Logo
/// News

PCIe 6.0 bringt 128 GB/s Transfergeschwindigkeit für x16 Slot

[10:28 Do,17.Oktober 2019 [e]  von ]    

Nachdem grade erste PCIe 4.0 Mainboards erhältlich sind und der PCIe 5.0 Standard im Mai diesen Jahres verabschiedet wurde, wird bei der PCI-Sig schon an der nächsten Version gearbeitet, die jetzt die Revision 0.3 erreicht hat und in zwei Jahren (2021) fertig sein soll.

Nach der beinahe 10 Jahre währenden Herrschaft von PCIe 3.0 will die PCI-Sig jetzt ein zugigeres Entwicklungstempo vorlegen: schon ab dem neuen PCIe 5.0 Standard soll die Regel gelten, daß ungefähr alle 3 Jahre eine Verdoppelung der PCIe-Bandbreite angestrebt wird. Sie wird bei PCIe 6.0 dann 128 GB/sGB/s im Glossar erklärt in eine Richtung bzw. 256 GB/sGB/s im Glossar erklärt in zwei Richtungen pro x16 Slot betragen, d.h. 8 GB/sGB/s im Glossar erklärt pro Lane. Zum Vergleich: das noch vorherrschende PCIe 3.0 schafft maximal 1 GB/sGB/s im Glossar erklärt pro Lane (16 GB/sGB/s im Glossar erklärt für x16), das jetzt allmählich kommende PCIe 4.0 maximal 2 GB/sGB/s im Glossar erklärt (bzw. 32 GB/sGB/s im Glossar erklärt für einen x16 Slot mit 16 Lanes), das noch ziemlich zukünftige PCIe 5.0 4 GB/sGB/s im Glossar erklärt pro Lane (x16: 64 GB/s).


PCIe6_0
PCIe Geschwindigkeiten im Vergleich


PCIe 6.0 wird rückwärtskompatibel mit den Vorversionen sein und nutzt PAM-4 (Pulse Amplitude Modulation mit 4 Stufen) Kodierung sowie Low-Latency Forward Error Correction (FEC) mit zusätzlichen Mechanismen zur Verbesserung der Bandbreiteneffizienz.

Der PCIe Bus ist das Rückgrat des Datenflusses eines PCs, über ihn kommuniziert die CPU unter anderem mit der Grafikkarte, Massenspeichern wie SSDs und Festplatten sowie weiteren daran angeschlossenen Karten (wie z.B. Capturekarten). Die größere Geschwindigkeit pro Lane erlaubt schnellere Transfers über den PCIe Bus bzw. wegen der höheren BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt die Nutzung von weniger Lanes für eine Aufgabe. So erreichen zum Beispiel jetzt neue Top M.2 PCIe 4.0 SSDs Spitzentransferraten von 5 GB/s.

Zwar zielen die neuen PCIe Versionen vor allem auf den sehr bandbreitenhungrigen Servermarkt, aber auch für die Videobearbeitung (grade von höherauflösenden Formaten wie 6K, 8K sowie RAW) ist eine hohe BandbreiteBandbreite im Glossar erklärt immer eine gute Nachricht, da so mögliche Flaschenhälse bei der Arbeit vermieden werden können - sei es beim Datentransfer von und zu einer NVMe SSD oder beim Einsatz von (mehreren) GPUs zur Berechnung von Effekten. Das M.2 SSD-Format stößt heutzutage schon oft an die Höchstgrenze seiner Übertragungsgeschwindigkeit, da NVMe M.2 SSDs nur mittels vier PCIe-Lanes an das System angebunden sind.

Bis erste Produkte mit PCIe 6.0 auf dem Markt sind wird es allerdings noch lange dauern, ist doch eben erst der Anfang für PCIe 4.0 seitens AMD gemacht - PCIe 5.0 wird frühestens 2021 erscheinen, PCIe 6.0 kommt dementsprechend erst 2-3 Jahre später.

Link mehr Informationen bei pcisig.com

  
[noch keine Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildInteressantes Konzept für HDR-Sensor aus Deutschland - Self-Reset Pixel Cells bildOlympus OM-D E-M5 Mark III MFT-Kamera -- jetzt mit Cinema4K-Video


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2019

November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
15. November / Ebersberg
Videonale 2019, Kurzfilmabend in Ebersberg, Bayern
21-24. November / Hannover
up-and-coming
22-23. November / Hamm
Hammer Kurzfilmnächte
27. November / München
Camgaroo Award 2019
alle Termine und Einreichfristen


update am 11.November 2019 - 15:02
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*