Logo
/// News

Adobe Premiere Pro mit Quicksync-Unterstützung angetestet

[12:52 Fr,1.Juni 2018 [e]  von ]    

In unserer aktuellen 4K-Hardware Ratgeber Reihe kamen wir ja vor kurzem erst auf Quicksync zu sprechen. Nach vielen Jahren hat nun auch die große Version von Adobes Premiere die Export-Unterstützung für Intels Hardware-Beschleunigung erhalten. Allerdings nur mit Core-Chips der sechsten (Skylake), der siebten (Kaby Lake) oder der achten (Coffee Lake & Kaby Lake Refresh) Generation. Unter Windows 10 wird dazu nur der H.264-Export beschleunigt, unter MacOS 10.13 zusätzlich H.265 alias HEVC.

Premiere_Pro_CC





Marc Sauter von Golem hat sich die Implementation näher angesehen. Wie auch bei anderen Schnittprogrammen obligatorisch müssen für die Nutzung die richtigen Treiber auf korrekte BIOS Einstellungen treffen. Dazu wollen die Export-Spezifikationen unter Premiere korrekt eingehalten werden. Was auch schon den größten Pferdefuß aufzeigt: Zweipass-Codierung (VBR2) wird ebensowenig unterstützt wie eine konstante Bitrate (CBR).

Die erzielte Beschleunigung gegenüber schnellen CPUs war bei FullHDFullHD im Glossar erklärt fast vernachlässigbar und erst ab 4K relevant. Dabei lag der Geschwindigkeitsvorteil im besten Fall bei maximal 25 Prozent. Damit bestätigt sich ein weiteres mal, dass Quicksync vor allem für Laptop-Nutzer interessant ist.

In unseren Augen ist jedoch der Quicksync-Einsatz als schneller Decodierer für eine ruckelfreie Timeline-Wiedergabe viel relevanter, jedoch ist dies deutlich aufwändiger zu testen. Zudem scheint Premiere bei der Wiedergabe nicht auf Quicksync zu setzen.

Link mehr Informationen bei www.golem.de

    
[12 Leserkommentare] [Kommentar schreiben]   Letzte Kommentare:
dienstag_01    16:39 am 1.6.2018
;)
motiongroup    16:22 am 1.6.2018
Für mich und die meisten anderen auch wie es scheint nur für dich eben nicht... die Welt wird sich trotz dieser untragbaren Sitiuation vermutlich unbeeindruckt weiterdrehen;) als...weiterlesen
dienstag_01    16:15 am 1.6.2018
Für dich ist es also normal, dass die verwendetet Technologie nicht benannt wird. Ok. Sicher ist es für dich auch normal, dass in der Liste der Systemvoraussetzungen kein...weiterlesen
[ Alle Kommentare ganz lesen]

  Vorige News lesen Nächste News lesen 
bildPanasonic EVA1 Firmware Update 2.5: Neue Rauschunterdrückung, kompatible Objektive u.a. bildXiaomi MI8: 4K 60p iPhone X Clone inkl. Gesichtserkennung im Anflug


verwandte Newsmeldungen:
Adobe Premiere Pro:

10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW 12.November 2018
Anwender-Konzeptstudie Color Grading: Virtueller Prototyp für Adobe Lumetri CC 5.November 2018
Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich 15.Oktober 2018
Adobe Creative Cloud wird Metal-fähig am Mac, verlernt Nvidia Fermi 13.Oktober 2018
Adobe Premiere Elements 2019 für den Hobby-Videoschnitt erschienen 7.Oktober 2018
Messevideo: AJA Kona 5 mit 12G-SDI und HDMI 2.0 für Avid MC, FCPX, Premiere Pro CC u.a. // IBC 2018 5.Oktober 2018
Messevideo: Premiere Pro CC 2018 - neue Curve-Tools, Performance-Gewinn, Hall-Removal uvm. // IBC 2018 24.September 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Adobe Premiere Pro

Videoschnitt:

Apple: Großes Final Cut Pro X 10.4.4 Update mit Farbvergleichstool, Dritthersteller Integration uvm. 16.November 2018
10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW 12.November 2018
Large Frame Loop Aufnahmen mit Panasonic EVA1 simuliert 11.November 2018
Anwender-Konzeptstudie Color Grading: Virtueller Prototyp für Adobe Lumetri CC 5.November 2018
GPU-Mainstream bleibt bis auf weiteres fast unverändert 22.Oktober 2018
Adobe Premiere Rush CC -- neue App für den mobilen Videoschnitt erhältlich 15.Oktober 2018
Mocha Pro 2019 -- GPU-beschleunigtes Tracking mit neuen Spline Tools 8.Oktober 2018
alle Newsmeldungen zum Thema Videoschnitt


[nach oben]

















passende Forenbeiträge zum Thema
Videoschnitt:
Kein Neigen in Active Track?
Ausführliche Infos zum Final Cut Pro 10.4.4 Update…
Das neue fcpx und die anderen Tools sind online
m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere
ARRI: SUP 4.0 für Alexa LF mit neuen Anamorphic De-Squeeze Faktoren, LBUS-Unterstützung u.a.
Farbkorrektur, Color Management und der Vorteil des linearen Arbeitsfarbraums
10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW
mehr Beiträge zum Thema Videoschnitt

Adobe Premiere Pro:
DVD brennen - Encore CS6 ist nicht in der Cloud?!
m2 SSD als Boot-Platte oder als Cache für Premiere
10 wenig beachtete Neuigkeiten in Premiere Pro CC 2019 und ein Hinweis auf ProRes RAW
Untertitel in Premiere Pro: Wo ist die Vielfalt der Textgestaltung hin???
Verschachtelungen nach Premiere CC 2019 Update
Anwender-Konzeptstudie Color Grading: Virtueller Prototyp für Adobe Lumetri CC
Premiere Pro CC 2019 - Wie Audiovorgabe erstellen?
mehr Beiträge zum Thema Adobe Premiere Pro


Archive

2018

November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2017
Dezember - November - Oktober - September - August - Juli - Juni - Mai - April - März - Februar - Januar

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000




































Specialsschraeg
1. Oktober - 31. Dezember / Berlin
Video-Wettbewerb
8. Dezember / Bünde
Bünder Kurzfilmfestival 2018
12-16. Dezember / Villach
K3 Film Festival
13-24. März 2019/ Regensburg
25. Internationale Kurzfilmwoche Regensburg
alle Termine und Einreichfristen


update am 18.November 2018 - 15:00
slashCAM
ist ein Projekt der channelunit GmbH
*Datenschutzhinweis*