Logo
/// News

Sound Devices MixPre-10T: Neuer 12 Track Audio-Rekorder/-Mixer mit 10 Inputs

[14:28 Do,5.Oktober 2017 [e]  von ]    

Sound Devices hat den MixPre-10T, einen neuen 12 Spur Audio-Recorder und -Mixer samt USB-Interface vorgestellt. Der MixPre-10T erweitert die bisherigen Modellreihe MixPre-3 und MixPre-6 um weitere Spuren und Inputs - er kann mittels seiner 10 Audioeingänge (8 x XLR/TRS Combo plus 2 x Aux/Mic-In) bis zu Spuren Audio (10 x Input + 2 Mix) als polyphone Wav-Files mit bis zu 24-Bit/192 KHz auf SD/SDHC/SDXC-Karte aufnehmen. Das Audio der 12 Kanäle kann auch per USB mit bis zu 96 kHz SamplingSampling im Glossar erklärt Rate an Windows oder Mac Computer gestreamt werden.



Jeder der 8 XLR-Eingänge besitzt einen Class A Ultra-Low-Noise Kashmir Mikrophon Vorverstärker. Ein eingebauter Timecode-Generator und Leser unterstützt per BNC, Aux und HDMIHDMI im Glossar erklärt TimecodeTimecode im Glossar erklärt Verbindungen mit allen üblichen Frameraten und TimecodeTimecode im Glossar erklärt Modi. Bedient wird der MixPre-10T über die Drehknöpfe und den hellen (320 x 240) 1.6" IPS Touchscreen in drei Bedien-Modi - einmal dem simplen Anfängermodus für Stereoaufnahmen für Interviews oder etwa ein Videoblog und den Fortgeschrittenen- und Custom-Modus mit der Möglichkeit Multikanalaufnahmen zu machen und Funktionen wie Metering, Routing, TimecodeTimecode im Glossar erklärt, Mic Pre Gain, Kopfhörer-Presets, Mid/Side Channel Linking, Delay und weitere zu nutzen und zu konfigurieren.

Sound-Devices-MixPre-10T
Sound Devices MixPre-10T


Die Drehknöpfe erlauben auch das intuitive Mixen des aufgenommenen Audios. Per Bluetooth kann der MixPre-10T alternativ auch über die zugehörige iOS per Wingman App gesteuert werden, mit welcher Aufnahmen gestartet und gestoppt, mit Metadaten versehen und Tracks umbenannt werden können. Ausserdem können damit Sound Reports erstellt und organisiert werden.

Die Aufnahme kann auch per HDMIHDMI im Glossar erklärt Flag oder TimecodeTimecode im Glossar erklärt gestartet oder gestoppt werden. Ebenso wie diese Funktion ist der auf dem Gehäuse angebrachte einziehbare 1/4-20 Mount zur Befestigung des MixPre unter einer Kamera, speziell für die Zusammenarbeit mit Video-DSLRs gedacht. Mithilfe der neuen Auto (Background) Copy Funktion können Aufnahmen im Hintergrund laufend auf einen USB Stick gebackupt werden. Hier die drei Modelle im Feature-Vergleich. Der MixPre-10T bezieht seine Energie entweder mobil über 8x AA Batterien oder einen Sony L-Mount Akku oder per 4-Pin Hirose Stecker aus dem Netz. ist ab sofort vorbestellbar und soll ab Ende Oktober ausgeliefert werden zum Preis von rund 1.800 Dollar.



Außerdem hat Sound Devices die neue Firmware 1.20 für den MixPre-3/6 veröffentlicht, welche dem MixPre-6 die Fähigkeit schenkt, die 4 Kanäle zu koppeln und so Gain, Fader, Limiter, Low Cut Filter und Input Delay aller Kanäle synchron mittels des Drehreglers und Displays des ersten Kanals zu steuern. Der MixPre-3 erhält durch das Update die Möglichkeit, die Kanäle 1,2 und 3 mit einem Input Delay von 1-30 ms (in 1ms Schritten) zu versehen (der MixPre-6 hat diese Funktion bereits).


