Canon IP an und in der Komodo

Die RED Komodo nimmt in REDs Portfolio eine ziemlich seltsame Position ein. Sie ist offiziell keine Kamera aus einer der DSMC-Serie, in die sich sonst alle RED-Kameras einfügen. Und sie besitzt bereits auf den ersten Blick eine Menge "intellectual Property" (IP) von Canon.



Canon und RED - gemeinsame Sache(n)? : komodo




So kam an der Komodo erstmalig eine Canon RF-Mount zum Einsatz, was bereits aufhorchen ließ. Schließlich trat bis dato keiner der großen japanischen Kamera-Hersteller jemals eine Lizenz seiner aktuellen, spiegellosen Mounts an einen Konkurrenten ab.



Während MFT ein Konsortium ist und die EF-Mount aufgrund von auslaufenden Patenten mehr oder weniger frei benutzt werden kann, wachen Sony, Nikon und Canon in der Regel sehr streng über ihre spiegellosen Mounts. Beziehungsweise, dass es keine Kameras von Fremdherstellern mit diesen Mounts gibt. Ohne Gegenleistung wird Canon jedenfalls nicht einfach so den Einsatz der RF-Mount an einer RED-Kamera erlaubt haben.




Interne DSLM-RAW-Videoaufzeichnung - nur bei Canon?

Eine naheliegende Gegenleistung dürfte in unseren Augen die unbehelligte Nutzung einer internen RAW-Aufzeichnung sein. Es ist in der gesamten Branche bekannt, das RED mit seinem Patent auf "interne RAW-Aufzeichnung" bis dato versuchte, jeden Kamerahersteller in eine kostspielige Lizenz-Pflicht zu nehmen, der eine ähnliche Funktion in seinen Kameras implementieren wollte.



Dies führte nicht nur zu einer unnötig seltsamen Ausgestaltung des Blackmagic RAW Codecs und dem faktischen Verschwinden von komprimierter CDNG-Aufzeichnung. Es gilt auch weithin als der Grund, warum bisher Hersteller wie Sony, Nikon und Panasonic eine -prinzipiell ja sehr triviale- interne RAW Videoaufzeichnung in keiner ihrer DSLM-Kameras anbieten.



Ganz anders jedoch Canon, die seit einiger Zeit interne RAW-Aufzeichnung mit fast allen gehobenen R-Modellen ausliefern - oder sogar wie bei der C70 jetzt nachreichen. RED scheint bei Canon also nichts gegen die interne RAW-Aufzeichnung zu unternehmen, was eigentlich nur zwei Schlüsse zulässt. Entweder zahlt Canon für die interne RAW-Aufzeichnung Lizenzgebühren an RED oder es gibt irgendeine Form von IP-Austausch zwischen den Firmen.



Für zweiteres spricht auch der Einsatz der Canon BP-Akku-Serie an der Komodo, für die RED wiederum Akkus unter eigenem Namen anbieten darf (REDvolt-BP). Hier sah RED für seine Kamera ebenso von einer proprietären Lösung ab, wie bei den Speichermedien, bei denen es plötzlich auch profane CFast-Karten sein durften.




Ähnliche Artikel //
Umfrage
  • Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash