Praxis  Stable Diffusion - Tipps und Tricks - Teil 1 - Einrichtung und Einstieg

Stable Diffusion - Tipps und Tricks - Teil 1 - Einrichtung und Einstieg

Unter allen kostenlosen KI-Modellen sticht Stable Diffusion nicht nur durch seine großartige Bildqualität hervor. Es lässt sich sogar auf dem heimischen Rechner installieren...

// 11:52 Fr, 17. Mär 2023von

Neue KI-Modelle werden mittlerweile fast im Tagesrhythmus vorgestellt. Doch selbst wenn es Stable Diffusion nicht vergönnt sein sollte, die nächsten Jahre als eigenständiges Produkt zu überdauern: Es macht definitiv Sinn, sich heute schon mit KI generierter Bilderzeugung zu beschäftigen.



Unter allen kostenlosen Diffusionsmodellen sticht Stable Diffusion nicht nur durch seine großartige Bildqualität hervor. Es lässt sich - dank einer sehr umtriebigen Community - sogar auf dem heimischen Rechner installieren und mit einer potenten GPU sodann deutlich zügiger benutzen als bei vielen Webdiensten.



 Stable Diffusion - Tipps und Tricks - Teil 1 - Einrichtung und Einstieg  : KI


Der offene Charakter von Stable Diffusion führt auch dazu, dass viele neue Ideen der KI-Forscher meist schnell als kostenlose Erweiterungen zum Ausprobieren bereitstehen. Was Anwendern die wiederum einmalige Möglichkeiten eröffnet, immer am schnellen Puls der KI-Zeit zu experimentieren.




Die richtige Zeit ist jetzt

Selbst wer sich primär für Bewegtbilder interessiert, sollte sich schon heute mit KI-Modellen und deren Latent Space auseinandersetzen. Das sogenannte "Prompting" - also die Beschreibung des gewünschten Motivs durch spezielle Begriffe - wird auch für die kommenden Zeiten eine relativ unspezifische Fähigkeit bleiben, die vor allem durch Erfahrung geprägt wird. Übung macht bei Stable Diffusion im wahrsten Sinne das Meisterwerk.



Um sich selbst im Prompting zu schulen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten für einen Zugang. Diese lassen sich grob in Online/Remote und Offline/Lokal aufteilen. Online findet man zahlreiche Webangebote mit diversen KI-Modellen, während für eine lokale Installation aktuell Stable Diffusion das Tool der Wahl ist.




Remote als Webdienst

Für die allerersten kostenlosen Gehversuche lässt sich beispielsweise AI-Horde nutzen, da hiermit erst einmal eine eigene Installation entfällt.



 Stable Diffusion - Tipps und Tricks - Teil 1 - Einrichtung und Einstieg  : Stable horde free


AI Horde (früher als "Stable Horde" bekannt) ist ein sehr großer, verteilter Crowdsourced-Cluster für KI-Modelle. AI Horde erlaubt es auch ohne leistungsstarke GPU/Grafikkarte Diffusions- oder Texterzeugungsmodelle wie GPT/OPT zu verwenden. Diese laufen auf freien GPU-Ressourcen, weclhe von der Community bereitgestellt werden. Sollte man die AI Horde längerfristig nutzen, darf man durchaus in Erwägung ziehen, dieses beeindruckende Projekt zu unterstützen und vielleicht sogar selbst GPU-Leistung zur Verfügung zu stellen.





Man kann den Service prinzipiell kostenlos anonym nutzen, jedoch kann man seine Priorität an Rechenzeit durch Kudos erhöhen, indem man sich ins Projekt einbringt. Ohne Kudos sind die Wartezeiten mittlerweile ziemlich hoch und viele Möglichkeiten aufgrund zu hoher Rechenanforderung eingeschränkt.




Leserkommentare // Neueste
abartfilms  //  09:19 am 18.3.2023
Ich wollte nur mal ein Lob da lassen. Ihr habt echt immer super News, Berichte und "Workshops". Macht weiter so!
Ähnliche Artikel //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash