigt vor allem das neue LiDAR System inkl. LiDAR-Fokus-Waveform und Remote Bedienung/Monitoring wohin die Reise der Filmzukunft geht. Wir sind ziemlich verblüfft - definitiv auch ein Weckruf für die Mitbewerber!
Test: Panasonic LUMIX BS1H - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik Fr, 22.Oktober 2021
Die BS1H erbt fast die komplette Technik der LUMIX S1H und verstaut diese in einem kompakten und sehr leichten Würfel. Wir haben einmal deinen kurzen Gegencheck gemacht, ob sich bei der Bildqualität wirklich nichts ändert...
Test: Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera? Mo, 11.Oktober 2021
Wir hatten vorab Gelegenheit zu einem ersten kurzen Dreh mit der neuen Panasonic Vollformat Box Camera BS1H und haben unterschiedliche Setups aufgeriggt: Mit diversen Cages und Griffen im kompakten Hand-Setup sowie am Ronin DJI RS2 inkl. Atomos Ninja V+ und SDI (!) Monitoring. Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit der extrem modularen Panasonic BS1H.
Test: RED KOMODO 6K in der Praxis: Autofokus, Gimbalshots, Hauttöne, 6K RAW, Zeitlupe ... Fr, 20.August 2021
Test: RED KOMODO 6K - Das Dynamik-Verhalten des Global Shutters Fr, 13.August 2021


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 21.Januar 2022 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*