Logo Logo
/// News

Neue Runde Apple vs Adobe Flash: Offener Brief von Steve Jobs an Adobe

[08:56 Fr,30.April 2010 [e]  von ]    

bildDer Disput zwischen Adobe und Apple mit Hinblick auf den Ausschluß von Adobes Flash von Apples mobilen Geräten (iPad, iPhone und iPod) geht mit einem offenen Brief von Apple Chef Steve Jobs an Adobe in die nächste Runde. Steve Jobs gibt hier 6 Gründe an, weshalb Apple weder Flash auf seinen Mobilgeräten noch Flash als Crossplatform Entwicklungstool für selbige zulässt. Hier die 6 Punkte kurz in unserer eigenen Übersetzung:

- Adobes Flash sei proprietär und werde einzig durch Adobe kontrolliert. Es handle sich um ein geschlossenes System. Zwar habe Apple auch viele proprietäre Produkte, in Sachen Webstandards setze man bei Aople jedoch auf offene Standards wie HTML5, CSS und JavaScript. Mit dem WebKit habe Apple eine open-source HTML5 Render Engine geschaffen, die als Basis für viele andere mobilen Browser diene (Googles Android, Palm, Nokia, RIM).



- Adobe habe mehrfach gesagt, dass Apples Mobilgeräte nicht das gesamte Internet nutzen könnten, weil 75% aller Videos im Web im Flash sei. Adobe verschweige jedoch dabei, dass all diese Videos auch in einem moderneren FormatFormat im Glossar erklärt zur Verfügung stünden: H.264, welches von Apples Moblgeräten wiedergegeben werden könne. YouTube Videos mit einem geschätzten Anteil von 40% alles Webvideos könnte problemlos auf Apples Mobilgeräten betrachtet werden. Hinzu kämen viele andere Sites wie Vimeo, Netflix etc.

- In Sachen Stabilität, Sicherheit und Performanz schneide Adobes Flash nicht gut auf mobilen Geräten ab. Jobs verweist auf Symantecs, das Flash in 2009 einen der schlechtesten Sicherheitsreports ausgestellt habe. Man habe Adobe häufig gebeten eine Flash-Version auf mobilen Geräten zu demonstrieren, die gute Performanz zeige - jedoch ohne Erfolg, so Steve Jobs.

- Viele Videoinhalte in Flash müssten mit Software Dekodern dekodiert werden und führten damit zu stark reduzierter Batteriedauer (über 50%).

- Flash sei als Technologie für Desktop Rechner entworfen worden - nicht für Touch Screen Geräte. Maus Rollovers funktioniere nicht bei Touch Screen Geräten.

- letztlich führe Adobes Wunsch mit Flash erstellte Mobile Apps auf Apples Geräten zuzulassen zu Apps von minderer Qualität, weil die Erfahrung zeige, dass Cross Plattform Entwicklungs Tools wie Flash nicht alle Funktionen von Apples Mobil Geräten unterstützen könnten. Es liege in der Natur von Cross Plattform Tools einen kleinsten gemeinsamen Nenner an Funktionen zu unterstützen.

Steve Jobs offener Brief an Adobe schließt mit der Zusammenfassung, dass sich die mobile Ära um Niedrig-Energie-Geräte, offene Webstandards und Touchinterfaces drehe und Adobes Flash in all diesen Punkten durchfalle. Steve Jobs empfehle Adobe sich mehr auf das Entwickeln von HTML5 Tools zu konzentrieren, als auf das Kritisieren von Apple.

Soweit unsere kurz zusammengefasste Übersetzung von Steve Jobs offener Brief an Adobe.

Eine kleine Anmerkung in Sachen proprietäre Systeme von unserer Seite. Hier macht es unserer Meinung nach Sinn, die Geschäftsmodelle von Apple und Adobe im Hinterkopf zu behalten. Apples Hauptumsatz wird durch Hardware generiert, Adobe Hauptumsatz durch Software. Es fällt einem Hardware-Hersteller entsprechend leichter auf offene Webstandards zu pochen als einem Softwarehersteller. Anders sähe die Sache aus, würde man beispielsweise auf offene Hardware beim Hardwarehersteller pochen ...

Wie dem auch sei - wir schlagen uns weder auf die eine noch auf die andere Seite, sondern halten Euch über den Disput auf dem Laufenden, bei dem wir uns sicher sind, dass eine Erwiderung Adobes nicht lange auf sich wird warten lassen - mehr dann demnächst hier ...

Link mehr Informationen bei www.apple.com

  
[16 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Mantas    19:56 am 30.4.2010
für die geblendeten http://www.fakesteve.net/2010/04/we-are-removing-flash-support-from-os-x.html#links
boessu    18:28 am 30.4.2010
Hallo Rob Du schreibst in Deinem Artikel, dass Apple vor allem an der Hardware verdient und deshalb so gegen Flash schiesst. Das war früher so. Heute würde ich das bezweifeln...weiterlesen
deti    15:33 am 30.4.2010
Hier kommt die Antwort von Adobes CEO: http://online.wsj.com/video/adobe-and-a ... 04E49.html Adobe schlägt zurück Adobe-Chef Shantanu Narayen reagiert in einem Interview...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildDie AMD Phenom II X6 Komplettsysteme kommen bildBlenders coole Oberfläche


verwandte Newsmeldungen:
Player:

Aufschlussreiches Golem-Interview zu 20 Jahren VLC-Player 6.März 2021
AJA Ki Pro Ultra 12G: 12G 4K-UltraHD ProRes Multikanal Recorder und Player 1.Juni 2020
Messevideo: AJA Ki Pro GO - Multi-Channel H.264 USB Recorder-Player // NAB 2019 23.April 2019
Kostenloser VLC Mediaplayer erreicht 3 Milliarden Downloads und wird bald AirPlay unterstützen // CES 2019 12.Januar 2019
Very Slow Movie Player: Filme abspielen mit 24 Bildern pro Stunde 1.Januar 2019
Assimilate Scratch Play Pro: universeller Player für Kameraformate, HDR und VR 27.Juli 2018
VLC Player 3.0 ist da: 8K, HDR, 360°, HQX und Cineform 11.Februar 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Player

Apple:

Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon? 11.April 2021
Resolve Studio 17.1 ist final: Support für Apple M1 und H.265 Hardware En- und Dekodierung 10.März 2021
Apple stellt den iMac Pro ein 8.März 2021
CamTrackAR - 3D Tracker als iPhone App 13.Februar 2021
Intel relativiert Apples M1 Benchmarks 10.Februar 2021
Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs 22.Januar 2021
FiLMiC Pro 6.13 ermöglicht 10-Bit SDR Video Aufnahme mit iPhone 12 29.Dezember 2020
alle Newsmeldungen zum Thema Apple


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2021

April - März - Februar - Januar

2020
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 16.April 2021 - 15:45
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*