slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11265

Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von slashCAM »


Die amerikanische Schauspielergewerkschaft SAG-AFTRA Screen Actors Guild - American Federation of Television and Radio Artists, welche über 160.000 Mitglieder vertritt, h...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von -paleface- »

Wow....das mit den Komparsen ist schon sehr ******** (hab mich mal selbst zensiert).
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Blackbox
Beiträge: 495

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Blackbox »

Der wirtschaftlich relevante teil der Kultur-industrie ist nunmal eher in der Rubrik des maschinell substituierbaren 'Kunsthandwerks' anzusiedeln.
Insofern ist es unter der Bedingung der im Kapitalismus systemimmanent notwendigen Renditenmaximierung nur folgerichtig, wenn, siehe Autoindustrie, menschliche Arbeitskraft sukzessive durch Maschinen substituiert wird.
Für die Erfüllung der Qualitätsansprüche im Hinblick auf die Bespaßung des Humankapitals mit den Fliessband-Produkten der Hollywood-Filmfabriken wird das wohl in vielen Fällen ausreichen.
Der Transitionsvorgang an sich hätte übrigens tatsächlich das Potential für einen spannendes und relevantes Filmprojekt.
Aber bitte nicht als Hollywood-Schinken.



berlin123
Beiträge: 905

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von berlin123 »

-paleface- hat geschrieben: Fr 14 Jul, 2023 18:01 Wow....das mit den Komparsen ist schon sehr ******** (hab mich mal selbst zensiert).
In der Tat. Das birgt soviel Konfliktstoff, dass man einen eigenen Hollywood Film daraus machen könnte.

"Erfolgreicher Schauspieler wird von seinem eigenen digitalen Abziehbild in den Kinos verdrängt. Zerbricht er daran? Und spielt sein Agent hinter seinem Rücken ein mieses Spiel, paktiert mit der digitalen Kopie?
Wird seine Langzeitpartnerin die Chance nutzen ihn hinter Gitter zu bringen und an sein Vermögen zu kommen, wenn sie den digitalen Clone dazu bringt eine öffentliche Straftat zu begehen?
Und wofür wird sich Amerika am Ende entscheiden: den digital oder den echten Star?"
Zuletzt geändert von berlin123 am Fr 14 Jul, 2023 18:47, insgesamt 3-mal geändert.



Jott
Beiträge: 21840

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Jott »



Jott
Beiträge: 21840

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Jott »

„… auch den Schutz vor KI, welche durch ihre rasante Entwicklung als existenzielle Bedrohung für die Schauspieler wahrgenommen wird. Die Gewerkschaft forderte unter anderem einen Schutz aller Schauspieler davor, durch KIs simuliert und ersetzt zu werden.“


Die Frage muss erlaubt sein, ob so ein Generalstreik die Industrie nicht erst recht auf KI-Ideen bringt.



medienonkel
Beiträge: 752

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von medienonkel »

"Deutschland sucht den Computer Star"

Nachdem Bohlens unehelicher Sohn aus der vierten Affäre, mit einer blinden schwarzen Programmiererin von Mallorca aus unbemerkt RTL hackt, geschehen merkwürdige Dinge bei Deutschlands beliebtester Talent Show.

Die Lage spitzt sich zu, als Bild Redakteure Hinweise erreichen, nach denen Bohlen seit 8 Jahren zurückgezogen auf Borkum lebt und dort als Nachtigall Züchter ein einfaches Leben führt.
Ein großer Schwindel? Ein riesiger Betrug?

Wer steckt wirklich hinter dieser beliebten Sendung?
Erleben sie Ralf Möller als Dieter Bohlen!



-paleface-
Beiträge: 4509

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von -paleface- »



Ganz passend grad.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion



Frank Glencairn
Beiträge: 23894

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Frank Glencairn »

Na ja - um das mal in ne Perspektive zu setzen - der aller größte Teil der SAG Mitglieder sind sowieso die meiste Zeit arbeitslos, die großen Stars (und mehrfachen Millionäre die jetzt für noch mehr Geld streiken) sind lange schon Fi-Core gegangen, d.h. zahlen ihre Beiträge nur weil sie wegen einem Gerichtsurteil müssen, wollen mit dem Laden aber eigentlich nix zu tun haben.

