Logo Logo
/// News

Panasonic GH4 mit 4K, 200 Mbit/s, 4:2:2 10 Bit via HDMI und opt. 3G SDI-Out

[07:06 Fr,7.Februar 2014 [e]  von ]    

Mit der GH4 stellt Panasonic den ersten lauten 4K Kracher des Jahres vor. Die GH4 zeichnet sowohl „echtes“ 4K mit 4096x2160 Pixeln als auch QFHD mit 3840x2160 Pixeln auf. Zusätzlich bietet sie via HDMIHDMI im Glossar erklärt maximale 10 BitBit im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt in HD an und stellt mit der neuen Schnittstelleneinheit DMW-YAGH sogar vier parallele Full HD (4:2:2/10-Bit) SDI-Ausgänge zur Verfügung, mit denen dann 10 BitBit im Glossar erklärt 4K 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt via SDISDI im Glossar erklärt ermöglicht wird.


PanaGh4


Der Sensor der neuen Panasonic GH4 ist ein neuer Live-MOS-Sensor der wie der Vorgänger mit 16 MP (4.608 x 3.456 Pixel) arbeitet. Als Bildprocessingeinheit kommt eine Venus Quad-Core-CPU Engine zum Einsatz. Mit 50 ms wird der GH4 Live-MOS-Sensor doppelt so schnell ausgelesen wie jener der GH3. Diese schnelle Auslesung soll sich besonders beim Rolling ShutterShutter im Glossar erklärt Verhalten bemerkbar machen, das hierdurch signifikant reduziert worden sein soll.

Zwar bleibt Panasonic bei der GH4 beim exakt gleichen Gehäuse wie bei der GH3 (mit Ausnahme eines jetzt per zentralen Druckknopfes arretierbaren Programmwahlrades) doch unter der Haube hat sich eine ganze Menge getan. So arbeitet der OLED-Sucher nun mit 2.359.000 Bildpunkten, der klapp und drehbar gelagerte 7,5 cm Touchscreen verfügt über 1.036.000 Bildpunkte und auch der ohnehin schon recht schnelle Kontrastautofokus wurde via DFD-Technologie nochmals beschleunigt. Dies zeigt sich bei der Serienbildaufnahme, die mit kontinuiericher Schärfenachführung (AF-C) 7 B/s im Fotomodus schafft – im AF-S Betrieb sind es sogar 12 B/s (100 JPEGs, 40 RAW).

GH4_SDI


Doch die wirklich fundamentalen Neuerungen sind dem Videobereich vorbehalten und der kann sich durchaus sehen lassen. Da es gar nicht so einfach ist, durch die komplexen Abhängigkeiten von Auflösung, Datenraten, Bildfrequenz und Kompressionsmethode durchzusteigen haben wir hier mal eine Grafik zusammengestrickt, die die einzelnen Videoformate der GH4 ganz gut illustriert:

Panasonic GH4 Videoformate, Bild und Datenraten

ContainerAuflösungSystem Freq.BildrateDatenrateKompression
MOV / MP44096x216024.00Hz24p100 MbpsIPB
 3840x216059.94Hz29.97 / 23.98p  
  50.00Hz25p  
  24.00Hz24p  
MP4 59.94Hz29.97 / 23.98p  
  50.00Hz25p  
MOV / MP41920x108059.94Hz59.94p / 29.97p / 23.98p200 MbpsAll-Intra
  50.00Hz50p  
  24.00Hz24p  
  59.94Hz59.94p / 29.97p / 23.98p100 MbpsIPB
  50.00Hz50p  
  24.00Hz24p  
  59.94Hz59.94p / 29.97p / 23.98p50 Mbps 
  50.00Hz50p  
  24.00Hz24p 

Die interne Aufzeichnung auf SD Karte erfolgt durchgängig mit 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:0. Wer 10 BitBit im Glossar erklärt benötigt muss extern aufzeichnen und hat dafür entweder den HDMI-Out zur Verfügung, der maximale 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt 10 BitBit im Glossar erklärt HD ausgeben kann (dann allerdings ohne interne Aufzeichnung) bzw. 8 BitBit im Glossar erklärt 4:2:24:2:2 im Glossar erklärt extern via HDMIHDMI im Glossar erklärt bei paralleler (Backup-Aufzeichnung) auf SD Karte mit 4:2:04:2:0 im Glossar erklärt 8 BitBit im Glossar erklärt oder die neue, optionale SDI-Schnittstelleneinheit (4xSDI, TC, 2xXLR,)

SDI


Wie sich der Grafik ebenfalls entnehmen lässt, sind 100 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt bei IPB KompressionKompression im Glossar erklärt den 4K-Formaten vorbehalten, während HD bis zu 200 Mbit/sMbit/s im Glossar erklärt auch All-Intra enkodieren kann.

Übrigens wird das 4K Bild der Panasonic GH4 aus dem 16 MP Sensor direkt herausgecroppt, womit die für 4K notwendigen PixelPixel im Glossar erklärt nativ ausgelesen werden, was ebenfalls der Auflösung zu Gute kommen dürfte, da keine Pixelinterpolation stattfindet. Allerdings verlängert sich für 4K damit der Cropfaktor um ca. 17%.

Hier nun noch einige videoafine Funktionen der neuen Pansonic GH4:

Das Fehlen eines farbigen Fokus Peakings sowie keine Zebra-Anzeige waren zwei unserer Hauptkritikpunkte beim Test des GH3 Vorgängers gewesen. Schön zu sehen, dass Panasonic hier jetzt zugelegt hat und mit der GH4 ein farbiges PeakingPeaking im Glossar erklärt anbietet. Auch eine neue Schwarzwerteinstellung findet sich bei der GH4, die sich in 31 Stufen einstellen lässt. Ebenfalls gut für Filmaufnahmen zu gebrauchen dürfte eine neu hinzuschaltbare Mittenmarkierung (Kreuz) sein.

Die Luminanzwerte der Panasonic GH4 lassen sich dreifach einstellen: Von 0-255 (Fullrange), von 16-235 sowie von 16-255. Damit wird die Abdeckung unterschiedlicher Farbräume gewährleistet. Eine entsprechende optionale Schaltung kennen wir in diesem Kamerasegment bislang noch gar nicht.

Die Zeitlupenfunktion reicht jetzt bis 96 B/s was einer vierfachen Zeitlupe auf 24p gerechnet entspricht.

Gradationskurven finden sich ebenfalls bei der GH4 – wir vermuten ein ähnliches Feature wie bei anderen Lumix Kompaktkameras. Ob es bei der GH4 reicht, um auch eine Log GammaGamma im Glossar erklärt Funktion herauszukitzeln, bleibt abzuwarten. Dafür kommt die GH4 mit einer sog. Cinema GammaGamma im Glossar erklärt Einstellung, von der wir jedoch noch nicht recht wissen, wie sie arbeitet und ob sie für anschließende Farbkorrekturen Spielraum zur Verfügung stellt wie man es vom 8-Bit Log-Material der Canon EOS C100 her kennt.

Apropos Canon EOS C100: Panasonic spricht bei der GH4 von einer nochmals deutlichen Steigerung der von 4K herunterskalierten HD-Qualität. Dies sollte bei all dem uns umgebenden 4K-Hype nicht vergessen werden. Damit könnte die Panasonic GH4 zu einem ernsthaften Konkurrenten zur Canon EOS C100 werden, deren HD-Videoqualität bislang mit zum Besten der Klasse zählt. Also HD bitte nicht aus den Augen verlieren – hier könnte noch was ziemlich Feines auf uns warten …

Panasonic hat bislang weder Preise noch Verfügbarkeiten für die GH4 mitgeteilt. Unser Eindruck von einem ersten Hands-On von einem Vorserienmodell war, dass hier noch einiges an Finalisierungsarbeit auf die fleissigen Panasonic Ingenieure wartet. Wir können uns derzeit nicht eine Auslieferung vor April diesen Jahres vorstellen.

