Logo
/// News

Videotutorial: Wie David Fincher deine Augen übernimmt oder: Minimalkamerabewegung

[09:39 Do,19.Oktober 2017 [e]  von ]    

bildAchtung sehenswert! - was passiert, wenn sich die Kamera minutiös den kleinsten Regungen der Schauspieler anpasst? Die (Bewegt) Bildwelt von David Fincher ist stets extrem sehenswert – vielleicht aber noch einen Tick beeindruckender, wenn man sich die Kamerabewegung bei Fincher im Detail betrachtet:





Die Kamera „saugt“ sich hier häufig fast schon physisch an die Charaktere fest. Die Wirkung ist hierbei in vielen Fällen eine höhere Immersion in das Geschehen. Wenn man sich einmal das andere Extrem vergegenwärtigt, bei dem eine eher unbewegte Kamera die Szene abbildet, wird der Effekt noch deutlicher:

Die minutiös auf die Schauspielerbewegung abgestellte Kamera schafft eine größere Nähe zum Geschehen, während die fixe Kamera die Szene als „Schaufenster“ darstellt. Der Selbstbezug zur Beobachtung ist bei der statischen Kamera deutlich ausgeprägter.

An die Kameraarbeit vor Ort und an die Schauspielführung stellt eine entsprechend detailgenau bewegte Kamera ziemlich hohe Anforderungen: Die Szenen müssen sehr genau choreographiert werden und dies kann unter Umständen viele Takes einer Szene bedeuten. So lange die Konzentration auf allen Seiten vor und hinter der Kamera ausreicht, kommen hierbei beeidnruckende Ergebnisse zu Stande - s. Fincher.

Im Hinterkopf sollte man jedoch behalten, dass der Preis dieser Perfektion auch die Gefahr von Sterilität birgt. Es gilt also abzuwägen, ob die für die jeweilige Geschichte bestmögliche Performance durch eine strikte Choreographierung oder eher durch eine größere Freiheit, die sich offen für spontanes Spiel zeigt, erreicht wird.

Wie stets gilt: Der Inhalt schreibt die Ästhetik vor und nicht umgekehrt.

Link mehr Informationen bei www.youtube.com

  
[13 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Funless    00:09 am 20.10.2017
Und genau an Aussagen wie diesen ist gut zu erkennen, dass nicht jeder das Zeug und Talent zu einem guten Regisseur hat. Es ist unbestritten, dass ein Filmprojekt eine...weiterlesen
rob    18:03 am 19.10.2017
OK (- einfach nicht an rosa Elefanten denken ...;) Hab bislang nur den Trailer zu Mindhunter gesehen - scheint aber ein absolutes Muss für Fincher-Fans zu sein ... ich hoffe mal...weiterlesen
jogol    18:01 am 19.10.2017
Behavior over time. Ist in der Musik nicht anders, Zeitkunst halt. Ganz anders, aber auch sehr interessant im Bezug auf die künstlerische Handschrift, die Arbeitsweise von...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildZeiss stellt Milvus 1.4/25 vor - lichtstarkes Vollformat Weitwinkel auch für Filmer bildAdobe CC 2018 ohne native Dolby Audio Unterstützung


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
21. Dezember / Diverse
Kurzfilmtag 2019
26. Januar 2020/ Hanau
JUNG & ABGEDREHT – 8. Hanauer Jugend-Kurzfilmfestival
20. Februar - 1. März 2020/ Berlin
Berlinale
22-27. Februar 2020/
Berlinale Talents
alle Termine und Einreichfristen


update am 15.Dezember 2019 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*