Wobei die SAG noch nie ne starke Union war, die viel für ihre Mitglieder getan hat, ganz im Unterschied zu der Writers Guild, die so einiges bewegt hat.

Die SAG - als Organisation - ist im Prinzip eine Exit Strategie für gescheiterte Schauspieler, die jetzt als Gewerkschaftsfunktionäre hauptsächlich von den (zwangs) Mitgliedsbeiträgen der großen und mittleren Stars leben.

Insgesamt ist der Einfluß der Unions in Hollywood sowieso in den letzten 10 Jahren dramatisch gesunken, wie auch der Einfluß von Hollywood selbst.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

Frank Glencairn hat geschrieben: Sa 15 Jul, 2023 08:26 Na ja - um das mal in ne Perspektive zu setzen - der aller größte Teil der SAG Mitglieder sind sowieso die meiste Zeit arbeitslos, die großen Stars (und mehrfachen Millionäre die jetzt für noch mehr Geld streiken) sind lange schon Fi-Core gegangen, d.h. zahlen ihre Beiträge nur weil sie wegen einem Gerichtsurteil müssen, wollen mit dem Laden aber eigentlich nix zu tun haben.

Wobei die SAG noch nie ne starke Union war, die viel für ihre Mitglieder getan hat, ganz im Unterschied zu der Writers Guild, die so einiges bewegt hat.

Die SAG - als Organisation - ist im Prinzip eine Exit Strategie für gescheiterte Schauspieler, die jetzt als Gewerkschaftsfunktionäre hauptsächlich von den (zwangs) Mitgliedsbeiträgen der großen und mittleren Stars leben.

Insgesamt ist der Einfluß der Unions in Hollywood sowieso in den letzten 10 Jahren dramatisch gesunken, wie auch der Einfluß von Hollywood selbst.
Immerhin musste die Oppenheimer-Premiere vorgezogen werden.
Und am Ende der Vorstellung waren alle Schauspieler schon gegangen.



Funless
Beiträge: 5533

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Funless »

iasi hat geschrieben: Sa 15 Jul, 2023 08:55 Immerhin musste die Oppenheimer-Premiere vorgezogen werden.
Und am Ende der Vorstellung waren alle Schauspieler schon gegangen.
Sie musste vorgezogen werden weil Promo Termine bei SAG-AFTRA ebenfalls als "Arbeit" zählt und die bei der Premiere anwesenden Schauspieler sind nach eigenen Angaben nach ihrem Aufmarsch auf dem roten Teppich "aus Solidarität" gegangen und nicht weil sie es unterstützen würden. In den Interviews beim Premieren Termin zu dem Streik Thema war der Tenor der Stars Unisono, dass sie hoffen, dass man da bald zu einer Einigung kommt und kein einziges Wort darüber, dass der Streik eine gute Sache wäre. Insofern stimmt das schon was Frank geschrieben hat.

Darüber hinaus muss man wissen, das SAG-AFTRA ebenfalls als Verwertungsgesellschaft für AV-Künstler fungiert und somit auch u.a. die internationalen Verwertungsrechte ihrer Mitglieder wahrnimmt (sofern diese Ihnen ein internationales Mandat erteilt haben). Daraus resultierend bekommt SAG-AFTRA bspw. jedes Jahr aus Deutschland eine ordentliche Summe an Geld für die Zweitverwertung von US-amerikanischen AV-Produktionen im deutschen TV.
Funless has spoken!

No Cenobites were harmed during filming.



MarcusG
Beiträge: 189

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MarcusG »

Ich verstehe ja dass ein Unternehmen Gewinn machen will und muss. aber dass in einem funktionierenden System das oft hohe Gewinne einfährt Menschen derart menschenverachtende Vorschläge machen, wie sie aus einem dystopischen Film entnommen sein könnten, das ist schon echt traurig.