Link mehr Informationen bei www.sounddevices.com

    
[4 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Auf Achse    16:57 am 5.10.2017
Na wenn der 10er größer ist schadet es mMn nicht. Der 6er ist ur schnuckelig klein. Auf Achse
TonBild    16:48 am 5.10.2017
Na, nach http://www.newsshooter.com/2017/10/03/s ... -recorder/ https://www.sounddevices.com/news/sound ... pre-series ist der MixPre-10T doch schon wesentlich größer als der...weiterlesen
freezer    16:47 am 5.10.2017
Für ein Sounddevices Gerät ist vor allem der Preis richtig heiß :-)
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildMessevideo: High-End Cine Zoom: Angénieux Optimo 12 X: S35, U35, FF/VV … // IBC 2017 bildRED Digital Cinema MONSTRO 8K VV am Horizont


verwandte Newsmeldungen:
Videoschnitt:

Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2) 19.Juli 2018
Avid Media Composer 2018.7 mit neuer Live Timeline und 16K-Unterstützung 13.Juli 2018
Kollaborations-Software Frame.io mit neuen Foto/Grafik Review Tools 16.Juni 2018
Adobe Premiere Pro mit Quicksync-Unterstützung angetestet 1.Juni 2018
Insta360 mit neuen VR-Tools für Adobe Premiere und VR-Funkübertragungssystem 31.Mai 2018
Magix Video Pro X Update -- beschleunigter und mit neuen Schnittwerkzeugen 29.Mai 2018
Gnarbox 2.0 SSD: mobiles Backup und Editing in einer Box 16.Mai 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt

Sound:

Filmen mit dem Smartphone: Rode VideoMic Me-L - kabelloses Mikro für iPhone und Co. vorgestellt 22.Juni 2018
Die Highlights der Apple WWDC: iOS 12, Apple TV 4K mit Dolby Surround, macOS Mojave 5.Juni 2018
MY RØDE REEL 2018 Kurzfilmwettbewerb mit mehr als 1 Million Dollar an Preisen 8.Mai 2018
Messevideo: Drahtlose Audio Lösung für Smartphone: Sennheiser Memory Mike // NAB 2018 13.April 2018
RTW TM3-3G Smart: Touchmonitor fürs Audio-Monitoring // NAB 2018 25.März 2018
Google gibt Resonance Audio SDK für räumlichen Sound als Open Source frei 17.März 2018
Mit den Ohren Filme gucken -- eine Videolektion in Sound Design 8.Februar 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Sound


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Sound:
SLR Magic stellt neue kompakte "Micro-Prime" Cine-Objektive vor
Unterschied zwischen Sennheiser und Sony Lavalier-Klinkenstecker für Tascam DR-10CS
Satelity by Michal Sobierajski & Suwal
Encore CS6, nach erstellen Ton auf Blu Ray zu spät
Xbox One unterstützt HDR per Dolby Vision
Ton- und Bildsynchronisation
Soundtracks zur Untermalung von Filmen mit der PremiumBeat App finden
mehr Beiträge zum Thema Sound

Videoschnitt:
Probleme eine Sequenz aus Premiere CS6 in DaVinci zu übertragen
Best full-frame camera 2018: 10 advanced DSLRs and mirrorless cameras
Einzelframes mit Zeichentablett bemalen - wie macht man das am besten?
Die Philosophie des Editings - Typische Schritte des Filmschnitts
Verbessertes En- und Decoding: Updates für Adobe Premiere Pro (12.1.2) und After Effects (15.1.2)
Premiere CC2018 ->VOB Bearbeiten- dem Wahnsinn nahe!
Premiere Pro CC Fehler beim Importieren
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt


Archive

2018

Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































ClipKanalschraeg

Aktuelles Video:
Somersault Pike


update am 22.Juli 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*