Logo Logo
///  >

Test : DJI Action 2 in der Video-Praxis: Die modulare Cyborg Action Kamera

von Mi, 27.Oktober 2021 | 6 Seiten | diesen Artikel auf einer Seite lesen

 Bedienung: DJI Mimo App für maximale Kontrolle



Bedienung: DJI Mimo App für maximale Kontrolle



Für die Bedienung der DJI Action 2 stehen grundsätzlich 5 Optionen zur Verfügung: 1. rückseitiger Touchscreen des Kameramoduls, 2. Touchscreen des Vlogging/Selfie-Moduls (parallel zum Kamera-Touchscreen), 3. Sprachsteuerung, 4. die Blutooth Fernbedienung des Remote Control Extension Rods (Zubehör) und 4. die Smartphone-basierte DJI Mimo App mit der sich auch schon das Vorgängermodell per WIFI konfigurieren liess.

Unser Tip: Wer maximale Kontrolle benötigt und gleichzeitig ein (mit einer leichten Latenz versehenes) mobiles Monitoring zu schätzen weiss, sollte sich auf jeden Fall mit der DJI Mimo App vertraut machen.

Bei unserem Test funktionierte die Verbindung mit dem aktuellen iPhone 13 Pro und der DJI Mimo App (Betavariante) bereits auf Anhieb – das war nicht immer so bei DJI. Hier beginnt man vom DJI-Knowhow zu profitieren, über das DJI beim Remotesteuerungs-Setup von mobilen Geräten mittlerweile verfügt.

Und an dieser Stelle auch ein kleiner Hinweis in Richtung Datenschutz: Ab iOS 14.5 müssen Apps die User-Aktivitäten tracken wollen, eine Erlaubnis hierzu einholen. Die entsprechenden Einstellungen finden sich in iOS unter „Einstellungen/Datenschutz“. Zwar muss man der DJI App für einwandfreies funktionieren immer noch Zugriff auf diverse Handyfunktionen gewähren, aber zumindest das App-basierte User-Tracking im Hintergrund lässt sich nun Dank ATT (App Tracking Transparency / von Apple ab iOS 14.5 implementiert) minimieren.

Vor allem wer möglichst einfachen Zugriff auf Funktionen wie Hyperlapse-Aufnahmen oder die neue Horizon Steady Stabilisierung benötigt, findet in der DJI Mimo-App neben Remote Start-Stop, Preview-Optionen uvm. die umfassendsten und übersichtlichsten Setup-Möglichkeiten für die DJI Action 2 und somit eine klare Empfehlung von unserer Seite.

Die Sprachsteuerung hat (zumindest in der uns zur Verfügung stehenden Beta-Version) leider eher unzuverlässig funktioniert. Hier gilt es die finale Version abzuwarten. Unser Tip: Wer auf Sprachsteuerung angewiesen ist, sollte diese vor dem Kauf der DJI Action 2 auf jeden Fall testen, zumal der Befehlsumfang aktuell noch eher überschaubar ist („Start Recording“, „Stop Recording“, „Take Photo“ und „Shut Down“).

Recht gut hat hingegen die Bedienung via Touchschreen an der Kamera selbst sowie via Vlogging-Modul funktioniert. Auch die Menü-Gliederung ist DJI gut gelungen. Es braucht kaum Eingewöhnungszeit, um sich auf der DJI Action 2 zurecht zu finden: Swipe von oben nach unten gibt Zugriff auf diverse Systemeinstellungen, Swipe von rechts nach links gibt die zentralen Bild/Belichtungseinstellungen frei, ein Swipe von unten nach oben gibt Zugriff auf Auflösung und Bildrate, ein Swipe von rechts nach links gibt Zugriff auf bisher aufgenommene Videos. Und ein Swipe von der Mitte des Bildschirms nach links oder rechts gewährt Zugriff auf den Kameramodus: „Video“, „Foto“, „Zeitlupe“ etc.

All diese Touchmenüs finden sich 1:1 auch auf dem Touchscreen des Vlogging-Moduls wieder - nur das sich hier der Screen nicht auf der Rückseite sondern auf der Vorderseite der Kamera befindet.