Blackbox
Beiträge: 495

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Blackbox »

"Ist schon traurig",
ja in der Tat, aber schau Dir erst mal an wie es bei den 'unteren' 20-40% der US-Gesellschaft ausschaut (working poor).
Erschütternd niedrige Lebenserwartung, oft Ernährungsmangellagen trotz Mehrfachjobs, etc. etc. während gleichzeitig die Vermögen der diversen West-Oligarchen wahrhaft astronomische Dimensionen einnehmen (mittlerweile ja bis hin zu Phantastilliarden von xmal10hoch12 $).
Es gibt US-Bundesstaaten, wo die Lebenswerwartung auf Niveau Nordkorea ist, und das im Durchschnitt. Bei den Armen also nochmal deutlich darunter.
Natürlich auch bei den Schwarzen erheblich darunter.
Django ist da leider immer noch nicht 'unchained', sondern lebt in einer zutiefst rassistischen weiss dominierten barbarisch ungerechten und militaristischen Gesellschaft.
Wird hierzulande aber nicht so gern gehört.
Lieber noch ne Weile an der Fiktion des vorbildlichen und attraktiven Modells von american dream, von freedom and demorcacy festhalten.
Mal gespannt ob die Hollywood Industrie demnächst beginnt ne Welle von 'Böses China' und 'Böse Chinesen' Filmen rauszubringen, natürlich inclusive der heroischen Retter der vom weisen weissen Präsidenten befehligten und tapfer sterbenden Soldat:innen, die - wie immer - zu Dutzenden verrecken, während die beiden Kinder des Präsidenten tapfer klug und edel mithelfen den Kampf gegen das Böse zu gewinnen auf dass am Ende die amerikanische Flagge in vollem Glanz und mit vollem Tutti heroischer Blechbläsern erstrahle während sich die nach vielen Plotpoints wiedervereinte Kleinfamilie in den Armen liegt ...
Von mir aus können die langsam mal zu machen, vielleicht entwickelt sich dann anderweitig ne gesellschaftlich relevante und an Humanität & Scharfsinn statt an Heroismus & plump verklärter Mittelschichtsidylle orientierte Filmkultur.
Klar, es gibt etliche sehenswerte teils geniale Ausnahmen, sind aber insgesamt gesehen Ausnahmen.
Der größte Teil der Hollywood Produktionen hat nach wie vor die Funktion die 'Abgehängten' bei Laune zu halten und das Machtsystem zu stabilisieren.
-> Bespassung des Humankapitals, auf dass sie sich weiter für'n Appel und n Ei kaputtschuften und den Reichtum der ehrenwerten Gesellschaft mehren, immer in der zu >99% irrealen Hoffnung den 'Aufstieg' zu schaffen, während sie nichtmal die Kinder gesund ernähren können oder ne gute Schulbildung bezahlen können.



restlichtVerwerter

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von restlichtVerwerter »

ich versuch was! Möglich, dass es manche verstehen. Nun gut.

Frage:
Wer von Euch kauft beim Aldi ein? Wer ist mit sog Eigenmarken happy?
Wer würde nur 50% zahlen?
Und meint Ihr, das das echt gut oder gesund ist? Ungefähr angekommen?
Viel Spass und in 15 Jahren auf der Interne ( DOA)

Nun legt das auf sog Ki um und so weiter..

Ps ( ich habe die erste Ki vor 25 Jahren mit Chrisper..kommen dunkel Träume auf..gebaut..bite net!)

ich würde immer SOYLENT GREEN essen--lol



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

restlichtVerwerter hat geschrieben: So 16 Jul, 2023 13:19 ich versuch was! Möglich, dass es manche verstehen. Nun gut.

Frage:
Wer von Euch kauft beim Aldi ein? Wer ist mit sog Eigenmarken happy?
Wer würde nur 50% zahlen?
Und meint Ihr, das das echt gut oder gesund ist? Ungefähr angekommen?
Viel Spass und in 15 Jahren auf der Interne ( DOA)

Nun legt das auf sog Ki um und so weiter..

Ps ( ich habe die erste Ki vor 25 Jahren mit Chrisper..kommen dunkel Träume auf..gebaut..bite net!)

ich würde immer SOYLENT GREEN essen--lol
In anderen Ländern - wo weniger gejammert wird - sind Aldi-Eigenmarken eine begehrte Erweiterung des Angebots.

