Logo
/// News

Shutterstock: Jahresabo für unbegrenzt viele lizenzfreie Soundtracks für 179 Euro

[13:31 Sa,25.Januar 2020 [e]  von ]    

Das Stockfootage und Soundtrack Portal Shutterstock (zu dem auch Premiumbeat gehört), hat ein neues jährliches Musikabo gestartet, welches Filmern oder Podcastern zum Preis von 179 Euro (rund 15 Euro pro Monat) quasi eine Flatrate für GEMA-freie und lizenzgebührenfreie Soundtracks bietet, um ihre Werke online mit passender Musik zu untermalen.

Die Lizenz für einen Soundtrack gilt ebenso für online Content wie YouTube-Clips oder andere selbst erstellte Social Media Inhalte wie Live-Präsentationen und Messestände sowie für Soundtracks für zum Beispiel Hochzeitsvideos oder Dokumentationen. Nicht abgedeckt wird eine Nutzung im Fernsehen, Radio, Apps oder in Filmen, hierzu wird eine teurere, erweiterte Lizenz benötigt.


shutterstock-tracks


Attraktiv ist das Angebot gerade für Filmer, die jeden Monat eine unterschiedliche musikalische Untermalung für mehrere Clips benötigen. Im Vergleich mit der ebenfalls von Shutterstock angebotenen Standardlizenz für 49 Euro kann sich das Abo schnell auszahlen.

Das Angebot von Shutterstock umfasst 12.000 lizenzfreie Soundtracks (4.000 davon sind auch GEMA-frei, einfach zu finden über einen entsprechenden Filter) aus ganz unterschiedlichen Genres und Musikrichtungen, filterbar unter anderem nach Stimmung, eingesetzten Instrumenten, BPM und Länge. Pro Tag können maximal 40 Musiktitel heruntergeladen werden. Jeder Titel kann in mehreren verschiedenen Projekten genutzt werden, er muss dazu allerdings jeweils neu lizenziert werden. Auch nach Beendigung des Abos sind die Musik-Lizenzen gültig ohne zeitliche Einschränkungen.

Link mehr Informationen bei www.shutterstock.com

  
[10 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Jott    15:03 am 26.1.2020
Weil es die GEMA-Konstruktion in dieser Form nur in Deutschland gibt und die Welt größer ist. Lizenzfrei/royalty-free heißt nie GEMA-frei. Deshalb haben die seriösen...weiterlesen
Framerate25    12:55 am 26.1.2020
Ja, in der freien und auch spontanen/situationsgebundenen Produktion, welche nicht im Auftrag der ÖR losgeht, ein Tanz auf Messers spitze. Leider kann man da auch nix machen....weiterlesen
pillepalle    12:42 am 26.1.2020
@ Framerate25 Genau. Wenn jemand zu einem späteren Zeitpunkt GEMA-Mitglied wird, müsste er die Titel die nicht von der GEMA vertreten werden sollen, vom GEMA-Katalog freistellen...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildAdobe Premiere Pro bekommt neue Multi-Projekt Workflows per neuem "Productions"-Panel bildÜber das preisgekrönte Editing von Parasite -- Live-Rohschnitt am Set, versteckte VFX-Schnitte... und FCP 7


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
20. Februar - 1. März / Berlin
Berlinale
22-27. Februar /
Berlinale Talents
11-18. März / Regensburg
Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
18-22. März / Hofheim
Naturfilmfestival im Taunus
alle Termine und Einreichfristen


update am 27.Februar 2020 - 18:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*