Vier neue, analoge 65-mm-IMAX Filmkameras in der Entwicklung

// 09:44 Mo, 21. Mär 2022von

IMAX hat die Entwicklung von vier neuen Filmkameras angekündigt. Also nicht vier neue Modelle, sondern vier Stück insgesamt. Wenn man bedenkt, dass im Jahr nur ungefähr zehn analoge IMAX-Filme produziert werden, scheinen selbst vier zusätzliche Kameras schon mehr als genug, um den weltweiten Verleih Bedarf für IMAX Kameras abzudecken.


Der erste Prototyp wird gerade getestet und soll im Jahr 2023 offiziell verfügbar sein. Die Kameras entstehen in Zusammenarbeit mit Kodak, und Panavision. Die aktuell aktivsten IMAX-Filmemacher Christopher Nolan und Jordan Peele sollen dazu ihre Erfahrungen einbringen.



Vier neue, analoge 65-mm-IMAX Filmkameras in der Entwicklung


Sowohl Peeles nächster Film "Nope" (Kinostart am 22. Juli 2022) sowie Christopher Nolans kommender Film "Oppenheimer" (geplant für 2023) werden mit IMAX-Filmkameras auf Kodak 65mm-Film gedreht.



Nolan gilt als einer der letzten großen Hollywood-Regisseure, die dem analogen Film die Treue halten: So wird er hinsichtlich der neuen IMAX-Kameras folgendermaßen zitiert: "Von der Auflösung und Farbe bis hin zur Schärfe und Gesamtqualität gibt es nichts, was mit der Verwendung von IMAX-Filmkameras zu vergleichen ist. Filmemacher und Filmfans auf der ganzen Welt sollten von der Aussicht auf neue und verbesserte IMAX-Filmkameras begeistert sein".



Bei Kodak lösen solchen Aussagen natürlich großen Wohlbefinden aus, was unter anderem in der Ankündigung von erweitertem technischen Support resultierte. Schließlich ist Kodak der Hersteller und Lieferant des passenden 65-mm-Filmmaterials.



Die neuen Kameras sollen deutlich leiser sein und in der Bedienfreundlichkeit weiter verbessert worden sein. Otto-Normalfilmer wird dennoch kaum in seinem Leben mit einer analogen IMAX-Kamera in Berührung kommen, da die Kosten für Verleih, Material und Entwicklung nahezu prohibitiv hoch sind.



Wer will oder muss, kann übrigens auch digital für IMAX produzieren, hierfür hat ARRI eine spezielle Version der ALEXA 65 in der Tasche.



Und wer sich tatsächlich für eine IMAX-Produktion interessiert, kann hier einmal staunen, mit welchen Kameras im Jahre 2021 IMAX Filme gedreht wurden. IMAX-zertifiziert sind nämlich auch eine Menge digitaler Kameras, unter anderem die ARRI ALEXA LF, ARRI MINI LF, ARRI ALEXA 65, Panavision DXL2, RED Ranger MONSTRO, sowie die Sony VENICE.


Aktion
PS. slashCam verschenkt Gutschen-Codes (noch bis 30.6.2024)
Wer beim Fachhändler Teltec für mindesten 300 Euro (netto) einkauft, kann 20 Euro sparen mit dem Gutscheincode SLASH20CAM, ab einem Mindestbestellwert von 500 Euro netto mit dem Code SLASH50CAM sogar 50 Euro - mehr Infos .
Ähnliche News //
Umfrage
    Meine nächste Kamera wird eine










    Ergebnis ansehen

slashCAM nutzt Cookies zur Optimierung des Angebots, auch Cookies Dritter. Die Speicherung von Cookies kann in den Browsereinstellungen unterbunden werden. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr Infos Verstanden!
RSS Suche YouTube Facebook Twitter slashCAM-Slash