Wer die Fettlebe genießen kann, der hat offensichtlich mehr Energie, um sich zu beklagen. :)



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

Funless hat geschrieben: Sa 15 Jul, 2023 09:51
iasi hat geschrieben: Sa 15 Jul, 2023 08:55 Immerhin musste die Oppenheimer-Premiere vorgezogen werden.
Und am Ende der Vorstellung waren alle Schauspieler schon gegangen.
Sie musste vorgezogen werden weil Promo Termine bei SAG-AFTRA ebenfalls als "Arbeit" zählt und die bei der Premiere anwesenden Schauspieler sind nach eigenen Angaben nach ihrem Aufmarsch auf dem roten Teppich "aus Solidarität" gegangen und nicht weil sie es unterstützen würden. In den Interviews beim Premieren Termin zu dem Streik Thema war der Tenor der Stars Unisono, dass sie hoffen, dass man da bald zu einer Einigung kommt und kein einziges Wort darüber, dass der Streik eine gute Sache wäre. Insofern stimmt das schon was Frank geschrieben hat.

Darüber hinaus muss man wissen, das SAG-AFTRA ebenfalls als Verwertungsgesellschaft für AV-Künstler fungiert und somit auch u.a. die internationalen Verwertungsrechte ihrer Mitglieder wahrnimmt (sofern diese Ihnen ein internationales Mandat erteilt haben). Daraus resultierend bekommt SAG-AFTRA bspw. jedes Jahr aus Deutschland eine ordentliche Summe an Geld für die Zweitverwertung von US-amerikanischen AV-Produktionen im deutschen TV.
Ja - das sollten die 2 Sätze zusammenfassen. ;)



Skeptiker
Beiträge: 6210

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Skeptiker »

Blackbox hat geschrieben: So 16 Jul, 2023 03:33 "Ist schon traurig", [MarcusG zum Thema "Gewinn ist alles, was zählt"]
ja in der Tat, aber schau Dir erst mal an wie es bei den 'unteren' 20-40% der US-Gesellschaft ausschaut (working poor). ...
Harte Analyse - aber falsch ??



Blackbox
Beiträge: 495

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Blackbox »

Was die Lebenserwartung der working-poor in USA angeht muss ich gestehen, dass ich mich da einfach mal auf Adam Tooze verlassen habe, ohne nachzurecherchieren.
Ist aber auch ne wirklich gut informierte kompetente und seriöse Quelle mit ausführlicher und sehr interessanter Einsicht auch in die Strukturen der US-Oberschicht.



Frank Glencairn
Beiträge: 23894

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Frank Glencairn »

restlichtVerwerter hat geschrieben: So 16 Jul, 2023 13:19
Und meint Ihr, das das echt gut oder gesund ist?
Schon die Fragestellung ist falsch, Markennamen haben nix mit Gesundheit zu tun.
Aber das passt gut zu dem übersaturierten Bild, daß du auch in deinen anderen Posts abgeliefert hast.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



Frank Glencairn
Beiträge: 23894

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Frank Glencairn »

-paleface- hat geschrieben: Fr 14 Jul, 2023 18:01 Wow....das mit den Komparsen ist schon sehr ******** (hab mich mal selbst zensiert).
Ich hab gerade mit einem US Produzenten gesprochen.
Die denken darüber nach ob sie nicht Leuten die Chance geben sollen, sich gegen ein Gebühr von $ 100 scannen zu lassen, und damit die Möglichkeit zu bekommen irgendwo im Hintergrund als 3D-Extra in irgendwelchen Blockbustern auf zu tauchen.
Immer wenn wieder ein neuer Film mit dir raus kommt, bekommst du ne Mail.

Erhöht die Zahl der Kinobesuche, und die Scans amortisieren sich von selbst.
Er meint es gäbe mehr als genügend Film-Nerds die glücklich wären die 100 Öcken zu zahlen, nur um in Kinofilmen dabei zu sein.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



cantsin
Beiträge: 14718

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von cantsin »

Frank Glencairn hat geschrieben: Di 18 Jul, 2023 20:54 Ich hab gerade mit einem US Produzenten gesprochen.
Die denken darüber nach ob sie nicht Leuten die Chance geben sollen, sich gegen ein Gebühr von $ 100 scannen zu lassen, und damit die Möglichkeit zu bekommen irgendwo im Hintergrund als 3D-Extra in irgendwelchen Blockbustern auf zu tauchen.
Immer wenn wieder ein neuer Film mit dir raus kommt, bekommst du ne Mail.

Erhöht die Zahl der Kinobesuche, und die Scans amortisieren sich von selbst.
Er meint es gäbe mehr als genügend Film-Nerds die glücklich wären die 100 Öcken zu zahlen, nur um in Kinofilmen dabei zu sein.
Hochinteressant. Ich glaube, das sind die wirklichen Anwendungen von KI, die bisherige Jobs und Verdienmodelle bedrohen - wenn gewiefte Leute sich völlig neue Geschäftsmodelle wie das obige ausdenken, die bisherige Gleichungen und Gewissheiten umdrehen.



MK
Beiträge: 4406

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MK »

restlichtVerwerter hat geschrieben: So 16 Jul, 2023 13:19 Wer von Euch kauft beim Aldi ein? Wer ist mit sog Eigenmarken happy?
Wer würde nur 50% zahlen?
Und meint Ihr, das das echt gut oder gesund ist? Ungefähr angekommen?
Viel Spass und in 15 Jahren auf der Interne ( DOA)
Als ob die Nicht-Eigenmarken generell gesünder sind... wenn das Zeug getestet wird ist oft das Gegenteil der Fall da die Markenhersteller häufig noch mehr den letzten Cent einsparen.

Bei Ferrero gibt es gerade wieder lecker Salmonellen.



Bluboy
Beiträge: 4565

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Bluboy »

Es nennt sich nur Eigenmarke, produziert wird da wo auch Markenartikel produziert werden

https://www.t-online.de/leben/essen-und ... inter.html



MK
Beiträge: 4406

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MK »

Bluboy hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 02:24 Es nennt sich nur Eigenmarke, produziert wird da wo auch Markenartikel produziert werden
Nicht alles... aber an Hand der Veterinärkontrollnummer kann man es z.B. bei Milch- und Fleischprodukten eindeutig feststellen.

Ansonsten haben die Discounter welche auch Markenprodukte führen oft ein Alternativprodukt als Eigenmarke, welches meistens ebenfalls vom daneben stehenden Markenhersteller hergestellt wird. Dort ist dann oft der Hersteller in der selben Stadt, mit einer anderen Hausnummer oder Straßenangabe.

Aber selbst wenn es ein Billighersteller ist, haben die Produkte teilweise in Tests unbedenklichere Inhaltsstoffe oder wertigere Zutaten fürs Geld.

Neulich erst im Großmarkt gesehen: Die teuren Markeneiernudeln 10% Eier drin, die Eigenmarke bei der gleichen Menge 24% Eier.



Frank Glencairn
Beiträge: 23894

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Frank Glencairn »

Jetzt die Gelegenheit nutzen um Stars für deinen nächsten Indiefilm abzugreifen ;-)

Avengers star Mark Ruffalo says actors should “jump into indies” to create more competition in Hollywood.

According to Deadline, SAG-AFTRA will offer waivers in the form of an ‘Interim Agreement’ to “truly independent” productions during the ongoing actors’ strike, and Ruffalo believe this offers actors a unique opportunity.

The ‘Interim Agreement’ lets independent productions continue despite the ongoing SAG-AFTRA strike, which stops all guild members from undertaking any kind of production activity. According to the SAG-AFTRA website: “For independently produced content that comes within the scope of a strike order (the above-mentioned contracts), the producer may qualify for an ‘Interim Agreement’ that would allow such productions to continue working during a strike.”

However, Ruffalo sees this as a further opportunity to stick it to the studio system. “We just do what we always do — create great content and they can buy it, or we take it out ourselves and WE share in those sales,” he said. “They’ve created an empire of billionaires and believe that we are no longer of value. While they hang out in the billionaire boy summer camps laughing like fat cats, we organize a new world for workers.”

Disney CEO Bob Iger recently came under fire for saying the ongoing SAG-AFTRA and WGA writers’ strikes have an expectation that is ‘not realistic’. However, Ruffalo seems to see this as a pivotal moment.

“One sure way to strengthen our hand right now is to become very supportive and friendly to all independent projects immediately,” he said. “Push every SAG-AFTRA member to join the ones that get SAG-AFTRA (WGA) WAIVERS immediately. The studios have no competition — this will change that.

“Share profits. If the project does well, everyone does well. This will also help our fellow filmmakers, ‘The Crew,’ who we love, to keep working. This is also part of Solidarity. We have to take care of each other.”
Sapere aude - de omnibus dubitandum



TheGadgetFilms
Beiträge: 1299

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von TheGadgetFilms »

Mimimi, weinerliche Weicheier.

Könnt ihr euch noch daran erinnern,wie sich die Frauen damals über die Besetzungscouch ihre Jobs erschlafen haben, und dann plötzlich merkten, dass das ziemlich erbärmlich ist, und dann mit dem METOO Quatsch angefangen haben? Erinnert mich irgendwie da dran...



DKPost
Beiträge: 971

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von DKPost »

Dieses Forum erreicht viel zu oft viel zu schnell Facebook-Niveau. Ich befürchte, dass es auch diesen Weg zu Ende gehen wird...



wolfgang
Beiträge: 6666

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von wolfgang »

Bezog sich das Facebook Niveau jetzt auf die weinerlichen Weicheier? :)
Lieben Gruß,
Wolfgang



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

cantsin hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 00:38
Frank Glencairn hat geschrieben: Di 18 Jul, 2023 20:54 Ich hab gerade mit einem US Produzenten gesprochen.
Die denken darüber nach ob sie nicht Leuten die Chance geben sollen, sich gegen ein Gebühr von $ 100 scannen zu lassen, und damit die Möglichkeit zu bekommen irgendwo im Hintergrund als 3D-Extra in irgendwelchen Blockbustern auf zu tauchen.
Immer wenn wieder ein neuer Film mit dir raus kommt, bekommst du ne Mail.

Erhöht die Zahl der Kinobesuche, und die Scans amortisieren sich von selbst.
Er meint es gäbe mehr als genügend Film-Nerds die glücklich wären die 100 Öcken zu zahlen, nur um in Kinofilmen dabei zu sein.
Hochinteressant. Ich glaube, das sind die wirklichen Anwendungen von KI, die bisherige Jobs und Verdienmodelle bedrohen - wenn gewiefte Leute sich völlig neue Geschäftsmodelle wie das obige ausdenken, die bisherige Gleichungen und Gewissheiten umdrehen.
Das sind doch Entwicklungen, die schon längst in Gang sind.
Wie damals z.B. in der Automobilindustrie: Heute schweißen Roboter die Karroserien zusammen.

Wenn die Software heute Einzelbilder mit realistischen Personendarstellungen generieren kann, warum sollte sie das morgen nicht mit Bildreihen/Film können?



MK
Beiträge: 4406

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MK »

iasi hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 14:24 Wenn die Software heute Einzelbilder mit realistischen Personendarstellungen generieren kann
So wie Adobe Firefly wenn man nicht das eine gute Bild von 1000 schlechten rauspickt? :D

firefly.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

MK hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 14:41
iasi hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 14:24 Wenn die Software heute Einzelbilder mit realistischen Personendarstellungen generieren kann
So wie Adobe Firefly wenn man nicht das eine gute Bild von 1000 schlechten rauspickt? :D


firefly.jpg
Füße bekommen die Programme zwar noch nicht richtig hin, aber ...
iasi_12_jahre_alter_Junge_sitzt_am_Boden_und_wascht_seinen_Fu__9fdada03-83fb-49dc-83e9-7c686d21e42b.png
iasi_zwei_Jungen_barfu_kurze_Hose_sitzen_auf_einem_Zaun_c8cd85c6-0a34-40ca-8935-3fcaecbf788c.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.



MK
Beiträge: 4406

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MK »

iasi hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 15:59 Füße bekommen die Programme zwar noch nicht richtig hin, aber ...
Da das ein Seitenhieb auf Adobes übergehyptes Firefly war, sind mir "die" anderen Programme egal...

Dass andere AIs in der Lage sind realistischere Bilder zu erstellen ist mir durchaus bekannt, oder denkst Du ich lebe unterm Stein?



iasi
Beiträge: 25143

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von iasi »

MK hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 16:29
iasi hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 15:59 Füße bekommen die Programme zwar noch nicht richtig hin, aber ...
Da das ein Seitenhieb auf Adobes übergehyptes Firefly war, sind mir "die" anderen Programme egal...

Dass andere AIs in der Lage sind realistischere Bilder zu erstellen ist mir durchaus bekannt, oder denkst Du ich lebe unterm Stein?
Scheinbar - denn ich schrieb über Software und dir fiel nur Adobe ein. :)



Frank Glencairn
Beiträge: 23894

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von Frank Glencairn »

cantsin hat geschrieben: Mi 19 Jul, 2023 00:38

Hochinteressant. Ich glaube, das sind die wirklichen Anwendungen von KI, die bisherige Jobs und Verdienmodelle bedrohen - wenn gewiefte Leute sich völlig neue Geschäftsmodelle wie das obige ausdenken, die bisherige Gleichungen und Gewissheiten umdrehen.
Und dabei ist in diesem Fall noch nicht mal KI im Spiel, sondern einfach nur ganz normale 3D-Animation.