Den Preis erwarten wir näher an den 2.000 Euro als an den 1.000 Euro dran aber sowohl bei der Verfügbarkeit als auch bei den Preisspekulationen lassen wir uns gerne eines Besseren belehren ... (UPDATE: der Body der Panasonic GH4 soll 1.499,- Euro kosten -- zur Newsmeldung)

Link mehr Informationen bei www.panasonic.com

Panasonic DMC-GH4im Vergleich mit:

Listenpreis: 1500 €
Markteinführung: April 2014
Sensorgrößen-Klasse:
Micro Four Thirds
Mount: Micro Four Thirds

Platz 25 DSLR/DSLM Bestenliste
Canon EOS R5
Listenpreis: 4385 €
Sensorgrößen-Klasse: Kleinbild-Vollformat, FX
Panasonic DMC-G81
Listenpreis: 899 €
Micro Four Thirds



  
[220 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Angry_C    19:15 am 21.2.2014
Ich hatte neulich auf einer Messe die Gelegenheit, durch den Viewfinder zu schauen. Vom Hocker hat er mich mich nicht gerissen. Da kriegen Systemkameras inzwischen bessere EVF hin...weiterlesen
Noxxxus    18:55 am 21.2.2014
Ich meinte das Dritte Video von oben. Das steht auch in meinem Post. Hab den Ext. Viewfinder auch schon gefunden. http://www.toneart-shop.de/alphatron-el ... tAodHR4Akg Der ist...weiterlesen
flykasper    09:00 am 21.2.2014
Ich hatte irgendwo gelesen, dass es eine Audio-Video Lösung sei und dann zu schnell gepostet. Wie gesagt Anfänger. Was wäre denn der günstigste praktikable SDI/HDMI Umsetzer?...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNikon D4s im Anflug, 1080/60p?, 4K? bildWebM und Theora in Adobe Premiere Pro und After Effects


verwandte Newsmeldungen:
Video-DSLR:

Sony Alpha 7S III Firmware Update 2.0 bringt u.a. S-Cinetone 25.Februar 2021
Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Nikon Z6/Z7 II-Kameras - Neue Firmware, neues Movie Kit und Blackmagic RAW 18.Februar 2021
Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Neue Alpha-Kamera in der Sony Cinema Line kommt demnächst 17.Februar 2021
Sony FX6 Zubehör: Shape stellt umfangreiche Rig-Optionen für die Sony FX6 vor 16.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Video-DSLR

Resolve Studio 17.1 Public Beta 10 mit Intel H.265-10Bit 4:2:2 Hardwareunterstützung 26.Februar 2021
BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3 23.Februar 2021
Nikon entwickelt 1 Zoll 4K-Sensor mit 18 -22 Blendenstufen 21.Februar 2021
Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras 19.Februar 2021
Blackmagic ATEM Mini Extreme (ISO): Neue kompakte und billige 8-Kanal HDMI Live-Produktionsmischer 17.Februar 2021
Atomos NinjaV Update 10.61 bringt Zeitraffer und HDMI/SDI-Crosskonvertierung 14.Februar 2021
Neues Ninja V Pro Kit von Atomos erhältlich 11.Februar 2021
alle Newsmeldungen zum Thema Formate

Panasonic:

Panasonic stellt videooptimiertes Lumix S Telezoom 70-300mm, 4.5-5.6 MAKRO OIS vor 18.Februar 2021
Canon EOS C70 und Panasonic Lumix BGH1 sind ab sofort Netflix zertifiziert 18.Dezember 2020
Panasonic: Neue Firmware für Lumix S1H/S1R/S1 und S5 bringt besseren AF und RAW-Output für S5 25.November 2020
Günstiges Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 85mm F1.8 4.November 2020
Panasonic: Neue Firmware für LUMIX S - u.a. mit besserem AF und S5 RAW-Output 4.November 2020
DC-BGH1 - Bringt Panasonic eine MFT Broadcast-Cine-Cam? 2.Oktober 2020
Panasonic: Neues kostenloses Tool macht Lumix Kameras zu Webcams 1.Oktober 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Panasonic


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 28.Februar 2021 - 14:00
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*