Transcriptive Rough Cutter: Audiotranskriptionen editieren und automatische Rohschnitte erstellen

// 11:10 Sa, 24. Jul 2021von

Digital Anarchy erweitert als Reaktion auf Adobes Integration einer kostenlosen, automatischen Audio Transkription in Premiere Pro die Fähigkeiten seines kostenpflichtigen Transkriptionsdienstes Transcriptive -- das Tool erstellt nun auch automatische Rohschnitte von Videos.

Transcriptive Rough Cutter in Adobe Premiere Pro
Transcriptive Rough Cutter in Adobe Premiere Pro


Grundlage des neuen Transcriptive Rough Cutter, der in Form eines Plugins für Premiere Pro und einer Web App vorliegt, ist die automatische Audio Transkription eines Videos durch Transcriptive. Sodann kann der resultierende Text einfach editiert werden, indem unerwünschte Textstellen durchgestrichen (gelöscht) werden - daraus läßt sich wiederum ein Rohschnitt ohne die entsprechenden Stellen im Video erzeugen. Das Ganze funktioniert nur bei einfachen Clips (bzw. einer Sequenz von Videos - nicht aber einer komplexen Timeline) und natürlich nur, wenn in den Videos gesprochen wird.



Eine ähnliche Funktionalität (Videoediting per Textediting) bietet der Tanskriptionsservice Simon Says schon seit letztem Dezember mittels seines Tools Assemble per Extension für FCP, macOS, Adobe und DaVinci Resolve sowie auch der Webservices Builder NLE oder Descript.








Transcriptive für Premiere Pro

Das Panel des Transcriptive Rough Cutters ist vollständig in Premiere Pro integriert. Editoren können KI-Transkripte erzeugen (oder von anderswo importieren), den Text für Untertitel bearbeiten oder Rohschnitte auf der Grundlage der Bearbeitungen in ihrem Transkript zusammenstellen.



Enthalten im Premiere Plugin ist das Metadaten-Suchfeld PowerSearch, welches es Benutzern ermöglicht, mehrere Stunden Filmmaterial nach Inhalten zu durchsuchen. PowerSearch gibt Ergebnisse wie jede andere Suchmaschine zurück, beim Klick auf ein Suchergebnis wird der betreffende Clip oder die betreffende Sequenz geöffnet und genau zu dem Zeitpunkt gesprungen, an dem etwas gesagt wurde.







Transcriptive Web-App

Die Transcriptive Web-App ermöglicht eine ähnliche Funktionalität wie das Premiere Pro Plugin, aber für kollaboratives Arbeiten in Teams mittels eines Webinterfaces. Videos können so hochgeladen, automatisch transkribiert und dann gemeinsam online kommentiert, editiert und der Rohschnitt exportiert werden. Transkripte können als SRT-, STL-, VTT- oder SMPTE-TT-Datei (xml) exportiert werden.






Transcriptive Preise

Transcriptive Rough Cutter für Premiere Pro kostet einmalig 199 Dollar - nicht enthalten sind aber die Transkriptionen, diese kosten weiterhin 4 Cent pro Minute beim Erwerb von im Vorhinein bezahlten Minutenpaketen (zur Auswahl stehen 62.5h für 150 Dollar und 208h für 500 Dollar) oder 8 Cent/Minute bei Abrechnung nach Nutzung. Die Transcriptive Rough Cutter Web-App kostet 19 Dollar pro Monat bzw. 160 Dollar im Jahr -



Die Frage ist wohl nur, wie lange es dauert, bis Adobe auf der suche nach neuen Attraktionen für seine CC-Abos auch diese Funktionalität in Premiere Pro integriert und solche externen Dienste überflüssig macht.


Ähnliche News //
Umfrage
    Was hältst du von den neuen Bild/Video-KIs?





    Ergebnis ansehen
RSS Facebook Twitter slashCAM-Slash