Für APS-C / EOS R7 Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

// 15:34 Di, 11. Jun 2024von

Auch Canon dockt mit einer Neuankündigung an das Apple Event, auf dem unter anderem die internationale Verfügbarkeit der Vision Pro bekannt gegeben wurde, an. Und zwar werden zwei weitere Dual-Objektive für die einfache Erstellung von VR-Inhalten mit dem EOS R-System erscheinen - zum einen das neue RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye, zum anderen das RF-S 7.8mm F4 STM Dual. Beide sind, anders als das seit 2021 verfügbare RF 5.2mm F2.8 L, auf APS-C-Sensoren ausgelegt, unterscheiden sich jedoch deutlich in der Bauform.

Links das Canon RF-S 7.8mm F4, rechts das RF-S 3.9mm F3.5
Links das Canon RF-S 7.8mm F4, rechts das RF-S 3.9mm F3.5


Während das RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye etwas ausladender daherkommt, zeigt sich das RF-S7.8mm F4 STM Dual (ohne Fisheye im Namen) auffällig kompakt und beherbergt offensichtlich nur ein sehr kleines, paralleles Linsensystem. Konkrete Informationen dazu sind rar, jedoch soll diese Optik speziell für die Aufnahme von Apple Spatial Videos konzipiert sein, welche sich nach einer Aufbereitung in der EOS VR Utility App auf der Vision Pro in 3D betrachten lassen sollen. Das Objektiv ist laut Canon noch in der Entwicklung und wird voraussichtlich erst im 4. Quartal auf den Markt kommen.


Das Canon RF-S 7.8mm F4 an einer R7
Das Canon RF-S 7.8mm F4 an einer R7



Canon RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye

Canon RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye
Canon RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye

Das "Virtual-Reality-Objektiv" RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye mit einer Lichtstärke von 1:3,5 besteht aus zwei separaten Objektiven, die versetzt mit einem Abstand von 60mm zusammen den Sensor abdecken. Der durch den horizontalen Versatz resultierende stereoskopische Effekt kommt daher dem menschlichen Sehen nahe, wenn die Simulation mit einem "kompatiblen Headset" betrachtet wird, das Bildfeld von 144 Grad bietet im Vergleich zur VR180-Erfassung ein etwas engeres Sichtfeld.


Zwei neue Canon Dual-Objektive für 3D-Aufnahmen vorgestellt

Der Fokusring lässt sich je nach Bedarf auch mit einer Funktion wie Blende oder ISO belegen. Das RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye ist das erste Canon 3D-Objektiv mit Autofokus (AF) und verfügt auch über einen One Shot AF-Modus für eine unkomplizierte Bedienung.



Das neue Objektiv ist zwar nicht Teil der L-Serie, bringt aber dennoch einige Qualitätsmerkmale dieser mit. Die ASC-Vergütung (Air Sphere Coating) der Linsen reduziert z.B. Streulicht und Geisterbilder, zwei UD-Linsen pro Objektiv sollen für eine hochwertige Bildqualität sorgen.



Wie auch das RF 5.2mm F2.8 L verfügt das RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye über einen rückseitig montierten Filterhalter für Schraub- und Folienfilter.






Preis und Verfügbarkeit

Das Canon RF-S 3.9mm F3.5 STM Dual Fisheye ist derzeit kompatibel mit der EOS R7 und wird voraussichtlich ab Juli 2024 verfügbar sein für 1.299 Euro.


Aktion
PS. slashCam verschenkt Gutschen-Codes (noch bis 30.6.2024)
Wer beim Fachhändler Teltec für mindesten 300 Euro (netto) einkauft, kann 20 Euro sparen mit dem Gutscheincode SLASH20CAM, ab einem Mindestbestellwert von 500 Euro netto mit dem Code SLASH50CAM sogar 50 Euro - mehr Infos .
Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash