Logo Logo
/// News

Sony Star Sphere: Nanosatellit mit Alpha-Kamera ermöglicht eigene Fotos und Videos vom Wetall aus

[13:54 So,8.Januar 2023 [e]  von ]    

Sony startet ein "Star Sphere" getauftes Projekt, bei dem erstmals Menschen auf der ganzen Welt die Möglichkeit bekommen sollen, tatsächlich selbst Fotos und sogar auch Videos von der Erde und anderen Himmelsobjekten zu schießen. Canon hat im Rahmen seiner Space-Sparte zwar bereits mehrere Micro-Satelliten für die Fotografie in der Umlaufbahn - vor zwei Jahren wurden die Satelliten-Fotos des Prototyps, welcher mit einer modifizierten 5D Mark III DSLR nebst einem 400mm Cassegrain-Teleskop ausgestattet ist, der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, allerdings konnte man unseres Wissen nicht wirklich auf den Satelliten oder die Kamera selbst zugreifen, sondern die Fotos waren bereits vorab erstellt.



Sony nutzt für Star Shpere einen eigenen Nanosatelliten mit einer seiner Vollformatkameras - welche es ist, hat Sony noch nicht verraten - mit einem 28-135mm f/4-Objektiv an Bord. Die Kamera soll von Usern in Echtzeit bedient werden können, um eigene Fotos aus einem selbstgewählten Blickwinkel aufzunehmen und dann herunterzuladen - ganz so als wäre man, zum Beispiel als Astronaut an Bord der Internationalen Raumstation, für diese Fotos selbst im All gewesen. Dies soll auch ein Gefühl für die ganz besondere, umfassende Perspektive auf unsere kleine Erdkugel aus dem Weltall aus evozieren, welche von vielen Astronauten als extrem beeindruckend und lebensverändernd erlebt wurde.

Sony-Nanosatellite-All
Sony Star Sphere Nanosatellit



Der nur 10 × 22.63 × 34.05 cm große Nanosatellit von Star Sphere wird die Erde in einer Umlaufbahn zwischen 500 und 600 Kilometern umkreisen und Menschen die Möglichkeit bieten, anhand der Live-Ansicht entlang seiner Flugbahn Fotos oder Videos in Echtzeit zu machen - es können auch die Kameraeinstellungen wie ISO, Blende und Verschlusszeit geändert werden. Ein speziell entwickelter Aufnahmesimulator zeigt Usern vorher, wo der Satellit sich gerade über der Erde befindet und auf welcher Umlaufbahn er sich bewegt. Um eine perfekte Aufnahme zu bekommen, können im Simulator der Blickwinkel der Kamera und die verschiedenen Kameraeinstellungen im Voraus ausprobiert und auch Kamerafahrten geplant und Aufnahmesitzungen reserviert werden. Es können nicht nur Aufnahmen von verschiedenen Orten auf der Erde bei Tag und bei Nacht gemacht werden, sondern auch Bilder von der Sonne, dem Mond und anderen Himmelskörpern.



Star Sphere bietet zwei unterschiedliche Dienste an - eine simple "geführte" Tour und einen Modus mit voller Kontrolle für den User. Das erste ist die sogenannte "Space Photography Tour", in deren Rahmen User empfohlene Satellitenumlaufbahnen samt spezieller Kamerapositionen in einem "Tour"-Format erleben und dann ihr eigenes exklusives Foto schießen können. Eine "Weltraumtour" im Simulator wird als Set zusammen mit Erklärungen zu den Highlights und dem Tourkonzept angeboten. Die grundlegenden Satellitenfunktionen, die für die Aufnahme notwendig sind, wie z. B. die Einstellung der Umlaufbahn und die Orientierung der Kamera, werden von den Präsentatoren getroffen.

Sony-Nanosatellite-Simulator
Sony Star Sphere Simulator



Im Rahmen der "Premium Photography/Videography Experience" können diese Einstellungen dagegen alle vollständig selbst gesteuert werden. Nutzer können eine von 16 möglichen, 90 Minuten dauernden Satellitenumlaufbahnen exklusiv buchen und 10 Minuten lang den Satelliten samt Kamera bedienen, d.h. sie können den Auslöser in Echtzeit drücken, um ein bestimmtes anvisiertes Motiv festzuhalten, aber auch grundlegende Satellitenfunktionen, die für die Aufnahmen erforderlich sind, wie z. B. die Einstellung der Umlaufbahn und die Kameraführung, selbst modifizieren.