Könnte mir aber vorstellen, daß sowas trotzdem auf die Streikmoral drückt.
Sapere aude - de omnibus dubitandum



MK
Beiträge: 4406

Re: Hollywood steht still: Schauspieler streiken - auch aus Angst vor KIs

Beitrag von MK »

In wie vielen Dönerbuden hat "Der Gerät" die Leute in den letzten 10+ Jahren bisher arbeitslos gemacht?



 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Bildlauf - Fr 11:23
» Was schaust Du gerade?
von berlin123 - Fr 10:52
» Erste Alpha von Runway Gen-3 vorgestellt - KI-Videogenerator mit Weltmodell
von philr - Fr 10:37
» Lumix S5II Bildzittern, Pulsieren
von cantsin - Fr 10:34
» Die neuen Adobe CC Nutzungsbedingungen mit Klartext sind da
von stip - Fr 10:30
» Erste AI Cinema kamera
von macaw - Fr 9:52
» Zhiyun Weebill 3E - Einhand-Gimbal mit längerer Akkulaufzeit
von slashCAM - Fr 9:48
» Videokassette 8mm abspielen
von MK - Fr 9:45
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 9:07
» Resolve Gamma Shift auf Apple vermeiden.
von Frank Glencairn - Fr 6:24
» Eckpunkte einer neuen Filmförderung: mehr Kreativität, weniger Bürokratie?
von 7River - Fr 5:14
» Was hörst Du gerade?
von pillepalle - Fr 1:07
» ARRI ALEXA Mini vs Panasonic GH7: ARRI LogC3 im ersten Praxis-Vergleich
von stip - Do 23:43
» Welches Picture Profil beim Filmen im Dunkeln ? FX3
von Axel - Do 21:57
» FCP 10.8 + "Final Cut Camera" App fürs iPhone
von 123oliver - Do 20:43
» Galaxus.de
von GaToR-BN - Do 20:09
» DVR - nützliche Kürzel für deutsche Tastaturen
von Phil999 - Do 18:21
» Look Entwicklung für Doku
von Frank Glencairn - Do 16:28
» Dehancer Pro - Filmsimulation auf höchstem Niveau
von MK - Do 14:09
» FilmLight stellt Grading-System Baselight 6 vor
von macaw - Do 13:13
» Apple Vision Pro: Verkaufsstart (USA) ab Februar für 3.499,- Dollar + neuer Werbeclip
von R S K - Do 12:39
» Professionelles Anfänger Tutos für FCP
von klusterdegenerierung - Do 9:28
» Spaceballs 2 ist offiziell in Arbeit
von Alex - Do 9:04
» Suche FX6 und / oder A7SIII
von Tobiornot - Do 8:24
» AI Produktion in Deutschland - rechtliche Situation.
von Ridge - Do 8:02
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von 7River - Do 6:11
» Werbung - es geht auch gut ;) Sammelthread
von Skeptiker - Mi 23:08
» Camera Rig, wo sind die Mikrofone?
von Doc Brown - Mi 20:20
» Google DeepMind wird Videos mit automatisch erzeugter Tonspur unterlegen
von Frank Glencairn - Mi 20:18
» Nikon Z6III vorgestellt: Partially Stacked 24.5 MP Sensor, internes 6K RAW 60p, 5.7 MP EVF...
von iasi - Mi 14:36
» Alien: Romulus - Teaser Trailer online - produziert von Ridley Scott, gedreht auf Alexa 35
von Frank Glencairn - Mi 14:09
» Berechnung Zoom durch Post-Crop
von Franz86 - Mi 13:21
» Microsoft und Qualcomm patzen bei der KI-ARM-Windows Einführung
von slashCAM - Mi 12:09
» Visual Effects von Airbender in Resolve
von Frank Glencairn - Mi 9:52
» Filmlook? Wie Regie und Kamera zusammenarbeiten sollten! Mit Hannu Salonen
von Nigma1313 - Mi 9:41