FOVs und Bildprofile in der Praxis
Verbessertes Hyperlapse / Rocksteady und neues Horizon Steady / Hitzelimits


6 Seiten:
Einleitung / Modulares Design, Magnetische Lockpins und Formate
FOVs und Bildprofile in der Praxis
Bedienung: DJI Mimo App für maximale Kontrolle
Verbessertes Hyperlapse / Rocksteady und neues Horizon Steady / Hitzelimits
Akkuleistung und Speicher / Fazit
  

[21 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jan    21:27 am 19.11.2021
Der Uran-Reaktor in der Kamera wird vermutlich heiß.
DAF    08:05 am 19.11.2021
Aus dem verlinkten Test. Wer kauft so einen Kernschrott?!? Rund 10 Minuten am Stück haben wir jedenfalls mit 2,7K Auflösung mit Bildstabilisierung und Horizontausgleich...weiterlesen
Jan    19:10 am 18.11.2021
Noch ein zweiter Test. Da hat DJI aber einige Böcke geschossen. Es gibt auch Vorteile bei der Zeitlupenqualität, aber doch auch einige Eigenheiten. https://www.digitaleyes...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

Weitere Artikel:


Test: Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 - 4K Camcorder kompakt und komplett? Mo, 27.Januar 2020
Klein, aber dennoch komplett ausgestattet um auch professionellen Erfordernissen gerecht zu werden. Geht das? Panasonic versucht es mit den neuen 4K-Modellen HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10.
Test: Die Bildqualität der Panasonic HC-X1500, HC-X2000 und AG-CX10 Mo, 13.Januar 2020
Wir haben bereits die Panasonic HC-X2000 von Panasonic bei uns. Um die Wartezeit auf den ganzen Test zu verkürzen, veröffentlichen wir schon einmal vorab unsere Erkenntnisse zur Bildqualität.
Test: Hands On: Sony FX9 - 5.9K Vollformat-Camcorder mit Fast Hybrid-Autofokus und 16 Bit Raw Output // IBC 2019 Fr, 13.September 2019
Wir hatten bei einem Sony PRE-IBC Event Gelegenheit zu einem ersten Hands On mit der neuen Vollformat Sony FX9, die über einen 5.9 K Sensor (15+ Stops) verfügt und den aus der Sony Alpha Serie bekannten Fast Hybrid Autofokus erhalten hat. Hier alles zum Thema FX9 Sensorauslesung, Formate, Autofokus, Frameraten, elektronischer Vario ND-Filter, 16 Bit RAW-Optionen...
Test: Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 2 - inkl. Fazit Mi, 29.Mai 2019
Im zweiten Teil unseres DJI Osmo Action Camera Tests im Vergleich mit der GoPro Hero 7 Black dreht sich alles um die Bildqualität bei unterschiedlichen Videofunktionen in der Praxis: 240 fps High Frame Rates, Hypersmooth vs Rocksteady Stabilisierung, Timewarp vs Timlapse sowie D-Cinelike vs HDR vs Flat Bildprofile. Inkl. vielen Unterscheidungsmerkmalen und Fazit ...
Test: Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1 Do, 23.Mai 2019
Test: Panasonic AG-CX350 - 4K-Camcorder mit allem drin und dran? Mi, 20.Februar 2019
Test: Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung Di, 12.Februar 2019
Test: Canon XF705 1" 4K-Camcorder - Teil 1: Ausstattung, Bedienung und Formate Fr, 8.Februar 2019
Test: GoPro Hero7 Black in der Praxis: Hypersmooth bei 4k 60p, Timewarp, Zeitlupe und Vergleich zur Hero 6 Mi, 30.Januar 2019
Test: GoPro Hero 7 Black - Mehr als nur mehr Bildstabilisation? Mo, 22.Oktober 2018
Test: Panasonic HC-VXF11 (und HC-VX11) - Es lebe der Camcorder im Jahr 2018 Mi, 30.Mai 2018
Test: Sony PXW-Z90 - 4K oder 10 Bit FullHD(R) Mo, 19.Februar 2018


[nach oben]


[nach oben]















Artikel-Übersicht



Artikel-Kategorien:



update am 8.Dezember 2021 - 20:35
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*