Logo
/// News

Made in Isolation: Video bringt Chor zusammen - mit 21 Smartphones

[10:06 Mi,8.April 2020 [e]  von ]    

Wie man trotz der Corona-Maßnahmen zusammen kreativ sein kann, zeigen zur Zeit viele Videos im Netz. Zwar mögen derzeit alle geplanten Filmdrehs auf Eis liegen, dennoch gibt es einen enormen Bedarf an Bewegtbild, unter anderem auch weil zumindest übergangsweise der virtuelle Raum im Internet die einzig zulässige Bühne darstellt. Alle Events wie Konzerte, Theater uä. sind inklusive der Proben abgesagt bzw. verschoben, doch Musiker treten beispielsweise per Live-Stream in ihren eigenen Wohnungen auf, und sogar Chöre singen aus der Ferne zusammen, wie der RIAS Kammerchor:





Für das Video (erstellt von einem unserer Forumsmitglieder) hat keiner der Beteiligten seine Wohnung verlassen, sondern es wurde realisiert mit 21 Smartphones und einer Filmkamera für die Zwischenstücke. Selbst der Gesang wurde für ein möglichst simples, technisches Setup direkt über das Handy-Mikro aufgenommen.

Für die Chormitglieder war es eine ungewohnte Situation, sich nicht gegenseitig zu hören -- statt dessen hörten sie über Kopfhörer ihren Dirigenten (aus seiner Quarantäne in England) auf dem Klavier spielen und Timing-Angaben machen. Auch das Editing und vor allem das Synchronisieren der 21 Tonspuren war durchaus anspruchsvoll; um letzteres zu erleichtern wurde eine von den Chormitgliedern laut mitzusprechende Synchronisationssequenz ins Skript eingebaut. Nicht besonders hilfreich dagegen waren natürlich die variablen Frameraten der Smartphones beim Filmen...

Ein gelungenes Beispiel, wie man mit einer Idee und entsprechendem Know-how unter den aktuellen, erheblichen Einschränkungen selbst mit einfachen technischen Mitteln etwas auf die Beine stellen kann -- mehr davon!

rias_kammerchor



  
[20 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
Reinhold888    15:06 am 13.4.2020
Gefällt mir sehr gut. Mit welchem (Schnitt-) Programm hast du das Gesamtvideo erstellt? Hast du den Ton in einem eigenen Programm bearbeitet?
tehaix    13:50 am 10.4.2020
Ja, lediglich einer der Sänger hat zusätzlich ein externes Mikrofon genutzt. Ansonsten exklusiv Handymikrofone, und das auch noch mit automatischer Aussteuerung. Beim Sopran...weiterlesen
rideck    10:56 am 10.4.2020
Sehr schöne Idee, aber sind das echt stinknormale interne Handymikrofone? Respekt dafür klingt es echt gut. Einzig ein paar unterschiedlichere Zwischenbilder hätte ich mir...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildNeues Quibi Streaming-Portal für kurze und vertikale Clips hat Startschwierigkeiten bildDrahtlos-Mikros werden anmeldefrei im Frequenzband 470-694 MHz


verwandte Newsmeldungen:


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zur News:

Archive

2020

Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2019
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000






































update am 2.Juni 2020 - 11:48
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*