Welche 10 Minuten innerhalb dieser 90 Minuten für die Aufnahmen genutzt werden, bleibt jedem User selbst überlassen. Nach diesem Aufnahmefenster können mehrere Fotos oder einige Sekunden Video heruntergeladen werden - standardmäßig vorgesehen sind 50 Fotos bzw. 30 Sekunden Video - die Anzahl der herunterladbaren Fotos oder die Videolänge kann aber gegen Aufpreis erweitert werden.

Sony-Nanosatellite-SPECS
Sony Star Sphere Nanosatellit



Die größte Frage ist allerdings noch offen, denn Sony hat noch nicht bekannt gegeben, wie viel die beiden Space Photography Dienste - die vorerst nur in den USA und Japan zur Verfügung stehen werden - kosten sollen. Starten soll das Ganze noch dieses Jahr - man kann sich bereits vorab registrieren.

Link mehr Informationen bei starsphere.sony.com

  
[24 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
steve_nox    19:26 am 10.1.2023
Is doch alles egal. Ist sowieso nur für Amis und Japaner. Schade eigentlich - hätte ich gerne mal ausprobiert.
Darth Schneider    07:17 am 10.1.2023
Das hab ich’s schon weiter oben geschrieben das das ohne Schub nicht klappen kann. Das war auch nicht die ursprüngliche Frage, sondern wie der Satellit die Erde und ebenfalls...weiterlesen
Jott    07:02 am 10.1.2023
Lies doch mal den Artikel. Darin siehst du auch den Satelliten und seinen Thruster, mit dem der Gute seine Umlaufbahn hält.
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeuer DJI RS3 Gimbal im Anflug? bildAsus: Neue 16" OLED Notebooks mit 3D ohne Brille und trotzdem voller 3.2K Auflösung


verwandte Newsmeldungen:
Video-DSLR:

Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ... 28.Januar 2023
Canon entwickelt 4K-Bildsensor mit 148 dB Dynamik (24 Blendenstufen) - aber nicht für Filmer 26.Januar 2023
Großer Zoombereich: Sony FE 20-70 mm F4 G Objektiv vorgestellt 19.Januar 2023
Viele hochkarätige Bewerbungen für den slashCAM Nikon Z 9 Lesertest 18.Januar 2023
Bessere Autofokus-Performance für Fujifilm X-H2S mit freiem Firmware Update Version 3.00 14.Januar 2023
Erste Panasonic S5 II und S5 IIX Cages von Zacuto und SmallRig vorgestellt 5.Januar 2023
Panasonic LUMIX S5II und S5IIX - endlich mit Phasen-Autofokus, außerdem: 6K, aktive Lüftung und ProRes 4.Januar 2023
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR

Camcorder:

DoP Caroline Champetier (ua. Holy Motors) bekommt die Berlinale Kamera 2023 31.Januar 2023
Power Junkie v2: Alles in Einem - Ladegerät, Powerbank und Kamera-Akku 31.Januar 2023
Viele hochkarätige Bewerbungen für den slashCAM Nikon Z 9 Lesertest 18.Januar 2023
Laowa Proteus 2X Super35-Anamorphoten angekündigt - 35mm, 45mm, 60mm and 85mm T2 18.Januar 2023
DZO Film komplettiert günstige Vollformat Cine-Zoom Serie Catta Ace mit 18-35mm T2.9 17.Januar 2023
Großes Firmwareupdate 1.7.0 beta für RED Komodo bringt GioScope, Gyro-Metadaten und mehr 28.Dezember 2022
Neue Firmware für RØDE Wireless GO II bringt Kamera-Presets, verschachtelte Aufnahmen und mehr 22.Dezember 2022
alle Newsmeldungen zum Thema Camcorder

Sony:

Sony Future Filmmaker Awards 2023: Hier sind die Trailer der Shortlist ... 28.Januar 2023
Großer Zoombereich: Sony FE 20-70 mm F4 G Objektiv vorgestellt 19.Januar 2023
Sony DWT-P30: Neuer professioneller Aufstecksender für DWX-Serie 15.Dezember 2022
Sony FR7 erhält als erste PTZ-Kamera Netflix Zertifizierung 6.Dezember 2022
Sony Mocopi: Günstiges Motioncapturing via Smartphone für ca. 360,- Dollar 5.Dezember 2022
Sony baut wieder Consumer Monitore: Inzone M3 mit 240 Hz und 99% sRGB 26.November 2022
Sony und Nikon Wintercashback 2022: Bis zu 400 Euro beim Kauf von Kameras und Objektiven sparen 12.November 2022
alle Newsmeldungen zum Thema Sony


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2023

Februar - Januar

2022
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 5.Februar 2023 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*